Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


AUSLAND/7772: Aus aller Welt - 16.04.2018 (SB)


VOM TAGE


Rußland schaltet Messenger Telegram aus

Die staatliche russische Telekommunikationsbehörde Roskomnazor sperrt nach eigenen Angaben vom Montag den Messenger-Dienst Telegram. Apple und Google sind aufgefordert, die Telegram-App über ihre App-Stores nicht mehr anzubieten. Die Sperrung war gerichtlich angeordnet worden, weil die Telegram-Betreiber sich weigern, die Option einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ihres Messengers für den russischen Geheimdienst FSB außer Kraft zu setzen. Telegram schützt damit die Privatsphäre seiner über 200 Millionen Nutzer weltweit. Der FSB will auf deren Kommunikationen zugreifen können und führt dazu das Terrorismusargument an. Im konkreten Fall geht es um die Kommunikation von sechs Personen, die an einem Anschlag auf die U-Bahn in St. Petersburg beteiligt gewesen sein sollen. Telegram wird wegen seiner Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auch von Journalisten und Bürgerrechtlern genutzt.

16. April 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang