Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


MILITÄR/7477: Sicherheitspolitik, Rüstung und Konflikte - 16.07.2017 (SB)


VOM TAGE


Kampfjets der Bundesluftwaffe fangen Passagiermaschinen ab

Zwei Eurofighter der Bundesluftwaffe haben über Baden-Württemberg eine Passagiermaschine der südkoreanischen Fluggesellschaft Korean Air zum Abdrehen über der dünn besiedelten Schwäbischen Alb und zur Landung auf dem Flughafen Stuttgart gezwungen. Ein Defekt der Funkanlage hatte dazu geführt, daß sich die Boeing 777 nicht bei der Flugsicherheit melden konnte, wie die Polizei in Reutlingen berichtete. Über 200 Passagiere mußten auf dem Flughafen übernachten und konnten ihre Reise in die Schweiz erst am nächsten Morgen mit Bussen fortsetzen. Am Freitagabend war die Funkanlage einer ägyptischen Passagiermaschine im Bereich Hessen/Bayern für fünf Minuten ausgefallen. Die Luftwaffe wurde ebenfalls alarmiert. Zwei Kampfjets stiegen in Neuburg an der Donau auf. Die Passagiermaschine meldete sich, bevor die Abfangjäger sie erreichen konnten. Das Flugzeug war im ägyptischen Badeort Hurghada mit dem Flughafen Münster/Osnabrück als Ziel gestartet.

16. Juli 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang