Schattenblick →INFOPOOL →SPORT → FAKTEN

FÖRDERUNG/094: Hamburger Talenttrainer als Lotse für den Leistungsnachwuchs (DOSB)


DOSB-Presse Nr. 28-29 / 7. Juli 2008
Der Artikel- und Informationsdienst des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)

Hamburger Talenttrainer als Lotse für den Leistungsnachwuchs


Der Hamburger Sportbund (HSB) geht im Bereich des Nachwuchsleistungssports neue Wege. Das HSB-Präsidium beschloss die Einstellung eines Talenttrainers. Mit diesem hamburgweit einmaligen Konzept strukturiert der HSB einen durchgängigen Weg für junge Talente von der Schule über die Vereine in die Leistungskader der Fachverbände. "Wir schließen damit Lücken in der Sichtung und Entwicklung von Nachwuchstalenten", sagt HSB-Vizepräsident für Leistungssportentwicklung Rolf Reincke. Nachwuchsportlerinnen und Nachwuchssportler können bereits einmal im Jahr an Talentsichtungsmaßnahmen in Schulen oder Vereinen teilnehmen. Der Talenttrainer des HSB wird dafür sorgen, dass begabte Jugendliche von hier in einen Verein in Wohnortnähe mit passendem Trainingsangebot geleitet werden. Alle Talente erhalten so ein Angebot für ihre Entwicklung in einer professionellen Trainingsumgebung.


*


Quelle:
DOSB-Presse Nr. 28-29 / 7. Juli 2008, S. 23
Der Artikel- und Informationsdienst des
Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)
Herausgeber: Deutscher Olympischer Sportbund
Otto-Fleck-Schneise 12, 60528 Frankfurt/M.
Tel. 069/67 00-255
E-Mail: presse@dosb.de
Internet: www.dosb.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 22. Juli 2008