Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


UMWELT/8013: Ökologie, Umweltschutz und Katastrophen - 15.01.2019 (SB)


VOM TAGE


Eisschmelze in der Antarktis sehr gefährlich

Das Eis der Antarktis schmilzt immer schneller. Das ergab laut tagesschau.de eine Studie des Fachbereichs Erdsystemforschung an der University of California in Irvine. Nach dieser verliert der Südpol im Laufe des Jahres 252 Milliarden Tonnen Eis. Das ist sechs mal soviel wie in den 1980er-Jahren. Damals hatte der Eisverlust im Jahresschnitt 40 Milliarden Tonnen betragen. Große Sorgen bereitet es den Forschern, daß in Gebieten in der Ost-Antarktis ebenfalls erhebliche Mengen Eis abschmolzen. Dabei galten sie früher als immun gegenüber der Erderwärmung. Die Konsequenzen dieser Schmelze sind verheerend. Würde der Anstieg des Meeresspiegels beim vollständigen Abschmelzen des Eisvorkommens in der West-Antarktis 5,20 Meter betragen, muß man beim vollständigen Schmelzen des Eises der Ost-Antarktis mit einem Anstieg des Meeresspiegels von nicht weniger als 52 Metern rechnen.

15. Januar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang