Schattenblick →INFOPOOL →SPORT → FAKTEN

BUCHTIP/175: Wer ist der Buchautor "Achim Achilles"? (DOSB)


DOSB Presse - Der Artikel- und Informationsdienst
des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)

Wer ist der Buchautor "Achim Achilles"?
Deutschlands bekanntester Freizeitläufer hat sich geoutet

Von Dr. Detlef Kuhlmann


Achim Achilles kennt jeder. Jedenfalls der, der irgendwann mal bei Spiegel-Online gesurft hat, kann mit dem Namen etwas anfangen -vorausgesetzt, er ist bei den Kolumnen hängen geblieben, die dort als "Achilles' Verse" von einem gewissen Achim Achilles Woche für Woche neu eingestellt werden. Daraus sind längst zwei Taschenbücher geworden: Zuerst 49 "Achilles' Verse" und neuerdings "Achilles Laufberater" als eine Art Fortsetzung, die auf den Bestseller-Listen zum Laufsport beide ganz oben rangieren

Achim Achilles lässt die Leserinnen und Leser an seinem "Leben als Läufer" (Untertitel des ersten Buches) teilhaben. Er durchläuft dabei weniger Höhen als Tiefen, die das Läuferleben so mit sich bringen. Er "schlägt sich mit den drängenden Fragen von Millionen Läufern herum und lässt in seinem Tagebuch alle daran teilhaben", so steht es schon im hinteren Klappentext. Seine Schreibe ist gut lesbar, oft komisch köstlich, zuweilen spritzig spitz bis frech forsch und in einigen Passagen sogar irre ironisch. Mit dem, was Achim Achilles schildert, hält er sich selbst und manchem von uns den Spiegel vor. Er bringt es auf den Punkt, spricht aus, was andere immer schon mal sagen wollten, aber sich nie trauen würden. Kostprobe gefällig? Viele kurze Sätze von Achim Achilles gerinnen so zu seinen eigenen Achilles-Aphorismen: "Laufen, das ist die universellste und einfachste Sprache der Welt, ob barfuß in den Slums oder auf 350-Dollar-Sohlen in Malibu" (S. 10) oder: "Laufen ist Krieg. Wer nicht durchhält, endet wie Joschka Fischer" (S. 107) und: "Regeneration kann zur Sucht werden" (S. 223).

Speziell im zweiten Band will er allen Laufambitionierten und solchen, die es werden wollen, eine einzige These näher bringen und "lebenslaufmäßig" erläutern: Alle Läufer sind gleich, weil sie alle sieben Leben haben, die sie an einem Tag, in einer Woche oder eben ein ganzes Leben lang permanent durchlaufen, und zwar im Buch dann kapitelweise und mit diesen Überschriften bzw. Lebensthemen: Unser Leben als ewige Anfänger (1), Unser Leben mit Gewichtsproblemen (2), Unser Leben in der Motivationskrise (3), Unser Leben mit der Laufsucht (4), Unser Leben mit Verletzungen (5), Unser Leben für den optimalen Wettkampf (6), Unser Leben als total entspannte Zen-Läufer (7). Sieben Läuferleben in einem Band.

Inzwischen hat sich Achim Achilles geoutet: Achim Achilles ist im richtigen Leben Dr. Hajo Schumacher (Jahrgang 1964). Aufgewachsen im westfälischen Münster, studierte er Journalistik, Politologie und Psychologie. Er arbeitete von 1990 bis 2000 beim Magazin Spiegel, zuletzt als Co-Leiter des Berliner Büros. Von 2000 bis 2002 war er Chefredakteur der Zeitschrift Max. Ferner hat sich Hajo Schumacher bereits einen Namen gemacht u. a. als Buchautor von "Kopf hoch, Deutschland" und jüngst als Schreiber der Biografie von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit. Dr. Hajo Schumacher, gern gesehener Gast, weil eloquenter und kompetenter Redner in TV-Talk-Shows und bei Podiumsdiskussionen, lebt als freier Autor und als freier Läufer in Berlin.

Achim Achilles:
Achilles' Verse. Mein Leben als Läufer.
(Heyne: München 2006; 222 S.; Euro 7,95)

Achim Achilles
(mit Dr. Fernando Dimeo und Jens Karraß):
Achilles' Laufberater. Training,
Idealgewicht, Gesundheit, Motivation -
Antworten auf alle Läufer-Fragen.
(Heyne: München 2007; 256 S.; Euro 7,95)


*


Quelle:
DOSB-Presse Nr. 46, 13. November 2007, BÜCHER, Seite 34
Der Artikel- und Informationsdienst des
Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)
Herausgeber: Deutscher Olympischer Sportbund
Otto-Fleck-Schneise 12, 60528 Frankfurt/M.
Tel. 069/67 00-255
E-Mail: presse@dosb.de
Internet: www.dosb.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 23. November 2007