Schattenblick →INFOPOOL →SPORT → FAKTEN

BUCHTIP/135: Das Arbeitsrecht im Sport (DOSB)


DOSB Presse - Der Artikel- und Informationsdienst des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)

Das Arbeitsrecht im Sport


Der Sport braucht klare Regeln. Das gilt auf und neben dem Spielfeld. "Das Arbeitsrecht im Sport" wendet sich an alle, die im Sport professionelle Verantwortung tragen. Der Leitfaden vermittelt einen anschaulichen Überblick über die für den Spitzen- und Breitensport bedeutsamen Regeln des Arbeitsrechts. Er beschreibt Rechte und Pflichten der Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Sport von der Anbahnung des Arbeitsvertrages über Entgelt-, Urlaubs- und Schadensersatzansprüche bis zum Ende durch Kündigung oder Aufhebungsvertrag. Die Autoren erläutern anhand praxisrelevanter Beispiele die sportspezifischen Regeln des Europarechts, des deutschen Arbeitsrechts und des Verbandsrechts.

Der Praktiker kann sich rasch anhand des Leitfadens einen Überblick über die Grundlagen des Arbeitsrechts im Sport, die zentralen Probleme und deren Lösung verschaffen. Der im Sportrecht tätige Jurist findet hier eine systematische Untersuchung des Sportarbeitsrechts mit zahlreichen Vertiefungshinweisen. Eine umfassende Rechtsprechungsübersicht rundet das Werk ab. Die Autoren sind selbst Sportler und als Anwälte im Sportrecht tätig. Dr. Christoph Wüterich war mehrere Jahre Präsident des Deutschen Hockey-Bundes und Mitglied des Nationalen Olympischen Komitees. Als Mitglied der vom Deutschen Sportbund eingesetzten Rechtskommission des Sports gegen Doping (ReSpoDo) war er Sachverständiger bei der Anhörung zu einem Anti-Doping-Gesetz im Deutschen Bundestag. Dr. Marius Breucker promovierte im Sportrecht und war Berater des Stabs Sicherheit WM 2006 im Bundesministerium des Innern. Er ist Lehrbeauftragter der Fachhochschule Pforzheim und Autor zahlreicher Veröffentlichungen im Sportrecht.

Das Arbeitsrecht im Sport: Dr. Christoph Wüterich,
Rechtsanwalt, und Dr. Marius Breucker, Rechtsanwalt,
erschienen im Richard Boorberg Verlag GmbH & Co KG,
Scharrstr. 2, 70563 Stuttgart bzw. Levelingstr. 6 a,
81673 München, 2007, 352 Seiten, 48,50 Euro,
ISBN 3-415-03771-1 / 978-3-415-03771-7.


*


Quelle:
DOSB-Presse Nr. 50 vom 12. Dezember 2006, BÜCHER, Seite 49
Der Artikel- und Informationsdienst des
Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)
http://www.dosb.de
Herausgeber: Deutscher Olympischer Sportbund
Redaktion: Harald Pieper (verantw.), Walter Mirwald,
Michael Schirp, Dr. Stefan Voknant
Otto-Fleck-Schneise 12, 60528 Frankfurt/M.,
Tel. 069/67 00-254, 069/67 00-228, Fax 069/670 23 17
E-mail: presse@dosb.de

den 10. Januar 2007