Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


GESUNDHEIT/7519: Medizin und Gesundheitswesen - 13.09.2017 (SB)


VOM TAGE


Cholera-Ausbruch im Kongo alarmiert WHO

In der Demokratischen Republik Kongo ist eine Cholera-Epidemie ausgebrochen. Mehr als 500 Menschen sollen bereits an der Krankheit gestorben sein. Die Behörden registrierten bis Anfang September rund 24.000 Verdachtsfälle. Angesichts dessen zeigen sich die Gesundheitswächter der WHO alarmiert. Schließlich ist Cholera laut Deutschem Ärzteblatt eine hochansteckende, durch Bakterien übertragene Krankheit. Sie wird vor allem durch verschmutztes Trinkwasser übertragen. Die Erkrankten leiden unter starkem Brechdurchfall, der zum Tod führen kann. Besonders Kinder haben ein hohes Infektionsrisiko.

13. September 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang