Schattenblick →INFOPOOL →SPORT → FAKTEN

FÖRDERUNG/086: Sportförderung in Ländern der Dritten Welt 2008 (DOSB)


DOSB Presse - Der Artikel- und Informationsdienst
des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)

Sportförderung in Ländern der Dritten Welt in 2008


(DOSB PRESSE) Auch im Jahr 2008 wir das Auswärtige Amt aus Mitteln der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik wiederum die Sportförderung in Ländern der Dritten Welt, China sowie Mittel- und Osteuropa mit finanzieren. Gefördert wird in erster Linie die Entsendung deutscher Trainer zur Ausbildung von Multiplikatoren in den Partnerländern. Die Projektdauer kann sich auf zwei Wochen, aber auch auf bis zu vier Jahre belaufen. Traditionell werden auch wieder sportliche Begegnungsmaßnahmen der deutschen Spitzenverbände mit der VR China unterstützt.

Darüber hinaus können ausländische Trainer zu den Lehrgängen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes nach Mainz bzw. des Deutschen Fußball-Bundes nach Hennef, aber auch an die Universität Leipzig eingeladen werden. Antragsberechtigt sind die deutschen Spitzenverbände sowie deren ausländische Partnerorganisationen, inklusive deren NOKs und Sportdachorganisationen.

Die Anträge sollten mit einem detaillierten Kostenplan
sowie einer ausführlichen Projektbeschreibung bis
spätestens zum 15. Oktober 2007 an den Deutschen
Olympischen Sportbund, z.Hd. Katrin Merkel, Resort
Internationale Zusammenarbeit, Otto-Fleck-Schneise 12,
60528 Frankfurt/Main, Tel.:069-6700 224,
Fax:069-6700 1224, E-Mail: merkel@dosb.de, erfolgen.


*


Quelle:
DOSB-Presse Nr. 39 vom 25. September 2007, S. 13
Der Artikel- und Informationsdienst des
Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)
Herausgeber: Deutscher Olympischer Sportbund
Otto-Fleck-Schneise 12, 60528 Frankfurt/M.
Tel. 069/67 00-255
E-Mail: presse@dosb.de
Internet: www.dosb.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 9. Oktober 2007