Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


SONSTIGES/7348: Tragisches und Kurioses - 20.03.2017 (SB)


VOM TAGE


Gammelfleischskandal in Brasilien soll auch den Export betreffen

In Brasilien erschüttert ein gigantischer Gammelfleischskandal den Exportweltmeister auf diesem Gebiet. Offenbar wurde bereits seit vielen Jahren abgelaufenes und verdorbenes Fleisch in großem Stil unter frische Ware gemischt, chemisch aufgefrischt oder mit Wasser und Pappe gestreckt wieder in den Handel eingeschleust.

Wie die Nachrichtensendung ZDf.heute berichtete, wurden bei landesweiten Razzien im fleischverarbeitenden Gewerbe mindestens 33 staatliche Kontrolleure und Manager entlassen und verhaftet.

Noch vor dem Wochenende wurden drei Betriebe geschlossen und 21 unter Aufsicht gestellt. Betroffen sei auch der weltweit größte Produzent JBS. Bei den involvierten Firmen fror die Justiz Guthaben von umgerechnet 301 Millionen Euro ein.

Präsident Michel Temer, der selbst in die Schußlinie geraten ist, weil seine Partei PMDB Zuwendungen in nicht genannter Höhe angenommen haben soll, berief eine Krisensitzung seines Kabinetts ein. Die Regierung und die Fleischindustrie versuchen abzuwiegeln.

20. März 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang