Schattenblick →INFOPOOL →SPORT → FAKTEN

BUCHTIP/274: So werden wir Weltmeister - Die Physik des Fußballspiels (idw)


Technische Universität Dortmund - 22.03.2010

So werden wir Weltmeister - Die Physik des Fußballspiels


Zur WM 2006 präsentierte der Dortmunder Physik-Professor Metin Tolan der staunenden Fußballwelt zum ersten Mal seine Weltmeisterformel und zeigte, was Fußball sonst noch mit Physik - oder besser Physik mit Fußball zu tun hat. Seither hat er in hunderten Vorträgen tausenden Zuhörerinnen und Zuhörern erklären können, ob wirklich der verliert, der 1:0 führt, dass der Magnus-Effekt hinter dem Geheimnis der Bananenflanke steckt und ob der Torwart wirklich Angst vor dem Elfmeter haben muss. Pünktlich vor der WM in Südafrika werden diese und weitere Fragestellungen jetzt im neuen Buch von Tolan "So werden wir Weltmeister - Die Physik des Fußballspiels" unterhaltsam behandelt.

Am 20. März präsentierte der Physikprofessor das Buch im Rahmen der öffentlichen Veranstaltungsreihe "Zwischen Brötchen und Borussia" im Audimax der TU Dortmund. Unterstützt wurde er dabei von einem prominenten Kollegen: Prof. Michael Steinbrecher, Professor für Fernseh- und Videojournalismus an der TU Dortmund. "So ist Fußball. Manchmal gewinnt der Bessere." Was Lukas Podolski nach der WM-Niederlage 2006 gegen Italien zerknirscht bekannte, kann der Dortmunder Physik-Professor Metin Tolan beweisen: Fußball ist der ungerechteste Sport der Welt. Würden sich auf dem grünen Rasen nämlich je 11 Physiker begegnen, wäre Schluss mit falschen Abseitsentscheidungen, Bananenflanken ins Aus und schlecht positionierter Abwehr. Denn die Physik kann, was Netzer und Co. nur versuchen: Fußball erklären. Wer hätte gedacht, dass im Elfmeterschießen die Reihenfolge der Schützen entscheidend ist? Und wer wagt vom Wembley-Tor 1966 zu behaupten: "Der könnte drin gewesen sein"? Metin Tolan wagt es! Und lüftet zum WM-Jahr 2010 absolut unbestechlich alle Geheimnisse rund ums runde Leder.

Metin Tolan, 1965 in Oldenburg geboren, manchmal BVB-, bisweilen VfB-, aber immer Fußball-Fan, ist Professor für Experimentelle Physik und Prorektor Forschung an der Technischen Universität Dortmund. Seit Jahren macht er sich einen Namen als Deutschlands verwegenster Physik-Erklärer. Sein Buch "Geschüttelt, nicht gerührt" über die Physik in James-Bond-Filmen wurde zum Überraschungsbestseller. Wie schon bei diesem Buch fließen auch die Honorar-Erlöse von "So werden wir Weltmeister" in die Kassen des Alumni-Vereins Physik der TU Dortmund "PEP ET AL.e.V.". Dieser finanziert dadurch nicht nur die intensive Koopeartion des Fachbereichs mit den Absolventen sondern unterstützt die aktiven Studierenden z.B. in Form von Stipendien.


Metin Tolan
So werden wir Weltmeister
Die Physik des Fußballspiels.
Erschienen: März 2010
368 Seiten, Gebunden
Euro 16,95 [D], Euro 17,50 [A], sFr 29,90 - ISBN: 9783492053556

Kontaktdaten zum Absender der Pressemitteilung unter:
http://idw-online.de/pages/de/institution12


*


Quelle:
Informationsdienst Wissenschaft e. V. - idw - Pressemitteilung
Technische Universität Dortmund, Ole Lünnemann, 22.03.2010
WWW: http://idw-online.de
E-Mail: service@idw-online.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 24. März 2010