Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


SONSTIGES/7490: Tragisches und Kurioses - 12.08.2017 (SB)


VOM TAGE


In der Region Aachen läuft eine Jodtablettenverteilung an

Nachdem es in grenznahen belgischen und französischen Atomkraftwerken immer wieder zu Störfällen gekommen ist und kommt, haben sich die Stadt Aachen sowie die Region im Raum bis Köln und Bonn dazu entschlossen, vorsorglich Jodtabletten zum Schutz an die Bevölkerung auszugeben. Damit soll verhindert werden, daß es bei einem ernsthaften Atomunfall nicht zu Engpässen bei der Verteilung der Medikamente kommt.

Laut WDR1 beliefert gegenwärtig ein Großhändler die beteiligten Apotheken. Die Verteilung an die Bevölkerung soll vom 1. September bis zum 30. November stattfinden. Die Ausgabe ist allerdings beschränkt. So können nur Personen, die 45 Jahre und jünger sind, Schwangere und Stillende Bezugsscheine im Internet beantragen. Diese erhalten bei den Apotheken kostenlos Jodtabletten. Es können auch alte Tabletten, deren Verfallsdatum abgelaufen ist, getauscht werden.

Das Jodpräparat soll den Körper sättigen und so verhindern, daß radioaktives Jod aufgenommen wird.

12. August 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang