Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


WISSENSCHAFT/7715: Aus Forschung und Technik - 23.02.2018 (SB)


VOM TAGE


Neandertaler schufen erstes Kunstwerk

Von wegen! Lange Zeit galt, daß der Neandertaler als Konkurrent des modernen Menschen zwar stärker war, aber wegen seiner geringeren Intelligenz von diesem ausgestochen wurde. Offenbar ein Irrtum. Denn die mit Abstand älteste bekannte Höhlenkunst stammt nicht von unseren direkten Vorfahren, sondern vom Homo neanderthalepsis. Wie aus einer dpa-Meldung hervorgeht, hatte ein internationales Forscherteam in drei spanischen Höhlen bildliche Darstellung wie den Umriß einer Hand und geometrische Formen, die mindestens 64.000 Jahre alt und somit gut 20.000 Jahre vor Ankunft des Homo sapiens in Europa entstanden sind, gefunden. Das Team um Dirk Hoffmann vom Leipziger Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie fand zudem in einer vierten Höhle in Spanien perforierte Muscheln und Farbpigmente, die 115.000 Jahre alt sind. Daraus folgern die Forscher, daß die Fähigkeit zu symbolischem Denken bereits beim gemeinsamen Vorfahren beider Menschenarten vorhanden gewesen sein muß. Dieser hatte vor mindestens 500.000 Jahren gelebt. Bisher hatten die meisten Forscher diese Fähigkeit ausschließlich dem modernen Menschen zugestanden.

23. Februar 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang