Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


MILITÄR/8673: Sicherheitspolitik, Rüstung und Konflikte - 16.04.2018 (SB)


MELDUNGEN


Aufständische attackieren UN-Stützpunkt in Timbuktu

Als Blauhelmsoldaten verkleidete Angreifer haben am Wochenende versucht, auf einen UN-Stützpunkt in der Nähe des Flughafens der malischen Oasenstadt Timbuktu einzudringen. Wie die UN-Mission Minusma mitteilte, kam bei dem rund vierstündigen Feuergefecht ein Blauhelmsoldat ums Leben, weitere zehn wurden verletzt. Nach Angaben der französischen Armee wurden 15 Aufständische getötet. In der vergangenen Woche einigte sich das Bundeskabinett darauf, den Bundeswehreinsatz in Mali bis Mai 2019 zu verlängern und die Mandatsobergrenze auf 350 Soldaten anzuheben. Deutschland wird Ende November die Führung der EU-Mission in dem westafrikanischen Land übernehmen.

16. April 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang