Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


SONSTIGES/7522: Tragisches und Kurioses - 13.09.2017 (SB)


VOM TAGE


Duisburger Rekord-Sandburg notdürftig repariert

Die weltweit höchste Sandburg, die am vergangenen Wochenende von Unbekannten "gestürmt" wurde, haben einige der Erbauer in dreitägiger Arbeit von einem Hublader aus notdürftig repariert.

Zuvor hatte 19 Profi-Sandburgenbauer in wochenlanger Arbeit aus etwa 3500 Tonnen Sand eine 16,68 Meter hohe Burg modelliert und damit ihr Ziel erreicht, einen Rekord aufzustellen, der einen Eintrag im Guinness-Buch erhält.

Jetzt soll der Bau noch etwa zwei Wochen zu bestaunen sein, bevor der Sand wieder aus dem Landschaftspark verschwindet.

Die Unbekannten hinterließen bis in acht Metern Höhe tiefe Fußspuren. Daß sie sich mit der Kletterpartie in Lebensgefahr brachten, hatten sie vermutlich nicht bedacht. Sie hätten leicht verschüttet werden können, wenn der Turm an der Spitze eingestürzt wäre.

Obwohl laut WDR1 keine Anzeige erstattet wurde, sucht die Polizei nach den Tätern. Sie muß entscheiden, ob die Sandburg ein Kunstwerk ist und damit von öffentlichem Interesse. Dann würde ein Strafverfahren eröffnet. In diesem Fall droht den Tätern bis zu drei Jahren Haft.

13. September 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang