Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


WISSENSCHAFT/7851: Aus Forschung und Technik - 11.07.2018 (SB)


VOM TAGE


WhatsApp will gegen Falschmeldungen vorgehen

WhatsApp nimmt den Kampf gegen die massenhafte Verbreitung von Falschmeldungen auf. Wie heise online meldete, will der populäre Messenger ab sofort weitergeleitete Nachrichten kennzeichnen. Der Hinweis ist bei Textbotschaften ebenso wie bei Bildern, Videos und Sprachnachrichten zu sehen. Als einen der Gründe für die Einführung dieser Anzeige gab der Messenger-Dienst an, daß Falschmeldungen in der Vergangenheit immer wieder großes Unheil angerichtet hatten. So war es in Indien wiederholt zu Todesfällen gekommen, weil sich falsche Gerüchte rasant über WhatsApp verbreitet hatten. Unter anderem soll ein Mob im Bundesstaat Maharashtra fünf Männer zu Tode geprügelt haben, weil einer von ihnen ein kleines Mädchen angesprochen hatte. Zuvor waren über WhatsApp Gerüchte über angebliche Kindesentführer im Umlauf gewesen, die sich als falsch erwiesen.

11. Juli 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang