Schattenblick →INFOPOOL →SPORT → FAKTEN

BUCHTIP/241: "Vom Hemd zum Helden. Ein Fitnessjahr mit den Profis" (DOSB)


DOSB-Presse Nr. 13 / 24. März 2009
Der Artikel- und Informationsdienst des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)

Vom Hemd zum Helden

Von Prof. Dr. Detlef Kuhlmann


Sportredakteure von Tageszeitungen schreiben immer mal wieder eigene Bücher ... allerdings kaum über ihre eigene Sportkarrieren. Genau das macht Michael Horeni, im Hauptberuf Sportredakteur bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) und dort seit fast zehn Jahren zuständig für die Berichterstattung der Fußball-Nationalmannschaft. Dieser Michael Horeni, inzwischen Anfang 40, hatte früher zwar mal selbst mittelmäßig Fußball gespielt, sich von Berufs wegen aber zunehmend darauf konzentriert, über Sport zu schreiben, anstatt selbst Sport zu treiben: "Willkommen im Club der schlaffen Säcke!" (S. 15). Diese Einladung richtet er demzufolge an sich selbst, weil er sich zum ersten Mal eingestehen muss, dass in seinem Körper ein Mensch wohnt, der er nicht mehr sein will. Damit ist der Rollenwechsel jenes Michael Horeni: "Vom Hemd zum Helden" eingeleitet. Der Rest ist schnell erzählt: Michael Horeni beschließt - man könnte auch sagen: er genießt das Privileg - sich von den Fitnesstrainern Oliver Schmidtlein und Shad Forsythe der deutschen Fußball-Nationalmannschaft coachen und mit deren Hilfe fit machen zu lassen. Daraus ist dann "Ein Fitnessjahr mit den Profis" (Untertitel) ganz nah an der Nationalmannschaft geworden. Das Buch liest sich leicht als ein unterhaltsames Kalendarium mit zwölf Kapiteln und einem Sieger, dem Autor und Helden Horeni in einer Person! Doch um auf die Siegerstraße zu gelangen, muss Horeni selbst eine lange anstrengende Strecke zurücklegen, die mit einem siebenteiligen "Functional Movement Screen" beginnt. Das ist ein Fitnesstest, bei dem muskuläre Dysbalancen und Instabilitäten festgestellt werden können. Dazu muss Horeni Übungen wie "Shoulder Mobility" ausführen, die im Buch auch bebildert sind: "Ich verrenkte mir fast das Kreuz bei dem Versuch, meine Hände hinter dem Rücken zu berühren." Am Ende entwirft Horeni einen "Plan für ein besseres Leben" ? denn: "An guten Vorsätzen mangelt es uns allen nicht, nur an der Umsetzung hapert es leider oft" (S. 272). Das Buch von Michael Horeni kann eine willkommene Stütze dafür sein, Wunsch und Wirklichkeit möglichst eins werden zu lassen. Seine Fitnesskarriere sei anderen durchaus zur Nachahmung empfohlen - egal ob mit oder ohne Profis!

Michael Horeni:
Vom Hemd zum Helden. Ein Fitnessjahr mit den Profis
Scherz im Verlag S. Fischer: Frankfurt 2008. 282 S.; 14,90 Euro


*


Quelle:
DOSB-Presse Nr. 13 / 24. März 2009, BÜCHER II
Der Artikel- und Informationsdienst des
Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)
Herausgeber: Deutscher Olympischer Sportbund
Otto-Fleck-Schneise 12, 60528 Frankfurt/M.
Tel. 069/67 00-255
E-Mail: presse@dosb.de
Internet: www.dosb.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 22. April 2009