Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRFUNK


MUSIK/2803: Deutschlandfunk - Die Cellistin Angelica May (1933-2018), 10.1.2019 (Deutschlandradio)


Deutschlandradio - Programmtip

Spiel von gediegener Schönheit
Die Cellistin Angelica May (1933-2018)

Von Norbert Hornig
Historische Aufnahmen
Donnerstag, 10. Januar 2019, 22.05 - 22.50 Uhr, Deutschlandfunk


Angelica May gehörte zu den wenigen deutschen Cellistinnen, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg einen internationalen Ruf erspielen konnten. Die aus Reutlingen stammende Künstlerin lernte zunächst ambitioniert Klavier und Violine, bevor sie erst Anfang der 50er-Jahre zu ihrem Herzensinstrument, dem Violoncello wechselte. Den letzten Schliff holte sie sich im Unterricht bei Pablo Casals, einen der großen Glücksfälle ihres Lebens. Angelica May hat eine Reihe von Schallplatten eingespielt, bekannt wurden besonders ihre Aufnahmen der Cellokonzerte von Dvorák und Martinu mit der Tschechischen Philharmonie und Václav Neumann. Die Künstlerin verstarb am 7. Januar vor einem Jahr im Alter von 84 Jahren.

*

Quelle:
Deutschlandradio
Programmtip vom 18. Dezember 2018
Raderberggürtel 40, 50968 Köln
Tel 0221.345-2160
Fax 0221.345-4803
Hörer-/Nutzerservice: info@deutschlandradio.de
Internet: http://www.deutschlandradio.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 9. Januar 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang