Schattenblick →INFOPOOL →SPORT → FAKTEN

BUCHTIP/323: Die Quelle der deutschen Box-Stars (DOSB)


DOSB-Presse Nr. 1-3 / 14. Januar 2014
Der Artikel- und Informationsdienst des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)

Die Quelle der deutschen Box-Stars



Auf Wunsch vieler Sportreporter hat Paul Forschbach in seinem vierten Buch die Leser mitgenommen auf eine Zeitreise durch 70 Jahre Geschichte des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV), mal mit einem Lächeln, mal nachdenklich, aber immer interessant.

Paul Forschbach ist DBV-Ehrenpräsident und kam 1943 erstmals mit dem Sport in Berührung, der ihn nie wieder loslassen sollte. Der gebürtige Kölner war nicht nur aktiver Boxer, Trainer und Vereinsvorstand, sondern auch internationaler Kampfrichter und Pressesprecher auf Landes- und Bundesebene. 1990 wurde er Sportwart des Deutschen Amateurbox-Verbandes, den Verband, den er später als Präsident führte und durch den Kongress 2001 in den Deutschen Boxsport-Verband umbenennen ließ. Der 83-jährige ist seit 1979 Mitglied des DBV-Vorstandes.

In seinem Buch berichtet er, wie der deutsche Boxsport seinen Weg zur Weltspitze nahm und welche der DBV-Faustkämpfer Stars im Profisport wurden. Der Leser lernt nicht nur die Glanzzeiten der Szene kennen, sondern erfährt auch über deren Schattenseiten. Das Buch ist ein Ehren-Erweis an die in Vergessenheit geratenen DBV-Athleten mit ihren herausragenden Erfolgen bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften.


Ehrbach, Paul:
Die Quelle der deutschen Box-Stars
200 Seiten mit 250 Bildern, 19.90 Euro inkl. Verpackung und Versand.
Das Buch ist nur bei der Geschäftsstelle des DBV erhältlich.

*

Quelle:
DOSB-Presse Nr. 1-3 / 14. Januar 2014, S. 52
Der Artikel- und Informationsdienst des
Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)
Herausgeber: Deutscher Olympischer Sportbund
Otto-Fleck-Schneise 12, 60528 Frankfurt/M.
Telefon: 069/67 00-255
E-Mail: presse@dosb.de
Internet: www.dosb.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 1. Februar 2014