Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - WDR/1107: Woche vom 23.03. bis 29.03.2019


WDR Fernsehen – 13. Programmwoche vom 23.03. bis 29.03.2019


Samstag, 23. März 2019


07:00 Erlebnisreisen (20 Min.) (HDTV)

Redaktion: Jörg Gaensel


07:20 Sehen statt Hören (30 Min.) (HDTV, UT)
Wochenmagazin
BR-Übernahme
E-Mail: sehenstatthoeren@br.de
Internet: www.br.de/sehenstatthoeren

Redaktion: Birgit Keller-Reddemann


07:50 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (UT)
Frühling / Sommer
(Erstsendung: KI.KA, 7.10.2009)
Redaktion: Heike Sistig

mit Elternticker
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger

In den Lach- und Sachgeschichten geht's heute um Frösche, Schildkröten und andere Wassertiere. Schildkröte Trude rettet Molch Theo vor dem Krokodil. Zehn quakende Frösche sitzen auf Seerosenblättern und zeigen ein tolles Kunststück. Emelie und Marilu suchen im Garten Schildkröte Lola. Außerdem bringen sich Tanja und André mit lustigen Grimassen gegenseitig zum Lachen. Und Robert singt das Lied vom kleinen grünen Frosch. Mit dem "Elternticker" präsentiert "Die Sendung mit dem Elefanten" einen Service für Eltern, die die Sendung gemeinsam mit ihren Kindern sehen. Erwachsene erhalten durch Einblendungen während des laufenden Programms Informationen und Anregungen, wie sie ihr Kind zum Mitmachen animieren können. Auf diese Weise wird der Lerneffekt der Sendung bei den Kindern erhöht. Das ist das Ergebnis einer Begleitstudie, die das Internationale Zentralinstitut für das Jugend und Bildungsfernsehen (IZI) durchgeführt hat. Voraussetzung für die positive Wirkung des Fernsehens ist, dass Kinder nicht zu viel, die richtigen Sendungen und mit Begleitung der Eltern fernsehen.

Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder.


08:15 Im Fluss des Lebens (90 Min.) (HDTV, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2011
(Erstsendung: ARD, 11.2.2011)

Rollen und Darsteller:
Agnes Berg – Ruth Maria Kubitschek
Richard Gutmann – Charles Brauer
Katharina – Katerina Jacob
Maria – Ellen Schwiers
Inez – Marijam Agischewa
Pablo – Oscar Ortega Sánchez
Natascha – Magali Greif
Enrico – Kristo Ferkic
Alexander Richter – Engelbert von Nordhausen

Regie: Wolf Gremm
Produzent: Degeto-Übernahme
Drehbuch: Mathias Klaschka
Musik: Tamas Kahane
Kamera: Claus Peter Hildenbrand
Redaktion: Frank Tönsmann

Die Berliner Schriftstellerin Agnes Berg erhält einen Literaturpreis für ihren neuen Roman, in dem sie einfühlsam über das Sterben schreibt. Doch dann geschieht das Unfassbare: Ihre einzige Tochter Johanna, die sich mit ihrem spanischen Ehemann und zwei Kindern in der Wahlheimat Mallorca angesiedelt hat, kommt bei einem Autounfall ums Leben. Agnes ist erschüttert, denn der schmerzliche Streit, der Mutter und Tochter seit 15 Jahren entzweit hatte, lässt sich nun nicht mehr beilegen.

Mit ihrer besten Freundin Katharina reist Agnes nach Spanien, wo die beiden ein frostiger Empfang erwartet. Die Enkel Natascha und Enrico haben ihre deutsche Großmutter noch nie gesehen und reagieren abweisend. Auch Haushälterin Inez, der Gärtner Pablo und Maria, die spanische Mutter ihres Schwiegersohns, lassen Agnes spüren, dass sie nicht willkommen ist. Allein Katharina und Richard Gutmann, Anwalt und langjähriger Freund der Familie, machen ihr Mut. Schritt für Schritt gewinnt Agnes das Vertrauen der beiden Enkel, die ihre Oma bald ins Herz schließen.

Doch unvermittelt erscheint Agnes' Verleger mit einer vermeintlich guten Nachricht: Ein amerikanischer Medienkonzern will ihre Bücher vermarkten und lädt die deutsche Autorin zu einer mehrmonatigen Lesereise ein. Agnes steht vor einer schweren Entscheidung.


09:45 Dynastien in NRW (45 Min.) (AD, UT)
4711 – Echt Kölnisch Wasser
Film von: Veit Bentlage
(Erstsendung: WDR, 17.10.2008)

Redaktion: Christiane Hinz

"4711- Echt Kölnisch Wasser" – das Duftwasser in der unverwechselbaren Flasche mit dem Etikett in Bremerblau und Gold gehört zu Köln wie der Dom. Und bis heute ist das 4711-Stammhaus in der Glockengasse Attraktion für Touristen aus aller Welt.

Mit dem "Wunderwasser" begann die Erfolgsgeschichte der Kölner Duft-Dynastie Mülhens. Die Rezeptur hat der Kaufmann Wilhelm Mülhens der Legende nach im Oktober 1792 von einem Kartäusermönch bekommen. Damals wurde dieses "Aqua mirabilis" aber nicht des Duftes wegen versprüht sondern als Medizin getrunken – pur oder mit Wein verdünnt. Die Dokumentation erzählt die bewegte Geschichte der alteingesessenen Kölner Familie Mülhens und ihren Aufstieg vor über 200 Jahren zu einem weltweit erfolgreichen Unternehmen. Sechs Generationen lang floriert das Unternehmen und erobert mit seinem leichten Erfrischungswasser auch den internationalen Markt. Kaiser und Könige erfreuen sich an "Echt Kölnisch Wasser", Mülhens beliefert den russischen Zarenhof und den Schah von Persien, Johann Wolfgang von Goethe und Richard Wagner ordern "4711" im Kölner Stammhaus.

Nach dem Zweiten Weltkrieg liegt das Stammhaus in der Glockengasse und damit das Lebenswerk der Mülhens-Dynastie in Trümmern – wie so vieles in Köln. Warenlager und Fabriken gibt es nicht mehr. Nun schlägt die Stunde der Frauen: Maria Mehl-Mülhens führt die Firma wieder zu alter Größe. "Echt Kölnisch Wasser" wird zum Duft des deutschen Wirtschaftswunders und der Kölner Parfümhersteller expandiert enorm. Anfang der 1990er Jahre jedoch geht es bergab: Turbulenzen und anhaltende Streitigkeiten in der Familie Mülhens – Werk und Stammhaus werden 1994 an die Firma Wella verkauft. Zu lange hatte man die Markenpflege vernachlässigt. "4711" gilt mittlerweile als Duft von Oma und Opa.

Die Dokumentation zeichnet die bewegte Geschichte der Familie Mülhens und ihres Duftwassers nach, bis zum wundersamen Comeback. Seit 2006 hat "4711 – Echt Kölnisch Wasser" einen neuen Eigentümer: Die rheinische Traditionsfirma Mäurer & Wirtz gibt der Marke nicht nur ein neues Zuhause, sondern investiert auch in ein zeitgemäßes Image des weltberühmten Duftwassers. Neben exklusiven Interviews mit Familienmitgliedern und Eigentümer kann Filmautor Veit Bentlage auf bislang völlig unbekanntes Archivmaterial zurückgreifen. Noch nie zuvor gezeigte Privatfilme gewähren persönliche Einblicke in das Leben der Mülhens. Ehemalige Weggefährten und Mitarbeiter kommen zu Wort, ebenso prominente Kunden wie die Operndiva Montserrat Caballé, Kölns ehemaliger Oberbürgermeister Fritz Schramma und Kabarettist Jürgen Becker.


10:30 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


11:00 Quarks (30 Min.) (HDTV, UT)
Klimahelden in NRW – Was jeder tun kann
www.quarks.de
Moderation: Ralph Caspers
Redaktion: Max Ostendorf

Der Kampf gegen den Klimawandel ist nicht aussichtslos. Das haben die erfolgreichen Proteste gegen den Braunkohleabbau im Hambacher Forst gezeigt. Aber Klimahelden gibt es in NRW auch fernab von Demonstrationen und Protestbewegungen. Quarks trifft Menschen, die sich in ganz unterschiedlicher Art für den Klimaschutz einsetzen – von Aktivisten, die sich mit scheinbar übermächtigen Gegnern anlegen, bis zu den stillen Helden des Alltags. Sie alle verbindet der Wille, etwas zu verändern und Verantwortung für unser Klima zu übernehmen. An ihren Beispielen zeigt Quarks, was jeder von uns tun kann, um seinen persönlichen CO2-Fußabdruck zu verkleinern, und was geschehen muss, damit Klimaschutz zur gesellschaftlichen Routine wird.


11:30 Die Sendung mit der Maus (30 Min.) (HDTV, AD, UT)

Redaktion: Joachim Lachmuth

Lach- und Sachgeschichten


12:00 Markt (45 Min.) (HDTV, UT)
www.markt.wdr.de

Moderation: Anna Planken
Redaktion: Detlef Flintz


12:45 Doc Esser (45 Min.) (HDTV, UT)
Fitter Darm: gesund, glücklich und schlank
Reihe
www.verbraucher.wdr.de
Moderation: Dr. Heinz-Wilhelm Esser
Redaktion: Margit Höh

Der Gesundheits-Check

Schmetterlinge im Bauch? Oder schlägt Ihnen gerade etwas auf den Darm? Dr. Heinz-Wilhelm Esser ist Doc Esser und erfährt auf seiner Reise zur inneren Mitte, dass das Superorgan Darm nicht nur gesund, sondern auch schlank und glücklich machen kann. Zwei bis drei Kilo Mikroorganismen tragen wir mit uns herum und Prof. Paul Enck, Mitbegründer der Neurogastroenterologie in Deutschland, zeigt, dass dieses Mikrobiom tatsächlich unsere Gefühlswelt beeinflusst.

Außerdem programmiert Doc Esser mit Hilfe von Ernährungsexpertin Anja Tanas das Mikrobiom einer freiwilligen Kandidatin auf schlank. Kann das klappen? Werden die Kilos purzeln? Er selbst probiert aus, welche Auswirkungen Fast Food und Fertiggerichte auf den Darm und seinen Gemütszustand haben. Doc Esser geht sogar so weit und gewährt mit einer Kapselendoskopie tiefe Einblicke – aus dem Inneren seines eigenen Darmes. Mehrteilig


13:30 Servicezeit (30 Min.) (HDTV, UT)
Von einem ausgezeichneten Garten, ganz kleinen Häusern und dem Tier des Jahres 2018
Folge 3
(Erstsendung: WDR, 31.7.2018)
Servicetelefon 0221 56789 999 – www.verbraucher.wdr.de Moderation: Daniel Aßmann Redaktion: Jörg Gaensel

Das Beste im Westen

Das Schönste, das Kleinste, das Wildeste und immer ist es für Daniel Aßmann "Das Beste im Westen". Für diese neue Servicezeit-Reihe ist Reporter Daniel Aßmann in ganz Nordrhein-Westfalen unterwegs und trifft auf jede Menge Außergewöhnliches. Ein ausgezeichneter Privatgarten in Bedburg ist der Startpunkt auf Daniels Tour durch NRW. Wofür gerade dieser Garten prämiert wurde, zeigt Gartenbesitzer Hand Voigt. Anschließend reist Daniel Aßmann weiter nach Köln zu einem Schreiner, der sich auf die Fertigung ganz kleiner Häuser spezialisiert hat. Von da geht's mitten in den Naturpark Teutoburger Wald. Hier trifft Daniel auf Birgit Hübner und Michael Schulte. Beide wollen ihm das Tier des Jahres 2018 zeigen.

Daniel Aßmann ist das frische Reportergesicht im WDR Fernsehen. Seit einigen Jahren moderiert er die erfolgreiche Reihe "Ausgerechnet …". Daniel Aßmann kommt selbst aus Nordrhein-Westfalen und lebt zusammen mit seiner Frau und zwei kleinen Kindern in Hattingen.


14:00 Sport im Westen live (120 Min.) (HDTV, UT)
Fußball 3. Liga, Carl Zeiss Jena – KFC Uerdingen – 30. Spieltag

Redaktion: Steffen Simon


16:00 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
NDR-Übernahme
(Erstsendung: ARD, 10.1.2017)
Moderation: Alexander Bommes
Redaktion: Katja Banse

Vier Kandidaten müssen in Einzelrunden eine Minute lang Fragen gegen die Uhr beantworten. Pro richtige Antwort wird ihnen Geld gutgeschrieben. In Einzelduellen gegen den "Jäger" müssen sie dann ihr Geld verteidigen. Werden sie dabei von ihm eingeholt, scheiden sie aus. Wenn die Kandidaten aber gegen den "Jäger" gewinnen, retten sie sich und ihr Geld ins Finale.


16:45 Mallorca – à la carte (30 Min.) (HDTV, UT)
In der Bucht von Sóller
(Erstsendung: WDR, 20.8.2016)
Wh am 27.03., 01:10 Uhr
von: Stefan Quante
Redaktion: Philipp Bitterling

Eine kulinarische Reportage

Mallorca verändert sich auch kulinarisch ständig. Vielleicht noch nie waren Vielfalt und Geschmacksbreite so groß wie heute. Von modernen Tapas bis zu mediterraner Hochküche. Weibliche Küchenchefs haben den Weg an die Spitze gefunden und das ehemalige mallorquinische Einerlei ist einem breiten Geschmacksmix gewichen. Der Rheinländer Marcel Battenberg ist der vielleicht beste Koch im pittoresken Port de Sóller. Er hat früher mal bei Drei-Sterne-Legende Dieter Müller gearbeitet. Als sein eigener Chef kocht er hoch kreativ, aber bewusst knapp unterhalb des Ein-Sterne-Niveaus. Auch bei den Desserts, für die der junge Daniel Meyer verantwortlich ist.

Der Film verlässt immer wieder das Restaurant, um die beiden Protagonisten zu ihren persönlichen Lieblingsplätzen zu begleiten. Dort erfahren die Zuschauerinnen und Zuschauer mehr über die Insel und ihre Bewohner, über Glasgrundeln und Gambas de Sóller. Und er lernt spannende Menschen kennen – einen deutsch-spanischen Angusrindzüchter, einen norddeutschen Finca-Hotelier und ein junges Paar, das sein Glück mit einer Currywurstbude in Port d'Andratx gefunden hat.

Die beiden Protagonisten führen zwar über dieselbe Insel, aber mit unterschiedlichen Perspektiven. Der spärlicher bezahlte Angestellte zeigt Mallorca quasi von unten - aufregend, aber mit low budget. Seinen Chef zieht es eher zu den gehobenen Adressen, aber Überraschungen sind möglich! Reporter Stefan Quante nimmt die Zuschauer mit auf eine kulinarische Mallorca-Reise.


17:15 Land und lecker (30 Min.) (HDTV, UT)
Braten vom Longhorn aus der Westfalen-Bucht
Folge 4 von 6
Reihe
(Erstsendung: WDR, 22.10.2018)
Redaktion: Helma Potthoff

Wer kocht das beste Landmenü?

Heute ist der WDR in der westfälischen Bucht unterwegs, auf einem Hof in der Nähe von Verl mit vielen Exoten. Wir sind zu Gast bei Familie Bremehr und 50 Longhörnern. Die Rinder stammen ursprünglich aus Texas und weiden bei den Bremehrs in kleinen Herden auf naturbelassenen Weiden. Zudem lebt die Familie mit Wasservögeln, Bentheimer Schweinen, Raufußhühnern, Schafen, Elchen und Wasserbüffeln. Und natürlich gibt es Leckeres vom Hof und aus der Region. Gastgeberin Elisabeth Bremehr serviert als Vorspeise Schinken mit Selleriegemüse. Zur Hauptspeise ergänzt ein Potpourri von dreierlei Bohnen aus dem Gemüsegarten das Karree der hauseigenen Rinder. Die Nachspeise ist ein Himbeer-Hirse-Joghurt.

Sechs Landfrauen, sechs Höfe, sechs Dinner und ein Oldtimerbus – "Land und lecker" ist wieder unterwegs. Die Sendung zeigt die grüne Seite von Nordrhein-Westfalen und sie zeigt Frauen, die mit Leidenschaft und Ideen einen eigenen landwirtschaftlichen Betrieb führen. Hier bekochen die Gastgeberinnen ihre Gäste – mit regionalen Spezialitäten und vielen Kreationen aus eigener Produktion. Die raffinierten Menüs sind Schlusspunkt der Treffen und Teil eines Wettbewerbs: In jeder Staffel bewerten die Landfrauen Dinner und Dekoration und küren am Ende der Reise die Gewinnerin.

Der heimliche Star der Sendung ist ein liebevoll restaurierter Bus mit stoffbespannten Panoramascheiben aus dem Jahre 1957. Am Steuer sitzt wieder Wolfgang Schiwy. Die Frauen stimmen sich mit einem Glas Sekt auf den Besuch bei ihrer Mitbewerberin ein. Die Reise führt sie heute nach Ostwestfalen-Lippe.


17:45 Kochen mit Martina und Moritz (30 Min.) (HDTV, UT)
Ein Brunch für Freunde und Familie
Servicetelefon 0221 56789 999 – www.martinaundmoritz.wdr.de Moderation: Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer Redaktion: Klaus Brock

Zu einem späten und großen Frühstück, dem Brunch, sagt wohl kaum jemand nein. Alle sind ausgeschlafen, entspannt und freuen sich auf ein gemütliches Beisammensein. Ein Frühstückstisch ist schnell gedeckt und weil es so viele unterschiedliche Dinge zu essen gibt, ist mit Sicherheit auch für jeden etwas dabei. Die WDR-Fernsehköche Martina und Moritz lieben diese ausführlichen Frühstücke mit Gästen. Man könnte sogar fast sagen, dass sie schon eine richtige Brunch-Routine haben: Auf gar keinen Fall dürfen bei ihnen Fleischwurst-, Ochsenmaul- und Eiersalat fehlen. Außerdem hacken sie Fleisch für Tatar und beizen Lachs. Sie backen zarte Eiercremetörtchen, eine frühlingsleichte Feta- Terrine und pfiffige Getränke gibt es auch. Zuallererst wird jedoch stets der Topf mit den Kartoffeln aufgesetzt. Denn: Ein Tag ohne Kartoffelsalat, so behaupten sie, ist kulinarisch gesehen ein verlorener Tag.


18:15 kochen & backen (30 Min.) (HDTV, UT)
Familienrezepte
Folge 4 von 6
Reihe

Regie: Andrea Ahmadi
Moderation: Julia Komp, Marie Simon
Redaktion: Helma Potthoff

Zwei junge Talente, gute Freundinnen und eine große gemeinsame Leidenschaft: Kochen & Backen Julias & Maries Familienrezepte sind absolute Lieblinge – von Generation zu Generation weitergeben. Julia bereitet ein Essen zu, das seit vier Generationen gekocht wird: Oma Fines Paprikagemüse mit Hackbällchen und grünen Bohnen dazu Kokosreis. Maries Bienenstich-Torte mit klassischem Vanillepudding und Erdbeeren erinnert sie an ihre Naschkatzenzeit in Opas-Backstube – das ist Heimat und Zuhause und ein schnelles Nachback-Rezept!

Julia Komp gilt als eine der erfolgreichsten Newcomerinnen der Gastroszene im Rheinland. Ihre Lust am Kochen erwachte während eines Schülerpraktikums im Hotel. Aber schon als Kind ist sie auf den Geschmack gekommen – von Mama lernte sie das Backen, von Oma das Kochen und Uroma Fines Paprikagemüse ist heute immer noch ihr Lieblingsrezept. Die meisten Urlaube ihrer Kindheit verbrachte die Spitzenköchin in Tunesien, dort schnupperte sie auf Foodmärkten und in Gewürzmanufakturen und entwickelte so ihren leicht französischen Kochstil mit orientalischen und asiatischen Einflüssen. Nachdem die 29-Jährige nunmehr vier Jahre und mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet im Gourmetrestaurant Schloss Loersfeld gekocht hat, wird sie 2019 auf kulinarische Reise gehen. "Ich will noch viel mehr sehen und weiterkommen, ich habe noch nicht genug gelernt". Sechs Monate wird Julia in Asien und Afrika Kollegen treffen und sich auf die Suche nach original regionalen Küchen begeben und danach ein eigenes Restaurant in Köln eröffnen. Ihr Traum: 3 Sterne – damit wäre sie Deutschlands einzige 3-Sterne-Köchin.

Mit Liebe und handwerklichem Können kreiert die Bäcker- und Konditormeisterin Marie Simon ihre süßen und herzhaften Gaumenfreuden, die sowohl an Kunst als auch an Konditorei erinnern. Zusammen mit ihren Eltern leitet sie den Familienbetrieb in Gohfeld-Löhne. Die 30-Jährige wurde schon mit dem Geruch leckerer Backwaren groß. Als kleines Kind verbrachte sie zahllose Nächte auf den Mehlsäcken in der Backstube, schaute Opa und Vater zu und naschte die süßen Reste aus den Backschüsseln. 2014 holten Vater und Tochter den Titel "Beste Bäcker Deutschlands" in einer ZDF-Show. Im Jahr 2016 wurde die Ostwestfälin zur Miss Handwerk gewählt. Für sie ist der Mix von traditionellem Handwerk und innovativen Ideen sehr wichtig. "Aus guten Zutaten ein Grundnahrungsmittel herzustellen, das schon seit Jahrhunderten einen hohen Stellenwert hat, das liebe ich an meinem Job", so die Zuckerbäckerin. Marie ist bekennende Naschkatze und benötigt stets einen gewissen Zuckerspiegel.

In einer offenen, gemütlichen Wohnküche zeigen Deutschlands jüngste Sterneköchin Julia Komp aus Overath und Back- und Konditormeisterin Marie-Thérèse Simon aus Löhne ihre besten Rezepte in der unterhaltsamen Koch- und Back-Sendung – ein Mix aus Live-Kochen mit den schönsten, persönlichsten Geschichten und wertvollen und überraschenden Tipps.


18:45 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Asli Sevindim, Michael Dietz
Redaktion: Stefan Brandenburg


19:30 Lokalzeit (30 Min.) (HDTV, UT)
Wh um 05:30 Uhr

Redaktion: Katrin Day


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)
NDR-Übernahme

Redaktion: Christof Schneider


20:15 Utta Danella – Eine Liebe in Venedig (90 Min.) (UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2004
(Erstsendung: ARD, 6.1.2005)
Wh um 00:40 Uhr

Rollen und Darsteller:
Lilly – Denise Zich
Conte Francesco di Selari – Gedeon Burkhard
Rolf – Lucas Gregorowicz
Teresa – Gila von Weitershausen
Max – Dieter Kirchlechner

Regie: Marco Serafini
Produzent: Degeto-Übernahme
Drehbuch: Nicole Walter-Lingen
Musik: Gast Waltzing
Kamera: Bernd Neubauer
Redaktion: Frank Tönsmann

Die verträumte, junge Münchnerin Lilly ist Romantikerin aus Überzeugung. Mit Hingabe repariert sie alte Puppen und glaubt fest daran, eines Tages ihrer großen Liebe zu begegnen. Als sie die Nachricht vom Tod ihres venezianischen Patenonkels Gianni erhält, bei dem sie als Kind oft die Ferien verbrachte, schließt sie ihre Puppenklinik vorübergehend und fährt nach Italien. Im Haus des Patenonkels überrascht Lilly einen vermeintlichen Einbrecher, Francesco Di Selari, ein charmanter Hotelier und langjähriger Freund Giannis. Zwischen beiden funkt es auf Anhieb.

Lilly glaubt schon, dass sie endlich ihren "Mr. Right" gefunden hat. Umso herber ist die Enttäuschung, als Francesco ihr beim Essen ganz nebenbei seine Verlobte Giovanna vorstellt, eine elegante, selbstsichere Venezianerin, mit der er seit langem liiert ist. Zutiefst verletzt, beschließt Lilly, diesen Francesco nie wiederzusehen – doch aus dem Vorsatz wird nichts, denn bei der Testamentseröffnung erlebt sie eine Überraschung: Der Patenonkel hat ihr eine Hälfte seines Palazzos vermacht, die andere Hälfte geht an Francesco, der als wohlhabender Hotelier für den Unterhalt aufkommen soll. Aber warum vererbt der Patenonkel ihr einen solch wertvollen Besitz? Und warum wird Francesco, der ja nur Giannis Freund und Schachpartner war, ebenso begünstigt? Während Lilly rätselt, ob Francesco gar Giannis Sohn ist, kommen sich die beiden wieder näher. Doch Lilly hat Skrupel, Francescos Beziehung zu Giovanna zu zerstören. Als ihre Mutter Teresa und ihr Vater Max in Venedig eintreffen, erfährt Lilly ein lange gehütetes Familiengeheimnis, das ihre fest gefügte Welt endgültig ins Wanken bringt.


21:45 Utta Danella – Die Himmelsstürmer (85 Min.) (HDTV, AD, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2014
(Erstsendung: ARD, 14.2.2014)
Wh um 02:10 Uhr

Rollen und Darsteller:
Caro Waldheim – Jule Ronstedt
Wolfgang Waldheim – Friedrich von Thun
Martin Waldheim – Günther Maria Halmer
Dr. Florian Mayring – Alexander Beyer
Maxi – Suzanne von Borsody
Mia Waldheim – Julia Niegel
Herr Schmelzer – Gerd Lohmeyer
Karina – Kerstin Heiles
Prof. Dr. Hahnenkamp – Joachim Lätsch
Gerichtsvollzieher – Wolfgang Haas
Mandy – Nina Brandt
Bülent – Kailas Mahadevan
Sekretärin – Eva Maria Bayerwaltes
Tobi – Wasti Wallner

Regie: Thomas Kronthaler
Produzent: Degeto-Übernahme
Drehbuch: Astrid Ruppert
Musik: Helmut Zerlett
Kamera: Christof Oefelein
Redaktion: Frank Tönsmann

Caro betreibt einen Kiosk im bayerischen Traunstein. Das Geschäft könnte glänzend laufen, hätte sie nicht dieses Problem mit Zahlen: Sie kann einfach nicht rechnen, weder im Kopf noch auf dem Papier. Um ihre Schwäche vor den Kunden zu verbergen, gibt sie Wechselgeld nach Gefühl heraus. Mit diesen kleinen Tricks hat die alleinerziehende Mutter der 13-jährigen Mia sich geschickt durchs Leben gemogelt. Nur ihrem Vater Wolfgang, der stets an ihr herumnörgelt, kann sie es nie recht machen. So verschweigt sie ihm auch, wie schlecht es finanziell um den Kiosk bestellt ist, und besucht heimlich einen Rechenkurs, mit dem der geniale, aber etwas weltfremde Astrophysiker Florian sich ein Zubrot verdient.

Die Welt der Zahlen kann auch er ihr nicht begreiflich machen, doch dank ihrer gemeinsamen Leidenschaft für die Sterne finden beide heraus, dass ihre Schwächen und Stärken sich ergänzen wie die linke und die rechte Seite einer Gleichung. Unterdessen hat auch Caros Vater eine aufwühlende Begegnung: Die Aussöhnung mit seinem jüngerer Bruder Martin, mit dem er sich vor 40 Jahren zerstritten hat, lässt ihn die Tochter mit anderen Augen sehen. Als die ehemalige Lehrerin Maxi ihm erklärt, warum Caro sich mit Zahlen so schwer tut, kann auch Wolfgang endlich einmal fünf gerade sein lassen.


23:10 Utta Danella – Der Sommer des glücklichen Narren (90 Min.) (UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2002
(Erstsendung: ARD, 27.6.2003)
Wh um 03:35 Uhr

Rollen und Darsteller:
Paul Buchner – Jochen Horst
Steffi Huber – Katja Woywood
Rosalind Buchner – Katharina Schubert
Konrad Killinger – August Schmölzer
Gwen von Tanning – Isabella Jantz
Eberhard – Joachim Raaf
Jan von Tanning – Neithardt Riedel
Lizzie Buchner – Marlene Grober
Sandra Hofstetter – Thamara Barth
Butler Max – Michael Tschernow
Sabine – Marina Stölzl

Regie: Gloria Behrens
Produzent: Degeto-Übernahme
Drehbuch: Evelyn Holst, Neithardt Riedel
Musik: Kambiz Giahi
Kamera: Jochen Radermacher
Redaktion: Frank Tönsmann

Das Leben sah schon besser aus für den schüchternen, mittellosen Schriftsteller Paul. Seine Frau Rosalind lässt sich wegen des reichen Schrotthändlers Konrad von ihm scheiden, mit seinem Roman kommt er keinen Schritt weiter, sein Verleger macht Druck, selbst seine kleine Tochter Lizzie macht sich schon Sorgen um ihn. Paul beschließt, dass nun endgültig Schluss ist mit den Frauen und zieht sich in seine einsame Berghütte zurück. Dort versucht er, seine Schreibblockade zu überwinden und endlich einen Liebesroman zu schreiben.

Da sein eigenes Leben in dieser Hinsicht momentan wenig Inspiration bietet, kommt er nicht gerade gut voran. Doch alles ändert sich, als die im Gewitter gestrandete Steffi an seine Tür klopft. Er gewährt ihr zunächst nur in seinem Haus, doch bald schon in seinem Herzen Asyl. Das wiederum bringt Rosalind dazu, plötzlich wieder sehr anhänglich zu werden. Samt ihrer gemeinsamen Tochter steht sie plötzlich mit Koffern vor der Tür, um "die Neue" mit allen Regeln weiblicher Kunst zu vertreiben. Als sich auch noch die jugendliche Tochter des Verlegers ungebeten in ihn verliebt, muss Paul sich etwas einfallen lassen.


00:40 Utta Danella – Eine Liebe in Venedig (90 Min.) (UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2004
(Erstsendung: ARD, 6.1.2005)

Regie: Marco Serafini
Produzent: Degeto-Übernahme
Drehbuch: Nicole Walter-Lingen
Musik: Gast Waltzing
Kamera: Bernd Neubauer
Redaktion: Frank Tönsmann


02:10 Utta Danella – Die Himmelsstürmer (85 Min.) (HDTV, AD, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2014
(Erstsendung: ARD, 14.2.2014)

Regie: Thomas Kronthaler
Produzent: Degeto-Übernahme
Drehbuch: Astrid Ruppert
Musik: Helmut Zerlett
Kamera: Christof Oefelein
Redaktion: Frank Tönsmann


03:35 Utta Danella – Der Sommer des glücklichen Narren (90 Min.) (UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2002
(Erstsendung: ARD, 27.6.2003)

Regie: Gloria Behrens
Produzent: Degeto-Übernahme
Drehbuch: Evelyn Holst, Neithardt Riedel
Musik: Kambiz Giahi
Kamera: Jochen Radermacher
Redaktion: Frank Tönsmann


05:05 Erlebnisreisen (25 Min.) (HDTV)

Redaktion: Jörg Gaensel


05:30 – 06:00 Lokalzeit (30 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Katrin Day

*

Sonntag, 24. März 2019


06:00 Kölner Treff (90 Min.) (UT)
Moderation: Susan Link, Micky Beisenherz
Redaktion: Dagmar Kieselbach

In diesem Frühjahr begrüßen unsere Moderatoren Susan Link und Micky Beisenherz unter anderem Schauspieler Edin Hasanovic, den Reporter und Journalisten Thilo Mischke und Hörbuchsprecher und Schauspieler Burghart Klaußner.


07:30 Lindenstraße (30 Min.) (HDTV, UT)
Heimatverbunden
Folge 1711
(Erstsendung: ARD, 17.3.2019)

Rollen und Darsteller:
Johannes Diestl – Felix Maximilian
Klaus Beimer – Moritz A. Sachs
Lea Starck – Anna-Sophia Claus
Helga Beimer – Marie-Luise Marjan
Sunny Zöllig – Martin Walde
Alex Behrend – Joris Gratwohl
Nina Zöllig – Jacqueline Svilarov
Anton Diestl – Bernd Dechamps

Regie: Ester Amrami
Drehbuch: Philipp Neubauer
Musik: Triplet Studios, Jürgen Knieper
Kamera: Hubert Schick
Redaktion: Götz Schmedes

Klaus begleitet Johannes in dessen Heimatdorf. Das Gespräch mit Johannes' Vater ist schließlich der erste Schritt, sich den Schulden aus seiner Insolvenz zu stellen. Nach der Rückkehr trifft sich Johannes mit Nina, die ihm das Ultraschallbild ihres gemeinsamen Kindes zeigt.

Sunny wird im 'Akropolis' diskriminiert, weil sie die Damentoilette benutzt. Sie beschließt eigenmächtig, Unisextoiletten einzuführen. Denn darf zum Beispiel Alex Elias auf der Damentoilette wickeln? Lea stürzt sich in ihre Mukbang-Karriere: essen vor der Kamera. Helga versteht die Fixierung ihrer Enkelin aufs Internet nicht und versucht, sie davon abzubringen. Die heckt hingegen einen anderen Plan aus.


08:00 Westart (40 Min.) (HDTV, UT)
www.west-art.de

Moderation: Siham El-Maimouni
Redaktion: Klaus Reimann


08:40 Ein letzter Tango (80 Min.) (HDTV, UT)
Dokumentarfilm von: German Kral
Redaktion: Jutta Krug, Christian Wesener

Wie die Hauptfigur aus der Tango-Operita von Piazzolla "María de Buenos Aires" stammt auch María Nieves Rego (heute 80), aus den Armenvierteln von Buenos Aires. Sie erlebt ihren gesellschaftlichen Aufstieg durch den Tango. Als Tochter spanischer Immigranten musste sie nach dem frühen Tod ihres Vaters schon mit elf Jahren als Dienstmädchen ihren Lebensunterhalt verdienen.

Ende der 40er Jahre trifft die 14-jährige María bei einer Milonga, einer traditionellen Tango-Tanzveranstaltung, den drei Jahre älteren Juan Carlos Copes (heute 87). Es ist Liebe auf den ersten Schritt. Fast 50 Jahre tanzen sie zusammen und werden zum berühmtesten Tango-Paar der Welt. Neben Juans dominanter Persönlichkeit wird Maria geradezu unsichtbar. Auf der Bühne ist sie nach wie vor Juans perfekte Partnerin, "seine Stradivari", wie er zu sagen pflegt. Hinter den Kulissen aber muss sie hinter seine Affären und Starallüren zurücktreten. María wollte eigentlich eine Familie gründen, aber Juan zwingt sie immer wieder abzutreiben, denn seine größte Liebe ist und bleibt der Tango, die zweite gilt den Frauen – allen Frauen. Wenige Jahre und unzählige Affären später hat Juan schließlich ein Kind mit einer jüngeren Frau, ein Schlag ins Gesicht für Maria. Ein neuer Krieg beginnt … Juan und Maria treten weiterhin gemeinsam auf, betreten und verlassen die Bühne aber grundsätzlich von verschiedenen Seiten – und sprechen kein Wort mehr miteinander, weder vor, noch nach dem Auftritt.

1983, nach dem Ende der Militärjunta, gelingt es ihnen mit der Show "Tango Argentino" den Tango unter großem Beifall nach Europa und an den Broadway zu exportieren. Maria und Juan werden als Traumpaar der Show gefeiert. Doch nach einem gemeinsamen Auftritt in Tokio kündigt Juan María überraschend die Tanzpartnerschaft auf. Obwohl Maria zunächst am Boden zerstört ist, kann sie die neue Situation endlich als Chance nutzen, sich als Frau und Tänzerin neu zu entdecken. Vor dem zeitgeschichtlichen Hintergrund der politischen Ereignisse Argentiniens, erleben wir die Höhen und Tiefen von Marias und Juans Lebensgeschichte, die untrennbar mit der Entwicklung des Tangos verbunden ist.


10:00 Auf Schicht – Ein Leben für den Stahl (45 Min.) (UT)
Film von: Uli Veith
(Erstsendung: WDR, 19.06.09)
16:9-SD

Redaktion: Beate Schlanstein, Monika Pohl


10:45 Heimatabend Duisburg (45 Min.) (UT)
Film von: Frank Bürgin
(Erstsendung: WDR, 25.10.2013)
16:9-SD

Redaktion: Adrian Lehnigk


11:30 Lokalzeit extra (45 Min.) (UT)

Das Ende eines Riesen –
Sprengung im Duisburger Stadtteil Hochheide
Live
16:9-SD
Redaktion: Heide Rasche

Geschichtsträchtig nennen die Organisatoren die geplante Sprengung. Und: "eine Operation am offenen Herzen". Spannend wird es allemal, wenn am 24. März der erste der sogenannten Weißen Riesen gesprengt wird, eins von sechs 20-geschossigen Hochhäusern - denn das Haus steht mitten in dichter Wohnbebauung. Die sogenannten "Weißen Riesen" im Duisburger Stadtteil Hochheide stammen aus den frühen 70er Jahren. Für die modernen Bauten mussten viele Zechenhäuser weichen – gegen den massiven Widerstand der Anwohner. Mit einem Hungerstreik verhinderten Duisburgerinnen einen weiteren Kahlschlag. Bis Anfang der 80er war es schick, in den neuen Hochhäusern zu leben, jetzt entsprechen sie nicht mehr den aktuellen Bedürfnissen. Die meisten Menschen in dem multikulturell geprägten Stadtteil sehen die Sprengung mit Begeisterung und freuen sich auf den versprochenen großen Park, der stattdessen als "Central Park von Hochheide" entstehen soll. Insgesamt werden für die Sprengung 2.500 Menschen evakuiert.


12:15 Geheimnis Landschaftspark Duisburg-Nord (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Film von: Marika Liebsch
(Erstsendung: WDR, 03.02.2017)
Zweikanal

Redaktion: Christiane Mausbach, Gudrun Wolter


13:00 Feuer & Flamme (45 Min.) (HDTV, UT)
9 Folgen
Reihe
Redaktion: Hans-Georg Kellner, Philipp Bitterling

Mit Feuerwehrmännern im Einsatz

In insgesamt neun Folgen geht die Geschichte der Feuerwehr Gelsenkirchen weiter. Gedreht hat der WDR die zweite Staffel von "FEUER & FLAMME" an zwei Wachen – an der bereits bekannten Feuer- und Rettungswache Buer und an der neuen Wache Heßler, die die Feuerwehr erst wenige Monate zuvor in Betrieb genommen hat. Unter Einsatz sogenannter Bodycams erleben die WDR-Zuschauer hautnah, wie die Feuerwehrmänner Brände löschen, Menschen retten und ihren Alltag auf den Wachen leben.


13:45 Heimathäppchen (15 Min.)


14:00 Der Vorkoster (45 Min.) (HDTV, UT)
Olle Möhre oder flotte Karotte? Lieblingsgemüse im Check
www.vorkoster.wdr.de
Moderation: Björn Freitag
Redaktion: Klaus Brock

Sie ist die knackige Wurzel für alle Fälle: die Möhre. Nirgendwo in Deutschland gibt es mehr davon als bei uns im Westen. Grund genug für Vorkoster Björn Freitag herauszufinden, ob sich hinter der ollen Möhre nicht doch ein echtes heimisches "Superfood" verbirgt. Langweilige Beilage? Von wegen! Von der deftigen Suppe über knackigen Salat oder als gesunde Nudel-Alternative: Die Karotte zeigt sich extrem vielseitig und ist vor allem lecker - ein wahrer Küchen-Allrounder!

Auf den Spuren der Karotte findet der Vorkoster heraus, wie die Wurzel wächst, was es mit den bunten Möhren auf sich hat und worauf wir Verbraucher im Umgang mit den verarbeiteten Möhrenprodukten achten müssten. Und: die große Geschmacksprobe! Spitzenkoch Björn Freitag tritt mit seiner pfiffigen Interpretation einer Möhrensuppe gegen die Industrieprodukte an – wer hier wohl die Nase vorne haben wird? Richtig spannend: Der Vorkoster entdeckt, wie die Möhre sogar in der Krebsforschung eingesetzt wird und welches Gesundheitspotenzial in der tollen Wurzel steckt. Gut für Augen und Haut? Björn Freitag räumt mit den Möhren-Mythen auf.


14:45 Der Vorkoster (45 Min.) (HDTV, UT)
Tortellini, Ravioli & Co – welche gefüllte Pasta ist die beste?
www.vorkoster.wdr.de

Moderation: Björn Freitag
Redaktion: Klaus Brock

Wir kennen sie getrocknet, gekühlt, aus der Dose oder selbstgemacht: gefüllte Pasta. Sie hat sich in sämtlichen Formen ihren Weg in die deutschen Supermärkte und Discounter gebahnt und ist von dort nicht mehr wegzudenken.

Der Vorkoster Björn Freitag wirft einen Blick auf die unterschiedlichsten Produkte – von Ravioli über Cappelletti, bis hin zu Tortelloni und Tortellini ist alles dabei. Lohnt sich der Griff zum teuren Produkt? In einer großen Tortellini-Verkostung treten vier Supermarktprodukte gegeneinander an und werden von einem bunten Publikum verkostet. Wie unterscheidet sich trockene von frischer Pasta? Mit welchen Tricks arbeitet die Industrie und welche Zusatzstoffe stecken drin? Gemeinsam mit dem Lebensmitteltechnologen Dr. Stephan Lück nimmt Björn Freitag Ravioli und Co. genauer unter die Lupe. Selbstgemachte Nudeln dürfen natürlich nicht fehlen. Der Vorkoster besucht einen Pasta-Workshop in Herdecke. Und da Nudeln ohne passende Sauce nur halb so gut schmecken, verrät der Spitzenkoch drei schnellen Saucen-Rezepte mit Pfiff.


15:30 Tamina in Amsterdam (30 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Iris Möller-Grätz


16:00 Wunderschön! (45 Min.) (HDTV, UT)
Das neue Neanderland
Redaktion: Christiane Möllers

Unterwegs mit Stefan Pinnow


16:45 Praxis mit Meerblick – Der Prozess (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2018
(Erstsendung: ARD, 20.4.2018)

Rollen und Darsteller:
Nora Kaminski – Tanja Wedhorn
Dr. Richard Freese – Stephan Kampwirth
Dr. Heckmann – Patrick Heyn
Dr. Maja Pirsich – Anne Werner
Schwester Mandy – Morgane Ferru
Kai Kaminski – Lukas Zumbrock
Joanna Krupka – Anja Antonowicz
Michael Kubatsky – Michael Kind
Peer Kaminski – Dirk Borchardt
Roswitha Wing – Petra Kelling
Matthias Butenschön – Shenja Lacher
Robin Butenschön – Max Dominik
Uwe Teweleit – Andreas Birkner
Anwalt Jansen – Tom Keune
Therapeut – Marco Hofschneider
Bankberater – Holger Doellmann
Zeuge Fromm – Christoph Zrenner

Regie: Sibylle Tafel
Produzent: Degeto-Übernahme
Drehbuch: Marcus Hertneck
Musik: Jan Janssons
Kamera: Klaus Merkel
Redaktion: Frank Tönsmann

Nora Kaminski fiebert auf ihren Prozess hin. Sie will endlich die falschen Vorwürfe aus ihrer Zeit als Schiffsärztin ausräumen, die auf Rügen sogar der Briefträger kennt und die ihren Neuanfang überschatten. Aber vor Gericht wartet eine böse Überraschung auf Nora: Durch die dreiste Falschaussage eines Zeugen steht sie plötzlich mit dem Rücken zur Wand. Nora sieht sich der Anschuldigung gegenüber, Medikamente unter der Hand verkauft zu haben! Sogar ein weiteres Verfahren wegen Totschlags droht. Es bleiben nur drei Tage, um die Verteidigung neu aufzustellen. Unerwartete Hilfe bekommt Nora ausgerechnet von ihrem Exmann Peer. Der Anwalt, der sie einst im Stich gelassen hat, will etwas gutmachen. Um seine Hilfe anzunehmen, muss Nora jedoch über ihren Schatten springen.

Auch ihre junge Liebe zu dem Kutterfischer Matthias Butenschön ist nicht unbelastet. Der ist nach dem Verlust seines Hofes und des Kutters in einer Krise und muss entscheiden, wie es für ihn und seinen Bruder Robin (Max Dominik) weitergehen soll. An sich arbeiten will auch Dr. Richard Freese: Er versucht, seine Zwangsstörungen in den Griff zu bekommen, und scheint auch Erfolg zu haben. Noras Sohn Kai wiederum möchte sein Jurastudium abbrechen – und weiß nicht, wie er es seinem Vater beibringen soll.


18:15 Tiere suchen ein Zuhause (55 Min.) (UT)
Wh am 25.03., 06:25 Uhr

Moderation: Simone Sombecki
Redaktion: Gina Göss, Alenka Sodec


19:10 Aktuelle Stunde (20 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 25.03., 10:15 Uhr
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Asli Sevindim, Michael Dietz
Redaktion: Stefan Brandenburg


19:30 Westpol (30 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 25.03., 10:35 Uhr
Redaktion: Sabine Scholt

Politik in Nordrhein-Westfalen


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)
NDR-Übernahme

Redaktion: Christof Schneider


20:15 Wunderschön! (90 Min.) (HDTV)
Mit Schiff und Rad durch Holland
Wh am 30.03., 04:30 Uhr
Mitwirkende: Stefan Pinnow
Redaktion: Christiane Möllers

Moderne Metropole Rotterdam

Im Hafen von Rotterdam kommt sich Stefan Pinnow fast vor wie in Manhattan: An den Ufern des Nieuwe Maas erhebt sich die beindruckende Skyline der modernen Metropole - verbunden von der schneeweißen Erasmusbrücke, dem Wahrzeihen der Stadt. Heute ist Rotterdam der größte Seehafen Europas. Vor 100 Jahren starteten hier die Auswanderer-Schiffe nach Amerika. Der Portier des Hotels "New York" weiß viele Geschichten über die Emigranten zu erzählen.

Unterwegs mit Stefan Pinnow

Sport, Entspannung und Abenteuer erlebt Stefan Pinnow auf seiner Reise mit Schiff und Rad durch Holland: Geschlafen und gegessen wird an Bord; tagsüber stehen Fahrräder für Ausflüge zur Verfügung; abends wartet das Schiff im nächsten Hafen. Die Route führt von Amsterdam zunächst in die lebendige, junge Stadt Utrecht, wo der Moderator auch das Spieluhren-Museum besucht. Weiter geht es über kleine Kanäle und vorbei an prächtigen Landsitzen in die moderne Metropole Rotterdam. Abstecher führen Stefan Pinnow in die Porzellan-Stadt Delft, wo er selbst eine Kachel mit dem berühmten "Delfter Blau" bemalen darf, und zum UNESCO-Weltkulturerbe Kinderdijk mit seinen 19 Windmühlen. Zum Schluss radelt er durch die Dünen an der Nordsee entlang, probiert das Strandsurfen, entdeckt die historische Altstadt von Haarlem und erlebt in Amsterdam einen "Flug" über Holland mit allen Sinnen.


21:45 1LIVE Köln Comedy-Nacht XXL 2018 (60 Min.) (HDTV, UT)
Comedy
Wh um 03:40 Uhr Redaktion: Julius Braun

Europas größte Comedy Mixshow

Die größte Halle. Das größte Publikum. Die größten Lacher. Die größten Stars. Die besten Newcomer. Die größte Show. Die "1LIVE Köln Comedy-Nacht XXL", das Comedy-Highlight des Jahres, steigt am Samstag, 20. Oktober 2018, in der Köln Arena. Headliner ist Kaya Yanar, außerdem werden Felix Lobrecht, Ingmar Stadelmann, Özcan Cosar, Tahnee und Herr Schröder die rund 14.000 Zuschauer begeistern. Als Gastgeber führt zum zweiten Mal Comedy-Allrounder Chris Tall durch Europas größte Comedy Mixshow!


22:45 RebellComedy (30 Min.) (HDTV, UT)
Hoch ansteckend
Wh um 03:10 Uhr
Redaktion: Hans-Georg Kellner, Elke Thommessen

Mit ihrer gerade zu Ende gegangenen Tour "Hoch ansteckend" feierte RebellComedy ihr 10-jähriges Jubiläum. Vor ausverkauften Hallen tourten die Rebellen durch den gesamten deutschsprachigen Raum. Das neue Bühnenprogramm war ein großes Spektakel bestehend aus Stand Up, Breakdance und Musik. Der WDR zeigt in sieben Folgen Ausschnitte des Programms und strahlt die Show zu einem späteren Zeitpunkt in voller Länge aus. "Hoch ansteckend" setzt die Reise durch den Dschungel der kulturellen Identität fort. Sie wird selbstironisch thematisiert, ohne die Schwierigkeiten des Alltags zu verschweigen: Es ist kurios, aber manchmal auch zermürbend, zwischen den Kulturen zu navigieren! Die Rebellen nehmen herkunftsgeprägte Eigenheiten genauso aufs Korn wie tradierte deutsche Stereotype, und damit bauen sie zugleich Brücken.

RebellComedy ist ein klares Statement gegen Parallelgesellschaften und zeigt, dass wir vom Respekt vor Unterschieden nur profitieren können. RebellComedy ist Aufklärung auf Augenhöhe, und der Beweis, dass Diversity sexy, progressiv und außerdem auch sehr, sehr lustig ist.


23:15 Carolin Kebekus: PussyTerror TV (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: ARD/WDR, 24.5.2018) Redaktion: Leona Frommelt

In der zweiten Ausgabe ihrer wöchentlichen Show "PussyTerror TV" begrüßt Carolin Kebekus Musiker und Sänger Sasha und die frischgekürte Hamburger-Comedypokal-Gewinnerin Helene Bockhorst.

Das PussyTerror-Video mit den Berliner "Spice Girls" aus der letzten Sendung hatte Folgen: CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer meldete sich zu ihrer Rolle in dem "Wannabe"-Remake zu Wort. In der nächsten Show ist nun Carolin Kebekus wieder am Zug. "PussyTerror TV" hat außerdem Andrea Nahles zu Hause besucht und zeigt die SPD-Fraktionsvorsitzende im Exklusivbeitrag "Nahles privat" einmal abseits der Öffentlichkeit. Immer noch ganz allein unter Frauen ist Bachelor und Ausnahmefußballer Mario Großreuss auf der bisher ergebnislosen Suche nach einer Spielerfrau.


00:00 Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von … (30 Min.) (HDTV, UT)
Wigald Boning
(Erstsendung: WDR, 13.2.2016)
Wh um 04:40 Uhr

Regie: Patrick Arbeiter
Redaktion: Carsten Wiese, Julius Braun

Nachdem die Verkäufe des "Guinness-Buch der Rekorde" zurückgehen, präsentiert das Komitee eine neue, brillante Idee: Sie zeichnen all die Menschen aus, die am Schlechtesten in einer Sache sind. Ganz vorne dabei: Wigald Boning!

Außerdem passiert Wigald Boning ein Missgeschick bei der Adoption. Statt eines Babys bekommt er Dachdecker-Gesellen Ulf als neues Familienmitglied. Und: Boning steht Modell für Gottes Schöpfung – doch der interessiert sich eher für das andere Geschlecht. "Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von …" ist eine WDR Ensemble-Comedy-Show mit dem Namen, den man sich nur schwer merken kann. Der Mittelpunkt jeder Show: Ein Gastgeber mit Selbstironie und Starbiografie, dessen Leben und Wirken jeweils den Stoff für 30 Minuten Comedy vom Unwahrscheinlichsten bietet. Das fünfköpfige Ensemble Hendrik von Bültzingslöwen, Samy Challah, Laura Schwickerath, Alexander Wipprecht und Kathrin Osterode machen vor nichts Halt!


00:30 Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von … (30 Min.) (HDTV, UT)
Palina Rojinski
(Erstsendung: WDR, 5.3.2016)
Wh um 05:10 Uhr Regie: Patrick Arbeiter Redaktion: Carsten Wiese, Julius Braun

Waschbrett-Bäuche sind sowas von 90er! In "Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von Palina Rojinski" präsentiert sie ihre Hymne für den "Dad Bod" – den schwabbeligen Vater-Körper samt runder Bierplauze. Außerdem kämpft sie im Star Wars Universum für die Gleichbehandlung von Mann und Frau und im Hier und Jetzt gegen genderkonforme Flirtversuche. Das DUEILV-Ensemble verspricht 30 Minuten Live-Sketche, hochwertige Einspieler und Musiknummern mit Hitpotenzial.

"Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von …" ist eine WDR Ensemble-Comedy-Show mit dem Namen, den man sich nur schwer merken kann. Der Mittelpunkt jeder Show: Ein Gastgeber mit Selbstironie und Starbiografie, dessen Leben und Wirken jeweils den Stoff für 30 Minuten Comedy vom Unwahrscheinlichsten bietet. Das fünfköpfige Ensemble Hendrik von Bültzingslöwen, Samy Challah, Laura Schwickerath, Alexander Wipprecht und Kathrin Osterode machen vor nichts Halt!


01:00 Rockpalast (130 Min.) (HDTV)
Clueso und Gäste
Aufzeichnung vom 01.09.2017 aus Erfurt
Redaktion: Peter Sommer

Normalerweise finden auf dem Erfurter Domplatz nur Klassikkonzerte statt. Am 1. September 2017 aber hat Singer/Songwriter-Star Clueso seiner Heimatstadt hier mit vielen Gästen ein Ständchen der Extraklasse gegeben.

Cluesos Musikerkarriere wirkt wie ein einziger Höhenflug. Geboren als Thomas Hübner geben ihm seine Erfurter Freunde seinen Spitznamen in Anlehnung an den tolpatschigen Inspektor Clouseau von Blake Edwards. Erste Gehversuche macht er als MC Mitte der Neunziger in Erfurt und zieht dann ein paar Jahre später nach Köln, wo er seine Karriere als Musiker startet. Bereits 2000 hat er einen Plattenvertrag bei Four Music und veröffentlicht 2001 sein Debüt "Text und Ton". In den Nullerjahren entfernt sich seine Musik immer weiter vom HipHop in Richtung Singer/Songwriter-Pop, und Clueso wird einer der gefragtesten Musiker der Republik. Mittlerweile hat er mehrere Male die 1LIVE-Krone als bester Künstler gewonnen, tourt viel inner- und außerhalb Deutschlands, teils sogar mit Jazzformationen oder Orchester und tritt regelmäßig mit den Großen der deutschen Musikszene auf, darunter Wolfgang Niedecken und Udo Lindenberg.


03:10 RebellComedy (30 Min.) (HDTV, UT)
Hoch ansteckend
Redaktion: Hans-Georg Kellner, Elke Thommessen


03:40 Carolin Kebekus: PussyTerror TV (45 Min.)
Wh von 23.15 Uhr

Redaktion: Leona Frommelt


04:25 Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von … (30 Min.) (HDTV, UT)
Wigald Boning
(Erstsendung: WDR, 13.2.2016)

Regie: Patrick Arbeiter
Redaktion: Carsten Wiese, Julius Braun


04:55 Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von … (30 Min.) (HDTV, UT)
Palina Rojinski
(Erstsendung: WDR, 5.3.2016)

Regie: Patrick Arbeiter
Redaktion: Carsten Wiese, Julius Braun


05:25 – 06:05 Presseclub (40 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Bettina Scharkus

*

Montag, 25. März 2019


06:05 Erlebnisreisen (20 Min.) (HDTV)

Redaktion: Jörg Gaensel


06:25 Tiere suchen ein Zuhause (55 Min.) (UT)

Moderation: Simone Sombecki
Redaktion: Gina Göss, Alenka Sodec

Planet Schule


07:20 Extra Englisch (25 Min.) (UT)
Pilot Nick
Folge 24
Planet Schule
Redaktion: Stefanie Fischer

Nick hat eine Rolle als Pilot in einem Theaterstück in Paris. Bridget veranlasst versehentlich Renovierungsarbeiten in der Wohnung ihrer Chefin, welche daraufhin bei ihr und Annie einzieht. Auf dem Rückflug von Paris muss Nick das Flugzeug fliegen. Seine Pilotenuniform beeindruckt Bridgets Chefin, die daraufhin endlich bereit ist, die Wohnung wieder zu verlassen.


07:45 Extra Englisch (25 Min.) (UT)
Art
Folge 25
Planet Schule
Redaktion: Stefanie Fischer

Bridget will den Fernsehmoderator Marty Ross beeindrucken, indem sie ihre Wohnung extravagant dekoriert. Hector, Nick, Annie und Ziggy übernehmen die Gestaltung, aber ihre Arbeit wird von Annies Tierschützer-Freunden völlig zerstört. Seltsamerweise gefällt Marty die Wohnung und er will eine Wand kaufen.


08:10 Flirt English (10 Min.) (HDTV, UT)
Vintage Future
Planet Schule
Redaktion: Stefanie Fischer

In der zweiten Staffel erleben die beiden deutschen Jungs Nino und Hannes bei ihrer Ankunft in Brighton gleich zwei Überraschungen: Ihre Vermieterin Lilly ist überhaupt nicht da und dann tauchen auch noch die beiden Engländerinnen Holly und Elz auf, die ebenfalls in dem Haus wohnen. Jetzt müssen die Vier den gemeinsamen Haushalt organisieren, einen Job für Nino finden und Holly muss sich zwischen Nachbar Phil und dem ruhigen Hannes entscheiden. Auch Lilly schaltet sich sehr gerne aus der Ferne dazu und nimmt als richtige Hausmutter regen Anteil am Leben ihrer Schützlinge. Überwiegend wird Englisch gesprochen, doch erlauben die deutschen Passagen auch schwächeren Lernern, der Geschichte zu folgen. Wie die erste Staffel bieten auch die sechs neuen Folgen einen motivierenden Zugang zu der Fremdsprache Englisch. Zu den neuen Folgen wird es umfassendes, multimediales Begleitmaterial geben.


08:20 Wissen macht Ah! (25 Min.) (HDTV, UT)
Da lässt sich ein Muster erkennen
(Erstsendung: KI.KA, 9.1.2017)
Wissen macht Ah! im Internet: www.wissen-macht-ah.de
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Shary und Ralph führen heute inhaltlich und optisch durch die Welt der Muster: Muster im Verhalten von Dingen und Menschen, Muster am Sternenhimmel, Muster im Ablauf von "Wissen macht Ah!". Außerdem gibt es tolle Muster von Maschinen zum Selberbauen und wie immer auch Antworten auf fünf mustergültige Fragen:

- Was genau sind eigentlich Sternschnuppen?

Wie romantisch! Vom nächtlichen Sternenhimmel fällt eine Sternschnuppe herab! Schnell etwas wünschen! Aber was genau ist eine Sternschnuppe und warum sieht man sie als glühenden Streifen vom Himmel heruntersausen? Fest steht: Mit Sternen oder Schnuppen - dem alten Wort für einen abgeschnittenen Kerzendocht – hat das Ganze nichts zu tun. Ralph kennt die Antwort.

Wieso hält man wie "Pech und Schwefel" zusammen? Warum haben die meisten Schiffe weibliche Namen? Wie kommt das Muster in den Stadionrasen? Woher weiß die elektrische Zahnbürste, dass zwei Minuten rum sind?


08:45 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Parasiten – die heimlichen Herrscher
SWR-Übernahme
Moderation: Dennis Wilms, Birgit Klaus
Redaktion: Birgit Keller-Reddemann

Parasiten stellen 40 Prozent aller Arten, ein echtes Erfolgsmodell der Evolution. Sie sind extrem anpassungsfähig, kennen das Immunsystem ihres Wirtes wie kein anderer und verstehen es auf subtile Art ihre Bedürfnisse durchzusetzen. Die Cleversten steuern das Verhalten ihrer Wirte – natürlich zu ihrem Vorteil. Dafür manipulieren sie direkt in der Schaltzentrale, dem Gehirn. Auch der Mensch ist vor solchen Attacken nicht gefeit. Inzwischen stehen Parasiten im Verdacht, psychiatrische Erkrankungen auszulösen. Planet Wissen stellt die "Psychoparasiten" vor, berichtet aber auch über die "klassischen" Parasiten – wie Läuse, Flöhe & Co. – die seit eh und je die Geschicke der Menschheit beeinflusst haben. Auch wenn durchaus bedrohlich, so sind die heimlichen Herrscher unseres Planeten vor allem eines: faszinierend.


09:45 Unterwegs im Westen (30 Min.) (HDTV, UT)

Wie schmeckt die Natur? –
Traditionelle Nutztiere und Wildkräuter bewahren –
für den guten Geschmack
Reportage von: Stefanie Vollmann, David Holland
Redaktion: Lena Brochhagen

"Fleisch hat für mich früher einfach nach Nichts geschmeckt", sagt Susanne Schulte aus Gummersbach. Dann wurde sie mit ihrem Partner Peter Schmidt selbst zum Fleischproduzenten. Zusammen züchten sie alte Nutztierrassen wie das fast ausgestorbene rote Höhenvieh, Bergschafe mit langem Schwanz und Schlappohren oder die massigen Mechelner Hühner.

Ihr Hof ist einer von knapp 20 sogenannten Archehöfen in NRW. Susanne und Peter füttern ihre Tiere von Hand und haben jedem Rind einen Namen gegeben. Natürlich fällt da die Schlachtung schwer – aber so ist das Arche-Prinzip nun einmal: "Erhalten durch Aufessen". Und am "Aufessen" hat auch Susanne Gefallen gefunden: " Unser Fleisch schmeckt intensiv, man muss richtig kauen – und eine Soße brauche ich nicht." Ursprünglich und vor allem ganz lokal schmeckt es auch Tine Knauft aus Köln am besten: "Wir brauchen kein Super-Food wie Chia-Samen vom anderen Ende der Welt – unsere Brennnessel kann das auch!" Sie mag die besondere Wildkräuter-Note, die meistens bitterer und intensiver ist als die von Supermarkt-Gewürzen. Ihre Begeisterung über heimische Kräuter teilt Tine in Kursen und Kräuterwanderungen. Was Tine, Peter und Susanne vereint: Ihnen geht es nicht um den nächsten Schritt zur Optimierung. Stattdessen wollen sie ursprüngliche und vielfältige Genüsse erhalten, ganz einfach – oder?


10:15 Aktuelle Stunde (20 Min.) (HDTV, UT)
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Asli Sevindim, Michael Dietz
Redaktion: Stefan Brandenburg


10:35 Westpol (30 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Sabine Scholt

Politik in Nordrhein-Westfalen


11:05 Seehund, Puma & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Auszug und Safari
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten von der Küste

Heute: Vorhang auf für Lale: Eisbärennachwuchs darf raus; Seehundheuler: endlich zurück in die Nordsee und Abschied von der Tochter: Umzug bei den Zebras … und noch viele weitere Zoogeschichten von der Nordsee.


11:55 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (UT)
Eine stachlige Angelegenheit
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg

Marabu "Uwe" im Opel-Zoo Kronberg darf zum ersten Mal auf die neue Außenanlage. Die Pfleger Olli und Daniel beobachten das Ganze und passen auf, dass der afrikanische Storch den Antilopen nichts tut – und umgekehrt. "Uwe" scheint es gut zu gefallen, denn er will gar nicht mehr zurück in seinen Stall. Im Frankfurter Zoo bekommt der Greifstachler-Nachwuchs seinen Identifikations-Chip. Tierarzt und Pfleger rücken mit dicken Handschuhen an, denn so niedlich das kleine Nagetier auch ist, es hat schon spitze Stacheln. Als Ablenkungsmanöver für die Elterntiere haben sie Pausenbrote mitgebracht.


12:45 WDR aktuell (20 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Rebecca Verwerich
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


13:05 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Comics – von sprechenden Enten und fantastischen Helden
Moderation: Andrea Grießmann
Redaktion: Dr. Martin Gresch

Sie heißen Superman, Asterix, Micky, Sigurd oder Donald. Sie sind die Stars in einer bunten Welt aus Zeichnungen und Sprechblasen. Seit über hundert Jahren begeistern Comics Millionen von Menschen rund um den Erdball. Die Ursprünge der beliebten Bildergeschichten reichen aber noch viel weiter zurück. Von antiken und mittelalterlichen Helden-Darstellungen bis hin zu den modernen Comics der Gegenwart hat sich die Szene immer weiter entwickelt. Heute sind es vor allem japanische Mangas und Graphic Novels, die Geschichten aus Politik, Gesellschaft, Fantasy oder Erotik erzählen. Doch nicht nur aktuelle Heftchen, sondern vor allem auch alte Comics sind heiß begehrt und werden auf Comicmessen hoch gehandelt. Gäste sind der erfolgreiche deutsche Comic-Zeichner Reinhard Kleist und der Literatur-Kritiker Denis Scheck, der nicht nur die großen Klassiker der Literatur schätzt, sondern auch ein großer Fan von Comics ist.


14:05 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Generationswechsel
Folge 71
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: ARD, 10.11.2016)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Annika Rösler – Paula Schramm
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Doris Weber – Marita Breuer
Clara Rossberg – Karla Nina Diedrich
Konrad Peters – Maximilian Dirr

Regie: Dieter Laske
Drehbuch: Georg Malcovati
Redaktion: Elke Kimmlinger

Dr. Harald Loosen und Vivienne Kling nehmen die Erstversorgung bei Doris Weber vor. Die resolute Dame beteuert zwar, dass ihr nichts fehlt, aber Dr. Loosen stellt eine Rippenfraktur fest. Doris muss sofort in den OP. Dabei treten plötzlich Komplikationen auf: Die Leberwerte von Doris sind katastrophal. Die Ärzte vermuten eine Vergiftung. Und tatsächlich bestätigen die Tests eine Pilzvergiftung. Nun muss schnell gehandelt werden, denn Doris Weber braucht dringend eine Spendenleber. Ihre Tochter Clara möchte sich als Spenderin testen lassen und ihrer Mutter helfen. Der Test birgt eine Überraschung und schließt sie somit als mögliche Spenderin aus. Die Situation verschlimmert sich und die Ärzte müssen Doris erneut operieren.

Als Konrad Peters eingeliefert wird, behandelt Dr. Matteo Moreau ihn zusammen mit Elias Bähr. Der Bankangestellte ist im Schließfachraum seiner Filiale gestürzt. Dabei hat er sich eine Gehirnerschütterung zugezogen und sich seinen Bleistift in die Vene unter dem Schlüsselbein gerammt. Nach der notwendigen OP empfindet Konrad plötzlich keine Angst mehr. Dies führt dazu, dass er vor lauter Mut fast in den Tod springt. Elias Bähr entschließt sich, diese Symptome genauer zu untersuchen und wird fündig. Doch zwischendurch macht ihm Dr. Matteo Moreau das Leben ein bisschen zur Hölle. Dr. Moreau vermutet nämlich, dass zwischen seiner Halbschwester Vivi und Elias etwas läuft. Um weitere Annährungen zu verhindern, brummt er ihm einige Strafarbeiten auf. Hat Dr. Moreau Erfolg mit seiner Methode und was steckt wirklich hinter seinem Verdacht?


14:55 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Abschied
Folge 72
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: ARD, 17.11.2016)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Annika Rösler – Paula Schramm
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Alexander Jakobi – Mike Maas
Irene Staab – Laina Schwarz
Jürgen Pfannenstieh – Maik Solbach

Regie: Dieter Laske
Drehbuch: Silke Schwella
Redaktion: Elke Kimmlinger

Ben Ahlbeck hat Dienst in der Notaufnahme und nimmt dort die Köchin Irene Staab auf, die sich beim Tranchieren eines Stücks Fleisch in die Hand geschnitten hat. Es stellt sich heraus, dass sie die Exfrau von Alexander Jakobi ist. Herr Jakobi wurde aufgrund von Dr. Loosens Fehler durch Niklas falsch behandelt, was zu einer Lähmung führte. Diese ist inzwischen verschwunden, der verbitterte Jakobi will das Klinikum jedoch weiterhin deswegen verklagen. Irene wird operiert und darf danach das Klinikum verlassen. Ein paar Stunden später wird sie jedoch mit dem Rettungswagen wieder eingeliefert: Sie ist in der Kühlkammer des Restaurants zusammengebrochen, und hat eine schwere Hypothermie. Jegliche Form der Wiederbelebung scheint sinnlos, doch Niklas gibt sie nicht auf. Währenddessen wird Jürgen Pfannenstiehl wegen einer Schienbeinfraktur eingeliefert. Theresa und Julia halten den Patienten in Jogginghose und Badeschlappen zunächst für einen Obdachlosen, da er auch keine Krankenkassenkarte bei sich hat. Dr. Matteo Moreau muss die beiden jedoch eines Besseren belehren.

Nach seinem Geständnis hat Dr. Harald Loosen seine Stelle gekündigt und das Klinikum verlassen. Nun, eine Woche später, kehrt er zurück, um seine Sachen zu holen und letzte Formalitäten zu erledigen. Die meisten Assistenzärzte sind von seinem Verhalten schwer enttäuscht und auch Niklas kann seinem Mentor nicht verzeihen.


15:45 WDR aktuell (20 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Rebecca Verwerich
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


16:05 Hier und heute (115 Min.) (HDTV)

Moderation: Stefan Pinnow
Redaktion: Holger Cappell


18:00 WDR aktuell / Lokalzeit (15 Min.) (UT)

Redaktion: Stefan Brandenburg, Birgit Lehmann


18:15 Servicezeit (30 Min.) (HDTV, UT)
Servicetelefon 0221 56789 999 – www.servicezeit.de

Redaktion: Irmela Hannover


18:45 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 26.03., 09:50 Uhr
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Susanne Wieseler, Thomas Bug
Redaktion: Stefan Brandenburg


19:30 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)
NDR-Übernahme

Redaktion: Christof Schneider


20:15 Feuer & Flamme (45 Min.) (HDTV, UT)
9 Folgen
Reihe
Wh am 31.03., 11:45 Uhr
Redaktion: Hans-Georg Kellner, Philipp Bitterling

Mit Feuerwehrmännern im Einsatz

In insgesamt neun Folgen geht die Geschichte der Feuerwehr Gelsenkirchen weiter. Gedreht hat der WDR die zweite Staffel von "FEUER & FLAMME" an zwei Wachen – an der bereits bekannten Feuer- und Rettungswache Buer und an der neuen Wache Heßler, die die Feuerwehr erst wenige Monate zuvor in Betrieb genommen hat. Unter Einsatz sogenannter Bodycams erleben die WDR-Zuschauer hautnah, wie die Feuerwehrmänner Brände löschen, Menschen retten und ihren Alltag auf den Wachen leben.


21:00 Ausgerechnet (45 Min.) (HDTV, UT)
Camping
(Erstsendung: WDR, 26.6.2017)
Wh am 30.03., 13:45 Uhr
Moderation: Daniel Aßmann
Redaktion: Jörg Gaensel

Camping boomt: In Deutschland gibt es fast 3.000 Campingplätze. Die Zahl der Übernachtungen ist auf über 30 Millionen gestiegen. Damit sorgen Camper für einen jährlichen Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro.

Reporter Daniel Aßmann blickt hinter die unterschiedlichsten Camping-Kulissen, besucht eine große internationale Messe und erlebt hautnah zusammen mit erfahrenen Campern was man für diesen Urlaub benötigt und wie viel alles kostet.


21:45 WDR aktuell (25 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Sven Lorig
Redaktion: Stefan Brandenburg


22:10 Unterwegs im Westen (30 Min.) (HDTV, UT)

Lieber leben auf dem Land? –
Die Sehnsucht nach Natur-Idylle, kurzen
Wegen, echter Gemeinschaft
Reportage von: Jörg Laaks, Tanja Reinhard

Wh am 30.03., 13:30 Uhr
Redaktion: Lena Brochhagen

Evelies Schürg und David Ries haben einen Traum: Sie wollen ein Dorf gründen. Doch noch lebt das Paar mit den zwei kleinen Kindern in Köln: "In der Stadt bin ich ständig unterwegs zwischen Kitas, Supermarkt und Job. Und gleichzeitig bin ich irgendwie einsam", sagt Evelies Schürg. Deshalb will das Paar mit Mitstreitern 50 Kilometer östlich von Köln ein leerstehendes Seminargelände mit verschiedenen Häusern kaufen. Direkt neben einem Naturschutzgebiet sollen 50 bis 60 Menschen leben. Interessenten gibt es viele, aber immer wieder springen einige ab. Am Ende müssen sie alle zusammenlegen, um die 1,5 Millionen Euro für den Kauf aufzubringen – sonst platzt der Traum.

Auch Steuerfachkraft Elena und Lagerlogistiker Andreas Biermann träumen vom Landleben, doch noch wohnen sie in einer kleinen Wohnung in Herford bei den Eltern. Denn nicht nur in Köln oder Düsseldorf ist es schwer geworden, eine bezahlbare große Wohnung zu finden. Elena und Andreas wünschen sich eine große Familie und dafür brauchen sie Platz. Also haben sie sich für das Projekt "Jung kauft alt" der Gemeinde Hiddenhausen beworben. Der umtriebige Bürgermeister will junge Familien in leerstehende Häuser locken, damit der Ortskern nicht ausstirbt. Dafür gibt es Geld von der Gemeinde und Kindergärten und Betreuung vor Ort. Die Biermanns kaufen so ein altes Haus und müssen viel renovieren - werden sie sich im Dorf einleben?


22:40 Westart (40 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 31.03., 08:05 Uhr
www.west-art.de

Moderation: Siham El-Maimouni
Redaktion: Klaus Reimann


23:20 Was kann, darf, soll Literatur? Die 19. lit.COLOGNE (40 Min.)
Film von: Susanna Schürmanns, Eric Brinkmann
Wh am 31.03., 07:10 Uhr
www.west-art.de

Redaktion: Susanne Kampmann


00:00 Night Moves (110 Min.) (HDTV, UT)
Spielfilm USA, 2013

Rollen und Darsteller:
Josh Stamos – Jesse Eisenberg
Dena Brauer – Dakota Fanning
Harmon – Peter Sarsgaard
Surprise – Alia Shawkat
Dylan – Logan Miller
Sean – Kai Lennox
Anne – Katerherine Waterston

Regie: Kelly Reichardt
Drehbuch: Kelly Reichardt, Jonathan Raymond
Musik: Jeff Grace
Kamera: Christopher Blauvelt
Redaktion: Andrea Hanke

Die Umweltaktivisten Josh, Dena und Harmon wollen einen Staudamm in die Luft sprengen. Nach ausgiebiger Vorbereitung ist es so weit. Doch etwas geht schief und es gibt keine Möglichkeit mehr in die Normalität zurückzukehren.

Die Regisseurin Kelly Reichardt zählt zu den ganz großen neuen Talenten des amerikanischen Kinos. Sie interessiert sich ebenso sehr für die akribische Vorbereitung der Tat, wie für die Veränderungen, die sie in ihren Protagonisten hervorruft. So funktioniert NIGHT MOVES sowohl als Thriller als auch als Psychodrama. Durch die elegant komponierten Bilder und starken Leistungen von Jesse Eisenberg, Dakota Fanning und Peter Sarsgaard entwickelt sich eine Sogwirkung, die einen nicht mehr loslässt. Der Film lief im Wettbewerb der Festivals von Venedig und Toronto 2013, beim Festival des amerikanischen Films in Deauville gewann er den Hauptpreis.


01:50 Erlebnisreisen (10 Min.) (HDTV)

Redaktion: Jörg Gaensel


02:00 Lokalzeit aus Köln (30 Min.)


02:30 Lokalzeit aus Aachen (30 Min.)


03:00 Lokalzeit aus Düsseldorf (25 Min.)


03:25 Lokalzeit Bergisches Land (30 Min.)


03:55 Lokalzeit Ruhr (30 Min.)


04:25 Lokalzeit aus Dortmund (30 Min.)


04:55 Lokalzeit Münsterland (30 Min.)


05:25 Lokalzeit OWL (25 Min.)


05:50 – 06:20 Lokalzeit Südwestfalen (30 Min.)

*

Dienstag, 26. März 2019


06:20 Lokalzeit aus Bonn (30 Min.)


06:50 Lokalzeit aus Duisburg (30 Min.)


07:20 Extra Englisch (25 Min.) (UT)
Alibi
Folge 26
Planet Schule
Redaktion: Stefanie Fischer

Annie nimmt an einem Wohltätigkeits-Schweigen teil, als ein Detektiv erscheint, der den Diebstahl von Bernards Kleidern aufklären soll. Nick kann nach einem Besuch beim Zahnarzt nicht gut sprechen, und auch Bridget nicht, nach ihrem Termin bei der Kosmetikerin. All dies trägt wenig zur Aufklärung des Diebstahls bei. Doch Bernards Mutter löst das Rätsel.


07:45 Extra Englisch (25 Min.) (UT)
Can You Live Without …?
Folge 27
Planet Schule
Redaktion: Stefanie Fischer

Die Freunde nehmen an einer Fernsehsendung teil, in der sie 24 Stunden ohne das auskommen sollen, was sie am liebsten haben. Zu ihrer Überwachung werden Kameras in ihrer Wohnung aufgestellt. Sie wollen den Preis gewinnen, doch es fällt ihnen schwer, den Versuchungen zu widerstehen.


08:10 Flirt English (10 Min.) (HDTV, UT)
Fireworks & Farewells
Planet Schule
Redaktion: Stefanie Fischer

In der zweiten Staffel erleben die beiden deutschen Jungs Nino und Hannes bei ihrer Ankunft in Brighton gleich zwei Überraschungen: Ihre Vermieterin Lilly ist überhaupt nicht da und dann tauchen auch noch die beiden Engländerinnen Holly und Elz auf, die ebenfalls in dem Haus wohnen. Jetzt müssen die Vier den gemeinsamen Haushalt organisieren, einen Job für Nino finden und Holly muss sich zwischen Nachbar Phil und dem ruhigen Hannes entscheiden. Auch Lilly schaltet sich sehr gerne aus der Ferne dazu und nimmt als richtige Hausmutter regen Anteil am Leben ihrer Schützlinge. Überwiegend wird Englisch gesprochen, doch erlauben die deutschen Passagen auch schwächeren Lernern, der Geschichte zu folgen. Wie die erste Staffel bieten auch die sechs neuen Folgen einen motivierenden Zugang zu der Fremdsprache Englisch. Zu den neuen Folgen wird es umfassendes, multimediales Begleitmaterial geben.


08:20 Deutsch mit Socke (15 Min.) (HDTV, UT)
Planet Schule
Redaktion: Stefanie Fischer

Bei dem ungleichen Duo Esther und Socke geht es meistens turbulent zu, denn: Socke ist frech, dickköpfig und noch dazu sehr lustig – und, wie der Name schon sagt, eine Socke! Gemeinsam mit Esther lernt Socke nicht nur die Welt, sondern auch die deutsche Sprache kennen. Und da Socke gerne mal Quatsch macht, muss Esther Socke alles ganz genau erklären und viel Geduld haben. "Deutsch mit Socke" ermöglicht Kindern mit wenig oder keinen Deutsch-Kenntnissen den spielerischen Zugang zur deutschen Sprache und schafft vielfältige Sprachanlässe. Dank Socke's Einfällen gibt es dabei viel zu lachen. Und Socke zeigt, dass es viele verschiedene Wege gibt, sich verständlich zu machen. Die kurzen Studioclips drehen sich jeweils um ein Thema und vermitteln einfache Satzstrukturen und Wortfelder. Folgen 15 – 20


08:35 Hart aber fair (75 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Frank Plasberg
Redaktion: Markus Zeidler


09:50 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Susanne Wieseler, Thomas Bug
Redaktion: Stefan Brandenburg


10:35 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


11:05 Seehund, Puma & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Eisbärin Lale allein

Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten von der Küste


11:55 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (UT)
Gibbon-Picknick
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg

Ein neuer Tag bricht an auf der Savanne im Kronberger Opel-Zoo. Wie jeden Morgen warten die Gnus, Zebras und Giraffen schon ganz ungeduldig darauf, endlich ins Freie gelassen zu werden. Doch das muss mit Bedacht geschehen und in einer strikten Reihenfolge, sonst bricht Chaos aus. Die Gibbons im Frankfurter Zoo erwartet eine ganz besondere Mahlzeit: ein Freiluftpicknick auf ihrem Eiland. Dazu werden allerlei Fressalien mittels Säcken in die Bäume auf der Gibboninsel gehängt. Wird es den beiden Schwinghanglern munden?


12:45 WDR aktuell (20 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Rebecca Verwerich
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


13:05 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Mehr Luft für die Lunge – richtig Atmen
Wh am 27.03., 08:20 Uhr
Moderation: Jo Hiller
Redaktion: Anja Richter

Vom ersten Schrei bis zum letzten Hauch bestimmt die Lunge unser Leben. Doch was dieses Organ alles leistet und womit es zu kämpfen hat, ist uns kaum bewusst. Das Atmen nehmen wir als selbstverständlich hin. Was beim Atmen eigentlich passiert und wie es unser körperliches und seelisches Wohlbefinden beeinflusst, erforscht Professor Thomas Loew. Denn viele verlernen das richtige Atmen. Der Wissenschaftler hat sich daher auf die Suche nach dem perfekten Atemrhythmus begeben und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass Stress mit entschleunigtem Atmen reduziert werden kann. Und jeder kann dies lernen.


14:05 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Neue Wege
Folge 73
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: ARD, 24.11.2016)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Annika Rösler – Paula Schramm
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Ferdinand Pohl – Michael Kind
Barbara Pohl – Silke Matthias
Navid Ahmadi – Kerem Can
Zoe Sherbaz – Melina Fabian

Regie: Steffen Mahnert
Drehbuch: Eckhard Wolff
Redaktion: Elke Kimmlinger

Ein schwieriger Tag für Dr. Leyla Sherbaz: Der Exmann der Chirurgin wird schwerverletzt in die Notaufnahme des Klinikums geschoben. Leyla ist voller Sorge und auch Zoe eilt herbei, um ihrem Vater beizustehen. Währenddessen suchen Dr. Franziska Ruhland und Assistenzarzt Ben Ahlbeck fieberhaft nach einer Erklärung für Navids Symptome. Werden die Ärzte den Patienten retten können? Unterdessen hat Dr. Theresa Koshka eine scheinbar leichte Aufgabe: Die Fachärztin soll eine Leistungsdiagnostik beim Ehepaar Ferdinand und Barbara Pohl durchführen. Doch der scheinbar unspektakuläre Fall gerät zu einem medizinischen Krimi, als Ferdinand plötzlich zusammenbricht. Der hinzugezogene Dr. Matteo Moreau beginnt sogleich mit der Untersuchung. Selbstverständlich nicht, ohne die junge Ärztin zu piesacken. Schließlich will sie einen zweiten Facharzt machen und braucht scheinbar seine Unterstützung …Bloß der Assistenzarzt Elias Bähr erlebt einen guten Tag. Gerade ist er mit der ersten Fassung seiner Doktorarbeit fertig geworden und sehr stolz. Das währt jedoch nicht lang, denn bald nahen Zweifel von ungeahnter Seite. Nun muss der junge Assistenzart sich eine unangenehme Frage stellen: Hat er schon das bestmögliche Ergebnis abgeliefert oder geht da noch mehr?


14:55 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Größe
Folge 74
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: ARD, 8.12.2016)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Annika Rösler – Paula Schramm
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Prof. Alexander Schellenberg – Marcus Bluhm
Michelle Koch – Emilia Bernsdorf
Patrick Menzel – Lion Wascyk

Regie: Steffen Mahnert
Drehbuch: Andreas Hug
Redaktion: Elke Kimmlinger

Dr. Marc Lindner und die Assistenzärztin Vivienne Kling erwartet diesmal eine besondere Herausforderung, als die junge Michelle Koch in der Notaufnahme erscheint. Michelle hat sich am Auge verletzt und fürchtet nun, ihre Sehkraft zu verlieren. Die Ärzte setzen alles daran, der jungen Frau zu helfen, doch die scheint etwas zu verbergen. Kann ihr Freund Patrick Licht ins Dunkel bringen? Gerade beklagt Elias Bähr sich bei seiner Kollegin Dr. Theresa Koshka, wie anstrengend das Dozententraining mit Dr. Moreau ist. Leider bekommt das auch die Chefärztin Prof. Patzelt mit. Sie schmiedet einen Plan. Um aus dem Handchirurgen doch noch einen guten Pädagogen zu machen, beauftragt sie Dr. Moreau mit der Behandlung eines alten Bekannten, Prof. Alexander Schellenberg. Matteo, dem Elias assistiert, ist alles andere als begeistert, denn der Patient leidet lediglich unter einer Leistenhernie. Doch während der OP entwickeln sich die Dinge anders als zunächst vermutet …Für Leyla stehen große Veränderungen an. Wie wird die sonst souveräne Ärztin damit umgehen? Können die Kollegen ihr helfen?


15:45 WDR aktuell (20 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Rebecca Verwerich
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


16:05 Hier und heute (115 Min.) (HDTV)

Moderation: Stefan Pinnow
Redaktion: Holger Cappell


18:00 WDR aktuell / Lokalzeit (15 Min.) (UT)

Redaktion: Stefan Brandenburg, Birgit Lehmann


18:15 Servicezeit (30 Min.) (HDTV, UT)
Servicetelefon 0221 56789 999 – www.servicezeit.de

Redaktion: Irmela Hannover


18:45 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 27.03., 09:50 Uhr
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100
Moderation: Susanne Wieseler, Thomas Bug
Redaktion: Stefan Brandenburg


19:30 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)
NDR-Übernahme

Redaktion: Christof Schneider


20:15 Abenteuer Erde (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Wildes Ruhrgebiet
Film von: Christian Baumeister
Wh am 29.03., 11:55 Uhr
Redaktion: Klaus Kunde-Neimöth

Auf den ersten Blick wirkt die Landschaft an der Ruhr wie ein kleines Paradies. Doch nirgendwo sonst in Deutschland hat der Mensch die Natur so gründlich seinen Interessen geopfert. Tiere führten über Jahrhunderte ein Nischendasein. Doch mit dem Rückgang der Industrie begann ein neues Kapitel im Ruhrgebiet: Pflanzen und Tiere erobern Stück für Stück zurück, was für immer verloren schien. Mehr noch: Industrieruinen und Brachen bieten anderswo vertriebenen eine neue Heimat und locken sogar Raritäten an, die man sonst kaum noch findet.

Das Ruhrgebiet ist der größte Ballungsraum Mitteleuropas. Zwar bedeckt es nur eine Fläche, die gerade mal doppelt so groß ist wie Luxemburg, beherbergt aber 10mal so viele Menschen. Fünf Millionen leben in 15 Städten, Metropole grenzt an Metropole. Stillgelegte Hüttenwerke ziehen einen Vogel magisch an, der aufgrund von Lebensraumverlust und DDT Vergiftung in Deutschland Ende des letzten Jahrhunderts fast ausgestorben war: den Wanderfalken. Nun brüten sie wieder, dank zahlreicher von Naturschützern angebrachter Nisthilfen. Oft zum Kummer der alteingesessenen Brieftaubenzüchter, die so manchen ihrer Lieblinge an den Neuankömmling verlieren.

Industrieruinen einfach stehen zu lassen ist im Ruhrgebiet nach dem Wirtschaftswandel oft die billigste Option. Seitdem die Industrie stirbt, erobert die Natur weitgehend ungestört verlorenes Terrain zurück. Birken wachsen in ehemaligen Möllerbunkern, der Fuchs zieht seine Jungen in einer alten Fabrikhalle groß, und der Steinmarder jagt Mäuse in einer stillgelegten Gießerei. Als einstiger Felsbewohner hat der im Lauf der Evolution gelernt, die Strukturen des Menschen für sich zu nutzen. Selbst dem Igel, der heutzutage in den aufgeräumten Vorstadtgärten kaum noch Unterschlupf findet, bietet ausgedienter Bergbauschrott ideale Plätze zum Verstecken und zur Jungenaufzucht.

Dies sind nur einige Beispiele von vielen, mit denen Christian Baumeister in einfühlsamen Bilden den faszinierenden Wandel einer Landschaft portraitiert: Jahrzehntelang wurde im Ruhrgebiet das unterste nach oben gekehrt, die Luft verpestet, das Land geschunden. Die Zeche für den Raubbau bezahlte die Natur. Doch dank ihrer unglaublichen Regenerationskraft gelingt es ihr, selbst aus Ruinen das Beste zu machen. Das Ruhrgebiet ist die Bühne einer unglaublichen Verwandlung: vom Kohlenpott zur Heimat für tierische Spezialisten und Anpassungskünstler. Wer den Wandel zu nutzen versteht, für den ist das Land an der Ruhr noch heute ein ideales Revier.


21:00 Quarks (45 Min.) (HDTV, UT)
Sommer- oder Winterzeit – warum uns Zeitumstellungen so stressen
Wh um 01:05 Uhr
www.quarks.de
Moderation: Mai Thi Nguyen-Kim
Redaktion: Verena Kauzleben

Der Check

Jedes Lebewesen hat in seinen Genen einen individuellen Zeitablauf fürs tägliche Leben verankert. Die innere Uhr bestimmt diesen natürlichen Rhythmus. Und jeden Tag synchronisiert das Sonnenlicht ihn mit dem natürlichen Tagesbeginn. So die Theorie. Aber seit der Industrialisierung fehlt den Menschen zu oft das Sonnenlicht. Und bei dauerhafter Sommerzeit fehlt das Licht zur richtigen Zeit. Die innere Uhr bringt das durcheinander. Quarks bestimmt durch einen Bluttest den natürlichen Rhythmus von Moderatorin Dr. Mai Thi Nguyen-Kim. Wie kann sie ihr Leben besser an ihren Rhythmus anpassen oder aber schafft sie es andersrum: ihren inneren Rhythmus zu verschieben und ein kleines bisschen mehr an ihren Alltag anzupassen?

Wer in Schichten arbeitet, wird eher übergewichtig und ist anfälliger für manchen Krebs; nach der Umstellung auf die Sommerzeit erleiden Menschen häufiger Herzinfarkte und wenn Jugendliche zu früh in die Schule müssen, werden die Noten schlechter. Nur drei Beispiele, die zeigen, was passieren kann, wenn der Mensch nicht in Einklang mit seinem natürlichen Rhythmus lebt. Lange Zeit unterschätzten Wissenschaftler die Auswirkungen. Das ändert sich langsam.

Quarks sucht den Weg zurück zum natürlichen Biorhythmus. Was lässt sich im Alltag mit der inneren Uhr in Einklang bringen? Wo liegen Grenzen?


21:45 WDR aktuell (25 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Sven Lorig
Redaktion: Stefan Brandenburg


22:10 Wir sind die Neuen (85 Min.) (HDTV, AD, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2016
BR-Übernahme
(Erstsendung: ARD, 18.7.2016)

Rollen und Darsteller:
Anne – Gisela Schneeberger
Eddi – Heiner Lauterbach
Johannes – Michael Wittenborn
Katharina – Claudia Eisinger
Barbara – Karoline Schuch
Thorsten – Patrick Güldenberg
Junge Frau – Julia Koschitz
Lena – Katharina Marie Schubert

Regie: Ralf Westhoff
Drehbuch: Ralf Westhoff
Musik: Oliver Thiede
Kamera: Yann Philippe Blumers
Redaktion: Frank Tönsmann

Im Herzen jung geblieben, aber allein und nichts auf der hohen Kante: Das bringt Anne, Johannes und Eddi auf die super Idee. Sie wollen ihre ehemalige Studenten-WG aktivieren. Frohgemut ziehen die drei Freunde in ein Mietshaus, direkt unter eine Studenten-WG. Der Gedanke ist reizvoll, die eigenen Studentenzeiten wieder aufleben lassen mit viel Wein, nächtlichen Debatten und lauter Musik. Doch die Realität sieht anders aus. Das Trio landet geradewegs in der Neuzeit. Dort erklärt eine lerngestresste Jugend den über 60-Jährigen, wo's langgeht: Für etwaige Altenhilfe hätten sie keine Kapazitäten, Lärm sei ein No-Go, und überhaupt wären die Neuen mit Flur putzen dran.

Keineswegs eingeschüchtert von dieser Ansage, versuchen die drei älteren Semester, sich selbst erst einmal zusammenzuraufen. Anne, die Biologin, die früher keine Umwelt-Demo ausließ, kommt mit dem Tempo der neuen Zeit nicht klar, mag den rasanten Wandel nicht. Eddi, der "Feger" von einst, kämpft mit seiner Gesundheit. Und Johannes, der sich als Rechtsanwalt mit Vorliebe um Mandanten kümmerte, die sich keinen Rechtsanwalt leisten konnten, ist irgendwo in den letzten 30 Jahren stehen geblieben. Doch dann bricht die WG der Jungen unter dem Lernstress zusammen. Mit Thorstens Bandscheibenvorfall gerät das Räderwerk aus Lernen, Pizzaservice und null Freizeit aus den Fugen. Und die Jugend braucht die Hilfe der Oldies.

Johannes versucht, der völlig überforderten Katharina den Weg fürs Juraexamen zu weisen, Anne kümmert sich um Thorstens Rücken und Eddi lässt die vor Liebeskummer zerrissene Barbara an seinem reichen Schatz an Beziehungserfahrungen teilhaben. Die Jugend entdeckt, dass die Erfahrungen und Werte der Alten nicht ganz von gestern sind, die Generation 60plus kommt in der Gegenwart an und erhält neue Impulse für die Zukunft. Eine Win-win-Situation eben.


23:35 Die Eleganz der Madame Michel (90 Min.) (HDTV, UT)
(Le Hérisson)
Spielfilm Frankreich, 2009

Rollen und Darsteller:
Renée Michel – Josiane Balasko
Paloma Josse – Garance le Guillermic
Kakuro Ozu – Togo Igawa
Solange Josse – Anne Brochet
Manuela Lopes – Ariane Ascaride
Paul Josse – Wladimir Yordanoff
Colombe Josse – Sarah le Picard

Regie: Mona Achache
Produzent: Degeto-Übernahme
Drehbuch: Mona Achache
Musik: Gabriel Yared
Kamera: Patrick Blossier
Redaktion: Andrea Hanke

Mona Achache gelingt ein sehenswerter Blick hinter die Fassade eines Pariser Mietshauses, in dem man auf der Toilette Mozart hört und Goldfische seltsame Wege durch die Kanalisation finden.

Paloma Josse ist erst elf, doch ihr schwerwiegender Entschluss steht fest: An ihrem nächsten Geburtstag will das aufgeweckte, künstlerisch begabte Mädchen sich das Leben nehmen. Auf keinen Fall möchte Paloma so werden wie ihre depressive Mutter, die nur mit Pflanzen redet. Ihr viel beschäftigter Vater und die zickige ältere Schwester sind auch keine Vorbilder. Zur Abschreckung will Paloma vorher aber noch das triste Dasein in ihrer typisch großbürgerlichen Pariser Familie auf Video dokumentieren. Bei ihren Streifzügen mit der Kamera trifft sie unvermutet auf zwei interessante Menschen, die ihren traurigen Entschluss infrage stellen. Da ist der geheimnisvolle Monsieur Kakuro Ozu, ein verwitweter Japaner, der gerade eingezogen ist. Dieser macht sie auf Madame Michel aufmerksam, die bislang weder Paloma noch sonst jemandem im Haus aufgefallen ist. Allem Anschein nach ist sie eine typische Concierge: Eine dickliche, unfreundliche Frau, die viel fernsieht. Sie hat einen träge vor sich hindösenden Kater, und in ihrer dunklen Erdgeschosswohnung hängt der Geruch von Eintopf in der Luft. Doch im versteckten Hinterzimmer ihrer Loge verbirgt Madame Michel eine Leidenschaft, die man bei ihr nicht vermutet hätte. Ein Geheimnis, das Palomas Leben verändern wird!


01:05 Quarks (45 Min.) (HDTV, UT)
Sommer- oder Winterzeit – warum uns Zeitumstellungen so stressen
www.quarks.de

Moderation: Mai Thi Nguyen-Kim
Redaktion: Verena Kauzleben


01:50 Erlebnisreisen (10 Min.) (HDTV)

Redaktion: Jörg Gaensel


02:00 Lokalzeit aus Köln (30 Min.)


02:30 Lokalzeit aus Aachen (30 Min.)


03:00 Lokalzeit aus Düsseldorf (25 Min.)


03:25 Lokalzeit Bergisches Land (30 Min.)


03:55 Lokalzeit Ruhr (30 Min.)


04:25 Lokalzeit aus Dortmund (30 Min.)


04:55 Lokalzeit Münsterland (30 Min.)


05:25 Lokalzeit OWL (25 Min.)


05:50 – 06:20 Lokalzeit Südwestfalen (30 Min.)

*

Mittwoch, 27. März 2019


06:20 Lokalzeit aus Bonn (30 Min.)


06:50 Lokalzeit aus Duisburg (30 Min.)

Planet Schule


07:20 Extra Englisch (25 Min.) (UT)
Christmas
Folge 28
Planet Schule
Redaktion: Stefanie Fischer

Hector möchte ein traditionelles Weihnachtsfest feiern, bringt aber einiges durcheinander. Bridget hat einen Unfall und das Weihnachtssingen geht schief. Bernard trinkt eine Menge Sherry und Bridgets Chefin erscheint als Weihnachtsmann. Der Truthahn verbrennt, aber eine Schokoladentorte rettet das Fest.


07:45 Extra Englisch (25 Min.) (UT)
Camping
Folge 29
Planet Schule
Redaktion: Stefanie Fischer

Nick glaubt, dass er Chancen bei der Armee hat, weil er Pfadfinder war. Bridget und Annie erinnern sich an ihre Pfadfinderzeiten und an den Vorsatz, jeden Tag etwas Gutes zu tun. Hector bringt von einer Camping-Ausstellung ein Zelt mit, und die Freunde wollen herausfinden, ob sie in der Wildnis überleben können.


08:10 American Teens in Germany (10 Min.) (HDTV, UT)
Gabby – Living in Germany is cool!
Planet Schule
Redaktion: Stefanie Fischer

Gabby ist 15 Jahre alt. Ihr Vater ist Commander/Pilot bei der US-Navy und Flugzeugingenieur. Seit Gabby auf der Welt ist, zieht ihre Familie alle zwei Jahre an einen anderen Ort. Die Familie kennt es nicht anders, aber wenn Gabby die Wahl hätte, würde sie sehr gerne in Deutschland bleiben. Hier in Wiesbaden gefällt es ihr bislang am besten von allen Orten, die sie weltweit kennengelernt hat. In ihrer Freizeit schwimmt Gabby im amerikanischen Schwimmteam der US-Army. Außerdem besucht sie einen deutschen Sportverein und macht dort Capoeira. An Deutschland mag sie besonders die deutschen Kunstmaterialien, das Essen, die Häuser und die Zuverlässigkeit der Menschen. Gabby und ihre Familie vergleichen gerne Dinge. Und das sogar öffentlich: Gemeinsam mit ihrem Vater moderiert Gabby die Radioshow "Generation Gap": Hier vergleichen die beiden die Musiktitel ihrer Generationen.


08:20 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Mehr Luft für die Lunge – richtig Atmen
Moderation: Jo Hiller
Redaktion: Anja Richter


09:20 Westpol: Eins zu eins (30 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Sabine Scholt


09:50 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Susanne Wieseler, Thomas Bug
Redaktion: Stefan Brandenburg


10:35 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


11:05 Seehund, Puma & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Großes Bad und kleiner Umzug
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten von der Küste


11:55 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (UT)
Kleiner Vogel – Langer Schnabel
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg

Im Frankfurter Zoo steht hoher Besuch bei einem jungen Kiwi an. Stolz präsentiert Tierpflegerin Gerda Ebel dem Zoo-Kurator den Nachwuchs – eine Seltenheit außerhalb Neuseelands. Für ein paar Würmer lässt der kleine Vogel sogar die Neugeborenen-Untersuchung über sich ergehen. Im Opel-Zoo Kronberg steht ein Wiedersehen bevor. Das Warzenschwein-Traumpaar "Sylvie" und "Horst" ist nach über einem Jahr Elternzeit endlich wieder vereint. Vater "Horst" durfte aus Sicherheitsgründen nicht zu seinem Nachwuchs


12:45 WDR aktuell (20 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Rebecca Verwerich
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


13:05 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Unser Gehirn – Sind Gedanken wirklich frei?
Wh am 28.03., 08:20 Uhr
Moderation: Jo Hiller
Redaktion: Markus Schall

Onur Güntürkün hat eine Lebensaufgabe: Er möchte wissen, wie das Denken entsteht. Wie nehmen wir die Welt wahr? Wie planen und entscheiden wir? Wie funktionieren Emotionen? Wie lernen wir? Und welchen Einfluss haben Gene, Hormone und Neuronen auf unsere Gedanken?

Sein Fachgebiet, die Biopsychologie, hat Güntürkün an der Ruhr-Uni-Bochum von einem randständigen Bereich zu einer großen Forschungsabteilung ausgebaut. Er gilt als einer der besten Biopsychologen Deutschlands. In Planet Wissen nimmt er die Zuschauer mit auf eine Reise ins Gehirn, erklärt warum Tauben den Menschen ähnlicher sind als wir denken, räumt mit Missverständnissen über die linke und die rechte Hirnhälfte auf und wagt sich an die Frage: Wie frei sind unsere Gedanken tatsächlich?


14:05 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Verständnis
Folge 75
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: ARD, 15.12.2016)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Annika Rösler – Paula Schramm
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Helene Böhm – Anne Kanis
Thorsten Schwartz – Laurens Walter
Jessica Albrecht – Eva Maria Jost

Regie: Steffen Mahnert
Drehbuch: Kirsten Kiesow
Redaktion: Elke Kimmlinger

Vollmond über Erfurt und in der Notaufnahme des Johannes-Thal-Klinikums herrscht Hochbetrieb. Die Assistenzärzte behandeln im Minutentakt Patienten: Vivienne Kling versorgt die Schnittverletzung von Helene Böhm. Die junge Frau steht unter Schock und behauptet steif und fest, einen Vampir gesehen zu haben! Parallel schleppt sich Thorsten Schwarz herein. Der junge Mann hat sich eine schwere Pfählungsverletzung zugezogen und muss sofort notoperiert werden. Während des Eingriffs rätseln die Ärzte, wie es zu einer solchen Verletzung kommen konnte …Ebenfalls eingeliefert wird an diesem Abend die schwangere Jessica Albrecht. Julia kümmert sich rührend um die Frau, ist jedoch sehr irritiert als sie einige frische Hämatome und verheilte Brüche bei der Patientin feststellt.

Offensichtlich verbirgt Jessica etwas. Julia fürchtet, dass die Frau misshandelt wird und so ihr Leben und das ihres ungeborenen Kindes gefährdet sind. Engagiert setzt sie sich in diesem Fall ein, doch wie soll sie Jessica helfen? Erst als Niklas ihr zur Hilfe eilt ist ein Licht am Ende des Tunnels zu erkennen. Auch Theresa sieht sich einer schweren Entscheidung gegenüber. Dr. Marc Lindner, der behandelnde Onkologe von Magda Koshka legt der jungen Ärztin die palliative Behandlung ihrer Großmutter nahe. Doch Theresa weigert sich strikt: So weit sind sie noch lang nicht!


14:55 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Luft zum Atmen
Folge 76
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: ARD, 22.12.2016)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Annika Rösler – Paula Schramm
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Dr. Jakob Wöhler – Patrick von Blume
Luise Graf – Friederike Frerichs

Regie: David Carreras
Drehbuch: Cecilia Malmström
Redaktion: Elke Kimmlinger

Dr. Martin Stein, Arzt an der Sachsenklinik und ehemaliger Kollege von Dr. Niklas Ahrend, begleitet seinen Studienfreund Dr. Jakob Wöhler in die Notaufnahme des Johannes-Thal-Klinikums. Jakob, der inzwischen Landarzt im Umland von Erfurt ist, hat eine schwierige Fraktur, die von Dr. Moreau versorgt wird. Trotz seiner Verletzung und den Schmerzen zeigt der Landarzt sich wenig kooperativ. Verbirgt er womöglich etwas? Da Dr. Wöhler seine Patienten auf dem Land nach seiner Verletzung nicht versorgen kann, beauftragt Dr. Niklas Ahrend seine Schützlinge Elias Bähr und Ben Ahlbeck, diesen Dienst für einige Zeit zu übernehmen. Die beiden jungen Ärzte freuen sich auf eine entspannte Landpartie, doch es soll ganz anders kommen …Auch der Onkologe Dr. Marc Lindner sieht sich mit einem schwierigen Fall konfrontiert: Seit einigen Monaten behandelt er den Krebs seiner Patientin Luise Graf. Doch nun scheint die Krankheit weiter voranzuschreiten. Marc entschließt sich deswegen, die Dame zur palliativen Behandlung ins Klinikum zu holen. Er betraut Dr. Theresa Koshka mit deren Behandlung. Doch die Assistenzärztin tut sich schwer, denn sie selbst steckt mitten in einer privaten Krise. Währenddessen geht Vivienne Kling ihren eigenen Plänen nach: Sie spielt mit dem Gedanken, ihren Urlaub in Afrika zu verbringen und dort gemeinnützig für eine Ärzteorganisation zu arbeiten. Wird es ihr gelingen, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen?


15:45 WDR aktuell (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Rebecca Verwerich
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


16:05 Hier und heute (115 Min.) (HDTV)

Moderation: Stefan Pinnow
Redaktion: Holger Cappell


18:00 WDR aktuell / Lokalzeit (15 Min.) (UT)

Redaktion: Stefan Brandenburg, Birgit Lehmann


18:15 Servicezeit (30 Min.) (HDTV, UT)
Servicetelefon 0221 56789 999 – www.servicezeit.de

Redaktion: Irmela Hannover


18:45 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 28.03., 09:50 Uhr
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Susanne Wieseler, Thomas Bug
Redaktion: Stefan Brandenburg


19:30 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)
NDR-Übernahme

Redaktion: Christof Schneider


20:15 Markt (45 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 30.03., 12:00 Uhr
www.markt.wdr.de

Moderation: Anna Planken
Redaktion: Detlef Flintz


21:00 Doc Esser (45 Min.) (HDTV, UT)
Gesundes Knie – endlich schmerzfrei
Reihe
Wh am 30.03., 12:45 Uhr
www.verbraucher.wdr.de
Moderation: Dr. Heinz-Wilhelm Esser
Redaktion: Margit Höh

Der Gesundheits-Check

Es sticht beim Treppensteigen, es schmerzt beim Gehen – unser Knie-Gelenk ist bei vielen die größte Schwachstelle. Sogar immer mehr junge Menschen haben Knieprobleme. Arthrose und Entzündungen sorgen für Schmerzen und machen jeden Schritt zur Qual. Lassen sich Beschwerden auch ohne Medikamente oder Operation in den Griff bekommen? Dr. Heinz-Wilhelm Esser, Krankenhausarzt und Facharzt für Innere Medizin ist – Doc Esser. Mit gerade einmal Mitte 40 ist er selbst betroffen. Der Knorpel in seinem Knie ist massiv beschädigt. Das zeigen die Bilder. Muss er operiert werden?

Doc Esser schickt drei Probanden ins Rennen um ein gesundes Knie. Neueste Erkenntnis sagen, dass Still- und Schonhaltungen sich fatal auswirken, gerade moderater Sport die Probleme lindern kann. Andere setzen auf Naturheilverfahren und Bewegung und lassen ihre Patienten täglich einen Kraut- oder Quarkwickel aufs Knie legen? Und für die Gelenke gilt: auch eine Ernährungsumstellung im Alltag kann helfen. Bestimmte Lebensmittel und Gewürze täglich verwenden, andere weglassen, stärken die körpereigenen Selbstheilungskräfte.

Unser Gesundheitsexperte geht dem schmerzenden Knie auf den Grund und so viel sei verraten: Doc Esser selbst – muss erst einmal wieder richtig laufen lernen. Mehrteilig


21:45 WDR aktuell (25 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Sven Lorig
Redaktion: Stefan Brandenburg

TV – Erstausstrahlung


22:10 Der Schlächter von Bosnien – Der Mladic-Prozess (90 Min.) (HDTV, UT)
Dokumentarfilm von: Robert Miller, Henry Singer
Besuchen Sie auch die Presselounge: www.presse.wdr.de
TV – Erstausstrahlung Redaktion: Jutta Krug

Tausende von muslimischen Männern und Jungen wurden in den 1990er Jahren im ehemaligen Jugoslawien brutal ermordet und gequält. Insgesamt wurden 130.000 Menschen getötet und vier Millionen vertrieben. Verantwortlich für die ethnischen Säuberungen war General Ratko Mladic, Kommandant der VRS, der "Armee der Republik Srpska". Sein Beiname: Der Schlächter von Bosnien.

Während der Konflikte schufen die Vereinten Nationen einen Gerichtshof zur Verfolgung mutmaßlicher Kriegsverbrecher. Der meistgesuchte von ihnen war General Ratko Mladic. Die Anklage gegen ihn umfasst zwei Fälle von Völkermord und fünf Fälle von Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Verfolgung, Mord, Vernichtung, Deportation und den unmenschlichen Akt der Vertreibung. Eine Mammutaufgabe: Im Verlauf des Prozesses tagte die Kammer 530 Prozesstage lang, hörte 592 Zeugen und sichtete nahezu 10.000 Beweisstücke. Mladic ist im Gerichtssaal anwesend, als seine Verteidiger und die Anklage ihre Beweise vorbringen und sich ein regelrechtes Duell liefern. Während der Verhandlung wird ein Massengrab in Prijedor entdeckt, was die Verteidigung um Branko Lukic in Zugzwang bringt.

Sie brauchen dringend einen Zeugen, der Mladics Unschuld beweist. Gemeinsam mit Mladics Sohn Darko versuchen sie, eine humanere Seite Mladics zu zeigen. Die Zeugenaussagen und Videomaterial aus jener Zeit zeichnen jedoch ein ganz anderes Bild … Robert Miller und Henry Singer haben mit "Der Schlächter von Bosnien – Der Mladic-Prozess" ein packendes und dreidimensionales Bild dieses hochkomplexen Prozesses erschaffen. Zusammen mit bislang unveröffentlichtem Archivmaterial macht dies ihren Film zu einem wichtigen Dokument einer der düstersten Phasen der europäischen Geschichte. "Der Schlächter von Bosnien – Der Mladic-Prozess" ist eine Produktion von Sandpaper Films in Koproduktion mit Peggy Pictures und Sant & Usant sowie WDR, Frontline, WGBH, PBS, BBC und VPRO

In Zusammenarbeit mit SVT, NRK, DR, RTS und YesDocu
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Stefanie Schneck/Kathrin Hof
WDR Presse und Information
stefanie.schneck@wdr.de/ oder kathrin.hof@wdr.de
0221 220 7125


23:40 Den Tod vor Augen – Reporter gegen die Mafia (30 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Chiara Sambuchi Redaktion: Petra Schmitt-Wilting

In der Nacht zwischen dem 2. und dem 3. Oktober explodiert eine Bombe auf dem Balkon eines Hauses im römischen Bezirk Ostia. In der dazugehörigen Wohnung lebt ein älteres Ehepaar. Die Tochter der beiden ist die entscheidende Kronzeugin im Prozess gegen die Spada, den römischen Mafia-Klan. Dank der Zeugenaussagen wurden bereits 32 Mitglieder der kriminellen Bande festgenommen. Aber: Kein Journalist berichtet darüber, außer Federica Angeli, die seit Jahren über die organisierte Kriminalität Roms recherchiert und schreibt und die Geschäfte des Spada-Klans als erste ans Licht brachte. Sie wurde deshalb von der Mafia in der Vergangenheit mehrmals bedroht. Seit fünf Jahren lebt sie unter Polizeischutz.

Die Bombenexplosion von Anfang Oktober 2018 ist aber ist nur der Anfang einer tragischen Woche für die italienische Journalistin. Ihr Leben hängt an einem seidenen Faden, weil sie über die italienische Mafia berichtet. Wir haben Federica in dieser Zeit mit unserer Kamera begleitet. Paolo Borrometi zählt die Tage bis zum nächsten Attentat gegen ihn. Der sizilianische Reporter wurde vor vier Jahren brutal zusammengeschlagen, später wurde sein Haus in Brand gesetzt. Den Zorn der Kriminellen haben seine Artikel über die Geschäfte der Mafia mit dem "roten Gold" verursacht. Damit bezeichnet man die Kirschtomaten, die von kriminellen Familienunternehmen billig produziert und auf dem europäischen Markt angeboten werden. In Folge seiner Artikel haben die kriminellen Unternehmen Aufträge in Höhe von Millionen Euro verloren und deshalb entschieden, dass der Journalist sterben soll. Paolo hat die höchste Form vom Polizeischutz bekommen: vier Leibwächter verfolgen ihn überall; im Haus, in dem er jetzt wohnt, sind rund um die Uhr Soldaten. "Ich habe meine Freiheit verloren", sagt Paolo, "dafür habe ich aber die Freiheit, meine Pflicht als Journalist zu erfüllen: Ich darf meine Leser informieren, koste es was es wolle". Im Film begleiten wir Paolo im Alltag unter permanenter Bewachung, bei seiner Arbeit für den Fernsehsender TV2000, bei dem er Interviews über die Mafia mit Staatsanwälten, Richtern und Kronzeugen führt. Wir werden ihn außerdem bei einem heiklen Dreh an einem geheimen Ort beobachten. Auch in diesem Fall wird es um die Geschäfte der Mafia gehen. Und vier Leibwächter werden ihn überall hin begleiten.


00:10 Aufbruch statt Angst – Homo-Liebe im strengen Albanien (30 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Katharina Gugel, Ulf Eberle Redaktion: Petra Schmitt-Wilting

"Hier würden wir gerne durchfahren, aber das ist zu gefährlich", meinen Kristi Pinderi (28) und Xheni Karaj (26) und zeigen auf ein Zelt, das seit Wochen den Hauptboulevard von Tirana besetzt. Im und um das Zelt versammeln sich die Konservativen mit lauten Parolen gegen Europa und seine Werte. "Sie hassen auch uns Homosexuelle", sagt Kristi, Leiter der Pro LGBT, Albaniens Organisation für Schwule, Lesben und Transgender. Er, Xeni und ihre MitstreiterInnen planen zum fünften Mal den bikeride for pride – eine Fahrrad-Demonstration gegen Diskriminierung und Gewalt in der überwiegend erzkonservativen albanischen Gesellschaft. Dieses Mal könnte es noch schlimmer kommen als 2012, als etwa 50 Radfahrer mit Regenbogenflaggen durch die Stadt fuhren und dabei mit Rauchbomben beschossen wurden. Denn die rechte Demokratische Partei plant genau an diesem Tag einen Massenprotest. Und die Polizei warnt davor, die Fahrradparade nicht ausreichend schützen zu können. Werden Kristi und Xheni es schaffen, mehr als 50 Mutige zu mobilisieren? Wird es wieder Gewalt geben gegen die Demonstranten? Oder muss die Fahrradparade sogar abgesagt werden?

Eigentlich würde Albanien lieber heute als morgen EU-Mitglied werden, sie erhoffen sich eine Lösung vieler Probleme dadurch: Es gibt hier Orte ohne Kanalisation und ohne Strom, 18% sind arbeitslos, unter den Jugendlichen fast 30%. Viele junge Menschen hauen ab, die Meisten nach Deutschland und fast alle werden wieder abgeschoben. Seit 2014 ist Albanien Beitrittskandidat und bemüht sich, Forderungen der EU nachzukommen, so ist auch das Anti-Diskriminierungsgesetz entstanden. Dabei ist es ein Gesetz ohne Folgen für den Alltag von Schwulen und Lesben. Sie verlieren auch weiterhin ihre Arbeit, werden auf offener Straße geschlagen, und noch immer weigern sich manche Ärzte, sie zu behandeln. Der Film bietet ein Gegenbeispiel zu EU-Müdigkeit, Egal-Haltung, Entpolitisierung und der Auffassung, Protest bringe nichts. Er wirft einen überraschenden Blick auf ein wenig bekanntes Land mitten in Europa, zeigt eine überwiegend homophobe Gesellschaft, die sich aber modernisieren muss und will, um den Anschluss an Europa zu schaffen. Und der Film wird einen berühren durch seine mutigen, leidenschaftlichen Protagonisten, die ihre Hoffnung auf eine bessere Zukunft noch nicht aufgegeben haben. Die Homo-Bewegung zeigt gut Albaniens momentane Stimmung zwischen Aufbruch und Stagnation.


00:40 Menschen hautnah (45 Min.) (HDTV, UT)
Wir sind nicht arm, wir haben nur kein Geld
Das Leben als Hartz IV-Kind
Film von: Renate Günther-Greene
(Erstsendung: WDR, 15.11.2012)

Redaktion: Britta Windhoff


01:25 Mallorca – à la carte (35 Min.) (HDTV, UT)
In der Bucht von Sóller
(Erstsendung: WDR, 20.8.2016)
von: Stefan Quante
Redaktion: Philipp Bitterling

Eine kulinarische Reportage


02:00 Lokalzeit aus Köln (30 Min.)


02:30 Lokalzeit aus Aachen (30 Min.)


03:00 Lokalzeit aus Düsseldorf (25 Min.)


03:25 Lokalzeit Bergisches Land (30 Min.)


03:55 Lokalzeit Ruhr (30 Min.)


04:25 Lokalzeit aus Dortmund (30 Min.)


04:55 Lokalzeit Münsterland (30 Min.)


05:25 Lokalzeit OWL (25 Min.)


05:50 – 06:20 Lokalzeit Südwestfalen (30 Min.)

*

Donnerstag, 28. März 2019


06:20 Lokalzeit aus Bonn (30 Min.)


06:50 Lokalzeit aus Duisburg (30 Min.)


07:20 Extra Englisch (25 Min.) (UT)
Love Hurts
Folge 30
Planet Schule
Redaktion: Stefanie Fischer

Annie und Hector haben Probleme. Sie ist überzeugt, dass er eine andere Frau hat. Bridget wurde befördert und ist jetzt Redakteurin, doch sie ist nicht glücklich in ihrem Job. Nick zeigt Verständnis für sie, und die beiden kommen sich näher. Annie lernt Zeus kennen und verabredet sich mit ihm. Hector bekommt Anrufe von einer Frau namens Lola. Sie hat ein Angebot für ihn, das er nur schwer ausschlagen kann.


07:45 American Teens in Germany (10 Min.) (HDTV, UT)
Lala – Blending in with cultures!
Planet Schule
Redaktion: Stefanie Fischer

Lala ist 15 Jahre alt. Sie spricht Englisch, weil ihr Vater Amerikaner ist und Japanisch, weil ihre Mutter aus Tokyo kommt. Mit ihren Eltern, ihrer kleineren Schwester und ihrer japanischen Großmutter lebt sie zurzeit in Wiesbaden. Geboren wurde Lala auf Hawaii, wo ihr Vater Jeff als US Marine stationiert war. Heutzutage arbeitet er für die US-Regierung als Techniker. Zuhause sprechen und essen die Grounds gerne japanisch und amerikanisch, aber auch die deutsche Kultur interessiert Lala sehr. Sie besucht die amerikanische Highschool in Wiesbaden und nimmt dort auch an JROTC teil, einer vormilitärischen Ausbildung. Nach der Schule spielt Lala gerne mit ihren Freundinnen Basketball im Teen Center und die Sonntage verbringt sie mit ihrer christlichen Gemeinde, wo sie mit ihren Eltern eine Sunday School leitet. Religion ist ihr sehr wichtig, denn das ist für Lala eine Stück Heimat, das immer mit umzieht – egal wo auf der Welt die Familie lebt.


07:55 American Teens in Germany (10 Min.) (HDTV, UT)
Johnny – Halb Deutsch, half American
Planet Schule
Redaktion: Stefanie Fischer

Johnny ist 15 Jahre alt. Er spricht fließend Deutsch und Englisch, hat einen amerikanischen und einen deutschen Pass und in seinem Portemonnaie hat er immer Dollar und Euros. Johnnys Vater Paul kam vor 30 Jahren als Soldat nach Deutschland, lernte Johnnys Mutter kennen und blieb. Johnny hat nie in Amerika gelebt, doch er fühlt sich auch als Amerikaner. Er besucht die amerikanische High School, liebt amerikanische Steaks, Bowling und kauft am liebsten im Commissary, dem amerikanischen Supermarkt der Army, ein. Doch Johnny fühlt sich auch als Deutscher, hat deutsche Freunde in der Nachbarschaft und möchte auch lieber in Deutschland wohnen als in Amerika. Natürlich pflegt er mit seiner Familie auch die amerikanischen Feiertage, den 4th of July. Auf dem Militärgelände feiern die Amerikaner den Unabhängigkeitstag mit einer Kirmes und einem großen Feuerwerk. Wie Johnny ist diese Folge der Reihe zweisprachig. Deutsche und englische Passagen wechseln sich ab.


08:05 Erlebnisreisen (15 Min.) (HDTV)

Redaktion: Jörg Gaensel


08:20 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Unser Gehirn – Sind Gedanken wirklich frei?

Moderation: Jo Hiller
Redaktion: Markus Schall


09:20 Westpol: Eins zu eins (30 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Sabine Scholt


09:50 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100
Moderation: Susanne Wieseler, Thomas Bug
Redaktion: Stefan Brandenburg


10:35 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


11:05 Seehund, Puma & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Kleiner Nachwuchs
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten von der Küste


11:55 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (UT)
So werden müde Otter munter
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg

Für die Zwergotter im Zoo Frankfurt wird heute die Freibad-Saison eröffnet. Erstmals in diesem Jahr dürfen die quirligen Kerle ins Außengehege. Nur der Nachwuchs will noch nicht so recht, doch herzhafte Fleischbrocken machen auch den müdesten Otter munter. Im Kronberger Opel-Zoo wurde über Nacht ein kleines Gnu geboren. Für Tierärztin Dr. Westerhüs steht deshalb eine erste Untersuchung an. Dafür müssen Mutter und Kinder voneinander getrennt werden, was für einige Aufregung sorgt.


12:45 WDR aktuell (20 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Rebecca Verwerich
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


13:05 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Stottern – Was hilft, wenn Worte stecken bleiben?
Wh am 29.03., 08:20 Uhr
Moderation: Andrea Grießmann
Redaktion: Birgit Keller-Reddemann

Rund 820.000 Stotterer ringen in Deutschland jeden Tag mit den Wörtern. Die Störung des Redeflusses tritt meist im Kindesalter zwischen zwei und sechs Jahren auf. Oftmals verschwindet sie von ganz alleine. Doch ein Viertel von Ihnen kämpft auch im Erwachsenenalter mit den Wörtern. Warum stottern Menschen und was hilft dagegen? Die Logopädin Martina Wiesmann ist selbst vom Stottern betroffen. Im Studio erzählt sie von ihrem steinigen Weg flüssig zu sprechen. Besonders als Kind und Jugendliche litt sie unter ihrer Sprachstörung. Heute hilft sie anderen Stotterern in einer logopädischen Praxis. Die Ärztin Prof. Katrin Neumann, Katholisches Klinikum Bochum, hat vor allem zu den neurologischen Ursachen des Stotterns geforscht.


14:05 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Ja zum Leben
Folge 77
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: ARD, 29.12.2016)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Annika Rösler – Paula Schramm
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Luise Graf – Friederike Frerichs
Uli Freidank – Arne Lenk
Anton Pollmer – Maximilian Ehrenreich

Regie: David Carreras
Drehbuch: Martin Muser
Redaktion: Elke Kimmlinger

Für den aufgeweckten Langzeit-Patienten Anton Pollmer steht heute wieder Physiotherapie an. Assistenzarzt Elias Bähr begleitet den Jungen zu Uli Freidank. Anton genießt die Therapiestunden bei Uli sehr, doch diesmal scheint mit Uli etwas nicht zu stimmen. Als der Physiotherapeut plötzlich zusammenbricht und Blut spuckt, ist Elias sofort alarmiert an seiner Seite. Gemeinsam mit Dr. Matteo Moreau bringt er Uli auf direktem Weg in den OP: Werden die Ärzte ihm helfen können? Dass Elias bei diesem Fall über sich hinauswachsen wird, weiß zu diesem Zeitpunkt noch niemand …Seit Tagen brummt Wolfgang Berger der Schädel. Deswegen bittet er Prof. Patzelt und Dr. Ruhland um ein Kopfschmerzmittel. Doch die beiden Ärztinnen werden stutzig. Etwas scheint mit dem kaufmännischen Direktor nicht zu stimmen. Besorgt versuchen sie, ihn von einer Untersuchung zu überzeugen. Um sich nicht mit ihrem tragischen Verlust auseinandersetzten zu müssen, stürzt Theresa sich in die Arbeit. Gemeinsam mit Dr. Marc Lindner kümmert sie sich auch um Luise Graf. Die alte Dame liegt im Sterben, das weiß sie genau. Sie hat furchtbare Angst und findet in Theresa einen Menschen, der sie auffängt. Können die beiden Frauen einander helfen?


14:55 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Ich mach das schon
Folge 78
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: ARD, 5.1.2017)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Annika Rösler – Paula Schramm
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Mara Kühn – Caroline Erikson
Tom Wenzel – Conrad Risch
Zoe Sherbaz – Melina Fabian

Regie: David Carreras
Drehbuch: Christiane Bubner, Andreas Wachta
Redaktion: Elke Kimmlinger

Dunkle Wolken brauen sich über dem Johannes-Thal-Klinikum zusammen: Unfallchirurgin und Anästhesistin Dr. Leyla Sherbaz vermisst ihre Tochter, die seit einigen Wochen beim Vater in London lebt. Nun scheint das Mädchen unauffindbar und Leyla ist zutiefst besorgt. Zeitgleich trifft Ben Ahlbeck auf überraschenden Besuch, denn Zoe steht plötzlich vor ihm. Wieso hat sie London und ihren Vater so überstürzt verlassen? Unterdessen wird Mara Kühn mit schlimmen Bauchschmerzen eingeliefert. Bei sich hat sie ihren kleinen Sohn Pepe, der erst ein halbes Jahr alt ist. Niklas stellt bei der Erstuntersuchung eine Harnstauungsniere fest. Sofort wird eine OP angesetzt, um die junge Mutter von ihren Schmerzen zu befreien.

Doch die OP bringt unerwartete Ergebnisse zu Tage, die Maras und auch Pepes Leben enorm beeinträchtigen werden. Zeitgleich taucht Tom Wenzel im Klinikum auf. Er will Mara nach dem Eingriff besuchen, doch die möchte ihn nicht sehen und lehnt jede Hilfe ab. Vivienne freut sich auf den anstehenden Aufenthalt in Afrika. Dort möchte sie vor Ort helfen, was vor allem ihr Halbbruder Dr. Matteo Moreau mehr als spöttisch kommentiert: Was will eine unfertige Ärztin mit medizinischen Halbwissen schon groß bewirken? Doch Vivi lässt sich nicht provozieren und sagt Matteo ihre Meinung auf den Kopf zu.


15:45 WDR aktuell (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Rebecca Verwerich
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


16:05 Hier und heute (115 Min.) (HDTV)

Moderation: Stefan Pinnow
Redaktion: Holger Cappell


18:00 WDR aktuell / Lokalzeit (15 Min.) (UT)

Redaktion: Stefan Brandenburg, Birgit Lehmann


18:15 Servicezeit (30 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 29.03., 09:20 Uhr
Servicetelefon 0221 56789 999 – www.servicezeit.de

Redaktion: Irmela Hannover


18:45 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 29.03., 09:50 Uhr
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Susanne Wieseler, Thomas Bug
Redaktion: Stefan Brandenburg


19:30 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)
NDR-Übernahme

Redaktion: Christof Schneider


20:15 Tatort (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Der Hammer
Fernsehfilm Deutschland, 2014
(Erstsendung: ARD, 13.4.2014)

Rollen und Darsteller:
Frank Thiel – Axel Prahl
Prof. Karl-Friedrich Boerne – Jan Josef Liefers
Nadeshda Krusenstern – Friederike Kempter
Wilhelmine Klemm – Mechthild Großmann
Silke Haller ("Alberich") ChrisTine Urspruch
Herbert Thiel – Claus D. Clausnitzer
Hammer – Milan Peschel
Gunnar Roth – Rolf Peter Kahl
Hausmeister – Yusuf "Edy" Erdugan
Obdachloser – Carsten Dittert
Busfahrer – Ernst Reimann
Baumarktchef – Rolf Dennemann
Bruno Vogler – Frank Zander

Regie: Lars Kraume
Drehbuch: Lars Kraume
Musik: Christoph M. Kaiser, Julian Maas
Kamera: Jens Harant
Redaktion: Nina Klamroth

Die Leiche fiel vom Himmel: Als Kommissar Thiel am Tatort eintrifft, steht der Busfahrer, der Dr. Wolfgang Öhrie beinahe überfahren hätte, noch unter Schock. Der einflussreiche Bauunternehmer war in seinem Büro mit einem Hammer erschlagen und aus dem Fenster auf die Straße gestürzt worden. Öhries Firma ist verantwortlich für ein sehr umstrittenes Bauprojekt in Münster, denn viele vermuten, dass es sich bei der geplanten Waikikioase nicht um ein herkömmliches Wellness und Erlebnisbad, sondern um ein riesiges Bordell handeln wird. Es gibt auch bereits eine Bürgerbewegung, die massiv gegen den "Groß-Puff" demonstriert. Besonders lautstark meldet sich bei dem Protest der Aktivist Gunnar Roth zu Wort. Dann wird in einem Münsteraner Parkhaus der Zuhälter Bruno Vogler erschlagen. Wieder war ein Hammer die Mordwaffe, weiß der Rechtsmediziner Prof. Boerne. Doch das von den Überwachungskameras im Parkhaus aufgezeichnete Video sorgt für eine Überraschung: Der Täter ist maskiert. Er tarnt sich als Superheld. Und es gibt Anzeichen dafür, dass ein dritter Mord unmittelbar bevorsteht. Inszeniert er sich als Kämpfer für Gerechtigkeit?


21:45 WDR aktuell (25 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Sven Lorig
Redaktion: Stefan Brandenburg


22:10 Frau tv (30 Min.) (HDTV, UT)
Wh um 00:10 Uhr

Moderation: Lisa Ortgies
Redaktion: Tina Kohaus


22:40 Menschen hautnah (45 Min.) (HDTV, UT)
Gasthof zum neuen Leben – Eine Familie kämpft für sich und das Dorf
Film von: Ulf Eberle, Katharina Gugel Redaktion: Anna Herbst, Angela Jaenke

Es ist voll auf dem Dorfplatz in Fürstenberg. Alle sind heute gekommen: der Spielmannszug, der Karnevalsverein, der Bürgermeister, die Jagdhornbläser. Denn alle wollen sich bei Franz Hartong bedanken. In der siebten Generation seiner Familie ist der 69-Jährige Gastwirt in dem kleinen Ort in Ostwestfalen. Aber heute ist Schluss, Franz Hartong schließt seine Gaststätte.

Restaurant, Kneipe, Versammlungsort für Vereine, Proberaum für den Chor, ob nach Beerdigungen oder bei runden Geburtstagen – der Gasthof Hartong war die zentrale Anlaufstelle in Fürstenberg. Lange sah es so aus, als würde die Gaststätte für immer schließen müssen. Niemand wollte die viele Arbeit als Dorfgastwirt auf sich nehmen. Eine Katastrophe für das Dorfleben. Aber dann meldete sich völlig überraschend Familie Klaaßen. Mutter Ruth arbeitet als Erzieherin, Vater Reimund als Industriemechaniker. Sie haben kaum Erfahrung in der Gastronomie. Doch gemeinsam mit den drei Kindern wollen sie versuchen, den Gasthof zu retten – und damit vielleicht auch sich selbst.

Denn die Klaaßens haben eine harte Zeit hinter sich. Ein halbes Jahr zuvor haben sie ihre zweitälteste Tochter Hannah (17) bei einem Autounfall verloren. Jetzt fragt sich Ruth Klaaßen, wie sie nach dieser familiären Katastrophe weitermachen sollen. Da kam ihr die Idee mit dem Gasthof. Könnte das der Neuanfang sein, den die Familie jetzt brauchte? "Hannah hätte das großartig gefunden", glaubt die Mutter. Also wagt die Familie den Schritt und kauft die Gaststätte. Nun haben sie nach dem Abschied des Vorgängers nur einen Monat Zeit, um die neuen Dorfwirte zu werden. Obwohl Reimund Klaaßen geborener Fürstenberger ist, ahnt er, dass es schwierig werden könnte. "Wir müssen uns das Vertrauen der Gäste neu erarbeiten."

Der Film begleitet die Klaaßens durch eine aufregende Zeit voller großer und kleiner Dramen, voller Hoffnungen und Rückschläge. Sie müssen unter Zeit- und Gelddruck den Gasthof umbauen, das Zimmer der toten Tochter ausräumen und dann mitten in der stürmischen Anfangsphase den Jahrestag des Unfalls durchstehen. Wird das Dorf sie bei ihrem mutigen Neustart unterstützen? Wie stehen sie die stressige Zeit gesundheitlich durch? Schafft die Familie den erhofften Neustart?


23:25 Menschen hautnah (45 Min.) (HDTV, UT)
Mein Mann und der Alkohol – Wenn Liebe nicht reicht
Film von: Kirsten Esch
Redaktion: Britta Windhoff

Alkoholsucht – fast jeder hat jemanden in seinem Bekanntenkreis, der davon betroffen ist. Mindestens acht Millionen Angehörige von suchtkranken Alkoholikern gibt es in Deutschland, schätzen Experten. Und das Tabu, darüber zu sprechen, ist riesengroß. Doch was tun, wenn der liebste Mensch Alkoholiker ist?

Jeden zweiten Donnerstag treffen sich in Dorsten die Frauen von Alkoholikern in der Selbsthilfegruppe vom Blauen Kreuz. Drei von ihnen lernen wir näher kennen: Luise, Sigrid und Agnes. Alle drei gehen ganz verschieden mit der Alkoholsucht ihrer Männer um. Luise ist 65 Jahre alt. Erst vor kurzem hat sie sich von ihrem geliebten Mann Peter getrennt und sich eine kleine Wohnung in Marl gesucht – nach 39 Jahren Ehe. Zum Schluss trank Peter bis zu zwei Flaschen Rum am Tag. Luise konnte nichts dagegen tun, wollte ihren Mann aber auch nicht verlassen – so dass die geliebte Tochter Miriam den Kontakt abbrach. Das gab Luise den letzten Anstoß, sich zu befreien. Nun muss sie sich den Vorwürfen ihrer Tochter stellen.

Sigrid hat bis zum Ende gekämpft und doch verloren. Immer dachte sie, sie kann ihren geliebten Frank retten, durch unerschöpfliche Liebe und Geduld. Doch nichts half. Noch schwerkrank mit dem Rollator geht Frank zur Tankstelle um sich "Stoff" zu besorgen. An Sigrid nagt ein Zweifel: Hätte sie ihm helfen können, wenn sie mehr Grenzen gesetzt hätte? Nachdem Agnes – zum zweiten Mal – klar wird, dass Heinrich alkoholsüchtig ist, zeigt sie sofort Flagge: Sie wird ihn verlassen, wenn er nicht in Therapie geht. Heinrich nimmt seine Frau ernst. Er holt sich Hilfe und ist seit vier Jahren trocken. Und doch hat der Alkohol viel Vertrauen zwischen ihnen zerstört. Bis heute kämpfen sie um ihre Beziehung. "Menschen hautnah" zeigt das Portrait dreier Frauen, die mit schonungsloser Offenheit über ein Thema reden, das bis heute stark tabuisiert ist: Alkoholsucht und die Folgen für die Angehörigen.


00:10 Frau tv (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Lisa Ortgies
Redaktion: Tina Kohaus


00:40 Jazzline (100 Min.)
WDR 3 Jazzfest 2019
Aufzeichnung vom 31. Januar und 1. Februar 2019
Redaktion: Peter Sommer

Teil 2/2


02:20 Erlebnisreisen (10 Min.) (HDTV)

Redaktion: Jörg Gaensel


02:30 Lokalzeit aus Köln (30 Min.)


03:00 Lokalzeit aus Düsseldorf (25 Min.)


03:25 Lokalzeit Bergisches Land (30 Min.)


03:55 Lokalzeit Ruhr (30 Min.)


04:25 Lokalzeit aus Dortmund (30 Min.)


04:55 Lokalzeit Münsterland (30 Min.)


05:25 Lokalzeit OWL (25 Min.)


05:50 – 06:20 Lokalzeit Südwestfalen (30 Min.)

*

Freitag, 29. März 2019


06:20 Lokalzeit aus Bonn (30 Min.)


06:50 Lokalzeit aus Duisburg (30 Min.)


07:20 Boston to Bermuda (25 Min.) (HDTV, UT)
Planet Schule
Redaktion: Stefanie Fischer

Planet Schule: Boston to Bermuda – From Boston to Bermuda
Planet Schule: Boston to Bermuda – Off to school
Planet Schule: Boston to Bermuda – Out and About
Planet Schule: Boston to Bermuda – Food
Planet Schule: Boston to Bermuda – Christmas


07:45 Boston to Bermuda (5 Min.) (HDTV, UT)
Bermuda or Boston?
Planet Schule
Redaktion: Stefanie Fischer

Jackie lebt jetzt für sieben Monate auf den Bermudas. Zeit für ein erstes Fazit: Welcher Wohnort gewinnt in Bezug auf Strände, Schule und Freizeit-Möglichkeiten? Jackie und Louisa vergeben Punkte. Aber die Frage, ob wo Jackie sich zuhause fühlt, ist gar nicht so einfach zu beantworten.


07:50 School Days – Life in a Boarding School (10 Min.) (HDTV, UT)
Treasure, the boarder
Planet Schule Redaktion: Stefanie Fischer

Treasure geht seit zwei Jahren auf das Internat Buckswood. Wie die Hälfte der Schülerinnen und Schüler hier kommt sie nicht aus Großbritannien, sondern aus dem Ausland. Ihre Familie lebt in Swasiland und Treasure sieht sie dreimal im Jahr, in den langen Ferien. Mittlerweile hat sie auf ihrer Schule viele Freundinnen gefunden. Ihre beiden Zimmergenossinnen kommen aus Spanien und Kolumbien. Jetzt, mit 17 Jahren, lernt Treasure für ihre A-Levels, denn ihr Wunsch ist es, einmal Diplomatin zu werden. Außerdem bereitet sie einen Vortrag über Aids in Swasiland für die nächste Schulversammlung vor.


08:00 School Days – Life in a Boarding School (10 Min.) (HDTV, UT)
Fletcher, the day-student
Planet Schule Redaktion: Stefanie Fischer

Der 14-jährige Fletcher wohnt wie die Hälfte der Schülerinnen und Schüler nicht auf dem Campus: Er lebt noch zuhause bei seinen Eltern und kommt jeden Tag mit dem Bus zur Schule.

In seiner Freizeit trainiert Fletcher eine Fußballmannschaft oder engagiert sich in der Schule im sogenannten Buddy-Programm. Hier hilft er als "Kumpel" neuen Schülerinnen und Schülern dabei, sich einzuleben und sich mit den ganzen Regeln und Angeboten zurechtzufinden. Ein weiteres, großes Hobby von Fletcher ist die Schauspielerei. Zu Weihnachten ist er in der Schulaufführung von "A Christmas Carol" von Charles Dickens zu


08:10 School Days – Life in a Boarding School (10 Min.) (HDTV, UT)
Shannon, the prefect
Planet Schule Redaktion: Stefanie Fischer

Als "Prefect" muss Shannon darauf achten, dass die anderen Mädchen im Wohnheim ihre Zimmer aufräumen, die Schuluniform richtig anlegen und sich beim Essen gut benehmen. Zum Glück wissen Shannons Freundinnen, dass sie solche Kritik nicht persönlich nehmen dürfen, sondern dass dies zu Shannons Job als "Prefect" gehört. Für dieses Amt wird man ernannt und ist damit auch für bestimmte Dinge verantwortlich. Sogar Strafen darf ein "Prefect" verhängen.

Beim regelmäßigen Treffen mit den anderen Mädchen und den Betreuerinnen aus dem Wohnheim wird der Alltag organisiert oder es werden auch Pläne für die Weihnachtszeit geschmiedet.


08:20 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Stottern – Was hilft, wenn Worte stecken bleiben?

Moderation: Andrea Grießmann
Redaktion: Birgit Keller-Reddemann


09:20 Servicezeit (30 Min.) (HDTV, UT)
Servicetelefon 0221 56789 999 – www.servicezeit.de
Redaktion: Irmela Hannover


09:50 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Susanne Wieseler, Thomas Bug
Redaktion: Stefan Brandenburg


10:35 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


11:05 Seehund, Puma & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Taufe für Eisbärin Lale
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten von der Küste


11:55 Abenteuer Erde (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Wildes Ruhrgebiet
Film von: Christian Baumeister

Redaktion: Klaus Kunde-Neimöth


12:40 Erlebnisreisen (5 Min.) (HDTV)

Redaktion: Jörg Gaensel


12:45 WDR aktuell (20 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Rebecca Verwerich
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


13:05 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Wohnen in der Stadt – Neue Ideen für große und kleine Häuser
Wh am 01.04., 08:45 Uhr
Moderation: Andrea Grießmann
Redaktion: Birgit Keller-Reddemann

Klein, eng und viel zu teuer: In der Stadt wollen viele lieber wohnen als auf dem Land. Doch immer weniger können sich die teuren Mieten oder Eigenheime in der Stadt leisten. Gefragt sind gerade andere Wohnkonzepte wie Genossenschaftsprojekte oder gemeinsame Baugruppen. Und oft geht es dabei nicht nur ums Wohnen, sondern auch um ein nachhaltiges, gemeinschaftliches Zusammenleben. Eine andere Möglichkeit: Wohnen im Tiny-House. Das Mini-Haus verlangt Reduktion, eröffnet aber auch jede Menge Flexibilität. Denn man kann mit diesem Häuschen jederzeit weiterziehen. Alternative Wohnkonzepte bei Planet Wissen: Welche Ansätze gibt es? Welche Herausforderungen stellen sich? Und welche Lebensentwürfe stehen dahinter? Gäste sind Familie Löllmann-Vomhof, die mit einer Baugruppe ihr Mehrfamilienhaus für acht Familien geplant und umgesetzt hat. Und der Stadtplaner und Architekt Prof. Joachim Schultz-Granberg von der Fachhochschule Münster.


14:05 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Bekenne dich
Folge 79
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: ARD, 12.1.2017)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Annika Rösler – Paula Schramm
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Thomas Schirmer – Christian Erdmann
Sonja Reimann – Christina Athenstädt
Moritz Konrad – Lukas Schust
Josie Lüttich – Rosmarie Röse

Regie: Herwig Fischer
Drehbuch: Marvin Machalett, Joachim Friedmann
Redaktion: Elke Kimmlinger

Der Priester Thomas Schirmer wird in die Notaufnahme gebracht, nachdem er bei den Vorbereitungen zur Messe zusammengebrochen ist. Niklas nimmt den Mann auf und erfährt, dass Thomas' Sturz durch dessen Epilepsieerkrankung verursacht wurde. Zudem diagnostiziert der Oberarzt eine komplizierte Lendenwirbelkörperfraktur. Nun ist Niklas sehr besorgt um seinen Patienten. Währenddessen erreicht Sonja Riemann das Klinikum. Sonja stellt sich als Thomas' Sekretärin vor, doch schnell wird klar, dass die beiden mehr verbindet als nur die gemeinsame Arbeit. Doch all das gerät vorerst in den Hintergrund als Thomas plötzlich und trotz Medikamentenvergabe erneut einen epileptischen Anfall erleidet und die Gefahr einer bleibenden Lähmung drastisch steigt. Der Teenager Moritz Konrad gibt Dr. Moreau und dem Assistenzarzt Ben Ahlbeck Rätsel auf. Eigentlich wurde der vorlaute Junge bereits vor Wochen von Matteo operiert, doch die anschließend entstandene Entzündung will einfach nicht verheilen. Während die Chirurgen mit der Suche nach einer Lösung beginnen, bekommt Moritz Besuch von seinem Schwarm Josie. Doch er scheint etwas vor ihr zu verbergen. Besteht womöglich ein Zusammenhang mit seiner Erkrankung? Als Ben vorübergehend bei Julia einziehen will, läuten bei ihr zunächst die Alarmglocken. Kann ihre eigentlich lockere Affäre diese plötzliche Nähe überstehen?


14:55 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Die Mauer zwischen uns
Folge 80
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: ARD, 19.1.2017)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Annika Rösler – Paula Schramm
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Birgit Paschke – Winnie Böwe
Stefan Laukner – Mike Olsowski
Svenja Behrens – Sofie Junker

Regie: Herwig Fischer
Drehbuch: Susan Jones
Redaktion: Elke Kimmlinger

Theresa fällt ein alter Brief ihrer Mutter in die Hände. Sie weiß zunächst nicht, was sie tun soll: Lesen oder lieber doch nicht? Aus diesen Gedanken reißt sie die Einlieferung von Svenja Behrens, die bei einem Autounfall verletzt wurde. Nur eine sofortige Not-OP kann das Mädchen retten. Zusammen mit Dr. Ruhland und Dr. Sherbaz setzt auch Dr. Theresa Koshka all ihr Können in den Eingriff. Währenddessen wartet Stefan Laukner, Svenjas Vater zutiefst besorgt vor dem OP. Von ihm erfährt Leyla, dass er sich selbst die Schuld am Unfall der Tochter gibt. Schließlich hat er den Wagen gefahren. Leyla versucht den bekümmerten Mann aufzufangen. Doch Stefan, der erst seit kurzem eine Rolle im Leben der Tochter spielt, ist untröstlich …Oberarzt Dr. Niklas Ahrend fällt unterdessen der veränderte Umgang seiner Assistenzärzte Ben Ahlbeck und Julia Berger auf. Er beschließt den beiden seine Patientin Birgit Paschke als gemeinsamen Fall zu übertragen, durch den sie ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen können. Doch Julia und Ben tun sich mehr als schwer, bis Frau Paschke schließlich in ernsthafte Gefahr gerät. Und auch Wolfgang Berger hat sich etwas für die Ärzteschaft des Klinikums einfallen lassen: Eine neue Software soll Niklas und Co. die Arbeit eigentlich erleichtern; da das Matteo Moreau an diesem Tag so gar nicht in den Kram passen will, schickt er seinen Assistenten Elias Bähr, um sich an seiner statt einweisen zu lassen. Kann das gut gehen?


15:45 WDR aktuell (20 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Rebecca Verwerich
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


16:05 Hier und heute (115 Min.) (HDTV)

Moderation: Stefan Pinnow
Redaktion: Holger Cappell


18:00 WDR aktuell / Lokalzeit (15 Min.) (UT)

Redaktion: Stefan Brandenburg, Birgit Lehmann


18:15 Servicezeit (30 Min.) (HDTV, UT)
5 Fallen – 2 Experten: Einbruch und Diebstahl
Wh am 30.03., 13:30 Uhr
Servicetelefon 0221 56789 999 – www.verbraucher.wdr.de
Moderation: Ines Imdahl, Hans-Josef Vogel
Redaktion: Margit Höh

Ines Imdahl, Psychologin und Hans-Josef Vogel, Servicezeit-Rechtsexperte analysieren und kommentieren die größten Aufreger und Ärgernisse bei Einbruch und Diebstahl. Fast alle drei Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Der Westen gilt als Hochburg für Räuber und Diebesbanden. Dabei unternehmen wir viel, um uns sicher zu fühlen. Wir schließen Versicherungen ab und bauen Sicherheitstechnik ein. Und doch tappen wir in Fallen – und zwar dort, wo wir es am wenigsten vermuten.

Ines Imdahl ist Diplom-Psychologin und Marktforscherin. Seit rund 25 Jahren untersucht sie, wie wir ticken, und weiß, warum wir uns so oft in falscher Sicherheit wiegen. Hans-Josef Vogel kennt unsere Rechte und klärt auf, welche Fallstricke in unserem Alltag lauern. Er ist Anwalt in einer großen Kanzlei in Düsseldorf.


18:45 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 30.03., 09:45 Uhr
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Susanne Wieseler, Thomas Bug
Redaktion: Stefan Brandenburg


19:30 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)
NDR-Übernahme

Redaktion: Christof Schneider


20:15 Dynastien in NRW (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Welterfolg mit Eierlikör – die Verpoortens
Film von: Simone Schillinger
Redaktion: Adrian Lehnigk

Ei, ei, ei, Verpoorten – dieser Ohrwurm funktioniert bis heute. Fast jeder kennt ihn und kann mitsummen. Das Getränk, das alle damit verbinden, weckt bei vielen Erinnerungen. Eine Marke und die Erfolgsgeschichte einer Unternehmerfamilie – Verpoorten. In mittlerweile fünfter Generation führt William Verpoorten heute das Unternehmen. Auch sein Bruder Dirk Verpoorten ist noch Teilhaber. Die Entwicklung des Betriebs ist eng verknüpft mit dem Verlauf der Geschichte Deutschlands. Immer wieder haben politische Veränderungen zu teilweise riskanten Entscheidungen geführt. Doch eines ist immer Kern des Erfolgs geblieben – der Eierlikör.

In der Dokumentation nehmen die Verpoorten-Brüder die Zuschauer mit auf eine Zeitreise: Mit dem Start im Kölner Umland über das in den "Goldenen Zwanzigern" lasterhafte Berlin bis nach Niederbayern. Dort hatte die Großmutter der heutigen Geschäftsführer in den Kriegsjahren alleine eine Fabrik aufgezogen. In einer Zeit, in der Eier absolute Mangelware waren. Damit ist der Grundstein für den Siegeszug des Eierlikörs in der Bundesrepublik gelegt. Und es ist kein Zufall, dass Verpoorten an den Ort gezogen ist, der wie kaum ein zweiter für die Wirtschaftswunderzeit steht: die Bundeshauptstadt Bonn. Es ist auch die Geschichte eines Getränks, die mit einem ordentlichen Fehlstart begann: Niederländische Seefahrer hatten in Südamerika einen Likör entdeckt und wollten ihn auch hierzulande verkaufen. Doch Basis war eine Frucht, die in Europa einfach nicht wachsen will: die Avocado. Flämische Destillateure suchten Ersatz-Zutaten und fanden sie im Eidotter.

Fast 150 Jahre später stehen die Ur-Ur-Enkel des Firmengründers Eugen Verpoorten vor einer gewaltigen Aufgabe: Die zeitgemäße Vermarktung eines Getränks, das in den letzten 150 Jahre nahezu unverändert blieb. Die Brüder Verpoorten wollen das schaffen, ohne die Tradition zu verraten. In dem Film von Simone Schillinger gewähren sie auch Einblicke in die aktuelle Produktion – von Hightech-Eiertrennern bis zur Qualitätskontrolle. Immer noch ist Eierlikör das einzige Produkt. Dirk Verpoorten hat mittlerweile den Sprung gewagt und sich vom Stammunternehmen gelöst. Er hat einen eigenen Kräuter-Likör auf den Markt gebracht.


21:00 Der Vorkoster (45 Min.) (HDTV, UT)

Heißgeliebtes Schnitzel:
Saftig, knusprig, zart – wie wird es richtig gut?
www.vorkoster.wdr.de
Moderation: Björn Freitag
Redaktion: Klaus Brock

Vorkoster Björn Freitag begibt sich auf Schnitzeljagd, denn er möchte wissen: Was macht ein gutes Schnitzel aus? Woher stammt das Fleisch? Und wie gesund sind vegetarischen Alternativen wirklich?

Pute, Schwein oder Kalb? Der Kochprofi erklärt, mit welchem Fleisch der Klassiker am besten gelingt und welche Teilstücke sich besonders eignen. Einfach und verzehrfertig – was können Schnitzelfertigprodukte aus dem Supermarkt oder Discounter? Die Expertin der Verbraucherzentrale erklärt, was verschiedene Fleischsiegel tatsächlich besagen.

Und es muss nicht immer Fleisch sein! Aber sind vegetarische Fertigschnitzel die bessere Alternative? Der Vorkoster macht sich ein Bild direkt beim Hersteller und schaut sich die Produktion der Veggie-Schnitzel an. Erst die perfekte Panade macht Schnitzel zum vollen Genuss. Mit welchen Zutaten sie am besten gelingt und wie sie richtig knusprig wird: Björn Freitag probiert es aus und macht den Panadentest.


21:45 WDR aktuell (15 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Sven Lorig
Redaktion: Stefan Brandenburg


22:00 Kölner Treff (90 Min.) (UT)
Wh um 00:55 Uhr
Moderation: Susan Link, Micky Beisenherz
Redaktion: Dagmar Kieselbach

In diesem Frühjahr begrüßen unsere Moderatoren Susan Link und Micky Beisenherz unter anderem den Karnevalist und Komiker Bernd Stelter, Sängerin Annett Louisan, Koch und Sänger Nelson Müller, Gärtner René Wadas und die Holocaust-Überlebende Esther Bejerano in Begleitung mit der Rapgruppe "Microphone Mafia".


23:30 Kölner Treff classics (85 Min.) (UT)
(Erstsendung: WDR, 17.10.2008)
Moderation: Bettina Böttinger
Redaktion: Dagmar Kieselbach

Seit 2006 lädt Bettina Böttinger prominente und weniger prominente Gäste in den Kölner Treff. Knapp 500 Talkrunden sind seitdem zusammengekommen mit zahlreichen lustigen, unterhaltsamen, spannenden und manchmal auch sehr bewegenden Gesprächen. In den 'Kölner Treff classics' werden einzelne Ausgaben aus dem WDR-Archiv wiederholt. Am 22.3.2019 sehen wir unter anderem die Komiker Cordula Stratmann und Ralf Schmitz, die Sexualtherapeutin Ruth Westheimer und die Sänger Patrick Lindner und Klaus Hoffmann in einer "Kölner Treff"-Ausgabe aus dem Jahr 2008.


00:55 Kölner Treff (95 Min.) (UT)
Wh am 31.03., 10:15 Uhr
Moderation: Susan Link, Micky Beisenherz
Redaktion: Dagmar Kieselbach


02:30 Lokalzeit aus Aachen (30 Min.)


03:00 Lokalzeit aus Düsseldorf (25 Min.)


03:25 Lokalzeit Bergisches Land (30 Min.)


03:55 Lokalzeit Ruhr (30 Min.)


04:25 Lokalzeit aus Dortmund (30 Min.)


04:55 Lokalzeit Münsterland (30 Min.)


05:25 Lokalzeit OWL (25 Min.)


05:50 – 06:20 Lokalzeit Südwestfalen (30 Min.)
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –

• letzte Aktualisierung: 22. März 2019
 

*


Quelle:
WDR Fernsehen – Programminformationen
13. Woche – 23.03. bis 29.03.2019
Westdeutscher Rundfunk Köln
Appellhofplatz 1, 50600 Köln
Internet: www.wdrfernsehen.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 15. März 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang