Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


SONSTIGES/8286: Tragisches und Kurioses - 20.03.2017 (SB)


MELDUNGEN


Beim Abstieg verlaufen - Bergsteiger per Hubschrauber geborgen

Beim Abstieg vom Piz Bernina zur Marco-e-Rosa-Hütte verloren zwei Bergsteiger die Orientierung und mußten eine Nacht in einer selbstgebauten Schneehöhle auf 3.800 Meter Höhe verbringen. Wegen schlechten Wetters konnten sie erst am Sonntagmorgen durchnäßt und erschöpft von einem Hubschrauber der Bergrettung zurück ins Tal gebracht werden. Mit einer Gipfelhöhe von 4.049 Metern ist der Piz Bernina der höchste Berg im Kanton Graubünden in der Schweiz.

20. März 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang