Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


SOZIALES/7818: Arbeit, Soziales und Familie - 13.06.2018 (SB)


VOM TAGE


Sea Watch sucht sicheren Hafen für gerettete Bootsflüchtlinge

Die deutsche Hilfsorganisation Sea Watch sucht nach eigenen Angaben vom Mittwoch einen Hafen, in den 41 Überlebende eines Bootsunglücks vor der libyschen Küste gebracht werden können. Die Menschen waren von einem Schiff der US-Marine an Bord genommen worden. Zwölf Leichen wurden geborgen. Möglicherweise sind viele weitere Menschen ertrunken. Die Amerikaner hatten die Deutschen am Dienstag gebeten, die Bootsflüchtlinge auf ihr Schiff Sea Watch 3 überzunehmen. Die Organisation mußte das ausschlagen, weil zuvor das Rettungsschiff Aquarius mit 629 Flüchtlingen an Bord tagelang keinen Hafen in Italien und Malta anlaufen durfte. Schließlich sagte die sozialistische Regierung in Madrid Hilfe zu und erlaubte den Flüchtlingen, nach Spanien zu kommen.

13. Juni 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang