Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


MILITÄR/9002: Sicherheitspolitik, Rüstung und Konflikte - 14.03.2019 (SB)


MELDUNGEN


Russische Luftwaffe vereitelt Drohnenangriff auf Hmeimim

Russische Kampfflugzeuge haben erstmals seit Monaten wieder einen Angriff in Syrien geflogen. Wie das Verteidigungsministerium in Moskau mitteilte, wurde am Mittwoch ein Waffen- und Munitionslager des islamistischen Milizenbündnisses Haiahrir asch-Scham in der nordsyrischen Provinz Idlib bombardiert. Der russische Luftangriff auf das Waffendepot in der Stadt Idlib sei in Abstimmung mit der Türkei durchgeführt worden, berichtete die Agentur Tass. Die Front für die Eroberung der Levante hatte laut Ministeriumsangaben einen Drohnenangriff auf den russischen Luftwaffenstützpunkt Hmeimim im syrischen Latakia geplant.

14. März 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang