Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


BAYERN/9341: Regionalnachrichten - BR Text 05.06.2020


BR Text vom 05.06.2020 - Nachrichten Bayern


+++ Brandl: Thema Altschulden auf Agenda +++ Demo in München abgesagt +++ Weitere Corona-Fälle auf Spargelhof +++ Altkleidercontainer überfüllt +++ Fall Maddie: Verdächtiger aus Würzburg +++ Bischof Meier: Rolle der Frauen stärken +++ Bach ausgebaggert für Fischzucht +++ Zwölf Bayern Kurzmeldungen +++

*

Brandl: Thema Altschulden auf Agenda

Der Präsident des Deutschen Städte- und
Gemeindebundes, Brandl/CSU, hat betont,
dass das Problem der Altschulden vieler
Kommunen noch gelöst werden müsse.

Das Thema bleibe auf der Agenda, weil
gerade in Zeiten wie jetzt die Kluft
zwischen Arm und Reich noch weiter
auseinandergehen könnte, sagte Brandl
in B5 aktuell.

Mit Blick auf die Gespräche zwischen
Bundeskanzlerin Merkel/CDU und Vertre-
tern der kommunalen Spitzenverbänden am
Mittag forderte Brandl, ein möglichst
einheitliches Vorgehen der Kommunen zu
finden.

*

Demo in München abgesagt

Die Organisatoren einer Demonstration
gegen die Corona-Beschränkungen haben
ihren für morgen geplanten Protest in
München abgesagt.

Als Grund nennten sie gegen gegenüber
dem BR, dass das "Recht auf freie Wahl
des Versammlungsortes missachtet" wer-
de. Zuvor hatte das Münchner Kreisver-
waltungsreferat signalisiert, dass es
eine Kundgebung am Marienplatz, die zu-
erst für 1.000 und später nur noch für
100 Personen beantragt wurde, "unter-
sagen" werde.

Die Organisatoren hatten deshalb auch
Verfassungsbeschwerde eingereicht.

*

Weitere Corona-Fälle auf Spargelhof

Auf dem Spargelhof in Inchenhofen,
auf dem letzte Woche zwei Corona-Fälle
gemeldet und 47 Kontaktpersonen unter
Quarantäne gestellt worden waren, sind
weitere Mitarbeiter positiv auf Covid-
19 getestet worden.

Laut Landratsamt Aichach-Friedberg wa-
ren 19 der 47 Proben positiv.Auch diese
positiv Getesteten seien in einem ge-
sonderten Containerblock untergebracht
worden, keiner habe Symptome gezeigt.

Womöglich hätten sie schon bei der Ein-
reise die Infektion gehabt. Das Gesund-
heitsamt lobte "die strikte Aufteilung
in Kleingruppen" auf dem Spargelhof.

*

Altkleidercontainer überfüllt

Seit Beginn der Corona-Krise klagen
viele wohltätige Organisationen über
volle Altkleidercontainer.

Vielerorts mussten die Betreiber die
Sammelbehälter sogar absperren, weil
sich Kleidersäcke bereits daneben sta-
pelten, wie der Bund der Deutschen Ka-
tholischen Jugend/BDKJ in Würzburg be-
richtete. Die Lager seien voll.

Die Ausgangssperre hätten viele offen-
bar dazu genutzt, ihre Kleiderbestände
zu reduzieren, vermutete der BDKJ. Zum
anderen fehlten die Abnehmer wegen der
geschlossenen Grenzen nach Süd- und
Osteuropa.

*

Fall Maddie: Verdächtiger aus Würzburg

Der Verdächtige, der mit dem Fall der
2007 verschwundenen Maddie McCann in
Verbindung gebracht wurde, ist ein ge-
bürtiger Würzburger.

Das bestätigte die Braunschweiger
Staatsanwaltschaft gegenüber dem BR.
Die Verknüpfung zum Fall Maddie könne
er jedoch nicht kommentieren, sagte der
Sprecher.

Der Mann soll bis 2007 zeitweise in
Portugal gelebt haben, wo das dreijäh-
rige britische Mädchen vor 13 Jahren
aus einer Ferienanlage verschwand. 2019
war der Mann in Braunschweig wegen Ver-
gewaltigung verurteilt worden.

*

Bischof Meier: Rolle der Frauen stärken

Der neue Bischof von Augsburg, Meier,
will die Rolle von Frauen in der katho-
lischen Kirche stärken.

Eine wichtige Führungsposition habe er
schon mit einer Frau besetzt, sagte er
dem BR. Auch bei neuen Personalent-
scheidungen wolle er "Frauen nach vorne
bringen".

Bertram Meier wird am Samstag zum Bi-
schof von Augsburg geweiht. Der Fest-
gottesdienst war wegen der Corona-Krise
um ein knappes Vierteljahr verschoben
worden. Er wird morgen ab 10.40 Uhr im
BR Fernsehen übertragen. Um 9.40 Uhr
wird ein Porträt von Meier gesendet.

*

Bach ausgebaggert für Fischzucht

Ein Mann aus Wolferstadt/Lkr.Donau-Ries
hat ohne Genehmigung einen schmalen
Bach großflächig aufgebaggert, um dort
eine persönliche Fischzucht anzulegen.

Er verbreiterte er das Bachbett auf gut
80 Metern Länge und setzte Beton, Stei-
ne und Metallgitter ein. "Da war ein
Riesenaufruhr im Dorf", so die Polizei.
Als die Beamten an dem neuen Teich ein-
trafen,waren schon Forellen ausgesetzt.

Für den Petrijünger hat seine Eigen-
mächtigkeit Folgen: Er wurde angezeigt
nach dem Wasserhaushaltsgesetz, dem
Naturschutz- und Fischereischutzgesetz
sowie wegen Gewässerverunreinigung.

*

ZWÖLF BAYERN KURZMELDUNGEN

Deggendorf: Ein Paketzusteller im Kreis
Deggendorf hat 64 Warensendungen ge-
stohlen. Laut Polizei wurde Diebesgut
im Wert von 15.000 Euro in der Wohnung
des 45-Jährigen gefunden. Er sei fest-
genommen worden. Er flog auf, als einem
Depotleiter auffiel, dass der Zusteller
Pakete an sich nahm, die nicht in sei-
nen Bereich gehörten.

Hilpoltstein: Seltene Rosenstare sind
derzeit in Bayern unterwegs. Laut Lan-
desbund für Vogelschutz ziehen sie über
Bulgarien und Ungarn Richtung Norden
und suchen hier wohl nach Futter. V.a.
in den Landkreisen Erding, Garmisch-
Partenkirchen oder Regensburg habe man
aktuell die Chance, einen Rosenstar zu
sehen, hieß es weiter.

Schnelldorf: Ein Storchennest hat in
Schnelldorf/Lkr. Ansbach einen Brand
ausgelöst. Auslöser waren laut Polizei
Zweige des Nestes, die durch starken
Wind auf eine Oberleitung geweht wur-
den. Einsetzender Regen löschte die
Flammen, noch bevor die Feuerwehr ein-
traf. Schaden sei nicht entstanden, wie
die Polizei mitteilte.

Weyersfeld/Karsbach: Das seit einer Wo-
che geltende Abkochgebot für die Ge-
meinde Karsbach mit den Ortsteilen
Weyersfeld, Höllrich und Heßdorf im
Landkreis Main-Spessart ist ab sofort
wieder aufgehoben. Die Chlordesinfek-
tion des Trinkwassers werde fortge-
führt, teilte das Landratsamt mit.

München: Ein 18-jähriger Münchner ist
Donnerstagabend im Stadtteil Allach mit
einem geliehenen, fast 500 PS-starken
Sport-SUV in den Vorgarten eines Ein-
familienhauses gekracht. Laut Polizei
wurde das Auto wegen überhöhtem Tempo
aus der Kurve getragen. Es mähte einen
Zaun nieder und nahm einige Bäume mit.
Der Fahrer und seine 16-jährigen Bei-
fahrerin wurden leicht verletzt.

München: Die für Montag geplante Eröff-
nung der Freibade-Saison in München
wird nochmals verschoben. Da bis Mitt-
woch "Schafskälte" und "definitiv kein
Badewetter" prognostiziert seien, so
die Stadtwerke, würden die ersten vier
Bäder nun am Donnerstag (Fronleichnam)
öffnen, die restlichen drei am Samstag.

Bamberg: In der Innenstadt von Bamberg
ist für bessere Radwege demonstriert
worden. Die Organisatoren, Greenpeace
Bamberg und der Allgemeine Deutsche
Fahrradclub/ADFC, richteten einen 50
Meter langen symbolischen Pop-Up-Radweg
auf der Luitpoldstraße ein. Es gebe zu
wenige Radwege in Bamberg oder sie sei-
en zu schmal, hieß es.

Nürnberg: Ein abgerissener Kran eines
Frachters ist aus dem Main-Donau-Kanal
in Nürnberg geborgen worden. Der Lade-
kran war nach Angaben der Feuerwehr
versehentlich ausgefahren und dann an
einer Brücke hängengeblieben. Er wurde
komplett aus dem Schiffsrumpf gerissen
und landete am Grund des Kanals. Ver-
letzt wurde beim dem Unfall niemand.

Regensburg: Zollbeamte haben in einem
Paket 1,5 Kilogramm Marihuana sicher-
gestellt und danach auch in der Wohnung
des angegebenen Empfängers in Regens-
burg weitere Drogen gefunden, darunter
LSD, Kokain und Ecstasy. Gegen den mut-
maßlichen Drogendealer wurde Haftbefehl
erlassen. Das verdächtige Paket war zu-
nächst bei der Zollkontrolle eines Pa-
ketdienstes aufgefallen.

Augsburg: Vermutlich wegen eines tech-
nischen Defekts hat ein Auto auf der
Staatsstraße zwischen Untermeitingen
und Schwabmünchen/Lkr. Augsburg Feuer
gefangen. Der 21-jährige Fahrer blieb
unverletzt. Der Pkw hatte laut Polizei
keine Zulassung. Die Brandursache ist
noch abschließend zu klären.

Bad Brückenau: Die Pistole, aus der
sich bei einer Polizeikontrolle vor
mehr als einer Woche ein Schuss löste,
hat der Verdächtige illegal besessen.
Woher sie stammen könnte, teilten die
Ermittler nicht mit. Der Schuss hatte
sich gelöst, als die Beamten den 66-
Jährigen bei der Kontrolle in Bad Brü-
ckenau/Lkr. Bad Kissingen überwältig-
ten. Verletzt wurde niemand.

Trogen: Bei einem Brand in Trogen/Lkr.
Hof ist ein Schaden im sechsstelligen
Bereich entstanden. Eine Kunststoff-
kiste mit Sitzauflagen war aus noch
unklarer Ursache in Brand geraten, wie
die Polizei mitteilte. Das Feuer habe
auf die Wärmedämmung an der Hausfassade
und auf den Dachstuhl übergegriffen.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang