Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


UMWELT/7744: Ökologie, Umweltschutz und Katastrophen - 16.04.2018 (SB)


VOM TAGE


Pflanze lockt Spinnen zur Insektenabwehr an

Das Glatt-Brillenschötchen aus der Familie der Kreuzblütengewächse macht es Hobbygärtner vor: Statt zur Abwehr von Fraßinsekten auf Gift zu setzen, alarmiert es mit seinem Duft Krabbenspinnen. Diese machen sich dann über die gefräßigen Insekten her und befreien die Pflanze von ihren Peinigern. Bislang galten die Krabbenspinnen für die Pflanzen als schädlich, weil sie nützlichen Bestäubungsinsekten wie Bienen auflauern und sie töten. Doch Forscher um Anina Knauer und Florian Schiestl vom Institut für Systematische und Evolutionäre Botanik der Universität Zürich entdeckten die nützliche Interaktion. Schiestl betonte daher, daß es für den Schutz von Ökosystemen ausgesprochen wichtig ist, solche Interaktionen zu kennen. Denn wenn ein Teilnehmer eines solchen Ökosystems verschwindet, kann das unvorhersehbare Folgen haben.

16. April 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang