Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - KI.KA/0561: Woche vom 22.09. bis 28.09.2018


KI.KA – 39. Programmwoche vom 22.09. bis 28.09.2018


Samstag, 22. September 2018


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 Die Tigerentenbande (25 Min.) (VPS: 06:10)
Goldrausch in Slamy Bamy Footle Pitch / Das Seifenkistenrennen
26 Folgen
2D-Animationsserie Deutschland / Spanien / Polen, 2008 / 2011

Regie: Roberto Chamorro Moriana, Pedro J. Molina Caudet, Grzegorz Handzlik
Produzent: Papa Löwe Filmproduktion GmbH, Virgin Lands Animated Pictures, Orange Studio, Animados Film, ARD
Drehbuch: Jan Strathmann, Alexandra Mauritz, Anke Klemm
Musik: Reinhold Hoffmann, Wolfgang Gleixner

Goldrausch in Slamy Bamy Footle Pitch
Helle Aufregung auf dem Schrottplatz. Die Kuhfladen-Alarmdusche gegen eindringende Bösewichte geht los. Und schon beginnt für die Tigerentenbande eines ihrer Abenteuer. Ganz Oberfimmel vermutet Gold in der Prärie von Oberfimmel. In ihrer Gier zerstören die Goldgräber die alten Jagdgründe der Schuschunen. Hannes muss das um jeden Preis verhindern. Dazu verbündet er sich sogar mit dem bösen Mäusesheriff …

Das Seifenkistenrennen
Helle Aufregung auf dem Schrottplatz. Die Kuhfladen-Alarmdusche gegen eindringende Bösewichte geht los. Und schon beginnt für die Tigerentenbande eines ihrer Abenteuer. Mit einer riesigen Tigerente nimmt die Bande am traditionellen Seifenkistenrennen teil. Sie steht kurz vor dem Sieg. Doch dann sabotieren die Gringos die anderen Seifenkisten und bringen die Fahrer in Gefahr. Hannes muss sich entscheiden: helfen oder siegen …

Helle Aufregung auf dem Schrottplatz. Die Kuhfladen-Alarmdusche gegen eindringende Bösewichte geht los. Und schon beginnt für die Tigerentenbande eines ihrer Abenteuer. In 26 Episoden der Animationsserie und einem Kinofilm geraten Hannes Strohkopp und seine Freunde die Erfinderin Laika, die Mäuse Tütü, Schischi und der Hund Bergmann in aufregende Situationen. Schätze müssen gefunden, die Tigerente aus den Fängen des Mäuse-Sheriffs gerettet, die Gringos im Seifenkistenrennen geschlagen und alte Indianer-Geister abgewehrt werden. Zu allem Überfluss gibt es Hannes eines Tages doppelt, ein anderes Mal ist er plötzlich unsichtbar. Eine Menge Aufregung in Oberfimmel!

Info: Koproduktion von Papa Löwe Filmproduktion GmbH / Virgin Lands Animated Pictures / Orange Studio Animacji / Animados Film / Creative Union mit der ARD unter Federführung des SWR


Kult!
06:35 Oiski! Poiski! – Neues von Noahs Insel (50 Min.) (4:3, UT) (VPS: 06:35)
Unruhestifter / Die Bärenschule
39 Folgen
Zeichentrickserie Großbritannien / Frankreich, 1997 / 1999

Regie: Philippe Leclerc, Frederic Touillot, Alan Simpson
Produzent: European Broadcasting Union, Praxinos, Telemagination
Drehbuch: Steve Walker
Musik: Detlev Kühne

Unruhestifter
Noahs Insel schwimmt mittlerweile an der Küste Südamerikas entlang. Und wieder gibt es Neuzuwachs: Ein äußerst seltenes Hyazinthen-Ara-Weibchen. Der schräge Vogel stiftet nichts als Unruhe. Zuerst hackt er um sich, dann verliebt er sich in Geier Kim, der auch für das Ara-Weibchen entflammt. Darüber ist vor allem der Geierchef verzweifelt. Schließlich wollte er den schmucken Kim mit einer seiner Töchter, mit Wanda oder Amanda, verheiraten. Während die frisch Verliebten turteln, taucht plötzlich ein Ara-Männchen auf. Die allgemeine Hoffnung ist groß, dass die Aras zueinander finden, doch die beiden sind sich von Anfang an spinnefeind. Erst als das Ara-Männchen in Gefahr gerät, besinnt das Weibchen sich auf seinesgleichen und lässt den Geier fliegen.

Die Bärenschule
Geier Kim hat eine Identitätskrise. Er will kein Geier mehr sein, sondern lieber ein Bär. Noah schickt den frustrierten Vogel zu den Bärendamen Ursula und Chiang in die Schule. Die erste Lektion: Wie werde ich fuchsteufelswild? Kim gibt sein Bestes. Die Bärinnen lächeln müde. Es ist klar, dass der Schüler noch viel lernen muss! Darum wird er zum Bärentreffen eingeladen, das an diesem Abend stattfinden wird. Dieses Bärentreffen ist auch der Anlass, warum Sascha mächtig schlechte Laune hat: Sein Freund Noah geht ohne ihn zu einem Fest!

Am Anfang steht ein Meteoriteneinschlag infolgedessen ein Stück Küste vom Festland abgetrennt wird und fortan im Meer treibt. Auf der Insel leben die Mammuts Almut und Helmut, ein stummer Hase und der Eisbär Noah. Als Noah von der Existenz des Paradieses Diamantina erfährt, einem Stück Land, das von den Menschen unentdeckt blieb, beschließt er die treibende Insel an diesen Ort zu steuern. Er bedient sich hierbei der Energie des Feuerballs, der im Inneren der Insel kocht. Als das Schiff eines Zoos ganz in der Nähe von Noahs Insel versinkt, nimmt er die verunglückten Tiere bei sich auf. Doch das von Noah angestrebte friedliche Zusammenleben der Tiere erweist sich als große Herausforderung. Auf der Reise nach Diamantina werden die Bewohner von Noahs Insel immer wieder von Naturkatastrophen wie Wirbelstürmen bedroht und geraten in missliche Lagen. Als die treibende Insel nur noch wenige Tagesreisen von Diamantina entfernt scheint, bleibt die Insel im antarktischen Eis stecken.


07:25 Ein Fall für Freunde (15 Min.) (VPS: 07:25)
Die Doppelzunge / Der Löwe / Der Honigdieb
26 Folgen
Animationsserie Deutschland / Italien, 2003 / 2005

Rollen und Darsteller:
Erzähler – Gunther Schoß
Johnny – Marie-Lusie Schramm
Franz – Lutz Mackensy
Waldemar – Lutz Schnell

Regie: Tony Loeser, Olaf Ulbricht
Produzent: MotionWorks GmbH, Enanimation s.r.l., WDR
Drehbuch: Helme Heine, Gisela von Radowitz
Musik: Andreas Hoge

Die Doppelzunge
Lautes Geschrei auf Mullewapp, Henne Gisela ist spurlos verschwunden. Und nicht nur das: Im Hühnerstall entdecken die drei Freunde eine Schlange. Die Hühner behaupten, sie hätte das Hühnchen verschlungen. Um ihre Unschuld zu beweisen, hilft die Schlange den drei Freunden bei der Suche nach dem wahren Täter. Schnell ist klar, dass der Fuchs die kleine Gisela entführt hat. Und Johnny hat auch schon eine Idee, wie sie das Küken mit Hilfe der biegsamen Schlange befreien können.

Der Löwe
Kikeriki! Jeden Morgen weckt Franz von Hahn die Mullewapper. Schnell sind alle auf den Beinen, nur Hofhund Bello bleibt heute liegen. Er fühlt sich alt und kraftlos und möchte nicht mehr aufstehen. Die drei Freunde beschließen, Bellos Lebensgeister zu wecken. Mit einer List wollen sie den alten Wachhund wieder auf die Beine bringen. Dazu verkleidet sich der dicke Waldemar als Löwe, der die Mullewapper angeblich bedroht. Das funktionoert, Bello springt drauf an.

Der Honigdieb
Kurz nach Sonnenaufgang verlassen Franz von Hahn, Johnny Mauser und der dicke Waldemar Mullewapp, um sich ihr Frühstück zu besorgen. Plötzlich landet Biene Sabine auf Waldemars Nase. Sie bittet die drei Freunde um Hilfe. Die Bienenkönigin ist böse auf Sabine, weil sie ihren Eimer mit Honig nicht abgeliefert hat. Das Seltsame an der Sache: Sabine weiß selbst nicht, was mit ihrem Eimer geschehen ist. Johnny, Franz und Waldemar untersuchen den Tatort und kommen schnell auf des Rätsels Lösung.

Das beschauliche Mullewapp ist Handlungsort der oft ungewöhnlichen Fälle, die die drei Freunde, Waldemar das Schwein, Franz der Hahn und Johnny Mauser die Maus gemeinsam lösen, immer unterwegs mit dem Fahrrad.


07:40 Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen (20 Min.) (4:3) (VPS: 07:40)
Das hohe Gericht
Folge 29 von 52
3D-Animationsserie USA, 2003 / 2006

Rollen und Darsteller:
Ringel – Christian Zeiger
Sprecher
Entje – Andreschka Großmann
Sprecher
Hörnchen – Sebastian Schulz
Sprecher
Willy – Roland Hemmo
Sprecher
Opa – Hasso Zorn
Sprecher
Molly – Friedel Morgenstern
Sprecher
Patrick – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Mami – Helga Sasse
Sprecher
Don Toro – Helmut Gauß
Sprecher

Regie: John Over
Produzent: Mike Young Production Inc., Entara Ltd.
Drehbuch: Sindy McKay, Tom Mason, Dan Danko und andere, Sindy McKay
Musik: Mike Tavera, Steve Marson Titellied: Geoff Levin, Harriet Schock

Das hohe Gericht
Opa Ringel erinnert sich heute an das hohe Gericht, das einmal in Tara tagte. Damals hatte irgendjemand Entjes Schultasche angefressen. Und da um die Reste der Tasche herum Hufabdrücke zu sehen waren, stand der Missetäter für sie sofort fest. Ihrer Meinung nach musste der alte Esel Finnigan dafür verantwortlich sein. Doch gesehen hatte das niemand. Aus diesem Grund musste Hörnchen an eine seiner Lieblingssendungen im Radio denken, Richter Rudolph. Deshalb beschlossen die drei Freunde, dass der Schuldige in einer ordentlichen Gerichtsverhandlung überführt werden solle. Und das unter Leitung des ehrwürdigen Richters Hörmchen.

Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das große Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spaß. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? "Au Schwarte!" erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spaß und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und große Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.


08:00 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:00)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Elmo und Julia spielen Obstpantomime. Dabei tut einer so, als ob er Obst in den Händen hält und es isst und der andere muss raten, um welche Obstsorte es sich handelt. Die 8jährige Lucie hat den Traumberuf Reitlehrerin. Auf einem Bauernhof nimmt sie Unterricht bei Mariella, dann tauschen die beiden die Rollen und Lucie gibt selbst die Kommandos, die lange Longe in der Hand. Regen, nichts als Regen im der Sesamstraße. Dabei wollten Elmo, Wolle und Pferd doch draußen spielen. Vielleicht hilft ja ein Sonnentanz?


08:20 Mouk, der Weltreisebär (25 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Ein Tag voller Überraschungen / Kleine Fische werden groß
104 Folgen
Animationsserie Frankreich, 2011 / 2015

Regie: François Narboux
Produzent: Millimages
Drehbuch: Vincent Fouache, Baptiste Heidrich, Pierre Cerutti, Nadège Girardot, Marie de Banville
Musik: Mathias Duplessy

Ein Tag voller Überraschungen
Mouk und Chavapa sind in New York. Sie wollen auf Serissas Geburtstagsparty gehen. Beim Durchstöbern der Läden in Chinatown nach einem passenden Geschenk, essen sie Glückskekse. Die Botschaft in Mouks Keks verspricht einen Tag voller Überraschungen. Chavapa ist davon überzeugt, dass es auch "schlechte" Überraschungen geben kann. Und weil sein Glückskeks ihm verspricht, dass andere auf seinen Ratschlag hören, weicht er Mouk, dem ein Missgeschick nach dem anderen widerfährt, nicht mehr von der Seite. Dann glaubt Mouk plötzlich, Mita und Popo auf der Straße zu sehen. Doch es scheint sich um eine Verwechslung zu handeln. Als die beiden Freunde endlich samt Geschenk bei Serissa eintreffen, erleben sie tatsächlich noch eine große Überraschung!

Kleine Fische werden groß
Auf Kreta dürfen Mouk und Chavapa mit Cassandra und ihrem Onkel Alex aufs Meer hinaus fahren und die Babyfische aus der Aufzucht wieder an die Stelle bringen, wo ihre Eier mitgenommen wurden. Während der Onkel taucht und die Umgebung überprüft, entdecken Möwen die kleinen Fische und sehen in ihnen eine leckere Mahlzeit. Nun müssen Cassandra, Mouk und Chavapa all ihre Kräfte einsetzen, um die Fischkinder vor den Möwen zu beschützen.

Um die ganze Welt reisen Bär Mouk und sein Freund Chavapa mit dem Fahrrad. Dabei machen sie in den verschiedensten Ländern halt, lernen andere Kulturen kennen, treffen neue Freunde und müssen Abenteuer bestehen. Ob Antarktis oder Afrika, Indien oder China: Mouk und Chavapa erkunden mit ihrem Fahrrad die ganze Welt. Auf ihrer Reise begegnet ihnen viel Unbekanntes, dem sich beide mit Neugier und Forschergeist stellen: In Algerien helfen sie bei archäologischen Ausgrabungen und werden selbst zu Entdeckern, auf Madagaskar lernen sie die Bräuche der Einheimischen kennen und in Tokio müssen sie sich als Gärtner-Gesellen in der riesigen Metropole zurechtfinden. Die liebevoll animierte Reiseabenteuer-Serie richtet sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter, erklärt ihnen spielerisch die facettenreichen Kulturen aus aller Welt und vermittelt Wissen über Traditionen und Bräuche aus allen Teilen der Erde. Dabei kommen natürlich Spannung, Spaß und Abenteuerlust für die Zuschauer nicht zu kurz. Nach den Buchvorlagen des französischen Illustrators Marc Boutavant wurde "Mouk, der Weltreisebär" als Animationsserie von Millimages produziert.


08:45 Percys Drachenbande (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:45)
Alle Zeit der Welt / Der Gesang der Nixe
26 Folgen
3D-Animationsserie Belgien, 2012

Rollen und Darsteller:
Percy – Oliver Szerkus
Sprecher
Sissibelle – Zalina Sanchez
Sprecherin
Störte – Max Asmus
Sprecher
Flip-Flap – Sarah Kunze
Sprecherin
Schnipp – Sebastian Schulz
Sprecher
Alabaa – Axel Lutter
Sprecher
Frau Eule – Heide Domanowski
Sprecherin
Nuts – Michael Wiesner
Sprecher

Regie: Federico Milella
Produzent: Fabrique d’images
Drehbuch: Myles McLeod, Jonathan Trueman, Steve Middleton
Musik: Yves Barbieux

Alle Zeit der Welt
Frau Eule schreibt mit ihren Schülern einen Test. Sie haben dafür nur zwei Minuten Zeit. Flap-Flap hätte gern noch mehr Zeit, um alle Fragen beantworten zu können. Frau Eule erklärt, dass man nicht immer alle Zeit der Welt hat. Und dazu fällt ihr auch eine Geschichte ein: Nuts hat die Zeitma-schine gestohlen, die Flap-Flap gebaut hat. Er will die Zeit zurückdrehen und alle Bewohner von Flatterburg in Babys verwandeln. Dann wäre er der einzige Erwachsene und könnte alles allein bestimmen. Die Freunde müssen Nuts und die Zeitmaschine so schnell wie möglich finden, um sein Vorhaben zu verhindern. Doch Flap-Flap vertrödelt immer wieder wertvolle Zeit, weil sie erst noch das Ortungsgerät perfektionieren will. Am Ende muss sie sich eingestehen, dass sie und ihre Freunde Nuts nur aufhalten können, wenn sie jetzt handeln und nicht erst, wenn die Vorausset-zungen perfekt erfüllt sind.

Der Gesang der Nixe
Auf einem Klassenausflug sammelt Störte eine beachtliche Menge von hübschen rosa Steinen, für die sich Sissibelle brennend interessiert. Mit Leichtigkeit gelingt es ihr, Störte um den kleinen Fin-ger zu wickeln und ihm die Steine abzuluchsen. Als Flap-Flap ihn fragt, wie er bloß auf Sissibelles Schmeicheleien hereinfallen konnte, ist Störte beleidigt. Dass erinnert Frau Eule an die Geschichte eines Piraten, den eine Nixe mit ihrem Gesang betörte und ihm fast den Verstand raubte. Selbst bei großem Sturm zieht er hinaus auf hohe See, denn ein Pirat, der mit einer Nixe spricht, wird für immer Glück haben. Doch Störtes Freunde sind sich da nicht so sicher. Der Sturm wird immer stär-ker. Das Schiff hat ein Leck und der Wind hat die Segel weggerissen. Sie sollten endlich umkehren und die Suche nach der Nixe aufgeben. Aber Störte lässt nicht locker. Erst als er erkennt, wie schlecht es der seekranken Sissibelle geht, sieht er ein, dass es besser ist, nach Hause zu segeln.

Der achtjährige Percy und seine besten Freunde Sissibelle, Flap-Flap und Störte kämpfen, rennen und spielen sich durch die Fantasiewelt der jeweils anderen. Ausgehend von Frau Eules Schule in der realen Welt stürzen sich die vier Freunde in die größten Abenteuer die ihre Fantasiewelten zu bieten haben. Der Übergang in diese Welten wird durch Schnipp geöffnet, Percys Kuscheldrache, der als einziger in allen vier Welten derselbe bleibt. Die Kinder nehmen in ihren Fantasiewelten ihre Alter-Ego-Figuren an. Percy ist ein Ritter in einer mittelalterlichen Ritterwelt. Sissibelle ist eine Fee in einer Feenwelt. Störte ist ein wilder Pirat in einem weiten Ozean. Flap-Flaps Superhelden-Welt ist voller dunkler Geheimnisse und Mysterien.


09:05 Franklin und Freunde (25 Min.) (HDTV) (VPS: 09:05)
Franklins Jagd nach der Postkarte / Franklin und die verschwundenen Karotten
104 Folgen
3D-Animationsserie Kanada / Singapur, 2010 / 2016

Rollen und Darsteller:
Franklin – Jonas Schmidt-Foß
Sprecher
Bär – Andreas Wittmann
Sprecher
Fuchs – Till Flechtner
Sprecher
Hase – Derya Flechtner
Sprecher
Biber – Lea Mariage
Sprecher
Gans – Leonie Langen
Sprecher
Schnecke – Luisa Fuchs
Sprecher

Regie: Lynn Reist, John Payne
Produzent: Nelvana Limited, Infinite Frameworks Pte Ltd.
Drehbuch: Tim O’Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, Lienne Sawatsky, Dan Williams, Tom Nesbitt, Lienne Sawatsky, Dan Williams, Greg Collinson
Musik: John Welsman

Franklins Jagd nach der Postkarte
Franklin und seine Freunde haben für Schnecke eine Genesungskarte gebastelt, die von allen mit tollen Überraschungen veredelt wurde. Weil der Kleber noch trocknen muss, hängt Franklin sie über Nacht am Fenster zum Trocknen auf. Am nächsten Morgen allerdings ist sie verschwunden. Als Bär ihn abholt, damit sie Schnecke die Karte übergeben, kommt Franklin in Erklärungsnot und alle suchen gemeinsam nach der Karte.

Franklin und die verschwundenen Karotten
Aus Kaninchens Beet sind plötzlich alle Karotten verschwunden. Ein Fall für die Super-Sucher! Franklin geht davon aus, dass sie jemand gestohlen hat, der leidenschaftlich gern Karotten isst. Da er befürchtet, der Dieb könnte die Karotten fressen, treibt er alle zur Eile an. Gegen den Willen von Biber beschließt er, diesmal ein paar Schritte ihrer üblichen Vorgehensweise auszulassen. Doch leider kommen die Super-Sucher trotzdem nicht voran.

Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.


09:30 Lilys Strandschatz Eiland (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:30)
Die Flaschenpost / Stopp, Uhr!
100 Folgen
2D-Animationsserie 2014 / 2017

Regie: Colin Williams, Darren Vandenburg
Produzent: Sixteen South

Die Flaschenpost
Pelle hat Geburtstag. Lily findet eine Flaschenpost am Strand. Doch es ist kein Brief in der Flasche, sondern ein Bild. Das muss ein Hinweis sein … auf den nächsten Hinweis! Lily und Pelle gehen auf Schatzsuche. Schließlich landen sie in Nonnas Café, wo eine große Geburtstags-Überraschung für Pelle wartet.

Stopp, Uhr!
Was ist denn das für ein glänzendes Ding am Strand? Natürlich, Saltys Taschenuhr! Lily soll heute auf Saltys Taschenuhr aufpassen. Doch da fliegt ihr die Uhr aus der Hand und landet auf Jettes Zug. Der braust damit davon und Lily eilt ihr hinterher. Die Uhr wandert so über die ganze Insel. Am Ende glaubt Lily, dass sie Saltys Taschenuhr verloren hat. Doch da macht der See-Hund im Muschelcafé eine unerwartete Entdeckung.

Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio – mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.


09:40 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:40)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


09:50 Ich kenne ein Tier (15 Min.) (HDTV) (VPS: 09:50)
Krake
Folge 37 von 39
Vorschulmagazin Deutschland, 2012 / 2015

Regie: Andreas Hykade
Produzent: SWR
Drehbuch: Jan Strathmann, Isabelle Weber

Krake
"Ich kenne ein Tier … lebt im Wasser und hat acht Beine!" Die Wasserspinne aus dem "Ich kenne ein Tier"-Rätsel hat auch acht Beine – aber sie ist nicht das Tier das wir suchen. Ein Krake kann mit jedem seiner acht Arme etwas anderes machen. In der "Ich kenne ein Tier" Reportage wollen wir das einmal testen und geben ihm was zu spielen. Wenn ein Krake bäckt, kann er mit seinen vielen Armen ganz viele Dinge gleichzeitig machen. Aber nur wenn alle seiner Arme auch dasselbe backen wollen. Im "Ich kenne ein Tier"-Trickfilm gibt es einen Ausreißer.

Die zehnminütige Magazinsendung befasst sich mit vorhandenem Wissen von Kindern über Tiere. In jeder Folge geht es um ein bestimmtes Tier, das anhand eines Rätselspiels erraten wird. In einem Wechselspiel aus Beschreibungen von Kindern und lustigen Tieranimationen wird das jeweilige Tier schrittweise ermittelt. In kurzen Reportagen, in denen Kinder die Fähigkeiten und Eigenschaften der Tiere nachvollziehen und erleben, wird das Wissen über Tiere vertieft. Im Selbstversuch machen Kinder die Erfahrung, Flossen zu haben wie ein Delfin, oder mit den Füßen greifen zu können wie ein Affe. Emotionale Kurzfilme runden die Sendung ab. In diesen Geschichten spielt das jeweilige Tier die Hauptrolle: Ein kleiner Igel versucht verzweifelt, mit einem Luftballon zu spielen - ohne dass er platzt, oder die Tiere des Waldes machen sich Sorgen um einen Bären, weil er sich nicht auf den Winter vorbereiten will.

Filmbilder: Angela Steffen / Urte Zintier / Andreas Hykade / Thomas Meyer-Hermann
Klangerfinder: Florian Käppler / Martin Lickleder
tonArtpro: Alexander Krieg


10:05 Anna und die Haustiere (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 10:05)
Apps & Gadgets für Haustiere
Folge 65
Dokureihe Deutschland, 2014 / 2018

Regie: Franziska Gruber
Produzent: Text+Bild Medienproduktion GmbH im Auftrag des BR
Drehbuch: Ralph Wege, Marcella Müller
Musik: Harald Reitinger, Uli Fischer
Kamera: Julius Dolard

Apps & Gadgets für Haustiere
Heute geht es bei Anna tierisch technisch zur Sache. Zunächst testet die Reporterin ein ganz außergewöhnliches Haustier: Roboterhund Zoomer. Ob der einen echten Hund ersetzen kann? Er spielt, macht Platz und sogar auf Befehl Pipi. Aber da Zoomer noch ein Welpe ist, geht auch einiges schief. Neben dem Roboterhund nimmt Anna Apps und Gadgets unter die Lupe, die unseren Haustieren das Leben leichter und schöner machen sollen. Bei Yvonne lernt Anna die Katzen Teddy und Lilly kennen. Über eine chipgesteuerte Haustierklappe kommen sie in die Wohnung rein und raus. Die Miezen jagen animierte Mäuse auf dem Tablet und wenn Yvonne das Haus verlässt, überwacht sie per Smartphone und Haustierkamera, ob die Katzen Unfug treiben. Aber auch Hunde kommen in der Sendung nicht zu kurz. Anna und Mischling Zubi finden per App die nächstgelegene Hundewiese, auf der die beiden eine automatische Ballwurfmaschine testen. Anschließend kontrolliert Anna per App und GPS-Halsband, ob Zubi schon genug Auslauf hatte, oder ob er ein Nickerchen verdient hat. Am Ende des Tages wird gekuschelt – aber nicht mit dem Roboterhund Zoomer, sondern lieber mit dem echten Zubi.

Nicht nur in freier Wildbahn, auch bei uns zu Hause leben spannende Tiere, die für die meisten Kinder während des Heranwachsens enorm wichtig sind: ihre Haustiere. Daher gibt es nun zusätzlich zu den wilden Tieren die Line Extension "Anna und die Haustiere". Hinter jeden dritten Haustüre in Deutschland lebt ein Haustier. Über 31 Millionen Hunde, Katzen, Mäuse, Vögel sind Freund, Partner, Tröster, Spielgefährte oder Kuscheltier. Dabei eignet sich nicht jedes Tier zum Kuscheln und zum Spielen. "Anna und die Haustiere" will Lust machen auf das Zusammenleben mit dem Tier, aber auch Verantwortungsbewußtsein entwickeln.
Neue Folge!


10:20 SingAlarm (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:20)
Hits für Kids
Insekten – …wenn alles summt und singt! – Kinderliederklassiker
Deutschland, 2015 / 2018

Regie: W.A. Lange-Heukrodt
Produzent: MES GmbH Wiesbaden, ZDF
Drehbuch: Juri Tetzlaff

Insekten – …wenn alles summt und singt! – Kinderliederklassiker
"Summ-Alarm" im SingAlarm! Singa ist aufgeregt, denn sie feiert heute ein großes Gartenfest mit vielen Gästen. Doch bevor die Party losgehen kann, muss noch vieles vorbereitet werden. Die kleine Schnecke Monika Häuschen steht ihr dabei mit dem ersten Song "Monikas Gartenfest" tatkräftig zur Seite. Da darf natürlich auch ein richtiger Partykracher nicht fehlen: Den bringt die Band Radau! mit dem Lied über eine fiese Fliege, die einfach nicht aufhört "Das rote Pferd" zu ärgern. In welchen Insekten nun wirklich der Groove steckt, bekommt Singa auch noch von Pelemele – ihren Studiogästen – gezeigt!


10:35 TanzAlarm (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:35)
Zu spät
Deutschland, 2005 / 2017

Produzent: MingaMedia Entertainment München, ZDF, KiKA
Moderation: Singa Gätgens

Songs zum Mittanzen
Zu spät
Der TanzTapir schlendert über einen Gehweg neben einer Landstraße. Plötzlich wird er von einem Schwarm Wespen attackiert und läuft weg. Zur selben Zeit rennt ein Junge von der anderen Seite Richtung Bushaltestelle. Keiner achtet, wohin er läuft, und so rennen die beiden ineinander. Entsetzt sieht der Junge seinen Schulbus wegfahren und gibt dem TanzTapir die Schuld. Nun verpasst er seine Prüfung und dann ist das Schuljahr für ihn gelaufen. Doch Rettung naht. Tom, Singa und die ganze TA Crew rücken mit einem alten Schulbus an. Wenn sie eine Abkürzung neben, schaffen sie es rechtzeitig zur Schule. Aber dann springt der Bus auf einmal nicht mehr an. Alles scheint endgültig verloren, doch der TanzTapir hat eine Idee …

Der "TanzAlarm" bei KiKA bekommt Verstärkung: Den TanzTapir. Sein unbändiger Drang, immer und überall zu tanzen, bringt ihn in der Pizzeria, auf der Skipiste, in der Kung Fu-Schule und an anderen Orten immer wieder in Schwierigkeiten. Seine Rettung aus dem Schlamassel ist die TanzAlarm-Crew, die ihn mit Songs und Tanz aus jeder brenzligen Situation befreit. Mit seinen rhythmischen Bewegungen animiert der TanzTapir alle unwiderstehlich zum Tanzen: "Ich bin froh über meinen neuen Freund und liebe es, wenn er seine Hufe schwingt", sagt Moderatorin Singa Gätgens, die auch den neuen TanzTapir-Song singt. Nicht nur der tanzende Unpaarhufer ist neu – in der neuen Staffel können sich Tanzfans auch auf neue TanzAlarm-Kids freuen: die nachdenkliche und fürsorgliche Hannah (11), die kreative und fröhliche Käthe (12), die lustige und temperamentvolle Luna (11) sowie das quirlige und pfiffige Nesthäkchen Larissa (10) verstärken ab sofort die TanzAlarm-Crew. Neben den TanzAlarm-Kids präsentieren Volker Rosin, Kai Lüftner, Tom Lehel, Herr H und Alex Huth wieder neue Songs zum Mittanzen.
Neue Folge!


10:45 Tigerenten Club (60 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 10:45)
der Club zum Mitmachen Deutschland, 1996 / 2018
Zwillings-Alarm: Die Lochis!

Produzent: SWR, HR, MDR, NDR, rbb

Thema: Zwillings-Alarm: Die Lochis!
Im zarten Alter von elf Jahren starten die energiegeladenen Zwillinge Heiko und Roman Lochmann ihre Karriere im Internet – ab diesem Zeitpunkt bekannt als "Die Lochis". Youtube ist für die beiden Brüder die Social-Media-Plattform schlechthin und ermöglicht es den Lochis riesige Mengen Menschen an ihrer Musik und an ihren Challenges teilhaben zu lassen. Denn Roman und Heiko sind ein Team, schon in der Grundschule stehen die Zwillinge auf der Bühne und performen mit Leidenschaft ihre ersten selbst komponierten Songs. Inzwischen können die beiden 19-jährigen Brüder auf eine Internetkarriere mit zahlreichen Auszeichnungen und Erfolgen zurückblicken: Über 2,5 Millionen Youtube-Fans, Klicks im siebenstelligen Bereich, Chartplatzierungen und Live-Auftritte! Klar, dass Die Lochis auch den "Tigerenten Club" aufmischen. Sie verlegen kurzerhand ihre berühmt-berüchtigten Lochi-Challenges ins Tigerenten-Studio und kämpfen Seite an Seite mit den Tigerenten und Fröschen um den goldenen Pokal. Dabei treten Roman und Heiko in einer Extra-Challenge gegen Günter Kastenfrosch und seinen Zwillingsfrosch an – und kämpfen um wertvolle Punkte für ihre Teams. Außerdem stehen die erfolgreichen Brüder den Kids im Studio Rede und Antwort und berichten Muschda Sherzada und Johannes Zenglein einiges über ihren Erfolg im und mit dem Internet. Die Zwillinge erzählen, wie Social Media ihren Erfolg ermöglicht hat und wie sie ihren Fans auch außerhalb des Internets begegnen. Und selbstverständlich performen Die Lochis im Studio ihren brandaktuellen Song "Nice, dass du dabei bist". Muschda Sherzada und Johannes Zenglein feuern als Moderatoren die zwei Schulklassen bei den Spielen an und sind gespannt, welche von ihnen den goldenen Pokal und die Spende für das Hilfsprojekt gewinnt. Dieses Mal treten die Frösche des Gymnasiums Mainz-Oberstadt aus Rheinland-Pfalz und die Tigerenten der Freien Evangelischen Schule aus Heidenheim in Baden-Württemberg gegeneinander an.

Tigerenten Club im Internet: www.tigerentenclub.de

Info: Der Tigerenten Club ist eine Produktion des Südwestrundfunks für "Das Erste" und "KiKA". Seit 20 Jahren steht das Format für Action, Spaß und kunterbunte Themen. Zwei Schulklassen treten in spannenden Spielen gegeneinander an, bis sich am Ende entscheidet, wer die kultige Rodeoente bezwingt und wer seinen Lehrer baden schicken darf.

Im Tigerenten Club wird auf spielerische und unterhaltsame Weise über unterschiedlichste Themen aus Gesellschaft, Kultur, Politik und Wissenschaft informiert. Als Gäste können Muschda und Pete Experten zum Thema, Abenteurer, Filmemacher und Prominente begrüßen. Ganz vorn dabei sind die Studio-Zuschauer, die Spielekinder und die Kinder-Reporter. Die Tigerenten-Reporter sind vor Ort und blicken hinter die Kulissen. Als Nachwuchsreporter berichten für ihre Altersgenossen aus Deutschland und der ganzen Welt. Und natürlich darf in keiner Sendung das Tigerenten- und das Frösche-Team fehlen. Für die Wettkämpfer gibt es tolle Aktions- und Wissensspiele.


11:45 Schmatzo – Der Koch-Kids-Club (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:45)
Picknick
Folge 59 von 64
Kochreihe für Kids Österreich, 2013 / 2016

Regie: Peter Rabinger
Produzent: Kids TV, ORF in Koproduktion mit ZDF, Tower10 KidsTV für ORF in Koproduktion mit ZDF
Musik: Freddy Gigele

Picknick
Alex und die Kinder zieht es nach draußen! Das schöne Wetter muss ausgenützt werden und deshalb machen sie heute ein Picknick. Was man dafür braucht? Einen ausgefallenen Salat und Sandwiches. Das Club Sandwich wird mit leckerem Speck und kreisförmigen Spiegeleiern belegt. Und für den Zoodle-Salat "drehen" Marie und David die längste Zucchininudel der Welt. Die Bastelkids suchen unterdessen draußen nach einer perfekten Picknickstelle. Bepackt mit Pölstern und Picknickdecken bereiten sie alles für das Essen im Freien vor.

Von der Minipizza über selbst gemachten Eistee bis hin zu Gemüsespießen und Frozen Joghurt. Jetzt dürfen auch Kinder an den Herd und gemeinsam mit Szenekoch Alexander Kumptner den Kochlöffel schwingen. Im ORF/ZDF-Koch-Kids-Club "Schmatzo" – wird alles aufgetischt, was das Kinderherz begehrt, und dazu viel Neues zum Kennenlernen. Gemeinsam auswählen, kochen und genießen lautet das Motto des neuen "okidoki"-Formats aus der Hand von Thomas C. Brezina. In "Schmatzo" kocht Szenekoch Alexander Kumptner (Albertina Passage) gemeinsam mit jeweils zwei Kindern köstliche Gericht für Klein und Groß. Neben dem gemeinsamen Kochen liefert "Schmatzo" interessante Informationen rund um die Themen Kochen, gesunde Ernährung und den bewussten Umgang mit Lebensmitteln. Und auch Bastelideen und -anleitungen sind Teil der Sendung.


12:00 Kein Keks für Kobolde (120 Min.) (HDTV) (VPS: 12:00)
Stinkwut / Ungebetene Gäste / Rette sich wer kann / Vogelalarm / Der Dreckwegbeutel
26 Folgen
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Stinkwut
Es stinkt. Und zwar ziemlich heftig! Wieso? Weil der Abfluss der Toiletten auf Mia und Wellies Campingplatz kaputt ist. Nicht nur, dass Mia der entstehende Gestank reichlich anwidert – sie fällt auch noch mitten hinein in den ekligen Schlamassel! Und zu allem Überfluss bekommt sie zusätzlich heftigen Ärger mit Neunauge. Denn das Koboldmädchen ist ebenso wenig wie deren Freunde Siebenpunkt und Feuerkopf begeistert darüber, dass Papa Gelbschopf mit einem Bagger versucht, Erde auf die Abflussbrühe zu schütten. Mag sein, dass die dann nicht mehr so furchtbar stinkt. Doch der Bagger ist brüllend laut und zerstört nicht nur die Ruhe des Waldes, sondern mit seinen groben Ketten auch noch die Wanderpfade und die Heimat der Ameisen. Was tun? Als Gelbschopf den Bagger für einen Moment verlässt, nutzen die Kobolde die Gunst des Augenblicks. Sie machen sich über die Baumaschine her! Dieser Hässling soll nie wieder auch nur einen einzigen Millimeter mit dem donnerkrachenden Monster fahren können!

Ungebetene Gäste
Es ist Winter. Während sich die Kobolde auf dem verlassenen Campingplatz herumtreiben und die Abfalltonnen durchstöbern, nisten sich ein paar von den Sumpfratten, den fiesen Spießgesellen des weißen Kobolds, im Bau von Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt ein. Ehe es sich die Kobolde versehen, stehen sie ohne Behausung und ohne ihre Nahrungsvorräte da – der Wind bläst eiskalt und der Schnee fällt in schweren Flocken! Was nun? Erfrieren und verhungern vielleicht? Den Freunden kommt eine spitzbübische Idee: in der Festung des verbrecherischen weißen Kobolds – weit jenseits des Sumpfes – brennt sicher ein warmes Feuer, und etwas zu essen wird es dort gewiss auch geben. Wie wäre es also, sich dorthin auf den Weg zu machen und dem Weißen und seinen Leuten eine Komödie vorzuspielen? Gesagt, getan! Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt verkleiden sich bis zur Unkenntlichkeit und mischen in der Rolle von ein paar alten, weisen Sehern das Lager der Bösewichte so gründlich auf, dass dort schnell nichts mehr ist, wie es vorher war!

Rette sich wer kann
Um seinem wenig besuchten Campingplatz ein paar mehr Gäste zu verschaffen, macht Papa Gelbschopf Photos vom angrenzenden Wald und versucht damit, auf seiner Internetseite zu werben. Dabei geschieht, was nicht geschehen darf: Auf einem der Photos lassen sich unschwer die Umrisse unserer Kobolde erkennen! Frau Bürgermeister erfasst augenblicklich die Gunst der Stunde und setzt alle Hebel in Bewegung, um aus dem Campingplatz einen hochmodernen Freizeitpark zu machen. Wer diesen Park besucht – so erklärt sie der Presse – hat die einmalige Chance, lebende Kobolde aufzuspüren! Während Gelbschopf zunächst durchaus froh darüber ist, dass sein Geschäft einen unerwarteten Aufschwung erfährt, ist Mia von der Entwicklung der Dinge gleichermaßen überrascht und entsetzt. Können sich die Kobolde eines solchen Ansturms erwehren? Noch haben unsere kleinen Freunde keine rechte Vorstellung, was da auf sie zukommt. Denn noch müssen sie sich vor allem hüten vor einen einzelnen, jugendlichen, selbst ernannten Koboldjäger, der alles daran setzt, die Kobolde in seine selbstgebastelten Fallen zu locken.

Vogelalarm
Siebenpunkt begeistert sich für Tausendschöns Wissen um die Heilkraft der Pflanzen. Doch der Streifzug der beiden durch den Wald, bei dem sie eigentlich Beeren sammeln wollten, nimmt unversehens eine dramatische Wendung. Eine Eule hat sich Tausendschön als Beute ausgesucht! Sie packt die Alte, fliegt mit ihr davon und lässt sie nur dank Siebenpunkts massiver Gegenwehr wieder fallen. Tausendschön bleibt ohnmächtig liegen und atmet nur noch schwach. So schnell es geht, bringen die Kobolde ihre Freundin in deren Bau zurück und versuchen verzweifelt, mit bunt zusammen gemischten Heiltränken die alte Dame aufzuwecken. Die Heiltränke wirken, doch leider ganz und gar nicht so, wie sie sollten. Und als wäre das nicht schon Aufregung genug, fangen plötzlich einige Krähen von draußen an, die Eingangstür zu zertrümmern und sich mit spitzen Schnäbeln Zugang zu Tausendschöns Reich zu verschaffen. Wieso das? Neunauge, Siebenpunkt noch Feuerkopf müssen sich nicht mehr nur ernsthafte Sorgen um Tausendschöns Sicherheit, sondern auch um ihre eigene machen. Was, um Himmels Willen, wollen diese Vögel?

Der Dreckwegbeutel
Frau Bürgermeister glaubt zu wissen, was sich gehört: Als ihr furchterregender Hund im Wald sein Geschäft verrichtet, greift sie zu einem Plastikbeutel, tütet ein, was der Hund gerade ausgeschieden hat und vergräbt es unter Blättern im Boden. Die Kobolde haben von alledem nur die Hälfte gesehen und glauben deshalb fest daran, dass etwas, das im Boden vergraben wird, von besonderem Wert sein muss. Und nicht nur sie glauben das. Auch der Weiße und seine Spießgesellen, allesamt üble Gesellen aus dem Koboldreich, sind ganz scharf darauf, den Plastikbeutel an sich zu reißen und über seine vermeintlichen Schätze zu verfügen. Eine wilde Verfolgungsjagd beginnt, die wechselweise die einen und schnell wieder die anderen in den Besitz der scheinbar doch so geheimnisvollen Tüte bringt. Und keiner der Beteiligten, weder unsere Kobolde noch die räuberischen Plünderer, kommen auf die Idee, darüber nachzudenken, was wirklich in der Tüte versteckt sein könnte.

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


SamstagsKINO
14:00 Rettet Raffi! (85 Min.) (HDTV) (VPS: 14:00)
Hamsterkrimi Deutschland, 2015

Rollen und Darsteller:
Samuel Wiese – Nicolaus von der Recke
Molly Wiese – Sophie Lindenberg
Helene Wiese – Henriette Heinze
Henry Wiese – Claes Bang
Jochen – Philipp Schmitz–Eisen
Miranda – Bettina Kupfer
Rocky – Albert Kitzel
Dr. Breuer – Josef Ostendorf
Lin Yon / ThangYon – Yung Ngo
Pförtner – Dirk Martens
Harriett – Genia Karasek
Mike Straate – Rainer Strecker

Regie: Arend Agthe
Produzent: Mimi & Crow Filmproduktion OHG, MFA+ in Zusammenarbeit mit NDR, KiKA, Filmförderung Hamburg & Schles
Drehbuch: Bettina Kupfer, Arend Agthe
Roman: Bettina Kupfer, Arend Agthe
Musik: Matthias Raue
Kamera: Thomas Benesch

Goldhamster Raffi gehört dem 8-jährigen Sammy. Der kleine Nager ist etwas ganz Besonderes: Er kann nämlich Tore schießen und sogar Schmuggelware erschnüffeln. Und das besser als jeder Spürhund. Doch eines Tages ist Raffi weg! Weder Mutter noch Schwester haben Zeit, nach dem Hamster zu suchen, und Papa arbeitet als Arzt in Afghanistan. So muss sich Sammy allein auf die gefährliche Suche machen, denn bald stellt sich heraus, dass Raffi von einem skrupellosen Verbrecher entführt worden ist. Vor ihm liegt eine rasante, abenteuerliche Odyssee durch die Großstadt Hamburg.

Festivalteilnahme und Auszeichnungen:
Little Big Films – Publikumspreis Nürnberg
Internationales Kinderfilmfestival Carnival Hongkong
Internationales Filmfestival für Kinder und Jugendliche Zlín
Internationales Kinderfilmfestival Montreal (FIFEM)
Publikumspreis und Eröffnungsfilm Kinderfilmfest München
Jerusalem Filmfestival
Internationales Kinderfilmfestival Kristiansand (KICFF)
Tumbleweeds Filmfestival For Children Utah / USA

Nach dem gleichnamigen Buch von Bettina Kupfer und Arend Agthe


15:25 Das Green Team (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:25)
Kein Wasser für die Zebras / Lang leben die Schmetterlinge / Im Brasilianischen Regenwald / Der Sengiwald
52 Folgen
Comedy-Animationsserie Frankreich, 2011

Rollen und Darsteller:
Claire – Lina von der Ahe
Sprecher
Julian – Sebastian Fitzner
Sprecher
Thomas – David Weyl
Sprecher

Regie: Christophe Pittet, Heath Kenny
Produzent: Gaumont-Alphanim, Europool, France Télévisions
Drehbuch: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisse
Musik: Mehdi Elmorabit, Marc Tomasi

Kein Wasser für die Zebras
Die Kinder und Onkel Marc sind in Kenia bei den Samburu, einem Nomadenstamm, zu Gast. Es herrscht eine große Dürre, nur ein kleines Schlammloch bietet Wasser für Mensch und Tier. Dadurch sind die Samburu gezwungen, Tiere, die nicht zu ihrem Stamm gehören, von der Wasserstelle zu verjagen. Das Green Team möchte aber auch den vielen Wildtieren Zugang zum Wasser gewähren und sucht über ihren Blog nach Möglichkeiten weiteres Wasser zu sammeln. Ein Brunnen mit einer Wasserpumpe wäre die Lösung, aber wie soll die Pumpe ohne Strom oder Benzin angetrieben werden?

Lang leben die Schmetterlinge
In Laos beobachtet das Green Team wunderschöne Schmetterlinge. Leider müssen die Kinder feststellen, dass viele dieser Tiere aus unbekanntem Grund sterben. Und nicht nur die Schmetterlinge, auch die Vögel scheinen zu leiden. Es stellt sich heraus, dass die Bauern Schädlingsbekämpfungsmittel benutzen, um ihre Felder vor einer Blattlaus-Plage zu schützen. Diese Mittel wirken allerdings nicht nur gegen Läuse und müssen in immer größeren Dosen eingesetzt werden, da die Läuse resistent werden. Was kann das Green Team nur unternehmen, um die Läuse zu bekämpfen, ohne dabei anderen Lebewesen zu schaden?

Im Brasilianischen Regenwald
Das Green Team reist mit Onkel Marc in den brasilianischen Regenwald. Dort beobachten sie Papageien und stoßen auf Wilderer, die es auf besonders seltene Papageienarten abgesehen haben. Onkel Marc greift ein, aber die Wilderer schrecken vor nichts zurück und nehmen Onkel Marc und schließlich auch die Kinder gefangen. Die Lage scheint hoffnungslos. Doch die Wilderer haben ihre Rechnung ohne die Geister des Waldes gemacht …

Der Sengiwald
Claire, Julian und Thomas fahren mit ihren Eltern in ein kenianisches Dorf, wo sie Elefanten filmen wollen. Dort droht jedoch das letzte Stück Küstenwald abgeholzt zu werden, denn für die Bevölkerung gibt keine andere Verdienstmöglichkeit als das Holzfällen und Jagen. Mit Hilfe des Blogs kommt das Green Team auf die Idee, eine Schmetterlingszucht ins Leben zu rufen. Wird es funktionieren, die Puppen in alle Welt zu verschicken? Werden die Bestellungen ausreichen um den Dorfbewohnern den Lebensunterhalt zu sichern?

In dieser Abenteuerkomödie jagen die drei Geschwister Claire, Julian und Thomas – die Green Squad – einmal um die Welt. Mit Hilfe eines weltweit tätigen Blogger-Netzwerks decken sie dabei die Bedrohungen der am meisten gefährdeten Tier-und Pflanzenarten auf, aber auch die Bedrohungen unseres Planeten Erde insgesamt. Vom tiefsten Dschungel in Borneo bis zu den kathedralenähnlichen Gebilden des Grand Canyon entdecken die Green Squad und ihr treuer Freund, das Frettchen Wifi, eine Welt voll spannender und actiongeladener Abenteuer.

Autoren: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisselin, Sébastien Oursel, Guillaume Mautalent, Delphine Dubos, Francis Magnenot, Rémi Gourrierec, Anaël Verdier, François Deon, Yves Coulon, Clélia Constantine, Marc Perrier, Claire Bataille, Alain Serluppus

Hinweis: Nach der Kinderbuchserie "Les sauvenature" von Fabien Mense, veröffentlicht bei Flammarion. Nach einer Idee von Jean-Marie Defossez


16:10 Die Wilden Kerle (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:10)
Die Zerreißprobe / Die 8. Dimension
26 Folgen
2D-Animationsserie mit Anime-Elementen Deutschland, 2010 / 2014

Regie: Mike Maurus
Produzent: WunderWerk GmbH, Beta Film, ZDF
Drehbuch: Claudia Kaiser, Martin Lickleder, Lisa Clodt, Gesine Hirsch, Christine Koch

Die Zerreißprobe
Deniz wird von seinem Vater, dem Profifußballspieler Erol Yildiz, gezwungen, beim 1. FC zu spielen, da der nicht will, dass sein Sohn sein Talent bei einer "Straßenkicker-Mannschaft" verschleudert. Sollte er sich daran nicht halten, wird der Vater ihn auf ein weit entferntes Internat schicken. Deniz schafft es nicht, sich mit seinem Dilemma den Wilden Kerlen anzuvertrauen. Er hat Angst, seine neuen Freunde zu verlieren. Erst beim Match der Wilden Kerle gegen den 1. FC (wo Deniz gezwungenermaßen auf der Seite des 1. FC spielt) kommt alles heraus. Die Wilden Kerle verlieren das Spiel, erweisen sich aber als wahre Freunde und versprechen Deniz, dass sie ihn trotzdem noch schätzen. Erol Yildiz erkennt, was für wertvolle Gefährten die Kerle sind und erlaubt seinem Sohn dann doch, weiter bei ihnen zu spielen.

Die 8. Dimension
Durch die Niederlage beim letzten Spiel darf Markus von nun an nur noch Tennis spielen. Sein Vater gibt sich allerdings großzügig: Er erlaubt seinem Sohn, unter einer einzigen letzten Bedingung weiter mit den Wilden Kerlen Fußball zu spielen. Die Wilden Kerle sollen in der offiziellen Jugend-Liga "Die 8.Dimension" antreten. Dafür muss der Bolzplatz zu einem richtigen Stadion ausgebaut werden. Die Genehmigung durch den Prüfer ist jedoch kaum zu erlangen, da der sich immer neue fast unerfüllbare Bedingungen ausdenkt. Markus wird misstrauisch: Was hat sein Vater mit den verweigerten Abnahmen zu tun? Jojo und er spionieren ihm hinterher und stellen fest, dass er den Beamten bestochen hat! Die Wilden Kerle müssen sich einiges einfallen lassen, um am Ende die Zulassung zum Ligabetrieb zu erlangen. In einem geheimen Ritual geben sie ihrem ausgebauten Platz den Namen "Teufelstopf".

Auf der Grundlage des Werkes "Die Wilden Kerle" von Joachim Masannek und Jan Birck wurde eine TV Serie entwickelt. Die Serie wird voraussichtlich zwei Staffeln mit je 13 Folgen à 22 Minuten umfassen. Ein animierter Kinofilm ist in Vorbereitung. Der 1. Staffel zugrundeliegend sind in erster Linie die Bücher "Die wilden Fußballkerle" Bd. 1 - 13, die beiden Comics "Das Rennen" und "Der Kampf um den Teufelstopf", "Das wilde Fußballbuch" sowie die ersten drei Kinofilme. Der visuelle Stil ist angelehnt an die Bildsprache von Anime/Manga und entsprechend gibt es fesselnde Konflikte, schnelle Kamerafahrten, überreale Bilder, große Emotionen. Die wilden Kerle schaffen eine eigene Welt, sie haben ihre eigene Sprache, ihren speziellen Stil, coole Fahrräder, geheime Orte. Vor allem aber sind sie eine eingeschworene Gemeinschaft – und erst in der Gruppe sind sie wirklich stark. Sie halten zusammen und "legen ihre beiden Beine füreinander ins Feuer". Aber immer wieder wird die Gemeinschaft bedroht. Durch miese (Fußball)-Gegner, nervige Erwachsene – oder auch durch die eigenen Schwächen. Die Wilden Kerle sind "wild", "cool", "anarchisch", "groß". Sie nehmen sich selbst sehr ernst, dementsprechend geht es in jeder Episode um alles – aber es geht nicht immer um Fußball. Die Geschichten werden schnell, frech und wild erzählt und berühren die großen Themen der Zuschauer: Freundschaft. Vertrauen. Verrat. Neid. Hoffnung. Die Kernzielgruppe der Serie "Die wilden Kerle" sind 6 – 10-jährige Kinder, in der Hauptsache Jungs.


16:55 HobbyMania – Tausch mit mir dein Hobby! (25 Min.) (HDTV) (VPS: 16:55)
Segeln vs. Luftakrobatik
Folge 20 von 24
Doku-Reihe Deutschland, 2016 / 2018

Regie: Anke Kossira
Produzent: Cine Impuls im Auftrag des MDR
Drehbuch: Barbara Euler, Anke Kossira
Kamera: Kirsten Kofahl, Andreas Pszota, Tilo Weiskopf

Segeln vs. Luftakrobatik
Im Segeln ist Eddy (12) ein echter Kracher! Dieses Jahr hat er es bis in den Deutschlandkader geschafft. Für sein Hobby braucht Eddy Kraft, Kreativität und Mut – denn je nach Wetterlage muss er ganz schnell entscheiden, welchen Weg das Boot nehmen soll. Sachas (11) Leidenschaft ist die Luftakrobatik. Auch sie braucht Kraft und Kreativität. Und damit die Übungen leicht und luftig wirken, ist vor allem Anmut wichtig. Jetzt tauschen Segler und Akrobatin ihre Hobbys. Wie gut wird Sacha Wind, Wetter und Wellen bewältigen? Kentert sie am Ende noch? Und wie anmutig wird Eddy eine Kür am Trapez vorführen? Einschalten. Staunen. Selber machen!

Die HobbyMania startet in die 3. Staffel. Nun heißt es wieder: "HobbyMania – Tausch mit mir dein Hobby!". Das Besondere dieses Mal: Die KiKA-LIVE-Moderatoren Ben und Jess sind mit von der Partie! Bei Ben geht es tatsächlich um Leben und Tod und Quasselstrippe Jess muss aufpassen, dass sie sich keinen Knoten in die Zunge rappt! Wer mitmachen und sich ausprobieren will: alle 12 neuen Folgen, 360-Grad-Videos, die "Do´s and Don´ts" und viele Infos rund um alle Hobbies und HobbyManiacs gibt's auf www.mdr.de/hobbymania !
Neue Folge!


17:20 SCHROTT OR NOT? (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:20)
Boombox – Teil 2
Folge 10 von 16
Selberbau-Challenge Deutschland, 2017 / 2018

Rollen und Darsteller:
Expertin – Laura Kampf

Produzent: wellenreiter.tv gmbh im Auftrag des WDR

Boombox – Teil 2
Bereits bei der Suche quer über den ganzen Schrottplatz wird es spannend. Vor allem Kreativität ist gefragt: Was eignet sich überhaupt als Klangkörper, und wie wird die Box transportabel? Ob sich die gesammelten Schätze wirklich eignen, zeigt sich in der Werkstatt. In drei Stunden müssen die Boomboxen fertig sein. Juror beim großen Finale ist der dreifache Deutsche Meister im Beatboxen Kevin O'Neal. Der 22-Jährige hat sein Hobby früh für sich entdeckt und beatboxt seit mittlerweile 15 Jahren.

Bei "SCHROTT OR NOT?" treten 2 Teams aus Teenagern zur großen Selberbau-Challenge gegeneinander an. Einige haben Erfahrung im Heimwerken, andere haben zwei linke Hände, wollen sich aber trotzdem beweisen. Kreativ sind sie alle. Lust auf Bauen und Basteln haben sie auch. Das Baumaterial darf ausschließlich aus Schrott, Reststoffen und recyceltem Material bestehen: Eben alles, was am Ende seines Daseins auf dem Wertstoffhof landet. Alte Badewannen, defekte Waschmaschinen, zertrümmerte Schrankwände, uralte Kinderwagen, kaputte Europaletten, die Innenausstattung eines Schrott-Autos – Aus diesen Zutaten sollen die beiden Teams etwas Neues entstehen lassen. Ihr Material müssen sie sich komplett auf dem Schrottplatz zusammensuchen. Und davon gibt es jede Menge … Denn wir Deutschen produzieren so viel Verpackungsmüll wie nie zuvor und sind mit Abstand Europameister im Müllproduzieren. Dabei landen immer häufiger eigentlich noch brauchbare und funktionstüchtige Sachen auf dem Müll. Dass das nicht sein muss und man viele Sachen wieder verwerten und neu verwenden kann, zeigt "SCHROTT OR NOT?" In jeder Doppelfolge wird den Teams eine Aufgabe gestellt. Einmal gilt es ein Floß zu bauen ein anderes Mal einen Tischkicker. Zeit zum Bauen: 3 Stunden. Die fertigen oder "halbfertigen" Werke bewertet dann ein Juror in den Kategorien "Handwerk" und "Style". Wer jetzt nach Punkten hinten liegt hat in der finalen Challenge noch die Chance, das Ruder herumzureißen. Eine Wettfahrt mit dem Floß oder ein Wettkampf im Tischkickern zeigen dann auch, wie gut die Teams gearbeitet haben. Wer in den 4 Doppelfolgen am häufigsten gewinnt – wird zum Gesamtsieger gekürt. Moderiert wird "SCHROTT OR NOT?" von Johannes Büchs. Johannes ist bekannt aus den Sendungen "Neuneinhalb", "Kann es Johannes?" oder der "Sendung mit der Maus". Die Bau-Expertin an seiner Seite ist Laura Kampf. In ihrem YouTube-Kanal postet Laura Kampf wöchentlich eine neue Bauanleitung für die verschiedensten Gegenstände vom Kaffee-Tisch bis zum Turbo-Boot. Mittlerweile begeistert sie über 100.000 Abonnenten.


17:45 Timster (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:45)
Die Timster Werkstatt ist eröffnet!
Folge 153
Medienmagazin Deutschland, 2015 / 2018

Produzent: KiKA, rbb, SWR, NDR

Die Timster Werkstatt ist eröffnet!
Jeder freut sich über Gadgets. Kleine Geräte oder technische Spielereien, die nützlich oder einfach nur schön anzuschauen und cool sind, hat jeder gern. Die meisten dieser Apparate kann man kaufen. Es gibt sie für jeden Zweck, jede Gelegenheit und jeden Geldbeutel. Ob witzige Geschenkideen oder brauchbares für den Alltag – der Erfindergeist geht nie aus. Noch cooler ist es allerdings, das ein oder andere Gadget selbst zu bauen. Schneiden, kleben, löten, schrauben oder stecken – Tim krempelt die Ärmel hoch und baut selbst! Aus LEDs, Batterien und Schalter baut er blinkende Gadgets. Alles einfach nachzubauen! Das ausführliche Tutorial dazu gibt es dann auf kika.de. Wer es ein wenig aufregender mag, bekommt einen Buchtipp bei Timster: Mit 52 Experimenten durch Jahr.

"Timster" ist das wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.


18:00 Der kleine Nick (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Schlaflos im Zeltlager
Folge 73 von 104
3D CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland / Luxemburg, 2008 / 2012

Regie: Arnaud Bouron
Produzent: Method Animation, Groupe M6, DQ Entertainment International, Luxanimation, ZDF
Drehbuch: Hervé Benedetti, Delphine Dubos, Hervé Pérouze, Olivier Perouze, Nicolas Robin

Schlaflos im Zeltlager
Nick und seine Klassenkameraden sind mit ihrer Lehrerin und Herrn Hühnerfeld zelten. Jeweils zwei Jungs sollen in einem Zelt schlafen. Beim Aufbau ihres Zeltes zanken sich Franz und Nick. Zur Strafe muss Nick allein im Zelt schlafen und Franz zusammen mit Adalbert. Da Nick aber so allein Angst hat, schlägt er seinen Freunden vor, die Nacht durchzumachen. Sie treffen sich in Georgs Zelt und schleichen dann zusammen zum Kirschbaum, um Kirschen zu naschen. Dort entdeckt sie Adalbert. Ob er sie bei Herrn Hühnerfeld verrät?

Während der Pause spielen Nick und seine Freunde Fußball. Als Georgs Schuss versehentlich Herrn Hühnerfeld am Kopf trifft, nimmt dieser den Jungs den Ball weg und Georg bekommt drei Tage Schulverbot. Die Jungs finden das ungerecht und wollen Herrn Hühnerfeld ärgern, indem sie die Schulglocke verstecken. Aber Franz wird dabei erwischt und bekommt ebenfalls drei Tage Schulverbot. Was können Nick und seine Freunde tun, um das Schulverbot für Georg und Franz aufzuheben?


18:15 Belle und Sebastian (20 Min.) (HDTV) (VPS: 18:15)
Der weiße Drache / Das vorwitzige Zicklein
52 Folgen
2D-Animationsserie Frankreich / Kanada, 2017

Regie: Lionel Francois
Produzent: Gaumont Animation France, Groupe PVP Inc. Kanada in Zusammenarbeit mit ZDF, ZDF Enterprises GmbH, Ic
Drehbuch: Jean-Phillipe Robin
Musik: Béatrice Martin, Renaud Bastien, HITnRUN

Der weiße Drache
Im Gasthaus erzählt Wirtin Roberta die spannende Legende vom weißen Drachen, der sich in den Bergen aufhalten soll. Sebastian macht sich mit seiner Hündin Belle sofort auf, ihn zu suchen. Sebastian kennt bei seiner Abenteuerlust keine Angst. Er steigt immer höher in die Berge hinauf und findet sogar seltsame Spuren, die auf den Drachen hindeuten. Er ahnt aber nicht, dass er nicht allein in den Bergen ist und verfolgt wird.

Das vorwitzige Zicklein
Sebastian spielt übermütig mit den Ziegen von Bauer Ivan. Beim Bockspringen verletzt sich eine kleine Ziege, die Sebastian hinterher springt. Wenn das Ivan sieht, wird es großen Ärger geben. Bevor Sebastian Hilfe holen kann, folgt ihm das neugierige Zicklein durch ein Loch im Zaun und verläuft sich in den Bergen. Bauer Ivan ist außer sich und trommelt seine Leute zusammen. Er glaubt, dass Belle mit dem Verschwinden der kleinen Ziege Söckchen zu tun hat.

"Belle und Sebastian" ist eine 52-teilige französisch-kanadische Animationsserie im 2D-Stil, die auf der Idee und den Büchern von Cécile Aubray basiert. Sie schildert die Geschichte eines zehnjährigen Waisenjungen und seiner ihm zugelaufenen Hündin Belle. Bereits in den 1960er Jahren wurde der Stoff als Schwarzweiß-Serie in Frankreich verfilmt. Er wurde 15 Jahre später als japanische Zeichentrickserie adaptiert. Gaumont produzierte 2013 und 2015 zwei opulente Kinospielfilme mit Félix Bossuet als Sebastian in der Hauptrolle. Die Geschichten von "Belle und Sebastian" spielen vor dem beeindruckenden Panorama der französischen Alpen, wo Sebastian von einem alten Bergbauern und seiner Enkelin aufgenommen wurde. Eines Tages findet der Junge hoch oben in den Bergen einen riesigen streunenden Pyrenäenberghund und nimmt "die Bestie" gegen den Willen der Bergbewohner mit nach Hause. nach dem Buch "Belle et Sébastien" von Cécile Aubry Knowledge: kids / VRT / RTS
Serienstart! – Premiere!


18:35 PETZI (12 Min.) (HDTV) (VPS: 18:35)
Die Dammbaumeister
Folge 8 von 26
3D-Animationsserie Deutschland / Dänemark / Großbritannien, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Petzi – Luisa Wietzorek
Sprecher
Pelle – Ricardo Richter
Sprecher
Pingo – Tim Sander
Sprecher
Seebär – Roland Hemmo
Sprecher
Oscar – Gerald Schaale
Sprecher
Limonadenverkäufer – Marcus Nichelmann
Sprecher

Regie: Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
Produzent: Petzi Filmproduktion in Ko-Produktion mit Egmont, Mondrian Entertainment, Studio Soi GmbH & Co. KG F
Musik: Jasmin Reuter

Die Dammbaumeister
Eigentlich wollten Petzi, Pelle und Pingo bloß den Schatz von Onkel Bruno finden. Doch dann begegnen sie Biber Tim, der sie in Beschlag nimmt und mit ihrer Hilfe einen Damm bauen möchte. Hilfe hat Tim bitter nötig. Denn alleine scheint er außer Stande, einen anständigen Biberdamm in den Fluss zu setzen. Er hat zwei linke Pfoten. Obwohl er nervt, müssen sich die Freunde entscheiden, ob ihnen der Schatz wichtiger ist oder Tims sehnlicher Wunsch. Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die "Mary" in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf große Reise gehen zu müssen …

Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel "Rasmus Klump" entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder.

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018

Buch: Marcus Sauermann, Jan Galli, nach der Comic-Reihe von Carla und Vilhelm Hansen

Lieder: Johannes Weiland


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Herbst steht vor der Tür
Folge 265
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2018

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Lydia Ruwe
Musik: Michael Krause
Kamera: Beate Sieg

Herbst steht vor der Tür
Morgen ist Herbstanfang. Und der Herbst ist auch die Zeit der bunten Blätter. Juri erklärt, was sich im Herbst in der Natur verändert.

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:50)
Fuchs & Elster: Das geflügelte Ungeheuer
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Rollen und Darsteller:
Fuchs – Heinz Schröder
Sprecher
Elster – Heinz Fülfe
Sprecher

Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, DEFA Puppentrickstudio, DFF

Fuchs & Elster: Das geflügelte Ungeheuer
Frau Elster erscheint am Fuchsbau und entdeckt die offene Schuppentür. Endlich ist die Gelegenheit da, nach dem Sonnenschirm zu sehen. Kaum ist Frau Elster im Schuppen, erscheint sie zitternd vor Angst, denn im Schuppen ist ein geflügeltes Ungeheuer. Herr Fuchs hat Mühe um sie zu beruhigen und ihr seinen Segelflugschirm zu zeigen.


19:00 Sherazade – Geschichten aus 1001 Nacht (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Sindbad
Folge 9 von 26
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Kanada / Indien / Australien, 2017

Regie: Gerhard Hahn, Andrew Kunzel, Stephen Bristow
Produzent: Hahn Film AG, Chocolate Liberation Front, Toonz Entertainment, 1001 Nights Productions Pty Ltd

Sindbad
In der Hafenstadt sucht Sherazade nach Sindbad, dem Kapitän. Sindbad, der Träger gibt sich für den erfahrenen gleichnamigen Seefahrer aus. Er verlangt zunächst eine Barzahlung, bevor er sie zur Wak-Wak Insel fahren will. Sherazade und Ali Baba treffen auf den echten Sindbad und begreifen, dass sie betrogen wurden.

Sherazade, ein ziemlich taffer Teenager, und ihr Freund Karim, ein verzauberter Prinz, spielen in der Serie die Hauptrollen. Karim wurde von seinem eigenen Bruder Shazaman und dessen Frau Dunjazad durch einen Zauber belegt, um ihm den Thron zu entreißen. In ein großes blaues, haariges Ungeheuer verwandelt suchen er und Sherazade einen Weg, der ihm seine ursprüngliche Gestalt zurückgibt und sein Land von der Tyrannei des Bruders befreit. Beide gehen auf eine lange Reise, um ein Heilmittel für Karim zu finden. Auf dieser Reise kommen sie nicht nur durch mystische Länder, begegnen Zauberern und fliegenden Teppichen, sondern sie treffen auch Aladin, Sindbad den Seefahrer und Ali Baba. Ganz zu schweigen von Dschinns, die es nicht immer gut mit ihnen meinen.


19:25 Checker Tobi (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Der Handy-Check
Die Entdecker-Show Deutschland, 2013 / 2018

Regie: Martin Tischner, Johannes Honsell, Imke Hansen, Christian Brandt Produzent: megaherz film und fernsehen GmbH, BR Musik: Dieter Holesch Kamera: Hans-Florian Hopfner, Abdullah Demir

Der Handy-Check
Tobi hat sein Handy immer und überall dabei – so wie die meisten heute. Es ist ja auch sehr praktisch: Mit dem Handy kann Tobi Fotos machen, Nachrichten schicken, ins Internet gehen und natürlich telefonieren. Smartphones heißen diese Telefone, die eigentlich kleine Computer sind, weil sie so viele verschiedene Dinge können. Heute checkt Tobi, wie Nachrichten, Fotos und Anrufe von Handy zu Handy kommen. Von Mobilfunktechniker Florian erfährt er, was ein Handynetz ist und wie es funktioniert, und steigt sogar auf einen über 50 Meter hohen Sendemast. Außerdem besucht Tobi die Klasse 6b des Luitpoldgymnasiums in München: Fast jeder in der Klasse hat ein Handy. Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern und dem Smartphone-Experten Said checkt Tobi, was Apps sind und welche besonders beliebt sind. Dazu gehört die Video-Plattform Youtube. Tobi dreht mit dem Handy sein eigenes Youtube-Video und zeigt dabei, dass viele Youtuber mit ihren Videos nicht nur unterhalten wollen, sondern auch Geld verdienen. Die meisten Schüler aus der 6b verwenden ihr Handy nicht nur zum Videos schauen, sondern auch zum Chatten. Leider gibt es in vielen Chat-Gruppen aber auch sogenanntes Cybermobbing: So heißt das, wenn viele Leute gemeinsam im Internet gemein zu einer Person sind. Mit seiner Kollegin Amelie startet der Checker ein Cybermobbing-Experiment: Tobi macht Amelie zum Schein im Klassen-Chat schlecht. Was die Klasse 6b wohl dazu sagt?

Es gibt noch so viele Fragen da draußen – da ist es gut, dass es von nun an zwei Checker gibt: Checker Can UND Checker Tobi! Keine Angst, das bewährte Checker-Konzept bleibt erhalten: Tobi stellt sich und seinen Zuschauern zu Beginn jeder Folge coole Checkerfragen: Warum kippt ein Kran nicht um? Wie funktioniert ein Steinzeitfeuerzeug? Wie kommt der Ton ins Ohr? … Diese und viele weitere Fragen beantwortet Tobi in lustigen Reportagen. Dazwischen wird Kompliziertes in der runderneuerten "Checkerbude" und in tollen Grafiken erklärt. Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab!
Neue Folge!


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 ERDE AN ZUKUNFT (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
Wearables
Zukunftsmagazin Deutschland, 2012 / 2018

Produzent: tvision GmbH
Musik: Clueso

Wearables
Für das KiKA-Wissensmagazin "ERDE AN ZUKUNFT" ist Felix Seibert-Daiker dem Geheimnis der sogenannten Wearables auf der Spur. Die tragbaren Computersysteme werden am Körper befestigt oder in die Kleidung integriert. Findet er das Wearable der Zukunft?

Die Kinder von heute sind die Erwachsenen von morgen – gerade deshalb wollen und sollen sie die Zukunft aktiv mitgestalten. Und zwar nachhaltig. Doch nur mit dem nötigen Hintergrundwissen sind sie auch in der Lage dazu. Dabei unterstützt sie ERDE AN ZUKUNFT. Kindgerecht und spannend werden in dem neuen Format die Themen der Zukunft aufbereitet: von Umweltschutz über soziale Fragen bis hin zu technischen und Bildungs-Themen. So werden die Kinder animiert, über die Auswirkungen ihres Handelns nachzudenken und sich aktiv als Zukunftsmacher zu engagieren. Denn nur, wer informiert ist, kann auch etwas tun. Ausgangspunkt jeder Sendung sind Wünsche und Fantasien von Kindern: Was sollte in der Zukunft anders, besser, schöner oder neu sein? Auf seiner monothematischen Reise macht sich Moderator Felix Seibert-Daiker zunächst auf den Weg dahin, wo Zukunft im Hier und Jetzt entsteht oder bereits erlebbar ist. Er begegnet Menschen, die heute schon um eine bessere Zukunft ringen, an der Umsetzung konkreter Ideen arbeiten oder neuartige Überlegungen anstellen. Im Studio demonstriert Felix anschaulich und unterhaltsam verblüffende Hintergründe zum jeweiligen Thema, erläutert Zusammenhänge und gibt Ausblicke. Doch damit nicht genug: In einer comic-haften futuristischen Animationswelt trifft Felix als sein eigener Avatar auf den Avatar des Kindes, das mit seinem Wunsch zu Sendungsbeginn die Reise in die Zukunft initiiert hat. Gemeinsam finden sie in einem Was-wäre-wenn-Zukunftsszenario heraus, welche positiven wie auch negativen Folgen unser jeweiliges Handeln haben könnte. So regt ERDE AN ZUKUNFT seine jungen Zuschauer zum Nachdenken an und zeigt Optionen für nachhaltiges Verhalten auf. Und um dem Nachdruck zu verleihen, stellt Felix am Ende der Sendung Zukunftsmacher vor, die sich vorbildhaft und beispielgebend mit den beschriebenen Herausforderungen auseinandersetzen: Kinder oder Jugendliche also, die bereits aktiv sind, vor allem im Sinne von Nachhaltigkeit. Diese Kinder, aber auch engagierte Prominente, geben damit Anregungen zum Weiterdenken und Mittun.


20:30 unfassbar (30 Min.) (HDTV) (VPS: 20:30)
unfassbar verloren
Folge 1 von 6
Comig of Age-Jugendserie Finnland, 2014

Rollen und Darsteller:
Ida – Vilma Sippola
Sprecher: Fridoline Domanowski
Kasper – Nuutti Konttinen
Sprecher: Vincent Borko
Anna – Eeva Soivio
Sprecher: Sabine Mazay
Jarmo – Jari Virman
Sprecher: Otto Strecker
Habela – Jemina Sillanpää
Sprecher: Anja Stadlober
Helle – Seela Sella
Sprecher: Katharina Lopinski

Regie: Jarmo Lampela
Produzent: Yle Sales, Finish Broadcast
Drehbuch: Marika Kuortti
Musik: Tarmo Keranen

unfassbar verloren
Ida ist taff, aufmüpfig und eine Einzelgängerin. Ihre depressive Mutter Marjatta kann sich nicht ausreichend um sie kümmern. Deshalb lebt Ida bei Anna und Jarmo, ihren liebevollen Pflegeeltern. Wenn Ida mal wieder das Gefühl hat ganz allein zu sein auf der Welt, träumt sie davon, in der Nerola aufgenommen zu werden. Die im ganzen Land bekannte Academy macht aus jedem einen gefeierten Star. Der 12 jährige Kasper ist einer von ihnen. Kasper hat eine unglaublich schöne Stimme und ist der attraktivste Sänger der Academy. Alle lieben und bewundern ihn. Aber Kasper will kein Star sein. Er will endlich diesem Albtraum entkommen. Jeder Schritt, jedes Wort – sogar die Ernährung und die Träume werden in der Nerola kontrolliert. Havela Himona, Leiterin und selbsternannte Mutter ihrer Schützlinge, ist der festen Überzeugung, dass nur hartes Training, Disziplin und der Glaube an sich selbst zu Erfolg führen. Für Kasper ist damit jetzt Schluss. Er flieht. Er sucht nach dem Mädchen, dass er jede Nacht in seinen Träumen sieht. Ida!

Ida ist 13 Jahre alt, taff, aufmüpfig und eine Ein-zelgängerin. Ihre depressive Mutter Marjatta kann sich nicht ausreichend um sie kümmern. Deshalb lebt Ida bei Anna und Jarmo, ihren liebe-vollen Pflegeeltern. Wenn Ida mal wieder das Gefühl hat ganz allein zu sein auf der Welt, träumt sie davon, in der Nerola aufgenommen zu werden. Die im ganzen Land bekannte Academy macht aus jedem einen Star. Kasper ist zwölf Jah-re alt und einer der gefeierten Stars der Elite-schule "Nerola" von Havela Himóna. Alle lieben ihn. Alle wollen so sein wie er und ein Teil der Nerola Stars werden. Als Ida eines Tages neben Kasper in der Achterbahn sitzt, kann sie ihren Augen kaum trauen. Doch Kasper ist aus "Nerola" geflohen und sucht bei Ida Schutz. Von ihr hat er geträumt. Nur sie kann ihm helfen. Er will der Nerola mit ihrem harten System und der niemals endenden Kontrolle entkommen. Gemeinsam mit Jarmo und Anna entwickeln sie einen Plan um Kasper zu helfen. Doch dann bekommt Ida einen Anruf aus der "Nerola". Sie wurde an der Eliteschule angenommen. Ihr größter Traum geht in Erfüllung! – Und wird kurz darauf zum Albtraum. Denn die "Nerola" hat noch viel dunklere Seiten als Kasper je vermutet hat.
Serienstart!


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Sonntag, 23. September 2018


06:00 logo! extra (10 Min.) (HDTV) (VPS: 06:00)
Ein Tag mit Jennie

Regie: Ute Mattigkeit
Produzent: Gomie production GmbH im Auftrag des ZDF
Drehbuch: Ute Mattigkeit
Kamera: Stephan Neuhalfen

Jennifer Sieglar verrät in "logo! extra: Ein Tag mit Jennie" viele Geheimnisse über ihre Arbeit bei "logo!" und den Redaktionsalltag. Zum Beispiel erklärt sie, warum grafische logo!-Figuren keine Arme haben. Und warum sie eigentlich kurz vor der "logo!"-Livesendung keinen Aufzug mehr fahren darf. Außerdem gibt Jennie am Ende des Films noch ein sehr persönliches Geheimnis preis.


06:10 Jibber Jabber (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:10)
Der Fluch der Piraten / Der Fluch des Jelly Stumpf / Der Cartoon-Satellit / Der Monsterhund
13 Folgen
3D-Animationsserie Kanada, 2007 / 2008

Rollen und Darsteller:
Jibber – Oliver Böttcher
Sprecher
Jabber – Patrick Bach
Sprecher
Jessica – Simona Pahl
Sprecherin
Marcy – Merete Brettschneider
Sprecherin

Regie: David Bowes, Bronwen Kyffin
Produzent: Northwest Imaging & FX, Jibber Jabber Toons, Bejuba Entertainment Inc., YTV
Drehbuch: Sandy Flanagan, David Bowes, Annika Hagen, Steve Sullivan, Paul Greenberg, Victor Nicolle
Musik: Michael Richard Plowman

Der Fluch der Piraten
Jibber und Jabber belauschen Jessica und erfahren so, dass sie ihrem Tagebuch einen ganz besonderen Schatz anvertraut hat. Augenblicklich erwachen in ihnen die gefürchteten Piraten Kapitän Jib-Bart und Steuermann Long Jab. Es gelingt ihnen, Jessicas Tagebuch, die Schatzkarte, zu stehlen. Doch der Diebstahl bleibt nicht unbemerkt. Erbarmungslos werden sie von der heimtückischen Piratenbraut Jessica Anne Bonny verfolgt.

Der Fluch des Jelly Stumpf
Kapitän Jib-Bart und Steuermann Long Jab können sich aus der Gefangenschaft der Piratenbraut Jessica Anne Bonny befreien. Doch auf ihrer Flucht werden sie gestellt. Es gelingt ihnen, Jessica Anne Bonny davon zu überzeugen, dass Jelly Roll im Besitz des Tagebuchs ist. Nach allen Regeln des Piratenkodex wird ein Abkommen getroffen, um die Verfolgung des Piraten Jelly Stumpf aufzunehmen. Wird es ihnen gelingen, den heimtückischsten Piraten der sieben Weltmeere, oder waren es acht, zu überlisten?

Der Cartoon-Satellit
Trotz Fernsehverbots hängen Jibber und Jabber schon den ganzen Morgen vor der Freaky-Freak-Show. Jessica zieht kurzerhand das Antennenkabel und erklärt ihren Brüdern, der Cartoon-Satellit sei beschädigt. Jibber und Jabber sind sich einig: Eine solche Reparatur kann nur von Captain Jib und Commander Jab vorgenommen werden. Aber würden die Astronauten auch dann starten, wenn sie wüssten, was am Ende dieser Freaky-Freak-Show gesendet werden soll?

Der Monsterhund
Obwohl Jelly Roll seit Tagen nichts gefressen hat, verweigert er jede Mahlzeit. Um der armen Kreatur einen Besuch beim Tierarzt zu ersparen, entschließen sich der selbsternannte Dr. Baron von Jibberstein und sein getreuer Assistent Jabgor, den Hund genauer unter die Lupe zu nehmen. Sie können nichts Ungewöhnliches feststellen, finden aber heraus, dass das Jessica-Monster seine Finger im Spiel hat. Ob die Krankheit wohl im Zusammenhang mit den geheimnisvollen Fürzmitteln steht?

Ein Unglück kommt selten allein, und deswegen sind Jibber und Jabber, was sie sind: Zwillinge! Zwillinge wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Jibber, der Ältere, ist ein Mann, oder besser gesagt, ein Junge der Tat, das Nachdenken überlässt er gerne seinem Bruder. Jabber hingegen ist blitzgescheit und weiß genau, welches Instrument er wählen muss, damit sein Bruder den richtigen Ton angibt. So unterschiedlich die beiden siebenjährigen Brüder auch sein mögen, eines haben sie gemeinsam. Fantasie! Unbändige, ohrenbetäubende Fantasie, die sie immer wieder in die außergewöhnlichsten Abenteuer verwickelt. Aber nicht nur sie, auch ihre ältere Schwester Jessica und der tollpatschige Familienhund Jelly Roll werden, ob sie wollen oder nicht, mit in die Abenteuer von Kapitän Jib-Bart, Dr. Baron von Jibberstein, oder dem Grafen von Jib hineingezogen. Abenteuer, die die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen lassen.


06:55 Cosmic Quantum Ray (40 Min.) (UT) (VPS: 06:55)
Allison greift an / Im Cyber-Gefängnis
26 Folgen
3D-Animationsserie USA / Deutschland / Frankreich, 2008

Rollen und Darsteller:
Robbie – Malte Arkona
Sprecher
Ray – Detlef Bierstedt
Sprecher
Buckingham – Stefan Gossler
Sprecher
A-Te und G-Ce – Cathleen Gawlich
Sprecherin
Professor Gehirnkopf – Dieter Hallervorden
Sprecher
Contessa de Wurm – Hella von Sinnen
Sprecherin
Kronecker – Santiago Ziesmer
Sprecher
Chip – Christian Gaul
Sprecher
Zooty – Wolfgang Bahro
Sprecher
Olga – Barbara Ratthey
Sprecherin

Regie: Andrew Young
Produzent: Taffy Productions LLC, Mike Young, Method Films, SKC&C Co., Ltd., KI.KA, ARD-HR, Telegael, M6
Drehbuch: Pamela Hickey, Dennys McCoy, Anna Knigge, Ishel Eichel

Allison greift an
Mit Robbies Hilfe gelingt es Team Quantum, Kronecker den Unbesiegten aus dem Verkehr zu ziehen, einen berüchtigten, winzig kleinen Keim, der in der Lage ist, sich in jeden beliebigen Organismus einzunisten und dessen Körper zu übernehmen. "Kronecker, der ehemals Unbesiegte", wie er sich fortan nennen muss, kann diese Schmach nicht auf sich sitzen lassen. In Robbies Haaren versteckt gelingt es ihm, unbemerkt auf die Erde zu gelangen. Dort übernimmt er ausgerechnet den Körper von Robbies Beinahe-Freundin Allison. Prompt verwandelt sich die friedfertige Vegetarierin in ein wildes, wütendes Scheusal, das gewillt ist, die gesamte Erde zu vernichten, um sich an Team Quantum zu rächen. Robbie bleibt keine andere Wahl, als Ray um Hilfe zu rufen, der eine verhasste Wurmloch-Passage auf sich nimmt, um rechtzeitig die Erde zu erreichen. Doch wie soll er gegen Kronecker kämpfen, ohne Allison zu verletzen?

Im Cyber-Gefängnis
Roboter Buckingham hat einen Quanten-Molekularwandler erfunden, mit dem er alles und jeden in Computerdaten umwandeln und auf CD brennen kann. Sogar das galaktische Gefängnis mitsamt den gefährlichsten Schurken des Universums lässt sich praktischerweise digitalisieren. Doch dann wird Team Quantum Opfer der eigenen Erfindung: Contessa de Wurm stiehlt den Datenwandler und digitalisiert die Superhelden, die sich prompt im Hochsicherheitstrakt des Cyber-Gefängnisses wiederfinden. Dort befinden sich bereits viele Gauner in ihren Zellen, die nur auf die Gelegenheit warten, sich an den Mitgliedern der galaktischen Eingreiftruppe für ihre Gefangennahme zu rächen. Der Contessa gelingt es per Knopfdruck, die Türen der Zellen zu öffnen. Die Jagd auf Team Quantum hat begonnen. Zum Glück hatte Robbie die Gelegenheit, seinem Mitschüler Lukas rechtzeitig eine Kopie der Daten-CD zu geben. Als dieser den Inhalt der CD auf seinem Labtop öffnet, kann er nicht nur die Ereignisse im Cyber-Gefängnis verfolgen, es gelingt ihm auch, in das Geschehen einzugreifen und Team Quantum bei seinen Versuchen zu helfen, die Bösewichte zu besiegen und aus der virtuellen Realität zu entkommen.

Robbie Shipton ist 12 Jahre alt und auf den ersten Blick ein ganz normaler Teenager. Doch er führt ein Doppelleben, von dem niemand etwas weiß: Er repräsentiert den Planeten Erde als Mitglied des TEAM QUANTUM, einer exzentrischen Elitegruppe außergewöhnlicher Superhelden aus den verschiedensten Teilen der Galaxien, die jeden Tag das Universum vor kosmischen Katastrophen und galaktischen Gaunern retten. Team Quantum ist immer zur Stelle, wenn gegen die Naturgesetze des Kosmos verstoßen wird. Allen voran Quantum Ray, Beschützer des Universums und wagemutiger Superheld (außer wenn er durch ein Wurmloch reisen muss: Ray hasst Wurmlöcher!). Für den Erdenjungen Robbie jedoch ist es gar nicht so einfach, ein Superheld zu sein. Besonders, wenn er immer wieder pünktlich zum Unterricht in der Schule sein muss, auch wenn er gerade gegen Außerirdische gekämpft hat! Unser Universum steckt voller Geheimnisse: Sterne, Sonnen kollabieren in einer gewaltigen Explosion, oder werden aus Staub und Gasen "geboren". Schwarze Löcher besitzen eine so starke Gravitation, dass sie alles in sich hineinsaugen. Nicht einmal Licht kann ihnen entkommen. Nur mithilfe der Quantenphysik lassen sich viele der Geheimnisse des Universums aufklären, die den Wissenschaftlern seit jeher Rätsel aufgeben. "Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt", sagte schon Albert Einstein. Die Theorien der Quantenphysik treten den Beweis dafür an. Denn nirgendwo anders zeigt sich so deutlich, in was für einer überraschenden und verblüffenden Welt wir existieren. Mit Cosmic Quantum Ray erkunden wir diese Welt!

Produktion: Taffy Productions LLC, Mike Young, Method Films, SKC&C Co., Ltd., KI.KA, ARD-HR, Telegael, M6, Koproduktion von: Mike Young Productions, Method Films, M6, KIKA/ARD, Europool, Telegael, SKC&C, UTV and Ocean Productions, Inc.


07:35 Pet Alien – EinFall aus dem All (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:35)
Die Schrecksekunde
Folge 36 von 104
3D-Comedy-Animationsserie USA / Frankreich, 2003 / 2008

Rollen und Darsteller:
Dinko – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Gumpers – Detlef Bierstedt
Sprecher
Swanky – Lutz Mackensy
Sprecher
Tommy – Hannes Maurer
Sprecher
Melba – Rubina Kuraoka
Sprecherin
Gabby – Tanja Geke
Sprecherin

Regie: Andrew Young, Bill Schulz
Produzent: Mike Young Productions Ltd., Taffy Entertainment, John Doze Studios Inc.
Musik: Mike Tavera

Die Schrecksekunde
Tommy ist krank, sehr krank! Er hat einen Schluckauf und die drei Außerirdischen Gumpers, Dinko und Swanky befürchten, dass es sich dabei um eine ganz gefährliche Krankheit von der Erde handelt. Zum Glück weiß Tommy, wie man die Krankheit heilt: mit Erschrecken! Da lassen sich die drei Aliens nicht lange bitten.

Tommy hat es nicht ganz leicht: in der Schule ist er der Außenseiter, verachtet von den Coolen und mit unstillbarer Liebe überschüttet von einer Wahnsinnigen. Und als ob das nicht schon genug wäre, leben in seinem Haus auch noch fünf Außerirdische, die ihn als "Tommy of Earth" verehren und gekommen sind, ihm zu helfen. Nur dass Tommy die fünf gar nicht um Hilfe gebeten hat …


07:50 Timster (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:50)
Die Timster Werkstatt ist eröffnet!
Folge 153
Medienmagazin Deutschland, 2015 / 2018

Produzent: KiKA, rbb, SWR, NDR

Die Timster Werkstatt ist eröffnet!
Jeder freut sich über Gadgets. Kleine Geräte oder technische Spielereien, die nützlich oder einfach nur schön anzuschauen und cool sind, hat jeder gern. Die meisten dieser Apparate kann man kaufen. Es gibt sie für jeden Zweck, jede Gelegenheit und jeden Geldbeutel. Ob witzige Geschenkideen oder brauchbares für den Alltag – der Erfindergeist geht nie aus. Noch cooler ist es allerdings, das ein oder andere Gadget selbst zu bauen. Schneiden, kleben, löten, schrauben oder stecken – Tim krempelt die Ärmel hoch und baut selbst! Aus LEDs, Batterien und Schalter baut er blinkende Gadgets. Alles einfach nachzubauen! Das ausführliche Tutorial dazu gibt es dann auf kika.de. Wer es ein wenig aufregender mag, bekommt einen Buchtipp bei Timster: Mit 52 Experimenten durch Jahr.

"Timster" ist das wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.


08:05 Geschichten von überall (30 Min.) (HDTV) (VPS: 08:05)
Lauf Aon, lauf / Der Wunschfisch
EBU-Reihe

Regie: Anek Swasdiyodom, Karel Janák
Produzent: Diverse, EBU, PBS, Thailand, EBU 2017, CT, Tschechische Republik, EBU, 2015
Drehbuch: Anek Swasdiyodom, Karel Janák

Lauf Aon, lauf
Aon rennt ständig davon – meistens vor Schultyrann Jack und seinen Kumpels, die ihn ärgern und seine Süßigkeiten klauen. So oft rennt er ihnen davon, dass seine Sportlehrerin ihn fragt, ob er nicht beim Laufwettbewerb der Schule dabei sein will. Aber ob Aon sich das zutraut? Hilfe bekommt er von einem mysteriösen jungen Mann, der genau zu wissen scheint, was in Aon vorgeht.

Der Wunschfisch
Endlich Ferien, endlich fahren Simon und seine Familie in den Urlaub. Doch von Anfang an geht alles schief: Es regnet in Strömen, niemand will mit Simon Fußball spielen und seine Schwester ist zickig und unerträglich wie immer. Doch als Simon dann im See eine seltsame Flasche findet, in der ein goldener Fisch schwimmt, passiert etwas Fantastisches …

Die "Geschichten von überall" erzählen kleine Abenteuer aus dem Alltag von Kindern aus der ganzen Welt: von Stress mit den Eltern, Schulsorgen und -freuden, Spaß oder Streit mit Freunden, Zukunftsträumen, lustigen oder traurigen Begegnungen. Egal wo sie spielen, die Geschichten gleichen sich, aber immer öffnen sie ein ganz besonderes Fenster zu einem oft unbekannten Teil der Welt, zum Leben von Kindern in fremden Ländern. Die 15-minütigen Kurzspielfilme entstehen im Rahmen des alljährlichen EBU-Kinderfilmaustausches mit Teilnehmern aus Europa, Asien und Afrika. Federführend innerhalb der ARD ist der Saarländische Rundfunk, der den deutschen Beitrag zu der Reihe produziert und die deutsche Fassung der ausländischen Beiträge für den Kinderkanal von ARD und ZDF herstellt.


08:35 stark! (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:35)
Diesel – Die perfekte Welle
EBU-Reihe

Regie: Klaus Tümmler
Produzent: diverse, EBU, Condor Filmproduktion, ZDF
Kamera: Klaus Tümmler, Rüdiger Fründ

Diesel – Die perfekte Welle
"Surfen bedeutet mir alles und ich will später einmal Profisurfer werden." Dafür trainiert Diesel sehr hart in den Wellen am Honolii Beach. Sein Vater, ein erfahrener Surfer, ist sein Coach. Der zwölfjährige Diesel zählt zu den großen Surftalenten von Hawaii und lebt in der Nähe von Hilo auf Big Island. Im letzten Jahr wurde er zum besten Wellenreiter seiner Altersgruppe von ganz Hawaii gekürt. All seine sportlichen Erfolge und Reisen zu Wettbewerben postet Diesel auf seiner eigenen Instagramseite und hofft somit noch bekannter zu werden. Seine Fans verfolgen seine Instagramseite und er schaut auf Social Media natürlich auch was seine Konkurrenz und seine Vorbilder können. Demnächst findet an seinem Heimatstrand Honolii ein wichtiger Surfwettbewerb statt und den will Diesel unbedingt gewinnen – ein Heimspiel, aber auch eine besondere Herausforderung, denn hier gucken alle zu. Es ist sein Strand an dem alles begann. Wir begleiten Diesel in den letzten Trainingswochen bis zum Wettkampf. Wird er es schaffen und gewinnen?

"stark!" ist eine Sendereihe der EBU (European Broadcasting Union). Kinder aus verschiedenen Ländern erzählen ihre ganz besondere Geschichte von einem außerordentlichen Erlebnis, wie sie zum Beispiel mit einem großen Problem fertig wurden oder ein hochgestecktes Ziel erreichten.


08:50 neuneinhalb – Deine Reporter (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 08:50)
Digitales Klassenzimmer – Das Ende der Kreidezeit

Produzent: tvision GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des WDR
Drehbuch: Sarah Schultes

Gesellschaftspolitisches Reportermagazin für Kinder
Digitales Klassenzimmer – Das Ende der Kreidezeit
Sobald sie durch die Schultür treten, reisen Millionen von Kindern Tag für Tag in die Vergangenheit. Statt Smartboards, Tablets und VR-Brillen warten Kreidetafeln, Fernsehschränke und langsames Internet. Reporterin Siham möchte wissen, warum die moderne Technik in so vielen Schulen noch nicht angekommen ist. Braucht man sie etwa gar nicht? An Deutschlands erster "Smart School" schaut sich Siham an, wie die Schülerinnen und Schüler die digitalen Medien im Unterricht nutzen. Außerdem trifft sie Joanna und Felix, die an ihrer Schule Smartboard-Schulungen für Lehrkräfte geben. Weshalb das nötig ist? Wie man Zellkerne mit einem 3D-Fernseher erkunden kann? Und warum Technik alleine nicht alles ist? Das klärt neuneinhalb in dieser Sendung!

neuneinhalb ist jeden Sonntag deine aktuelle Sendung bei Kika und im Netz. Warum sind keine Erdbeeren im Erdbeerjogurt? Wer schützt uns vor Terroranschlägen? Wie kann ich Snowboard fahren ohne die Alpen zu zerstören? Darf ich Hühnchen aus Massentierhaltung essen? In neuneinhalb Minuten bringen deine neuneinhalb Reporter Malin, Johannes und Siham Themen aus Gesellschaft und Politik auf den Punkt und suchen Antworten auf deine Fragen. Das gilt natürlich auch bei aktuellen Ereignissen wie dem Atomunfall in Fukushima oder dem Amoklauf in Winnenden. Wenn dir etwas komisch vorkommt oder du etwas nicht verstehst, finden wir für dich heraus was falsch läuft und was du selbst tun kannst um aktiv etwas zu ändern. Denn du bist die Zukunft und gestaltest die Welt in der wir leben mit. Sei mit uns neugierig, offen und aktiv! Weitere Infos, Spiele zu den Sendungsthemen und noch viel mehr – wie eine Nachrichtenschule- gibt es auf den Internetseiten zur Sendung unter www.9einhalb.de. Die aktuelle Sendung wird als Podcast angeboten und gestreamt. Zudem gibt es zu jedem Thema ein zeitlich begrenztes Gästebuch, in dem du deine Meinung zum Thema oder zur Sendung äußern kannst.


09:00 Checker Tobi (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:00)
Der Internet-Check
Die Entdecker-Show Deutschland, 2013 / 2018

Regie: Martin Tischner, Johannes Honsell, Imke Hansen
Produzent: megaherz film und fernsehen GmbH, BR

Der Internet-Check
Jeden Tag verschicken wir übers Internet Millionen von Bildern, Nachrichten oder Videos. Und das rund um die Welt! Wie und wann genau das Internet entstanden ist, checkt Tobi zusammen mit Prof. Andreas Butz. Mit seinem selbstgebauten Morseapparat sind die beiden den Vorläufern des Internets auf der Spur. Auf Seiten wie Facebook, YouTube, Google+ oder Xing verbreiten sich Nachrichten mittlerweile rasend schnell. Wie solche sozialen Netzwerke funktionieren und welche Gefahren sich hier verstecken, weiß Michael Praetorius. Mit ihm baut Tobi eines der Netzwerke nach. So entsteht in einer alten Industriehalle ein riesiges Netz aus bunten Schnüren, Fotos und Zetteln. Aber wie sieht das Internet der Zukunft aus? Werden wir in fünfzig Jahren noch selbst Autofahren? Oder erledigen dann super schlaue, vernetzte Fahrzeuge den Job ganz von allein? Genau das checkt Tobi am Fraunhofer Institut in Dortmund. Zum Schluss wird's richtig spannend! Noch vor Beginn der Sendung hat der Checker einen Aufruf im Internet gestartet. Sein Plan war: Schnappt euch eine Kamera, dreht ein Tanzvideo zum Checker-Titelsong und schickt die Clips an die Checker Tobi Internetadresse. Wie viele witzige Videos dabei wohl zusammengekommen sind?

Es gibt noch so viele Fragen da draußen – da ist es gut, dass es von nun an zwei Checker gibt: Checker Can UND Checker Tobi! Keine Angst, das bewährte Checker-Konzept bleibt erhalten: Tobi stellt sich und seinen Zuschauern zu Beginn jeder Folge coole Checkerfragen: Warum kippt ein Kran nicht um? Wie funktioniert ein Steinzeitfeuerzeug? Wie kommt der Ton ins Ohr? … Diese und viele weitere Fragen beantwortet Tobi in lustigen Reportagen. Dazwischen wird Kompliziertes in der runderneuerten "Checkerbude" und in tollen Grafiken erklärt. Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab!


09:25 Anna und die wilden Tiere (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:25)
Die verrückte Welt der Mangroven
Wildlife-Reihe Deutschland, 2014 / 2018

Regie: Christiane Streckfuß, Sylvia Obst
Produzent: Text+Bild Medienproductions GmbH, BR

Die verrückte Welt der Mangroven
Inhalt wird nachgereicht!


09:50 Kleine Prinzessin (20 Min.) (HDTV) (VPS: 09:50)
Ich will pfeifen / Ich will meinen Zahn
100 Folgen
Zeichentrickserie Großbritannien, 2006 / 2012

Regie: Edward Foster
Produzent: Illuminated Film Ltd. London in Zusammenarbeit mit ZDF tivi und ZDF Enterprises
Drehbuch: Cas Willing, Dave Ingham, Rachel Murrell, Dan Wicksman, Kelly Marshall

Ich will pfeifen
Alle im Schloss pfeifen bei der Arbeit oder vor Vergnügen, nur die kleine Prinzessin kann nicht pfeifen. Auch nach geduldiger Anleitung produzieren ihre Lippen keine musikalischen Töne. Die Trillerpfeife des Königs ist kein Trost. Was die Sache noch schlimmer macht: Sie kann auch nicht mit den Ohren wackeln und nicht mit dem Mund ploppen. Da entdeckt sie in der Badewannne, dass sie ein ganz eigenes Geräusch machen kann.

Ich will meinen Zahn
Die kleine Prinzessin putzt regelmäßig ihre Zähne und hat ein prächtiges königliches Gebiss, das sie voll Stolz jedem zeigt. Doch die Katastrophe naht: Ein Zahn wackelt. Die Erwachsenen beruhigen sie. Das sei keine Krankheit, sondern völlig normal. Ausgerechnet heute muss der Premier ein Gruppenfoto machen. Rasch springt die Prinzessin noch mal ins Bad, um die Zähne zu putzen, da fällt der Zahn aus. Widerwillig lässt sie sich zur Fotoaufstellung schleppen und zeigt verschämt ihre Zahnlücke. Wo aber ist jetzt der blöde Zahn, der unters Kopfkissen gelegt werden muss?

Die kleine Prinzessin ist vier Jahre alt und das einzige Kind in einem großen Schloss mit ei-nem großen Park. Hier kann sie sich überall frei bewegen, ungestört spielen und sich ungehindert entfalten. Sie sprüht vor Energie und Abenteuerlust, ist enorm selbstbewusst und wissbegierig. Sie kann auch gewaltig störrisch sein, wenn etwas nicht so läuft, wie sie sich das in den Kopf gesetzt hat. Aber niemand kann ihr lange böse sein, wenn sie ihr charmantes Lächeln aufsetzt und versucht, einen angerichteten Schaden wieder gut zu machen. Hund Schlamper und Kater Murr sind ihre liebsten Gefährten, doch sie geht nirgendwo hin ohne ihren heißgeliebten Teddy Gisbert. Auf den ersten Blick scheint es, als habe sie keine menschlichen Spielkameraden, aber das täuscht. Nur sind die Freunde nicht in ihrem Alter. Es sind der König und die Königin, das Kindermädchen, der Koch, der Premier, der General, der Admiral und der Gärtner. Sie alle reißen sich darum mit der Prinzessin zu spielen und zu toben, geben ihr manch guten Rat, und oftmals ist es gar nicht so klar, wer hier Kind und wer erwachsen ist.


10:10 Floris Drachen (20 Min.) (HDTV) (VPS: 10:10)
Discoblubberblasen / Der Spaß- und Sporttag
52 Folgen
2D-Animationsserie Großbritannien / Südafrika, 2010 / 2011

Rollen und Darsteller:
Flori – Emma Luise Herrmann
Sprecher
Lieber Drache – Sascha Draeger
Sprecher
Paprika – Ulrike Johannson
Sprecher
Ferdinand – Volker Hanisch
Sprecher
Kasimir – Peter Weis
Sprecher
Ratz-Fatz – Jürgen Holdorf
Sprecher
Tut-Tut – Patrick Bach
Sprecher
Plitsch- Platsch – Anja Topf
Sprecher
Pom 1 Nadia Schönfeldt
Sprecher
Pom2 – Cathérine Seifert
Sprecher

Regie: An Vrombaut, Will Brenton
Produzent: Wish Films, Clockwork Zoo, Studio 100
Drehbuch: Will Brenton, An Vrombaut, Gillian Corderoy, Lauren Beukes, Sam Wilson
Roman: An Vrombaut
Musik: Paul Kissaun

Discoblubberblasen
Die Poms üben einen Discotanz ein. Es soll der beste Tanz überhaupt werden! Prinzessin Flori und Lieber Drache sind auch dabei. Aber Lieber Drache stellt sich sehr ungeschickt an. Er verwechselt nicht nur rechts und links beim Tanz sondern auch an der Musikanlage. Beleidigt zieht er davon, während die anderen weiter den Tanz perfektionieren. Dann fällt den Tänzern ein, dass sie ein ganz besonderes Finale haben wollen. Dabei kommen Discoblubberblasen und Lieber Drache ins Spiel.

Der Spaß- und Sporttag
Heute ist Spaß- und Sporttag, auf den sich alle im Königreich gefreut haben. Besonders Ratz-Fatz ist hellauf begeistert und will natürlich jeden Wettbewerb gewinnen, denn er ist ja der beste Drache überhaupt. Schon bald ist Ratz-Fatz verzweifelt, weil er nicht zu den Gewinnern der Wettbewerbe zählt. Er unterstellt den anderen Teilnehmern, dass sie schummeln und verlässt wütend den Wettbewerb. Und um den Anderen den Spaß so richtig zu verderben, lässt er es regnen. Flori findet schließlich einen Weg, Ratz-Fatz wieder zum Mitmachen zu bewegen.

Prinzessin Floris bester Freund ist ein Drache, der Seifenblasen spuckt. Das sorgt bei Hofe für allerlei Turbulenzen! Ein lustiger, charmanter und beliebter Prinzessinnenstoff für die ganz kleinen Mädchen.

Hinweis: Die Serie basiert auf dem Kinderbuch "Dear Dragon" von An Vrombaut


10:30 TOM und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:30)
TOM reimt / TOM & der Schluckauf
52 Folgen
Zeichentrickserie Deutschland, 2002 / 2012

Mitwirkende:
Dirk Bach
Sprecher

Regie: Andreas Hykade
Produzent: Studio Film Bilder Stuttgart, SWR, BR, WDR
Drehbuch: Andreas Hykade, Lickleder
Musik: Tonstudio Floridan

TOM reimt
Tom soll ein paar Besorgungen machen. Der Müller gibt ihm einen Reim mit auf den Weg, damit er nichts vergisst. Doch unterwegs merkt Tom, dass es gar nicht so leicht ist, sich Reime zu merken.

TOM & der Schluckauf
TOM hat Schluckauf – und begibt sich dennoch auf Suche nach einem Erdbeermarmeladebrot mit Honig. Seine Freunde möchten ihm gerne helfen. Doch so ein Schluckauf, der ist ansteckend. Und mit Schluckauf lässt sich schlecht eine Erdbeermarmeladebrot mit Honig machen …

Tom ist wie Du und ich und wie die meisten Kinder jeden Alters: Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann will er es auch haben. Tom ist der Freund der Kinder. Sie werden aufgefordert, ihn auf seinen Wegen zu begleiten. Sie spielen seine lustigen Abenteuer mit und helfen ihm, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Eines Tages dachte Tom an ein leckeres Erdbeermarmeladebrot mit Honig. Er machte einen Spaziergang, doch das Erdbeermarmeladebrot mit Honig wollte ihm nicht mehr aus dem Kopf gehen. Nach und nach lernst du Toms Freunde kennen, den Müller und sein Schwein, Toms Mutter, das arme kleine Mädchen und noch viele mehr. Tom macht sich auf die Suche nach einem Erbeermarmeladebrot mit Honig. In jeder Episode trifft er neue Bekannte und erlebt ein neues, aufregendes Abenteuer. Es gibt viele Wege, zu einem Erdbeermarmeladebrot mit Honig zu kommen. Dreizehn dieser mitunter nicht ganz direkten Wege bringt der KI.KA mit "Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig" ins Fernsehen. Mit Hilfe seiner Freunde, dem Müller, der Erdbeermaus, den fleißigen Bienen oder dem armen kleinen Mädchen, versucht Tom, zu seinem Leckerbissen zu kommen. Am Ende springt jedoch immer nur ein halbes Erdbeermarmeladebrot mit Honig heraus, was aber glücklicherweise so gut schmeckt wie ein ganzes. Auch im Internet geht Tom auf die Jagd nach seiner Köstlichkeit, dabei können ihn die Kinder dann selbst unterstützen. Oder das erwachsene Publikum, denn die preisgekrönte Serie kommt auch bei den Großen an. Welchen Kultstatus die Serie über alle Altersstufen hinweg erreicht, zeigte sich, als vorab schon fünf Folgen bei der "Sendung mit der Maus" ausgestrahlt wurden. Diesen Erfolg verdankt die Serie um Tom und sein Leibgericht nicht nur dem unkonventionellen Wortwitz, sondern auch Dirk Bach, der als Erzähler und Sprecher sämtlicher Rollen allem einen ganz eigenen Charme verleiht.

Tom im Kindernetz: http://www.kindernetz.de/spielenetz/tom/index.html bzw. unter www.kika.de

Festivalteilnahmen und Auszeichnungen: Zu den Preisen, welche die Serie bereits erringen konnte, gehören unter anderem: Animago Award; bester interaktiver Kurzfilm, FMX Stuttgart, 2003; Lobende Erwähnung der Jury, Trickfilmfestival Terebon, 2004; Multimedia Special Mention, Avanca, 2004


10:40 Siebenstein (25 Min.) (HDTV) (VPS: 10:40)
Wo ist Socke?
Deutschland, 1988 / 2018

Rollen und Darsteller:
Siebenstein – Henriette Heinze
Rabe Rudi – Werner Knoedgen – Puppenspieler
Koffer – Thomas Rohloff – Puppenspieler
Rudi – Werner Knoedgen
Koffer – Thomas Rohloff
Elsebö – Mackie Heilmann
Dambelhambel – Ilja Richter

Regie: Arend Agthe
Produzent: studio.tv.film GmbH Berlin, Studio TV GmbH Berlin, 2018
Drehbuch: Anja Kömmerling, Thomas Brinx
Musik: Ute Engelhardt
Kamera: Sven Jakob-Engelmann

mit Siebenstein, Rabe Rudi und dem Koffer
Wo ist Socke?
Wer klaut denn bloß einzelne Socken? Siebenstein vermisst eine ihrer Lieblingssocken. Rudi kommt dem Rätsel auf die Spur, als er das verborgene Reich der Sockenfee entdeckt. Hier findet der Rabe Siebensteins Socke, aber sie ist nicht die einzige. Wie soll Rudi die Hüterin der Socken überlisten? Gibt es einen einfachen Trick, den gleichzeitig auch Krokodil Egbert in der Kurzgeschichte "Hicks" sucht, um seinen Schluckauf loszuwerden?
Neue Folge!


11:05 Löwenzahn (25 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 11:05)
Intelligenz auf Rädern – das entführte Schlauto
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 1981 / 2018

Rollen und Darsteller:
Nachbar Paschulke – Helmut Krauss
Suse Fuchs-Liebig – Eva Mannschott
Yasemin Saidi – Sanam Afrashteh
Fritz Fuchs – Guido Hammesfahr
Pauline Buschmann – Daniela Preuß
Kevin – Steven Preisner
Gigi – Manuel Cortez

Regie: Hannes Spring
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH
Drehbuch: Kai Rönnau

Titelmelodie: Matthias Raue, Martin Cyrus

Intelligenz auf Rädern – das entführte Schlauto
Um Künstliche Intelligenz geht es in "Löwenzahn". Das von Fritz Fuchs gemeinsam mit einer jungen Forscherin entwickelte "Schlauto", ein kleines intelligentes Roboterauto, fährt von alleine und verschwindet plötzlich. Eine spannende "Löwenzahn"-Geschichte über ein selbstfahrendes Auto. Fritz Fuchs wohnt in Bärstadt, in einem umgebauten Wohnwagen. An seiner Seite ist Hund Keks. Gemeinsam finden sie immer wieder interessante Themen und Spuren, denen sie folgen. Dabei erforschen sie immer aufs Neue ihre Umgebung und gehen Fragen aus Natur, Umwelt und Technik nach.

"Löwenzahn" ist eine Kinderserie des ZDF mit dem Ziel unterhaltsamer Wissensvermittlung. Die seit 1981 laufende Sendereihe wurde bekannt durch Peter Lustig, der sie bis Ende 2005 moderierte. Im Oktober 2006 übernahm Guido Hammesfahr als Fritz Fuchs die Moderation der Sendung.


11:30 Die Sendung mit der Maus (30 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 11:30)
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 1971 / 2018

Produzent: WDR
Musik: Hans Posegga

Lach- und Sachgeschichten mit der Maus, der Ente und dem Elefanten.
Die Maus im Internet www.die-maus.de
E-Mail-Adresse maus@wdr.de
Inhalt wird nachgereicht!
Die Maus im Internet: www.die-maus.de
E-Mail-Adresse: maus@wdr.de


Sonntagsmärchen
12:00 Der treue Johannes (90 Min.) (4:3, mono) (VPS: 12:00)
Märchenfilm Tschechoslowakei / Deutschland, 1986

Rollen und Darsteller:
Ján – Vladimir Hajdu
Sprecher: Helmut Zierl
Prinz – Rémi Martin
Sprecher: Horst Kummeth
Diva – Maru Valdivielso
Sprecher: Uschi Wolff
König – Heinz Moog
Mahalena – Lara Naszinski
Herr des Goldes – Jiri Krytinár
Sprecher: Wolfgang Hess

Regie: Miloslav Luther
Produzent: Filmstudio Bratislava-Koliba, Omnia-Film, ZDF, ORF
Drehbuch: Miloslav Luther, Martin Porubjak
Musik: Michael Kocáb, Guido, Maurizio de Angelis
Kamera: Jan Malír, Vladimír Holloš

Seit Urzeiten fordert der Herr des Goldes am Tag der Sonnenwende alles Gold zurück, welches das Volk mühsam übers Jahr geschürft hat. Der junge Prinz lehnt sich, als er Zeuge dieses Rituals wird, dagegen auf. Auf seinem Sterbelager ruft der alte König Johannes, seinen treuen Diener und zukünftigen Begleiter des Prinzen zu sich. Er übergibt ihm die Krone und fordert ihm das Versprechen ab, sie dem Prinzen erst dann anzuvertrauen, wenn dieser zum Manne gereift ist. Die Krone besitzt magische Kräfte. Ihr Träger vermag kommendes Unheil vorauszusehen. Wer jedoch das Geheimnis der Krone verrät, wird auf der Stelle in einen Stein verwandelt. Der treue Johannes muss dem König versprechen, den Prinzen vor der Versuchung zu bewahren, Mahalena, die Goldene Jungfrau, erlösen zu wollen. Mahalena wird vom Herrn des Goldes in seinem Höhlenreich gefangengehalten. Derjenige, dem es gelingt, sie durch seine Liebe zum Leben zu erwecken, vermag damit auch die Macht des Ungeheuers zu brechen. Im Fluss erblickt der Prinz das Ebenbild Mahalenas und verliebt sich unsterblich in sie. Gemeinsam macht er sich mit dem treuen Johannes auf den Weg Mahalena zu befreien. Auf ihrer Reise lauern den beiden allerlei gefahren auf, die sie dank der magischen k Kräfte der Krone aber überstehen. Endlich gelangen sie in das Reich des Herrn des Goldes, und der beginnt nun ein undurchsichtiges Spiel mit ihnen zu treiben. Johannes, Unheil ahnend, befragt die Krone. Eine Vision zeigt ihm, wie der Prinz, vom Glanz Mahalenas geblendet, sein Augenlicht verliert. Johannes beschwört seinen Herrn, den Anblick Mahalenas zu meiden, nur so vermag er sie zu erlösen. Das Vorhaben gelingt, der Prinz und Mahalena machen sich auf den Heimweg. Noch aber sind sie nicht in Sicherheit, denn der Herr des Goldes verfolgt sie und sucht sie zu verderben. Wieder gelingt es Johannes, durch seine Visionen alle gefahren rechtzeitig zu erahnen und abzuwehren, und damit garantiert er Mahalenas Schutz. Der Prinz dagegen vermag die Angriffe nicht zu erkennen und ist angesichts der Überlegenheit seines Dieners immer ungehaltener. Als der Prinz sieht, wie Joahnnes Mahalena küsst, will er ihn ertränken. In seiner Not bricht Johannes sein Schweigen. er erklärt dem Prinzen, dass Mahalena von einergiftigen Schlange in die Lippe gebissen worden ist, und verrät ihm darüber das geheimnis der Krone. Auf der Stelle erstarrt er daraufhin zu Stein und sinkt auf den Grund des Flusses. Nur ein großes Opfer, so lauteten die letzten Worte des Königs, kann den wieder erlösen, den der Fluch der Krone getroffen hat. Als der Prinz dies erfährt, sind er und Mahalena bereit, ihr Leben zu opfern. Sie stürzen sich an eben der Stelle in den Fluss, an der auch Johannes auf den grund gesunken war. Und wirklich gelingt es ihnen, ihren treuen Diener zu erlösen. Nun widerfährt auch ihnen die Gande, und so steigen sie schließlich gemeinsam mit Johannes aus den Fluten empor.


13:30 Marinette (25 Min.) (HDTV) (VPS: 13:30)
Bei uns machen wir das so / Die Baumhaus-Diebe
52 Folgen
2D-Animationsserie Frankreich, 2016 / 2017

Regie: Sébastien Tique
Produzent: 2 minutes Animation, Paris in Zusammenarbeit mit dem NDR
Drehbuch: Romain Gadiou, Chloé Sastre, Hervé Benedetti, Nicolas Robin

Bei uns machen wir das so
Nach einem starken Unwetter ist das Haus der Rotschopfs unbewohnbar, so dass die ganze Familie zu Marinette und ihren Großeltern auf den Hof ziehen muss. Dass mit der Familie jedoch auch deren Vorstellung von der Führung eines Hofes einziehen, stört Marinette gewaltig. Und mit dieser Meinung ist sie nicht alleine.

Die Baumhaus-Diebe
Marinettes Baumhaus wird von Louis, dem Sohn des Bürgermeisters, und seinen Freunden gekapert! Zusammen mit den beiden Streithähnen Freddy und Jacques versucht sie es zurückzuerobern. Doch das ist leichter gesagt als getan. Zum Glück fällt Marinette ein, das man mit Köpfchen und guten Ideen mehr erreichen kann als mit Zwillen.

Sommer 1935: Marinette ist ein echtes Stadtmädchen, sie liebt es, durch Geschäfte zu bummeln und einzukaufen. Aber alles wird anders, als ihre Mama sie zu den Großeltern aufs Land bringt. Dort muss sie mit ihrer mürrischen Tante Susan auskommen, auf dem Hof helfen und neue Freunde finden. Sie trifft den geheimnisvollen Jaques, der im Wald lebt und viele Abenteuer mit ihr besteht. Eigentlich scheint er ein netter Kerl zu sein, aber warum können die Erwachsenen ihn überhaupt nicht leiden? Und dann ist da noch der verliebte Freddy, der unbedingt Marinettes Herz gewinnen möchte und sich dabei nicht immer sehr geschickt anstellt. Allmählich findet sich das Stadtmädchen im Landleben zurecht, sie ist selbstbewusst und aufgeweckt. Und so schafft Marinette es, das Leben auf dem Bauernhof voller Lebensfreude zu meistern. Nach den Geschichten von Nob


13:55 SimsalaGrimm (75 Min.) (4:3) (VPS: 13:55)
Der Froschkönig / Die Gänsemagd / Hans und die Bohnenranke
52 Folgen
Zeichentrickserie Deutschland / Frankreich / Irland, 1999 / 2010

Rollen und Darsteller:
Yoyo – Hubertus von Lerchenfeld
Sprecher
Doc Croc – Jörg Reitbacher-Stuttmann
Sprecher
Erzähler – Bert Franzke
Sprecher
Esel/Graf von Greif/Ochse/Wolf – Manfred Erdmann
Sprecher
Frau Wolf/Katze – Angelika Bender
Sprecher

Regie: Gerhard Hahn, Eunice A. Ellis
Produzent: Greenlight Media, Millimages, Magma, NDR, France 5, Greenlight Media AG, Hahn Film AG, NDR
Musik: Harry Schnitzler, Nicholas Varley

Der Froschkönig
Der Diener Heinrich ist untröstlich: Sein junger, gutaussehender Herr, Prinz Eduard, wurde von einer bösen Zauberin in einen glibberigen, hässlichen Frosch verwandelt. Einzig die Liebe einer Prinzessin kann ihn von diesem Fluch erlösen und vor dem gierig klappernden Schnabel der Zauberin bewahren, die sich schadenfroh in einen Storch verwandelt hat und nun dem Prinzen Angst einjagt. Yoyo und Doc Croc müssen ihre ganze Überzeugungskraft aufbringen, denn mit seiner Schönheit ist auch des Prinzen Selbstbewusstsein dahin. Er selbst glaubt nicht daran, dass ein Mädchen sich je in ihn verlieben könnte.

Die Gänsemagd
So viel Gemeinheit ist einfach nicht zu fassen. Nicht genug, dass die böse Zofe ihrer Herrin Kleider, Krone und Namen gestohlen hat, um sich selbst an ihre Stelle zu setzen und den Königssohn zu heiraten. Aus Angst vor Entdeckung hat sie auch Falada, das sprechende Pferd der wahren Prinzessin, die nun als Gänsemagd dienen muss, außer Gefecht setzen lassen! Nun hängt der Pferdekopf über dem Stadttor, aber sprechen kann er immer noch. Ein wahres Mysterium für Doc Croc, unseren Wissenschaftler.

Hans und die Bohnenranke
Hans verkauft die einzige Kuh seiner Mutter für vier Zauberbohnen. Die Mutter ist bitter enttäuscht über ihren Sohn. Am nächsten Tag ist aus den Bohnen eine riesige Bohnenranke in den Himmel gewachsen. Hans, Yoyo und Doc Croc klettern hinauf und müssen dort einen bösen Riesen besiegen. Dabei finden sie einen großen Schatz. Von nun an ist Hans Mutter wieder richtig stolz auf ihn.

Wer kennt sie nicht, die herrlichen Erzählungen von Königen, Prinzen und Bettlern, Riesen und Zwergen, Hexen und Drachen, guten und bösen Mächten. Seit Generationen verzaubern Märchen wie die der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm die Herzen unzähliger Kinder auf der ganzen Welt. Sie erzählen von ewigen Werten wie Liebe, Freundschaft und Mut, von Abenteuern, Mythen und magischen Momenten, sind gleichermaßen spannend wie lehrreich, über Jahrhunderte überliefert und doch ewig aktuell. Erzählungen wie Schneewittchen und die sieben Zwerge, Hänsel und Gretel oder Aschenputtel und Rotkäppchen sind unvergänglich – …und so leben sie noch heute. Grimms Märchen sind nach der Bibel das meistverkaufte Buch der Welt. Sie wurden in 160 Sprachen übersetzt und weltweit über fünf Millionen Mal verkauft. Sie sind zugleich das meistgelesene und meistverbreitete Buch der deutschen Kulturgeschichte. Unter der Regie von Gerhard Hahn, ist mit "SimsalaGrimm" in den letzten Jahren eine Zeichentrickproduktion entstanden, die sich durch große Sorgfalt in der Konzeption und höchste handwerkliche Qualität auszeichnet. Neue Gesichter machen sich im Märchenwald breit: In "SimsalaGrimm" treffen der Froschkönig, das Tapfere Schneiderlein, der Gestiefelte Kater & Co. auf neue Freunde: Yoyo und Doc Croc. Zwei lustige Helden, die sich in der Rahmenhandlung tummeln und dort für allerlei Aufregung sorgen. "SimsalaGrimm" eröffnet eine bekannte und doch eine ganz neue Märchenwelt für Alt und Jung. Die Folgen 27 bis 52 der SimsalaGrimm-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.


15:10 Sofia Flux und das magische Hörgerät (40 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:10)
Die Wasserbombe / Geheimnisse
7 Folgen
Abenteuerserie Norwegen, 2017

Mitwirkende:
Hedvig Skogli Olsen
Leonard Valestrand Eike
Jorunn Kjellsby
Andreas Cappelen
Camilla Frey
Nils Petter Morland
Mariann Hole

Regie: Ida Sagmo Tvedte
Produzent: NRK Super, Beta Film
Drehbuch: Heidi Linde

Die Wasserbombe
Endlich sind Sommerferien, aber der Vater der 8jährigen Iben muss arbeiten, und auch Ibens Klassenkamerad Albert wird nicht verreisen, weil seine Mutter Zwillinge erwartet. So verbringen die beiden gemeinsam die Ferien zuhause. Die unternehmungslustige Iben schlägt vor, als Erstes eine Wasserbombenschlacht zu veranstalten. Unglücklicherweise wird dabei die schrullige Nachbarin, Sofia Flux, getroffen und muss ins Krankenhaus. Als die beiden die alte Dame besuchen, bittet sie sie um einen Gefallen: Iben und Albert sollen ein Hörgerät aus ihrer Wohnung sicherstellen und gut darauf aufpassen. Die beiden finden schnell heraus, dass es sich dabei nicht um ein gewöhnliches Hörgerät handelt ….

Geheimnisse
Iben und Albert haben entdeckt, dass sie mit dem magischen Hörgerät von Sofia Flux die Gedanken anderer Menschen hören können. Sie nutzen ihr neues Wissen, indem sie die geheimsten Wünsche ihrer Freunde und Familien erfüllen. Besonders viel Spaß macht es ihnen, die alleinstehende Paula und den Hausmeister, Hasse, miteinander zu verkuppeln. Als Albert zufällig hört, dass Nachbarin Britt Iben für ein verlottertes, freches Mädchen hält, verrät er nichts, aus Angst, Iben zu verletzen. Doch kann er dieses Geheimnis für sich behalten, ohne dass Iben sauer wird?

Iben und Albert könnten unterschiedlicher nicht sein – doch in diesen Sommerferien werden sie unzertrennliche Freunde, Helfershelfer in allen Lebenslagen und echte Spione: und das schweißt zusammen. Was mit einer Wasserbombenschlacht im Treppenhaus beginnt, entwickelt sich schnell zu einem spannenden Abenteuer rund um die alte Nachbarin Sofia Flux, die den beiden Kindern ein Hörgerät in die Hand drückt, mit dem man nicht nur Stimmen, sondern Gedanken hören kann. Iben und Albert finden schnell heraus, welche Vor-und Nachteile das kleine Gerät mit den beeindruckenden Fähigkeiten hat, und dass es oft nicht leicht ist, auszusprechen, was man wirklich denkt. Besonders aufregend wird der Besitz des Hörgeräts, als die Kinder von Sofia Flux' geldgierigen Nichten ausspioniert werden …
Serienstart!


15:50 Schau in meine Welt! (55 Min.) (HDTV) (VPS: 15:50)
Coco und Tshering – Online in London und Bhutan / Zwischen Hamburg und Teheran
Doku-Reihe Deutschland, 2012 / 2018

Regie: Irja von Bernstorff, Birgit Maaß, Michael Enger
Produzent: Eine Produktion der Bremedia Produktion im Auftrag des SWR und Radio Bremen
Drehbuch: Irja von Bernstorff, Birgit Maaß, Michael Enger
Kamera: Erik Haasdonk, Sonam Rinzin, Uwe Ahlborn, Jean Luc Reiser, Lars Hörberg

Coco und Tshering – Online in London und Bhutan
Tshering stapft durch den Urwald, Coco durch den Großstadtdschungel. Beide sind auf dem Weg zur Schule: die eine im kleinen Bergland Bhutan in Asien, die andere in London, Großbritannien. Auf den ersten Blick haben die 12-jährigen Mädchen nichts gemeinsam. Doch eines verbindet sie: Beide haben ein Handy und fühlen sich in der digitalen Welt zuhause. Coco aus London hat ihren eigenen Youtube Kanal. Auf dem postet sie immer wieder kurze Videos. Das beliebteste, in dem Coco zeigt, wie sie sich morgens auf die Schule vorbereitet, hat über eine Million Zuschauer. Damit zählt Coco in ihrer Altersgruppe zu den sogenannten "Influencern" und ist online bereits ein kleiner Star. Besonders stolz ist sie auf einen Film, in dem sie sich die Haare 30 Zentimeter abschneidet, um sie an eine gemeinnützige Organisation zu spenden, die daraus Perücken für Kinder fertigt, die wegen Krankheit ihre Haare verloren haben. "Ich fand es cool, mit meinem Video auch andere dazu zu bringen, ihre Haare zu spenden", kommentiert Coco. Tshering benutzt das Handy im Bergland von Bhutan vor allem, um ihren Alltag zu bewältigen. Weit weg von ihrem Dorf lebt sie während der Woche alleine mit ihrem 8-jährigen Bruder und ihrer Cousine in einer Hütte nahe ihrer Schule. Dort ist sie für alles verantwortlich. Nur über das Handy kann sie Kontakt zu ihrer Mutter halten, die als Bäuerin in einem weit entfernten Bergdorf den Lebensunterhalt für die Familie verdienen muss. "Ich bin immer glücklich, wenn ich von meiner Mama höre", sagt Tshering. In der Schule steht ein besonderes Ereignis an: Tshering hat für den jährlichen Lehrertag einen Tanz einstudiert und möchte ihrer Mutter danach ein Video ihrer Aufführung schicken. Aber schafft sie es, einen Ort mit ausreichender Netzverbindung zu finden, um das Video hochzuladen? In dem abgelegenen Himalaya-Gebirge ist das eine echte Herausforderung, denn Tsherings Mutter muss mindestens eine Stunde einen Berg hinauf klettern, um Handy-Empfang zu haben. Unterdessen überlegt Coco, wie sie die Zahl ihrer Abonnenten erhöht. Vielleicht mit einem Video, in dem sie zeigt, wie sie ihr Markenzeichen backt: Einhorn-Cupcakes? Denn wenn sie das schafft, wächst ihr Bekanntheitsgrad und Cocos Traum, Schauspielerin zu werden, rückt ein bisschen näher. Wird Tshering es schaffen, ihrer Mutter das Tanzvideo zu schicken? Wie kommen Cocos glitzernde Einhorn-Küchlein bei ihren Fans an? Und worin liegt für beide Mädchen der Unterschied zwischen der virtuellen und der realen Welt? Trotz unterschiedlicher Herausforderungen zeigt der Film überraschende Parallelen, denn Tshering und Coco bewegen sich wie selbstverständlich in den Sozialen Medien, interessieren sich für Musik und Mode. Im Internet ist ein gemeinsamer Ort entstanden, der für alle gleich aussieht, und der sogar Bhutan und London verbindet.

Zwischen Hamburg und Teheran
Es ist vor allem eine Leidenschaft, die beide verbindet – die Begeisterung für den Fußball. Dafür "brennen" die beiden 14jährigen Jungen – wie sie sagen. Sie wollen Fußball-Profis werden, sind talentiert und besuchen Fußballschulen – Milad in Hamburg, Mohammad in Teheran. Vor zwei Jahren bei einem Besuch einer iranischen Jugendmannschaft in Hamburg haben sie sich kennengelernt. Foto- und Filmaufnahmen haben alles festgehalten. Seitdem sind sie befreundet, und ihr Smartphone ist unverzichtbar für ihre Freundschaft geworden. Damit halten sie regelmäßig Kontakt, tauschen sich aus. Sie berichten dem anderen über Erfolg oder Misserfolg der eigenen Mannschaft, schreiben über ihren Lieblingsverein. Aber es geht auch oft um die Schule, um Freunde und die Familie, um Wünsche und Träume. Sie erfahren viel über das Leben und das Land des anderen. Ihre digital vernetzte Freundschaft überbrückt die räumliche Entfernung zwischen Deutschland und dem Iran. Milad und Mohammad entdecken, dass sie sehr viel gemeinsam haben – auch wenn sie in unterschiedlichen gesellschaftlichen Systemen aufwachsen. Im O-Ton erzählen die beiden über ihr Leben. Der Film montiert die Szenen parallel, schneidet zwischen den beiden Drehorten Hamburg und Teheran hin und her.

Die neue Doku-Reihe "Schau in meine Welt!" ist eine Einladung und zugleich die Eintrittskarte in Lebenswelten, die Kindern bislang gänzlich unbekannt oder zumindest so nicht bekannt waren. Mit den Geschichten ermöglicht "Schau in meine Welt!" seinen Zuschauern einen Blick über den Tellerrand, gewährt ganz neue Einblicke, wirbt um Verständnis gegenüber dem Fremden und Unbekannten und macht die Welt erlebbar. Und damit wecken sie nicht nur die Neugier der Zuschauer, sondern vermitteln ihnen Wissen. "Schau in meine Welt!" bietet Wertevermittlung im besten Sinne und öffnet Horizonte. Die Doku-Reihe zeigt, dass Kinder zwar sehr unterschiedliche Geschichten zu erzählen haben, dass sie jedoch im Kern ihres Daseins alle gleich sind. Schon deshalb baut sich mit der Zeit eine Verbundenheit der Protagonisten der jeweiligen Dokus und der Zuschauer zueinander auf. Kennzeichen dafür ist ein Freundschaftsbuch, das zu Beginn jeder Ausstrahlung aufgeschlagen wird und auch von den Zuschauern online immer wieder angeschaut werden kann. Aber auch Verlässlichkeit ist wichtig, wenn man Freundschaft schließen will. Die Doku-Reihe Schau in meine Welt! ist ein Gemeinschaftsprojekt von hr, KiKA, MDR, SWR und rbb und Radio Bremen.


16:45 Geronimo Stilton (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:45)
Der Kampf der Clans / Die Legende von Bigmaus
52 Folgen
2D-Animationsserie Italien, 2009 / 2011

Regie: Guy Vasilovich
Produzent: Atlantyca Entertainment, Moonscoop, M6, RAI Fiction
Musik: Valmont

Der Kampf der Clans
Farfalle erbt von einem entfernten Verwandten eine Burg in Schottland. Er wird zum Oberhaupt des Clans der McBravemouse bestimmt und sieht sich plötzlich mitten in einer Fehde zwischen den McBravemouse und dem rivalisierenden Clan der Fitzcrackers. Jedes Jahr müssen beide Oberhäupter im traditionellen Kampf gegeneinander antreten. Während sich Effeff auf den Kampf vorbereitet, untersuchen Geronimo und Ben den Ursprung der Fehde, und entdecken Überraschendes.

Die Legende von Bigmaus
Gibt es den sagenumwobenen Bigmaus wirklich? Geronimo ist skeptisch, doch er lässt sich von seiner Verwandtschaft überreden, in das Indianerreservat in den Nordwäldern zu fliegen. Dort soll das Wesen mehrfach gesichtet worden sein. Und tatsächlich finden sich gigantische Spuren im Waldboden. Sie führen zu einem Baum, der für den dort lebenden Indianerstamm heilig ist, aber von skrupellosen Holzfällern gefällt werden soll. Können die Stiltons den Baum retten?


17:30 1, 2 oder 3 (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:30)
Elton trainiert
Quizzen & Wissen mit Elton Deutschland, 2010 / 2018

Regie: Andreas Heller, Dirk Nabersberg
Produzent: NordMovie Film- und Fernsehproduktion GmbH, ZDF, ORF
Musik: Stefan Raab

Elton trainiert
Die Quizshow für die ganze Familie. "1, 2 oder 3" vermittelt Wissen auf unterhaltsame und spielerische Weise. Helle Köpfe sind gefragt und flinke Beine: Denn die Kandidaten geben ihre Antworten durch das Springen auf eines der Antwortfelder. Heute wird bei "1, 2 oder 3" kräftig trainiert. Die Rhythmische Sportgymnastin Sina Tkaltschewitsch zeigt im Studio ihr Geschick mit dem Reifen, dem Ball und dem Band. Es gibt Schulen, die sich auf Sport spezialisiert haben. Aber warum gibt es Sport überhaupt als Schulfach? Reporterkind Justus aus Bornheim wird heute zum Fechter und findet heraus, warum man beim Florettfechten eine extra Weste anziehen muss. Wie man einfacher Tennisspielen lernen kann, warum Hockeyspieler ihren Schläger während des Spiels so oft drehen und warum Schwimmer anstatt im Wasser auch an Land trainieren, das alles erklärt Elton heute. Den Fragen stellen sich heute die Teams aus Osnabrück (Deutschland), Hohenweiler (Österreich) und Fontainebleau (Frankreich).

Träumst du auch von einem Ausflug ins All? Oder wolltest du schon immer mal etwas total Verrücktes erfinden? Einen Roboter vielleicht, der dir bei lästigen Aufgaben unter die Arme greift? Oder willst du vielleicht Polizist werden – also spannende Tatorte erkunden und dem Bösen auf die Schliche kommen? Dann bist du bei 1, 2 oder 3 genau richtig. Denn diese und noch viele andere spannende Themen werden von Elton und seinem Freund Piet Flosse jede Woche aufs Neue erkundet. Bei 1, 2 oder 3 kannst du zusammen mit den Kandidaten im Studio dein Wissen testen, denn zu jedem Thema gibt's sieben Fragen und dann heißt es wieder: "Und ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht". Neben den Kandidaten im Studio befragt Elton auch Passanten auf der Straße, ob Sie die richtige Antwort wissen. Eine Frage wird sogar von einem Zuschauerkind gestellt. Auch du kannst zum Kinderreporter werden und eine spannende Frage zum Thema der Show stellen oder live als Kandidat im Studio dabei sein. Bewirb dich einfach unter www.1-2-oder-3.de. Bist du neugierig geworden? Dann schau doch mal rein, immer samstags und sonntags um 17.35 Uhr im KI.KA.


17:55 Der kleine Nick (10 Min.) (HDTV) (VPS: 17:55)
Streitereien und Pralinen
Folge 74 von 104
3D CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland / Luxemburg, 2008 / 2012

Regie: Arnaud Bouron
Produzent: Method Animation, Groupe M6, DQ Entertainment International, Luxanimation, ZDF
Drehbuch: Hervé Benedetti, Delphine Dubos, Hervé Pérouze, Olivier Perouze, Nicolas Robin

Streitereien und Pralinen
Otto kickt versehentlich eine alte Konservenbüchse in Bleders Garten. Daraufhin gibt es richtig heftigen Streit zwischen Nick und Otto sowie Nicks Papa und dem Nachbarn Herrn Bleder. Während Otto beleidigt abzischt möchte Nick zwischen den beiden erwachsenen Streithähnen vermitteln und lädt Herrn und Frau Bleder im Namen seines Papas zu Kaffee und Kuchen ein. Herr Bleder bringt zur Versöhnung eine Schachtel Pralinen mit. Auch Nick und Otto haben sich wieder versöhnt und als die beiden die Pralinen entdecken, futtert Otto sie heimlich in Windeseile auf. Nun ist Nick wieder sauer auf Otto und hat alle Hände voll zu tun, damit sein Papa nicht die leere Pralinenschachtel entdeckt. Am nächsten Tag in der Schule bringt Otto Geld für neue Pralinen mit. Doch das Geld reicht nicht. Aber da hat Otto eine glänzende Idee, wie sie die restlichen Pralinen ersetzen können.

Während der Pause spielen Nick und seine Freunde Fußball. Als Georgs Schuss versehentlich Herrn Hühnerfeld am Kopf trifft, nimmt dieser den Jungs den Ball weg und Georg bekommt drei Tage Schulverbot. Die Jungs finden das ungerecht und wollen Herrn Hühnerfeld ärgern, indem sie die Schulglocke verstecken. Aber Franz wird dabei erwischt und bekommt ebenfalls drei Tage Schulverbot. Was können Nick und seine Freunde tun, um das Schulverbot für Georg und Franz aufzuheben?


18:05 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:05)
Ein neuer Freund für Mascha
Folge 1 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Ein neuer Freund für Mascha
Mascha will mit den Tieren auf ihrem Hof spielen, doch die haben sich versteckt. Aber bevor sie traurig werden kann, lockt ein lustiger Schmetterling sie in den Wald. Dort entdeckt Mascha ein tolles Haus. Darin wohnt der Bär. Der ist gar nicht erfreut über das Durcheinander, das Mascha angerichtet hat und setzt sie im Wald aus. Als es dunkel wird, plagt ihn aber das schlechte Gewissen und er geht Mascha suchen. Aber sie ist verschwunden. Traurig geht der Bär nach Hause. Doch welche Überraschung erwartet ihn da!

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


18:15 Belle und Sebastian (20 Min.) (HDTV) (VPS: 18:15)
Allein in den Bergen / Sören wills wissen
52 Folgen
2D-Animationsserie Frankreich / Kanada, 2017

Regie: Lionel Francois
Produzent: Gaumont Animation France, Groupe PVP Inc. Kanada in Zusammenarbeit mit ZDF, ZDF Enterprises GmbH, Ic
Drehbuch: Jean-Phillipe Robin
Musik: Béatrice Martin, Renaud Bastien, HITnRUN

Allein in den Bergen
Erzürnt über die Hausarbeit beschließt Sebastian, alleine in den Bergen zu leben. Großvater erlaubt ihm das für einen Tag und Belle begleitet ihn. Doch das wilde Leben ist gar nicht einfach. Sebastian und Belle werden von Hunger gequält und die wilden Himbeeren ändern daran auch nichts. Heimlich bringen Adèle und Angelina Essen auf den Berg, das Belle beherzt zu Sebastian bringt. Doch der fühlt sich hintergangen und flieht weiter hoch in die Berge.

Sören wills wissen
Der kleine Sören wird von den anderen Kindern als Tollpatsch verhöhnt. Das findet Sebastian ungerecht und er wettet mit Amadeus, dass Sören ein besserer Bergsteiger ist, als es scheint. Sören ist überglücklich über Sebastians Vertrauen. Doch die große Menge an Regeln, die man beim Bergsteigen befolgen muss, überfordern ihn schnell. Als er mitbekommt, dass Sebastian mit Adèle darüber redet, macht Sören sich wütend alleine auf den gefährlichen Weg.

"Belle und Sebastian" ist eine 52-teilige französisch-kanadische Animationsserie im 2D-Stil, die auf der Idee und den Büchern von Cécile Aubray basiert. Sie schildert die Geschichte eines zehnjährigen Waisenjungen und seiner ihm zugelaufenen Hündin Belle. Bereits in den 1960er Jahren wurde der Stoff als Schwarzweiß-Serie in Frankreich verfilmt. Er wurde 15 Jahre später als japanische Zeichentrickserie adaptiert. Gaumont produzierte 2013 und 2015 zwei opulente Kinospielfilme mit Félix Bossuet als Sebastian in der Hauptrolle. Die Geschichten von "Belle und Sebastian" spielen vor dem beeindruckenden Panorama der französischen Alpen, wo Sebastian von einem alten Bergbauern und seiner Enkelin aufgenommen wurde. Eines Tages findet der Junge hoch oben in den Bergen einen riesigen streunenden Pyrenäenberghund und nimmt "die Bestie" gegen den Willen der Bergbewohner mit nach Hause. nach dem Buch "Belle et Sébastien" von Cécile Aubry Knowledge: kids / VRT / RTS


18:35 PETZI (12 Min.) (HDTV) (VPS: 18:35)
Die biestige Bergführerin
Folge 9 von 26
3D-Animationsserie Deutschland / Dänemark / Großbritannien, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Petzi – Luisa Wietzorek
Sprecher
Pelle – Ricardo Richter
Sprecher
Pingo – Tim Sander
Sprecher
Seebär – Roland Hemmo
Sprecher
Oscar – Gerald Schaale
Sprecher
Limonadenverkäufer – Marcus Nichelmann
Sprecher

Regie: Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
Produzent: Petzi Filmproduktion in Ko-Produktion mit Egmont, Mondrian Entertainment, Studio Soi GmbH & Co. KG F
Musik: Jasmin Reuter

Die biestige Bergführerin
Petzi und seine Freunde wollen einen Berg besteigen. Allerdings mangelt es ihnen an Erfahrung und Ausrüstung. Wie schön, dass sie Greta treffen, die ihnen zur Seite stehen will. Schnell stellt sich heraus, dass Greta Vorstellungen von Disziplin besitzt, die die Freunde auf keinen Fall teilen. Obwohl sich alle Mühe geben, kommt es zum Krach – ja mehr noch: Greta will Petzi, Pelle und Pingo eine Lektion erteile, die sich gewaschen hat. Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die "Mary" in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf große Reise gehen zu müssen …

Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel "Rasmus Klump" entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder.

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018

Buch: Marcus Sauermann, Jan Galli, nach der Comic-Reihe von Carla und Vilhelm Hansen

Lieder: Johannes Weiland


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Tag-Nacht-Gleiche
Folge 266
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2018

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Beate Sieg

Tag-Nacht-Gleiche
Heute ist ein ganz besonderer Tag: Herbstanfang! Und noch etwas ist heute besonders: der Tag und die Nacht sind ziemlich genau gleich lang! Das heißt, 12 Stunden lang ist es hell und 12 Stunden lang dunkel. Das nennt man Tag- und Nachtgleiche.

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Die Moffels: Luzi spielt Fußball
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Regie: Sabrina Wanie
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, DIGITRICK Berlin Gerd Wanie, TFG Toon Films GmbH, rbb
Drehbuch: Bert Schrickel

Die Moffels: Luzi spielt Fußball
Luzi möchte auch so gut Fußball spielen können, wie die Jungs in ihrem Kindergarten. Dabei müssen ihr die Moffels helfen. Bruno aber versteht nicht, was er mit den Fußbällen machen soll und muss ins Tor. Gut dass Panini eine richtige Fußballfee ist und mit Luzi Fußballschießen übt.


19:00 Sherazade – Geschichten aus 1001 Nacht (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Sindbads Entschuldigung
Folge 10 von 26
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Kanada / Indien / Australien, 2017

Regie: Gerhard Hahn, Andrew Kunzel, Stephen Bristow
Produzent: Hahn Film AG, Chocolate Liberation Front, Toonz Entertainment, 1001 Nights Productions Pty Ltd

Sindbads Entschuldigung
Bevor Sherazade und Karim noch mit Sindbad, dem Seefahrer lossegeln können, kollidiert Sultan Yunans Jacht mit Sindbads Schiff. Sindbad wird für das Verschwinden der Katze des Sultans verantwortlich gemacht und verhaftet. Er soll seine Freiheit nur dann wieder bekommen, wenn er die Katze findet und sich beim Sultan entschuldigt.

Sherazade, ein ziemlich taffer Teenager, und ihr Freund Karim, ein verzauberter Prinz, spielen in der Serie die Hauptrollen. Karim wurde von seinem eigenen Bruder Shazaman und dessen Frau Dunjazad durch einen Zauber belegt, um ihm den Thron zu entreißen. In ein großes blaues, haariges Ungeheuer verwandelt suchen er und Sherazade einen Weg, der ihm seine ursprüngliche Gestalt zurückgibt und sein Land von der Tyrannei des Bruders befreit. Beide gehen auf eine lange Reise, um ein Heilmittel für Karim zu finden. Auf dieser Reise kommen sie nicht nur durch mystische Länder, begegnen Zauberern und fliegenden Teppichen, sondern sie treffen auch Aladin, Sindbad den Seefahrer und Ali Baba. Ganz zu schweigen von Dschinns, die es nicht immer gut mit ihnen meinen.


19:25 PUR+ (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Spione im Netz
das Entdeckermagazin Deutschland, 2006 / 2018

Drehbuch: Wolfgang Pruss

Spione im Netz
Wir chatten, wir posten, wir liken, wir mailen, sind ständig im Netz unterwegs. Das ist praktisch und macht Spaß, aber das Netz ist auch ein Paradies für Spione. "PUR+" klärt, was das bedeutet. Fotos und Kommentare in sozialen Netzwerken, Videos auf Videoplattformen, Bilder und Berichte im Internet – bereitwillig teilen wir unsere persönlichen Daten mit anderen. Aber: wissen wir wirklich, wie viele Infos es über uns gibt und was andere damit machen? "PUR+"-Moderator hackt die Schule! Zusammen mit zwei Profi-Hackern versucht Eric ein Schulnetzwerk zu knacken, um herauszufinden, was Lehrer dort alles speichern. Da das natürlich verboten ist, weiß die Schule Bescheid und hat sich bestmöglich auf den Hacker-Angriff vorbereitet. Eric wettet mit der Schule, dass er und seine Hacker es trotzdem schaffen. Wer wird die Wette gewinnen? "PUR+" – Das Entdeckermagazin mit Eric Mayer. Mehr wissen macht nix!


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff, Mirijam Steinhoff

Thema: Noch nicht bekannt!
Jess und Ben sind für dich unterwegs und spüren die neusten Trends in den Bereichen Mode, Musik und Lifestyle auf. Sie treffen Stars und berichten über alles, was dich interessiert. In den "KiKA LIVE"-Shows erwarten dich tolle Kandidaten und ungewöhnliche Herausforderungen.

Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:15 KUMMERKASTEN (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:15)
Handy – wann ist viel zu viel?! – spezial
Folge 40
Ratgebermagazin Deutschland, 2016 / 2018

Regie: Oskar Lohaus
Produzent: KiKA
Redaktion: Ricarda Eggs, Steffi Warnatzsch-Abra

Handy – wann ist viel zu viel?! – spezial
Kurz mal schauen, ob im Gruppenchat etwas Neues geschrieben wurde, ein Selfie machen und hochladen, den besten Freund anrufen, schauen, ob jemand das neue Bild kommentiert hat … "Pack doch mal das Handy weg!" Was ist zu tun, wenn deine Eltern dich für handysüchtig halten? Der KUMMERKASTEN gibt dir wertvolle Tipps. Aber finden nur deine Eltern, dass du zu oft am Smartphone hängst? Merkst du selbst manchmal, wie schnell eigentlich die Zeit beim Zocken oder Schreiben vergeht und dass es dich nervt? Woher kommt die magnetische Anziehungskraft des Handys? Clarissa und Simon präsentieren das Experiment vom 14-jährigen YouTuber Fritz, der eine Woche auf alles Digitale verzichtet und klären, wann viel Handykonsum zu viel werden kann.

Die Pubertät ist eine aufregende, aber oft auch schwierige Zeit: Der Körper verändert sich, die Gefühle fahren Karussell und auch mit den Eltern und Geschwistern gibt's öfter mal Stress – kurz: Das ganze Leben wird irgendwie immer komplizierter. Gut, dass es den KUMMERKASTEN gibt, das Beratungsangebot für 10-13jährige. In Kooperation mit dem Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. ist der KUMMERKASTEN ein fester und zuverlässiger Ansprechpartner – individuell mit Rat und Tat, aber auch mit Hintergrundinformationen, Fakten und gut recherchierten Beiträgen und Geschichten.


20:30 unfassbar (30 Min.) (HDTV) (VPS: 20:30)
unfassbar nah
Folge 2 von 6
Comig of Age-Jugendserie Finnland, 2014

Rollen und Darsteller:
Ida – Vilma Sippola
Sprecher: Fridoline Domanowski
Kasper – Nuutti Konttinen
Sprecher: Vincent Borko
Anna – Eeva Soivio
Sprecher: Sabine Mazay
Jarmo – Jari Virman
Sprecher: Otto Strecker
Habela – Jemina Sillanpää
Sprecher: Anja Stadlober
Helle – Seela Sella
Sprecher: Katharina Lopinski

Regie: Jarmo Lampela
Produzent: Yle Sales, Finish Broadcast
Drehbuch: Marika Kuortti
Musik: Tarmo Keranen

unfassbar nah
Ida kann kaum glauben, dass ausgerechnet Kasper, der Nerola-Star, nach ihr sucht und ihre Hilfe braucht. Sie flieht mit ihm auf einen einsamen Leuchtturm. Dort erzählt Kasper ihr die wahre Geschichte der Nerola. Anna und Jarmo machen sich große Sorgen, weil Ida nicht nach Hause gekommen ist. Jarmo will nach ihr suchen, muss sich aber um seinen neuen Fall kümmern. Kasper wurde anscheinend aus der Nerola entführt. Havela ist total verzweifelt und möchte ihren geliebten Sohn endlich wieder in die Arme schließen. Es dauert nicht lang, bis Jarmo herausfindet, dass Ida und Kasper zusammen unterwegs sind. Das kann nur eins bedeuten. Ida muss ihn entführt haben. Doch als er die beiden findet wird ihm schnell klar, dass seine erste Vermutung total in die falsche Richtung geht.

Ida ist 13 Jahre alt, taff, aufmüpfig und eine Ein-zelgängerin. Ihre depressive Mutter Marjatta kann sich nicht ausreichend um sie kümmern. Deshalb lebt Ida bei Anna und Jarmo, ihren liebe-vollen Pflegeeltern. Wenn Ida mal wieder das Gefühl hat ganz allein zu sein auf der Welt, träumt sie davon, in der Nerola aufgenommen zu werden. Die im ganzen Land bekannte Academy macht aus jedem einen Star. Kasper ist zwölf Jah-re alt und einer der gefeierten Stars der Elite-schule "Nerola" von Havela Himóna. Alle lieben ihn. Alle wollen so sein wie er und ein Teil der Nerola Stars werden. Als Ida eines Tages neben Kasper in der Achterbahn sitzt, kann sie ihren Augen kaum trauen. Doch Kasper ist aus "Nerola" geflohen und sucht bei Ida Schutz. Von ihr hat er geträumt. Nur sie kann ihm helfen. Er will der Nerola mit ihrem harten System und der niemals endenden Kontrolle entkommen. Gemeinsam mit Jarmo und Anna entwickeln sie einen Plan um Kasper zu helfen. Doch dann bekommt Ida einen Anruf aus der "Nerola". Sie wurde an der Eliteschule angenommen. Ihr größter Traum geht in Erfüllung! – Und wird kurz darauf zum Albtraum. Denn die "Nerola" hat noch viel dunklere Seiten als Kasper je vermutet hat.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Montag, 24. September 2018


06:00 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:00)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:05 Mascha und der Bär (9 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:05)
Super Mascha / Detektiv Mascha
78 Folgen
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Super Mascha
Mascha spielt mit ihren Puppen eine dramatische Rettungsszene. Als Super Mascha fühlt sie sich schließlich wie die Retterin der Welt, was sie dazu bewegt auch ihren Freunden ihre Hilfe anzubieten. Aber niemand möchte von ihr gerettet werden. Sie machen sich sogar lustig über sie und lachen sie aus. Als Bär aber in den Gleisen hängen bleibt und sie ihn alle nicht vor dem herannahenden Zug retten können, erkennt Super Mascha ihre Chance und ist gerade noch im richtigen Moment zur Stelle.

Detektiv Mascha
Aus Angst, dass Mascha ihm sein Puzzlespiel ruiniert, flüchtet der Bär auf einen Baum. Mascha und das Schwein haben davon nichts mitbekommen. Sie sind als Detektive in ihren Kriminalfall vertieft. Erst als sie den Bären besuchen wollen, fällt ihnen auf, dass er nicht da ist. Da muss etwas passiert sein, was nur Detektiv Mascha und Schwein Watson lösen können. Die Möbel sind umgeworfen und der Kühlschrank ist leer. Es dauert nicht lang, da können sie die Wölfe des Diebstahls überführen. Aber erst der Hase liefert den entscheidenden Hinweis auf Bärs Versteck.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:14 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 06:14)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Laura Stegmaier-Pettinato, Christian Seltmann
Musik: Udo Schöbel

Papierschnipsel flattern über den Bildschirm und schon fährt Niklas mit Kikaninchen Achterbahn. Dibedibedab.


06:15 Shaun das Schaf (15 Min.) (HDTV) (VPS: 06:15)
Zebra-Enten / Triller-Pfeifer
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Zebra-Enten
So ein Betrug! Als zwei schnatternde Enten sich mit Ruß bekleckern, werden sie prompt von Touristen für exotische Zebra-Enten gehalten. Der Bauer wittert ein Riesengeschäft. Fix verwandelt er die schöne Schafsweide in einen Zebraentenerlebnispark für zahlungskräftige Besucher. Entnervt von dem Trubel, setzt Shaun alles daran den Betrug aufzudecken.

Triller-Pfeifer
Bitzer überwacht dringend notwendige Reparaturarbeiten am Hof, da verliert er seine Trillerpfeife im Schlamm. Doch Ordnung muss sein. Um Schafe und Schweine weiter zur Arbeit anzutreiben, trötet er in die Trompete des Bauern. Leider funktioniert der Pfeifenersatz nicht so recht: Bitzers artistischer Jazzsound sorgt eher für Chaos als Ordnung.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen und Anni spielen Müllabfuhr. Unterwegs mit dem Müllwagen leeren die beiden Freunde sämtliche Mülltonnen im Schnipselland. Aber was ist das? Das Müllauto scheint voll zu sein! Zum Glück weiß Kikaninchen wie man ordentlich Platz im Müllwagen schaffen kann.


06:35 Feuerwehrmann Sam (20 Min.) (VPS: 06:35)
Lily ist verschwunden / Auf, auf und davon!
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Lily ist verschwunden
Frau Chen macht mit Lily, Norman, Mandy, Sarah und James ein Picknick am Strand. Und auch die gesamte Belegschaft der Feuerwache kommt dazu. Bis auf Elvis. Er hat beim Streichholzziehen verloren und muss auf die Feuerwache aufpassen. Doch das ist nicht so wild. So kann er wenigstens seine Lieder in Ruhe aufnehmen. Am Strand ist Norman derweil genervt von der kleinen Lily. Sie stört ihn beim Sandburgenbauen. Er will sie loswerden und lockt sie deshalb auf eine Sandburg. Doch dann kommt die Flut und Lily bleibt hilflos und allein zurück. Elvis, der Schnuffi mit seinen Gesangseinlagen nicht stören möchte, zieht sich aus der Zentrale zurück. Allerdings kann er so den eingehenden Notruf nicht mehr entgegennehmen.

Auf, auf und davon!
Frau Chen will mit den Kindern das chinesische Neujahrsfest feiern. Dazu bemalen sie federleichte Papier-Lampions, die man mit einer brennenden Kerze bestückt in den Nachthimmel aufsteigen lässt. Dass im Umgang mit diesem fliegenden Feuer gewisse Sicherheitsvorkehrungen zu treffen sind, versteht sich eigentlich von selbst. Nur Norman begreift wieder einmal nicht, dass seine Ungeduld ihn selbst und alle anderen in große Gefahr bringt. Da kann nur noch Feuerwehrmann Sam helfen …

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Folge 377
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2018

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. In der "Sendung mit dem Elefanten" geht es heute um große Gefühle. Ein Junge erzählt, was er macht, wenn er sich ärgert. Wusel und Pip streiten und schubsen sich im Zaubergarten. Tante Birnbaum und Fischchen helfen, den Streit zu schlichten. David und Red singen ein Lied über Freundschaft. Malin und Katharina zeigen, was richtig gute Freundinnen mit einer Riesenjeans machen. Ankes Schuh klebt an der Fußmatte: Ob da wohl Liebe im Spiel ist? Und Tanja und André versuchen die Gefühle des anderen zu erraten.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:20 Die Biene Maja (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Der verrückte Tag / Die Lausebiene
129 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2010 / 2017

Regie: Daniel Duda
Produzent: Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit TF 1 und ZDF
Drehbuch: Christophe Poujol, Philippe Clerc, Nicolas Chrétien
Musik: Fabrice Aboulker, Karel Svoboda

Der verrückte Tag
Flips Cousins Fläp, Flap, Flop und Flup tauchen auf der Klatschmohnwiese auf und feiern den verrückten Grashüpfertag. Maja und Willi wollen mitfeiern – bis sie merken, dass beim verrückten Grashüpfertag wirklich alle verrücktspielen. Denn die Grashüpfer machen immer das Gegenteil von dem was sie sagen und spielen allen böse Streiche. Sogar Flip stecken sie damit an. Maja und ihre Freunde tun sich zusammen, um die Grashüpfer auszutricksen. Und selbst die garstige Spinne Thekla hilft mit …

Die Lausebiene
Maja spielt im Wald und wird von einem Pilz gebissen! Von einer Wildbiene erfährt Maja jedoch, dass es keine bissigen Pilze gibt, sie aber wahrscheinlich Läuse hat! Aber was sind Läuse? Die neugierige Maja fliegt in den Bienenstock um Frau Kassandra zu fragen. Wenig später juckt sich der ganze Bienenstock. Der Juckreiz ist so groß, dass keine Biene mehr arbeiten kann. Dabei muss der Stock dringend gekühlt werden! Maja ist verzweifelt und auch Willi kann nur noch an eines denken: Wie wird man diese Plage schnellstens wieder los? Ob da vielleicht die Wildbiene helfen kann?

"In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, war eine Biene sehr bekannt, von der sprach alles, weit und breit. Und diese Biene die ich meine, die heißt Maja …" Im Bienenstock auf der Klatschmohnwiese wird eine ganz besondere Biene geboren: Maja lacht, tanzt aus der Reihe und bringt die Königin mit ihren Fragen aus der Fassung. Frau Kassandra, ihre Lehrerin, wundert sich schon sehr über sie – allerdings nicht weniger als über eine andere Biene namens Willi. Der versucht Arbeit zu vermeiden, wo es nur geht! Bei ihrem ersten Flugunterricht freunden sich Maja und Willi an und als honigdicke Freunde fliegen sie von nun an gemeinsam durch die Welt. Jeder Flug über die Blumenwiese lässt Majas Herz höher schlagen – die vielen bunten Blumen, die glitzernden Tautropfen, der blaue Himmel und ein großer Regenbogen. Und bei ihren Streifzügen durch die Wiese begegnet sie interessanten und lustigen Mitbewohnern wie dem kleinen Mistkäfer Ben, der griesgrämigen Schnecke Rufus oder Flip, dem Grashüpfer. Wo könnte es wohl schöner sein?

Info: Der moderne 3D-Look der Neuproduktion wurde vom Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit dem ZDF und dem französischen TV-Sender TF1 entwickelt. Die Computeranimation ermöglicht beeindruckende visuelle Effekte mit räumlicher Tiefe, die die Insektenwelt auf der Klatschmohnwiese nicht nur noch bunter, sondern auch plastischer aussehen lassen. Der unverzichtbarer Bestandteil der Serie, die charakteristische Poesie und Magie des Stoffes, ist in der neuen Umsetzung erhalten geblieben: Majas intensives Naturempfinden und ihre kindliche Freude. Die Stimmen von Zalina Sanchez und Gerd Meyer unterstreichen dabei gekonnt die unverwechselbaren Persönlichkeiten von Maja und Willi.

Das bekannte Titellied von Karel Svoboda in der Neuauflage singt Helene Fischer.
Musik: Moksha Productions


07:45 Sesamstraße (25 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Das Wort des Tages: Fahri Yardim will mit Elmo das Wort "Kollege" erklären, kommt dabei aber total durcheinander. Zum Glück kann Elmo ihm helfen. Theo ist neun Jahre alt und wäre gerne Kapitän. Bei einer Barkassenfahrt durch den Hamburger Hafen zeigt ihm Kapitänin Inken, wo Back-und Steuerbord sind und wie man die Touristen heil übers Wasser bekommt. "Oh nein, nicht der schon wieder!", denkt sich der Blaue, als er in eine Bäckerei kommt und dort auf Grobi als Verkäufer trifft. Naürlich bewahrheiten sich die Befürchtungen des Blauen …


08:10 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 08:10)
Nebel über der Wiese / Die Verabredung
104 Folgen
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015

Rollen und Darsteller:
Kleiner brauner Hase – Pablo Ribet Buse
Sprecher
Großer brauner Hase – Michael Ott
Sprecher
Kleine Feldmaus – Milena Rybiczka
Sprecher
Kleines Grauhörnchen – Max Asmus
Sprecher
Kleine Weisseule – Jana Frosch
Sprecher
Kleine Rotfüchsin – Zelina Sanchez
Sprecher
Blauvogel – Antje von der Ahe
Sprecher
Otter – Ozan Ünal
Sprecher
Erzählt von Suzanne von Borsody
Sprecher

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard
Illustration: Anita Jeram

Nebel über der Wiese
Es ist Herbst. Der kleine Hase und der große Hase wollen den schönen Tag nutzen und mit ihrer Freundin, der kleinen Feldmaus, einen Ausflug zur Wiese oben auf dem großen Hügel machen. Dort wachsen nämlich köstliche Brombeeren, die nun reif sein müssten. Und tatsächlich, der weite Weg lohnt sich. Die Büsche hängen voll mit reifen Früchten. Nach einem ausgiebigen Mahl ruhen sie sich eine Weile aus. Bevor sie zurück nach Hause gehen, wollen der kleine Hase und die kleine Feldmaus noch eine Runde Fangen spielen. Doch mitten im Spiel senkt sich plötzlich dichter Nebel über die Wiese und die kleine Feldmaus kann überhaupt nichts mehr sehen. Sie ist völlig verloren und bekommt ein bisschen Angst. Aber der kleine Hase weiß, wie er seine Freundin im Nebel finden kann.

Die Verabredung
Der Herbst neigt sich dem Ende zu und der Winter steht bereits vor der Tür. Der kleine Hase möchte unbedingt mit dem großen Hasen eine Runde Verstecken spielen. Doch der große Hase muss zuvor noch etwas Wichtiges erledigen. Deshalb bittet er den kleinen Hasen, erst mal mit der kleinen Feldmaus zu spielen und verabredet sich mittags zum Spielen mit ihm. Als Treffpunkt vereinbaren sie den Baum des kleinen Grauhörnchens. Doch als es Mittag ist und der kleine Hase und die kleine Feldmaus bei dem Baum eintreffen, ist der große Hase nicht da. Sie warten eine ganze Weile und verstecken sich schon mal. Doch der große Hase taucht nicht auf. Vielleicht wollte er den kleinen Hasen ja bei einem anderen Baum treffen?

Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


08:30 Kleine Prinzessin (19 Min.) (HDTV) (VPS: 08:30)
Ich will meinen Schnuller / Ich will nicht baden
100 Folgen
Zeichentrickserie Großbritannien, 2006 / 2012

Regie: Edward Foster
Produzent: Illuminated Film Ltd. London in Zusammenarbeit mit ZDF tivi und ZDF Enterprises
Drehbuch: Cas Willing, Dave Ingham, Rachel Murrell, Dan Wicksman, Kelly Marshall

Ich will meinen Schnuller
Die kleine Prinzessin ist eigentlich schon zu alt für einen Schnuller, doch sie möchte ihn nicht missen. Eines Nachts nimmt die Königin den Schnuller weg und versteckt ihn. Die Prinzessin sucht im ganzen Schloss danach und entdeckt dabei, dass jeder Erwachsene eine Marotte hat, die er nicht lassen möchte. Die Prinzessin zwingt alle zum Verzicht. So werden der Lippenstift des Kindermädchens, die Kopfhörer des Kochs und die Pralinen der Königin mit dem Schnuller im Wohnzimmerschrank verschlossen. Allerdings nicht lange.

Ich will nicht baden
Die kleine Prinzessin will nicht gebadet werden und wehrt sich schreiend. Der König genehmigt eine Ausnahme. Am nächsten Tag zieht die Prinzessin eine große Schürze und Handschuhe an und weigert sich zu spielen oder jemandem zu helfen, um sich nicht schmutzig zu machen. Aber beim eifrigen Malen bekleckert sie sich doch mit Farbe. Bevor das Kindermädchen sie noch in die Wanne setzen kann, entdeckt sie beim Admiral die geniale Lösung, dass kein Seifenwasser in Augen und Nase läuft: eine Taucherbrille.

Die kleine Prinzessin ist vier Jahre alt und das einzige Kind in einem großen Schloss mit ei-nem großen Park. Hier kann sie sich überall frei bewegen, ungestört spielen und sich ungehindert entfalten. Sie sprüht vor Energie und Abenteuerlust, ist enorm selbstbewusst und wissbegierig. Sie kann auch gewaltig störrisch sein, wenn etwas nicht so läuft, wie sie sich das in den Kopf gesetzt hat. Aber niemand kann ihr lange böse sein, wenn sie ihr charmantes Lächeln aufsetzt und versucht, einen angerichteten Schaden wieder gut zu machen. Hund Schlamper und Kater Murr sind ihre liebsten Gefährten, doch sie geht nirgendwo hin ohne ihren heißgeliebten Teddy Gisbert. Auf den ersten Blick scheint es, als habe sie keine menschlichen Spielkameraden, aber das täuscht. Nur sind die Freunde nicht in ihrem Alter. Es sind der König und die Königin, das Kindermädchen, der Koch, der Premier, der General, der Admiral und der Gärtner. Sie alle reißen sich darum mit der Prinzessin zu spielen und zu toben, geben ihr manch guten Rat, und oftmals ist es gar nicht so klar, wer hier Kind und wer erwachsen ist.


08:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Julian Plica
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Anna Knigge
Musik: Udo Schöbel

Ein Schnipsel, viele Ideen. Und so basteln Kikaninchen und Anni aus bunten Papierschnipseln ein geheimnisvolles Ei. Wer wird da wohl gleich schlüpfen?


08:55 Poppy Katz (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:55)
Der Zauberer / Die Burg der Lieder
104 Folgen
Animationsserie Großbritannien, 2010 / 2014

Regie: Leo Nielsen
Produzent: Coolabi Entertainment & King Rollo Films
Drehbuch: Kate Boutilier, Eryk Casemiro und div. andere
Musik: Oliver Davis

Der Zauberer
Bei einer Bruchlandung verbiegt sich Zuzus Skatbord. Uhu schlägt vor, damit zum Skateboard-Zauberer zu reisen, der in einem Schloss in den Bergen wohnt. Kaum dem Zug entstiegen, werden die Freunde an der Tür des Schlosses von Hogenmorf, dem Helfer des Zauberers (Egbert), abgewiesen. Das Skateboard bricht nun ganz entzwei. Als Zuzu damit wie auf Rollschuhen Mo rettet, erbarmt sich der Zauberer und zaubert das Skateboard wieder ganz.

Die Burg der Lieder
Alma vergisst ihr Wolkenlied, dass sie sich ausgedacht hat. Also schlägt Poppy vor, mit dem Heißluftballon zur Burg der Lieder zu reisen. Dort erwartet sie der schlafende Prinz (Egbert). Er ist nur bereit, ihnen den Zugang zum Raum der Töne zu verraten, wenn sie ihm huldigen und applaudieren, um so seinen Schlaf-Bann zu brechen. Als sie in den Raum der Töne gelangen, finden sie dort sämtliche Lieder, die sie kennen. Almas Wolkenlied ist auch dabei.

Die kleine Lara liest ihrer Katze Poppy Katz Geschichten von Poppy Katz vor. Damit beginnt eine Reise in das Innenleben des Buches. Hier erlebt die getigerte Katze mit ihren Freunden der weisen Eule Uhu, dem burschikosen Hund Zuzu, der fürsorglichen Häsin Alma und dem quirligen Mäuserich Mo kleine Abenteuergeschichten. In jeder Folge werden die Freunde beim Spielen mit einem neuen Problem konfrontiert. Dank Poppy Katz' magischem Halstuch reisen sie in fantastische Welten, wo die fünf Freunde das Problem aus der "realen" Welt lösen. Dabei lernen sie gelegentlich neue Freunde kennen, vor allem aber mischt der freche Dachs Egbert das Spiel von Poppy und ihren Freunden immer wieder gehörig auf.


09:15 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


09:25 Die Abenteuer von Awena & Abduli (9 Min.) (HDTV) (VPS: 09:25)
Das heilige Fest
Folge 16 von 16
Dokumentation Deutschland, 2016 / 2017

Regie: Frank Feustle
Produzent: FF-Movie im Auftrag für SWR

Das heilige Fest
Heute ist ein besonderer Tag. Das ganze Dort feiert das Maulid-Fest. Awena und Abduli helfen ihrem Freund Khalfan, den Strand zu schmücken und Torbögen aus geflochtenen Palmwedeln zu flechten. Awena bekommt die Hände mit Henna bemalt und Abduli trägt ein festliches Gewandt. Dann endlich beginnt ein bunter Zug mit Trommeln und Gesang zum Strand …

Awena und Abduli sind beste Freunde und leben auf Sansibar, einer Insel im Indischen Ozean. Ihre Häuser sind aus Korallensteinen ganz einfach gebaut aber wunderschön. In 16 Folgen begleitet sie ein Kamerateam und erlebt mit ihnen aufregende und interessante Alltagabenteuer auf Sansibar.


09:34 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 09:34)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, Drachen, flieg weit; ich lass dich nicht los! Ich gebe dir nur möglichst viel Schnur!" Kikaninchen, Anni und Christian lassen ihren Drachen steigen und freuen sich über die bunte Herbstzeit.


09:40 Dinotaps (29 Min.) (HDTV) (VPS: 09:40)
Das Ding, das irgendwohin ging / Das Ding, das am Ende der Welt war / Das Ding, das nicht zu sehen war
51 Folgen
3D-Animationscomedy Großbritannien / Kanada, 2012 / 2014

Rollen und Darsteller:
Bob – Tim Moeseritz
Sprecher
Gwen – Kerstin Draeger
Sprecher
Toni – Patrick Bach
Sprecher

Regie: Harold Harris
Produzent: Kindle Entertainment, Guru Studio
Drehbuch: Alan Gilbey (Chefautor), Abigail Jackson, Amanda Richardson, Catherine Williams, Emma Collins, James Mason, Jill Brett, Joel Jessup, Lin Coghlan, Mick Jackson, Myles McLoed, Nina Metivier
Musik: Itchy Teeth, Mezzo Music

Das Ding, das irgendwohin ging
Für Gwen, Toni und Bob brennt an diesem Hochsommertag die Sonne viel zu heiß vom Himmel. Weit und breit scheint es keinen Ort zu geben, der eine kleine Abkühlung verspräche. Doch plötzlich entdecken die drei Freunde eine wahre Schattenoase, ein mit dichten Baumkronen und Platanen bewachsenes Paradies. Leider ist das schattige Plätzchen von einer hohen Hecke stacheliger Stacheldinger umgeben, die überwunden werden muss. Während Gwen sich vergebens bemüht, mit List und Tücke das piksende Hindernis zu überwinden, folgt der schlaue Toni einfach den Doreenen, Rutschel-Dinger, die ihm den Weg in den kühlen Garten zeigen. Gwen gibt sich letzten Endes geschlagen und begreift, dass Langsamkeit manchmal auch Vorteile hat.

Das Ding, das am Ende der Welt war
Gwen, Bob und Toni lieben es, ihre bunte Welt zu erforschen. So kommen sie auf die Idee, sich auf den Weg an das Ende der Welt zu begeben. Sie laufen und laufen und laufen, den ganzen Tag und durch die dunkle Nacht hindurch. Dabei entdecken die drei Freunde viele neue, spannende Orte und begegnen abenteuerlichen Dingen. Doch am "Ende" der Welt erwartet sie etwas ganz Besonderes.

Das Ding, das nicht zu sehen war
Gwen, Toni und Bob spielen "Ich sehe etwas, was du nicht siehst". Natürlich ist Gwen eine superschnelle Ratemeisterin und Bob ist mit den Gedanken schon wieder ganz woanders. Was passiert denn mit all den Dingen um uns herum, wenn wir die Augen schließen? Sind sie dann noch da oder verschwinden sie auf einmal? Diese Frage lässt sich auch ohne Werkzeuge der Quantenphysik lösen, wie Gwen unter Beweis stellt. Jedoch muss sie ganze Überzeugungsarbeit leisten, denn Bob ist nicht davon abzubringen, dass er jedes Mal, wenn er die Augen schließt, etwas verschwindigen lässt. Aber woher soll man wissen, ob etwas oder jemand wirklich anwesend ist? Nun, indem man einfach auf sein Gefühl fühlt.

Drei neugierige und liebenswerte Dinosaurier tapsen durch ihre wundersame Welt. Die etwas naseweise, bärenstarke Gwen, der nachdenkliche, gutmütige Brontosaurus Bob und der kleine, quirlige T-Rex Toni. In den kleinen Alltagsabenteuern begegnen ihnen große Fragen und die Antworten hierauf bringen meist zum Schmunzeln. Hinzu kommt noch eine Prise Sprachwitz und ein Klacks Slapstick – fertig ist die Welt der Dinotaps.

Buch: Alan Gilbey (Chefautor), Abigail Jackson, Amanda Richardson, Catherine Williams, Emma Collins, James Mason, Jill Brett, Joel Jessup, Lin Coghlan, Mick Jackson, Myles McLoed, Nina Metivier, Sheena Bucktowonsing, Simon Hickson, Sophie Hetherington, Trevor Neal


10:09 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 10:09)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA, studio.tv.film GmbH, KI.KA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Anja Flade
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich von Christian eine Geschichte mit einer Mäusefamilie. Rennmausjunge Mika muss mit seiner Familie vor dem bösen Wüstenfuchs fliehen. Unter einem Blaubeerbusch finden sie ein neues Zuhause und Mika trifft auf unbekannte Wesen: eines hat rotes Fell, einen buschigen Schwanz und liebt Nüsse. Ein anderes ist grün, hat Fühler auf dem Kopf und kann prima hüpfen. Ob die drei Freunde werden? KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6.50 Uhr und 10.25 Uhr


10:15 Franklin und Freunde (20 Min.) (HDTV) (VPS: 10:15)
Franklin, der Gärtner / Trainer Franklin
104 Folgen
3D-Animationsserie Kanada / Singapur, 2010 / 2016

Rollen und Darsteller:
Franklin – Jonas Schmidt-Foß
Sprecher
Bär – Andreas Wittmann
Sprecher
Fuchs – Till Flechtner
Sprecher
Hase – Derya Flechtner
Sprecher
Biber – Lea Mariage
Sprecher
Gans – Leonie Langen
Sprecher
Schnecke – Luisa Fuchs
Sprecher

Regie: Lynn Reist, John Payne
Produzent: Nelvana Limited, Infinite Frameworks Pte Ltd.
Drehbuch: Tim O’Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, Ursula Ziegler-Sullivan, Frank Ramirez, Shawn Kalb, Greg Collinson
Musik: John Welsman

Franklin, der Gärtner
Herr Murmeltier geht auf Reisen und Franklin will sich in seiner Abwesenheit zusammen mit Bär um seinen Garten kümmern. Das ist aber gar nicht so leicht, da es Krähen auf die reifen Tomaten abgesehen haben. Herr Schildkröte bietet seine Hilfe an, aber die schlagen die Jungs aus. Sie wollen selber versuchen das Problem zu lösen. Eine Vogelscheuche ist schnell gebaut, beeindruckt die Krähen aber nicht sonderlich. Wie können Franklin und Bär nur die Ernte sichern?

Trainer Franklin
Tante trainiert mit den Kindern Baseball. Schnell stellt sich heraus, dass Bär Talent dafür hat, nur mit dem Rennen hapert es noch etwas. Auch Franklin beweist Talent – als Trainer. Tante schlägt vor, dass Franklin sich als ihr Co-Trainer um Bär kümmert, während sie weiter mit den anderen Kindern übt. Doch Franklins ehrgeiziger Trainingsplan geht nicht auf und Bär droht immer schlechter zu werden.

Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.


10:35 Mouk, der Weltreisebär (25 Min.) (HDTV) (VPS: 10:35)
Der Gesang der Düne / Im Land des blauen Himmels
104 Folgen
Animationsserie Frankreich, 2011 / 2015

Regie: François Narboux
Produzent: Millimages
Drehbuch: Stéphane Beau, Muriel Achery, Chris Arsonnaud
Musik: Mathias Duplessy

Der Gesang der Düne
Mouk und Chavapa sind in Marokko, bei ihrem Freund Tariq. Dessen Onkel Hedi möchte ihnen eine ganz besondere Sanddüne in der Wüste zeigen. Auf ihrem Ausflug lernen sie eine ganze Menge; zum Beispiel, wie man Arganöl gewinnt. Aber vor allem erfahren sie mehr über die Wüste und ihre Geräusche, denn Onkel Hedi ist Tonexperte und hat sein Aufnahmegerät dabei. Mit dem Mikrofon kann er auch weit entfernte Töne einfangen. Und genau das rettet sie am Ende aus einer äußerst misslichen Lage.

Im Land des blauen Himmels
In der Mongolei, bei ihrem Freund Ganbataar, lernen Mouk und Chavapa, dass man in der Steppe viel besser mit Pferden als mit Fahrrädern vorankommt. Sie reiten mit echten Wildpferden um die Wette und erfahren von den Sitten und Gebräuchen im so genannten "Land des blauen Himmels": Zum Beispiel, dass man sich bei der Natur mit Steinen bedankt, oder dass man Pferden die Hufe zusammenbinden muss, damit sie nicht weglaufen. Denn auch Mouks und Chavapas Reittiere versuchen, zu entkommen.

Um die ganze Welt reisen Bär Mouk und sein Freund Chavapa mit dem Fahrrad. Dabei machen sie in den verschiedensten Ländern halt, lernen andere Kulturen kennen, treffen neue Freunde und müssen Abenteuer bestehen. Ob Antarktis oder Afrika, Indien oder China: Mouk und Chavapa erkunden mit ihrem Fahrrad die ganze Welt. Auf ihrer Reise begegnet ihnen viel Unbekanntes, dem sich beide mit Neugier und Forschergeist stellen: In Algerien helfen sie bei archäologischen Ausgrabungen und werden selbst zu Entdeckern, auf Madagaskar lernen sie die Bräuche der Einheimischen kennen und in Tokio müssen sie sich als Gärtner-Gesellen in der riesigen Metropole zurechtfinden. Die liebevoll animierte Reiseabenteuer-Serie richtet sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter, erklärt ihnen spielerisch die facettenreichen Kulturen aus aller Welt und vermittelt Wissen über Traditionen und Bräuche aus allen Teilen der Erde. Dabei kommen natürlich Spannung, Spaß und Abenteuerlust für die Zuschauer nicht zu kurz. Nach den Buchvorlagen des französischen Illustrators Marc Boutavant wurde "Mouk, der Weltreisebär" als Animationsserie von Millimages produziert.


11:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


11:10 Sherazade – Geschichten aus 1001 Nacht (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:10)
Sindbads Entschuldigung
Folge 10 von 26
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Kanada / Indien / Australien, 2017

Regie: Gerhard Hahn, Andrew Kunzel, Stephen Bristow
Produzent: Hahn Film AG, Chocolate Liberation Front, Toonz Entertainment, 1001 Nights Productions Pty Ltd

Sindbads Entschuldigung
Bevor Sherazade und Karim noch mit Sindbad, dem Seefahrer lossegeln können, kollidiert Sultan Yunans Jacht mit Sindbads Schiff. Sindbad wird für das Verschwinden der Katze des Sultans verantwortlich gemacht und verhaftet. Er soll seine Freiheit nur dann wieder bekommen, wenn er die Katze findet und sich beim Sultan entschuldigt.

Sherazade, ein ziemlich taffer Teenager, und ihr Freund Karim, ein verzauberter Prinz, spielen in der Serie die Hauptrollen. Karim wurde von seinem eigenen Bruder Shazaman und dessen Frau Dunjazad durch einen Zauber belegt, um ihm den Thron zu entreißen. In ein großes blaues, haariges Ungeheuer verwandelt suchen er und Sherazade einen Weg, der ihm seine ursprüngliche Gestalt zurückgibt und sein Land von der Tyrannei des Bruders befreit. Beide gehen auf eine lange Reise, um ein Heilmittel für Karim zu finden. Auf dieser Reise kommen sie nicht nur durch mystische Länder, begegnen Zauberern und fliegenden Teppichen, sondern sie treffen auch Aladin, Sindbad den Seefahrer und Ali Baba. Ganz zu schweigen von Dschinns, die es nicht immer gut mit ihnen meinen.


11:35 Der kleine Ritter Trenk (25 Min.) (VPS: 11:35)
In der Bärenfalle
Folge 16 von 26
2D-Animationsserie Deutschland, 2009 / 2012

Regie: Eckart Fingberg
Produzent: blue eyes Fiction GmbH & Co KG, WunderWerk GmbH, ZDF
Drehbuch: Jens Maria Merz, Stefanie Schütz, Ishel U. Eicher, John Chambers, Eckart Fingberg
Musik: Sebastian Horn, Leonhard Schwarz

In der Bärenfalle
Page Trenk darf Ritter Hans und den Fürsten auf die Falkenjagd begleiten. Doch auch der böse Ritter Wertolt hat sich zur Jagd geladen und lockt Hans unbemerkt in eine Bärengrube, aus der es kein Entrinnen gibt. Als Hans kurz darauf für tot erklärt wird, bleibt dem Fürsten nichts anderes übrig, als Burg Hohenlob kurzerhand Ritter Wertolt zu überschreiben - zumindest bis Thekla einen Gemahl gefunden hat! Während Trenk einen Verdacht hegt und verzweifelt versucht, Ritter Hans wieder zu finden, bereitet Wertolt einen Heiratsantrag vor, um die Burg endgültig zu übernehmen …

Die Geschichte spielt im Mittelalter (etwa im Jahr 1250 am Übergang des Hoch- zum Spätmittelalter). Der Bauernjunge Trenk Tausendschlag will sich nicht damit abfinden, dass er, weil arm und leibeigen geboren, nach den geltenden Standesregeln auch Leibeigener auf Lebenszeit bleiben muss. Mit einem kleinen Ferkel als einzigem Besitz flieht er in die Stadt, um dort ein Jahr unerkannt zu (über)leben. Nach dem mittelalterlichen Brauch "Stadtluft macht frei" würde er dadurch seine Freiheit erlangen. Und Trenk ist fest entschlossen, dann seiner Familie aus der Armut zu helfen. Die Stadt bringt dem Jungen zwar die Bekanntschaft mit einem Gauklerjungen ein, aber nicht die erhoffte Anstellung als Geselle. So zieht er weiter und trifft den ängstlichen Ritterjungen Zink, dessen Ausbildung zum Pagen gerade beginnen soll, und seinen Vater Dietz. Die Drei kommen auf die Idee, dass Trenk und Zink die Rollen tauschen. So kommt Trenk auf die Burg des gemütlichen Ritters von Hans von Hohenlob, der ihn in den gängigen Rittertechniken ausbilden lässt. Er freundet sich mit Thekla an, der abenteuerlustigen Tochter von Hans, die sein Geheimnis allerdings als Einzige sofort durchschaut. Thekla verspricht, ihn nicht zu verraten, wenn er ihr alles über das Ritter-Werden beibringt, was man ihr als viel zu zartem Burgfräulein nicht zugestehen will. Gemeinsam gelingt es ihnen, die vielen skrupellosen Pläne des machtgierigen Raubritters Wertold der Wüterich gegen Ritter Hans und seine schöne Burg zu verhindern.

Info: Drehzeit vom 16. Mai 2009 bis 31. Dezember 2010 in Hamburg, München und Singapur


12:00 Tom – Ein echter Freund (25 Min.) (VPS: 12:00)
Tom in Kenia
Folge 11 von 39
Zeichentrickserie 1999 / 2007

Regie: Ernest Agulló
Produzent: Cromosoma, Norma Editorial
Drehbuch: J. Hibbert, Chr. Matzerath

Tom in Kenia
Mrs Hamilton, Tip und Wanda wollten sich mit Tom treffen, aber er kommt nicht. Also fahren sie allein weiter nach Nairobi und hoffen, dass er dort bald auftaucht. Dort fragt Tom sich dann auch zum Central Park durch, wo der Zirkus aufgebaut wurde. Auf dem Weg dorthin, macht Tom die Bekanntschaft von Swart und Brink, zwei berüchtigten Wilderern. Gerne würden sie den Dinosaurier einem ihrer reichen Kunden andrehen. Bei einem Besuch im Nationalpark, zu dem Mrs Hamilton Tip und Wanda einlädt, verläuft sich Tom. Die anderen müssen ohne ihn zurück zur Vorstellung fahren. Als es dunkel wird, drängen Swart und Brink ihn in eine Höhle und benachrichtigen einen potenten Kunden, der an dem Saurier schon lange interessiert ist. Wen? Na wen schon, Carter natürlich. Der steigt auf das Geschäft mit den Wilderern natürlich sofort ein. Inzwischen ist die Zirkusbesatzung in den Park zurückgekommen um dort mit Hilfe des Aufsehers Jackson nach ihm zu suchen. Sie entdecken ihn in der Höhle, streng bewacht von den Wilderern. Da marschiert auch schon, von Carter geschickt, Weedon an, um die Übergabe von Tom zu organisieren bzw. zu überwachen. Aber Carter, der mit Mrs Hatch im Hubschrauber einschwebt, kann nur eines tun: gleich wieder abheben und flüchten, weil Tom mit Hilfe von Tip und Wanda aus der Höhle entkommen und die Wilderer überrennen konnte. Ein berüchtigter Wilderer-Ring wurde zerschlagen und Carter hat mal wieder das Nachsehen.

Tom, der freundliche Dinosaurier, landet nach einer abenteuerlichen Fahrt durch ein heftiges Unwetter in einer großen Stadt, es ist "New York"! Natürlich stiftet so ein Riesentier, wenn es im siebenten Stock durchs Fenster reinguckt, einige Verwirrung. Zum Glück lernt Tom Wanda und Tip kennen, zwei Zirkuskinder, die seine Freunde werden. Leider muss er aber auch die Bekanntschaft von Mr. Carter, einem geldgierigen Karussell-betreiber, und dessen Handlanger machen: Miss Hatch, das frühere Kindermädchen von Mr. Carter, und ihr übler Neffe Weedon. Die drei bringen es fertig, Tom einzufangen. Wie ihnen das gelingt? Ganz einfach: sie locken Tom mit Schokolade, der er nicht widerstehen kann, und sperren ihn in einen Käfig. Lange muss er da drin nicht sitzen, Wanda und Tip befreien ihn und nehmen ihn mit in den Zirkus, mit dem er nun rund um die Welt fahren wird.

Info: "Tom" ist eine europäische Koproduktion zwischen der European Broadcast Union (EBU), Cromosoma und Norma Editorial (Spanien) und den EBU-Mitgliedern BBC, ORF, RTBF, TSR, VRT, France 2, France 3, Rai, RTSI, TVE und dem ZDF, hergestellt in Spanien.


12:25 Die Sendung mit der Maus (30 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 12:25)
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 1971 / 2018

Produzent: WDR
Musik: Hans Posegga

Lach- und Sachgeschichten mit der Maus, der Ente und dem Elefanten.
Die Maus im Internet www.die-maus.de
E-Mail-Adresse maus@wdr.de
Inhalt wird nachgereicht!
Die Maus im Internet: www.die-maus.de
E-Mail-Adresse: maus@wdr.de


12:55 Marcus Level (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:55)
Freund oder Feind / Die Party der Schneckenmonster
52 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2014 / 2016

Regie: Ahmed Guerrouache
Produzent: Mondo TV France, PICTANOVO, TF1, ZDF ENTERPRISES
Drehbuch: Eddy Fluchon, Jérôme Erbin, Frédéric Lenoir, Ahmed Guerrouache, David Crozier

Freund oder Feind
In einem verwunschenen Turm ficht Marcus gegen Ritter. Er macht Ritter Rufus zu seinem Verbündeten. Doch Ephi und Ratrick sind nicht sicher, wer Freund und wer Feind ist. Bei Marcus zuhause sollen sich Gorbar und Kater Maurice vertragen. Und so lernt Gorbar, wie der Mechanismus von Streicheln und Schnurren funktioniert.

Die Party der Schneckenmonster
Um in einer Mine ungestört nach dem Spiegelstück suchen zu können, schmeißt Marcus draußen eine Party für die Monster der Mine. Da geht die Post ab. Umso mehr, als Vipkrad auftaucht. Bei Marcus zuhause hat Seraphine ein furchterregendes Mäusemonster in der Garage entdeckt. Gorbar geht auf Monsterjagd.

Als Marcus die aktuelle Version seines Lieblingsvideospiels: "Gorbar and the Valley of the Seven Light Towers" bekommt, nimmt er sich vor, alle Welten des Spiels zu erkunden, sobald seine Eltern am Wochenende verreist sind. Als er endlich die Spielkonsole anschalten kann, schießt unerwartet ein greller, weißer Lichtstrahl aus dem Bildschirm. Marcus befindet sich plötzlich im Videospiel in der Rolle seines Lieblingshelden "Gorbar the Magnificent". Sowohl Marcus, als auch Gorbar, der sich nun nämlich in Marcus' Zuhause befindet, stehen beide vor großen Herausforderungen. Jede Episode von Marcus Level taucht in eine andere Welt des Videosspiels ein.
Neue Folgen!


13:20 4 ½ Freunde (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:20)
Erpressung im Schultheater
Folge 17 von 26
3D-Animationsserie Spanien / Deutschland, 2015

Regie: Juan Carlos Concha, Javier Galán
Roman: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas
Musik: Toni M. Mir

Erpressung im Schultheater
Der ehemalige Schüler Herr Pinter inszeniert gemeinsam mit Schülern und Lehrern sein eigenes Theaterstück. Da finden die 4 ½ Freunde ein Erpresserschreiben bei Herrn Pinter. Ist er der Erpresser, oder wird er erpresst? Als Herr Pinter dann auch noch Herrn Schlüter gegen seinen Schauspielfreund Titus austauscht, sind die Detektive alarmiert. Besonders Fred, der im Stück einen Kuss von Frau Startmann bekommen soll, will diesen Fall klären.

Die viereinhalb Freunde – das sind Kalle, Fred, Steffi, Radieschen und der eigenwillige Hund Dandy. Eigentlich sind sie damit zu fünft, aber Kalle betrachtet Dandy als nicht ganz vollwertiges Mitglied der eingeschworenen Gemeinschaft. Zusammen bilden sie das Detektivbüro "Kalle & Co". Und weil Kalle die Detektei gegründet hat, ist er auch der Chef. Er ist ganz versessen darauf, immer wieder Fälle zu lösen. Liegt einmal gerade keiner an, sucht Kalle voller Elan nach einem neuen Fall. Ihr Treffpunkt ist ein Schrebergarten mitten im Ort. Hier steht auch Dandys Hundehütte. Fred fühlt sich für den kleinen, robusten Straßenhund verantwortlich. Die beiden haben sich in einer sehr gefährlichen Situation kennengelernt und angefreundet. Dann gibt es noch die Zwillinge Steffi und Radieschen. Steffi behält meist einen kühlen Kopf und ist der Computerfreak im Team. Radieschen heißt eigentlich Oskar und ist der Tüftler des Detektivbüros. Seinen Spitznamen hat er, weil er kleiner ist als Steffi. Radieschen hat immer einen Rucksack voll mit praktischen Dingen, wie Taschenlampe, Kompass oder Spielzeugmaus mit dabei. Jeder der Detektive hat seine ganz eigenen Schwächen und Macken: Kalle eckt häufig mit seinem Übereifer an. Fred schämt sich, weil er nicht so reich wie seine Freunde ist. Steffi bringt sich mit ihrem großen Interesse für Computer manchmal selbst in Gefahr. Radieschen mag es gar nicht, dass er so schüchtern ist. Und Dandy macht oft stur, was er will. Aber am Ende raufen sich die Freunde entgegen aller Widrigkeiten immer zusammen und lösen ihre Fälle gemeinsam.

Buch: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas, Die Serie entstand nach der gleichnamigen deutschen Buchreihe von Joachim Friedrich.

Produktion: B-Water Studios, Edebé Audiovisual Licensing, Radio Televisión Española (RTVE), TV3, ZDF Enterprises, ZDF


13:40 Die Pfefferkörner (30 Min.) (VPS: 13:40)
Schiffe versenken
Folge 68 von 169
Kinderkrimiserie Deutschland, 1999 / 2017

Rollen und Darsteller:
Laurenz Krogmann – Tim Tiedemann
Marie Krogmann – Nina Flynn
Lilly Theede – Laura Gabriel
Yeliz Surat – Mira Lieb
Karol Adamek – Moritz Glaser
Rika Krogmann – Katharina Spiering
Thomas Krogmann – Samuel Weiss
Roman Che Theede – Steffen Groth
Inga Theede – Barbara Nüsse
Tadeusz Adamek – Marek Gierszal
Janina Adamek – Katerina Poladjan
Hatice Surat – Sascha Öslem Soydan
Waschpo Nils – Sven Waasner
Malte – Meo Wulf
Timo – Valentin Markmann
Karlheinz Rappe – Hans Heller
Wasilis Katzakis – Wolf Bachofner

Regie: Klaus Wirbitzky, Andrea Katzenberger, Miko Zeuschner
Produzent: Studio Hamburg Produktion GmbH, NDR, ARD
Drehbuch: Jörg Reiter, Katharina Mestre, Andrea Katzenberger, Katja Kittendorf, Anja Jabs
Musik: Mario Schneider

Schiffe versenken
Zufällig belauscht Laurenz an einer Ampel ein verdächtiges Gespräch zwischen dem Eigner eines Stückgutfrachters und seinem Kapitän. Die beiden Schurken scheinen eines ihrer Schiffe gewinnbringend versenken zu wollen. Als Laurenz den anderen Pfefferkörnern von seinem Verdacht erzählt, stößt er auf taube Ohren. Zu vage erscheinen ihnen die Hinweise und außerdem stehen eine Mathearbeit und eine wichtige Karateprüfung an. Frustriert macht sich Laurenz im Alleingang auf die Suche nach den Tätern und entdeckt schließlich im Hafen deren Transporter, beladen mit einer Kiste Sprengstoff. Doch bevor er Hilfe holen kann, wird er von den Schurken überwältigt. Nicht besser ergeht es Karol, als er Laurenz Spur aufnimmt, um seinen Freund zu befreien. Beide werden an Bord des Schiffes gebracht und im Stauraum gefangen gehalten. Nun können die beiden nur noch auf die Hilfe der anderen Pfefferkörner Yeliz, Marie und Lilly hoffen.

Drehzeit: in drei Blöcken von März bis Oktober 2008

Info: Drei Mädchen und zwei Jungs nehmen ihre Ermittlungen aus ihrem Hauptquartier in der Speicherstadt Hamburg wieder auf. Yeliz, Laurenz, Lilly, Karol und Laurenz' kleine Schwester Marie haben es in den neuen Folgen des Kinderkrimiklassikers mit schweren Jungs und großen Fällen zu tun und bringen dabei sich selbst und ihre Familien in die Schusslinie: Der Vater von Laurenz und Marie wird des illegalen Cannabis-Anbaus verdächtigt (Folge 66: Unschuldig). Yeliz mischt sich in einen Fall von Mobbing in ihrer Schule ein und steht plötzlich selbst als Schuldige dar (Folge 67: Gemobbt). Auch Laurenz' Alleingang endet zunächst ungut: Der Eigner und der Kapitän, die einen Stückgutfrachter gewinnbringend versenken wollen, nehmen den Jungen bei seinen Ermittlungen gefangen (Folge 68: Schiffe versenken). Auch Marie schwebt in Lebensgefahr, als sie dem Geheimnis eines vor 30 Jahren versunkenen Schiffes im Hafen nachgeht (Folge 72: Maries Alleingang). Und Karol und seine Eltern werden von Mitgliedern der chinesischen Mafia massiv unter Druck gesetzt, um unangenehme Aussagen vor Gericht zu verhindern (Folge 77: Schutzgeld).

Die neuen Folgen der "Pfefferkörner" erzählen auch von den Höhen und Tiefen, von den Konflikten und Freuden, die Heranwachsende erleben: So hat sich Laurenz in Lilly verliebt, traut sich aber nicht, es ihr zu sagen, zeigt sie doch ziemliches Interesse an einem anderen, an Max. Stress in der Schule, seltsame Ansichten der Eltern, Schwierigkeit, seinen eigenen Weg zu finden und diesem dann auch noch treu zu bleiben, sind die Themen nicht nur für die "Pfefferkörner", sondern für alle ihre jungen Zuschauer. Auch wenn sich die Serie genau wie das Lebensumfeld der jungen Zuschauer verändert hat, so bleibt das dramaturgische Grundkonzept einer der erfolgreichsten deutschen Kinderserien erhalten. Auch in der sechsten Staffel werden die fünf Kinder, die aus ganz verschiedenen sozialen und ethnischen Hintergründen stammen, gemeinsam die schwierige Zeit zwischen "Nichtmehrkindsein " und "Nochnichtrichtigerwachsensein" überstehen. Sie werden anfangen, sich von ihren Eltern zu lösen, gemeinsam herauszufinden, was falsch und richtig ist, und dabei vor allem viel, viel Spaß haben.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 915 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Martha – Luna Kuse
Sarah – Selma Kunze
Nele – Hanna-Sophie Stötzel
Petra – Elena Hesse
Rike – Madeleine Haas
Hermann – Thorin Holland
Jannis – Maximilian Scharr
Simon – Tom Linnemann
Olivia – Holly Geddert
Lennard – Maximilian Braun
Pawel – Noel Okwanga
Cäcilia – Carlotta Weide
Moritz – Marc Elflein
Dr.Berger – Robert Schupp
Herr Zech – Olaf Burmeister
Wiebke Schiller – Elisa Ueberschär
Frau Rottbach – Angelika Böttiger
Dodo – Thanh Huyen Nguyen
Henri – Jakob Menkens
Jona – Helen Möller
Julius – Paul Ewald
Orkan – Flavius Budean
Luisa – Tessa Dökel
Paul – Fynn Malou Meinert
Pit – Ferenc Amberg
Kasimir – Sinan El Sayed
Zoe – Laura Eßer
Frau Holopainen – Meri Koivisto
Direktor Chung – Ill-Young Kim

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun, Severin Lohmer
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Riefflin, Christin Burger
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Marthas Geheimnis fliegt auf. Das ganze Verliebtheits-Chaos ist vergessen, als der gewissenlose Gestütsbesitzer den vier Verschwörern auf die Schliche kommt. Mit vereinten Kräften schaffen Kasimir, Martha, Sarah und Nele es, ihn umzustimmen. Feierstimmung! Bis Marthas Geheimnis auffliegt. Pawel ahnt nicht, dass er ausgenutzt wird. Pawel Eifersucht kocht immer höher, weil er glaubt, Henri will ihm Konkurrenz machen. Nach einem gemeinsamen Kinoabend mit seiner Angebeteten schwebt Pawel aber wieder auf Wolke Sieben. Nicht ahnend, dass sie ganz andere Motive hat. Luisa tut alles, damit ihr Blog erfolgreich bleibt. Luisa schafft es nicht, Olivia die Wahrheit über ihren Blog zu beichten. Und dann kommt es noch schlimmer: Ihre Klickzahlen befinden sich im Sinkflug. Luisa ist unter Druck – und reitet sich immer tiefer rein.


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 916 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Martha – Luna Kuse
Sarah – Selma Kunze
Nele – Hanna-Sophie Stötzel
Petra – Elena Hesse
Rike – Madeleine Haas
Hermann – Thorin Holland
Jannis – Maximilian Scharr
Simon – Tom Linnemann
Olivia – Holly Geddert
Lennard – Maximilian Braun
Pawel – Noel Okwanga
Cäcilia – Carlotta Weide
Moritz – Marc Elflein
Dr.Berger – Robert Schupp
Herr Zech – Olaf Burmeister
Wiebke Schiller – Elisa Ueberschär
Frau Rottbach – Angelika Böttiger
Dodo – Thanh Huyen Nguyen
Henri – Jakob Menkens
Jona – Helen Möller
Julius – Paul Ewald
Orkan – Flavius Budean
Luisa – Tessa Dökel
Paul – Fynn Malou Meinert
Pit – Ferenc Amberg
Kasimir – Sinan El Sayed
Zoe – Laura Eßer
Frau Holopainen – Meri Koivisto
Direktor Chung – Ill-Young Kim

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun, Severin Lohmer
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Riefflin, Karen Beyer
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Olivia macht sich eine neue Feindin. Als Luisa Pawels Verzweiflung postet, ohne ihn vorher zu fragen, kommt es zum Streit mit Olivia. Luisa erkennt, dass sie zu weit gegangen ist und entschuldigt sich bei Pawel. Alles scheint gut, bis Olivia durch Zufall hinter Luisas Geheimnis kommt. Die Situation eskaliert - mit weitreichenden Folgen. Pawel hat genug! Als Pawel mitbekommt, was sein Schwarm in Wirklichkeit von ihm hält, ist er zutiefst getroffen. Als er aber den Rückhalt von Moritz, Henri und anderen Einsteinern erfährt, findet er zu neuer Stärke. Rache ist süß … Orkans Team droht zu zerbrechen. Orkan erkennt, dass sein Team einen Motivationsschub braucht. Ein Spiel gegen die Lehrer wäre ideal! Schließlich sind die untrainiert und "uralt". Doch Orkan macht einen entscheidenden Fehler und läuft mit seinem Plan vor die Wand.


15:00 Annedroids (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:00)
Kampf oder Flucht / Ein tierischer Tag
52 Folgen
Live-Actionserie mit CGI-Animationselementen Kanada / Deutschland, 2014 / 2017

Rollen und Darsteller:
Anne – Addison Holley
Nick – Jadiel Dowlin
Shania – Adrianna Di Liello
Nick’s Mutter – Raven Dauda
Pal – Millie Davis

Regie: J.J. Johnson, John May, Craig David Wallace
Produzent: Sinking Ship Entertainment
Drehbuch: J.J. Johnson, Christin Simms, Amanda SpagnolosEmpty, Ben Joseph, John May, Suzanne Bolch
Musik: Michael-Paul Ella

Kampf oder Flucht
Anne fährt mit ihrem Vater zu einer Erfinder-Tauschbörse und beauftragt Shania und Charlie, währenddessen auf den Schrottplatz aufzupassen. Zunächst geht alles gut, doch dann fällt plötzlich der Strom aus und Nick sieht von seinem Fenster aus, wie drei ältere Kinder über den Zaun klettern. Da das gesamte Schrottplatz-Sicherheits- und Verteidigungssystem durch einen Stromausfall ausgefallen ist und ein offener Kampf nicht in Frage kommt, beschließen Nick, Charlie und Shania die Eindringlinge mit einer kleinen Spuk-Einlage in die Flucht zu schlagen. Doch das erweist sich als schwieriger, als erwartet.

Ein tierischer Tag
Nachdem erneut Unbefugte Zugang zum Schrottplatz verschafft haben, beschließt Anne ein neues ultimatives Sicherheitsupdate: Sie baut einen Wachhundroid namens Fangs. Allerdings hat sie Probleme mit der Programmierung und bittet Nicks besten Freund Zack um Hilfe. Sogar Shania, die gut mit Hunden umgehen kann, steuert Expertenwissen bei, das tatsächlich hilfreich ist. Nur Nick, der noch immer Schrottplatzverbot hat, bleibt zu seinem Leidwesen außen vor. Dafür darf er seine Mutter ins Fernseh-Studio begleiten, wo sie eine Live-Sendung über wilde Tiere moderiert und es dann auch live mit einigen von ihnen zu tun bekommt. Nick bringen die Droh-, Angriffs- und Verteidigungs-Strategien der unterschiedlichen Tiere dafür auf einige gute Ideen, wie man Fangs noch upgraden kann, um seine Wachhund-Fähigkeiten zu verbessern.

Anne hat ein ganz besonderes Hobby – auf dem Schrottplatz ihres Vaters macht sie heimlich Experimente mit ihren selbst-gebauten Erfindungen, Robotern und vor allem mit ihren drei Androiden. Eigentlich wollte sie dieses Geheimnis für sich behalten, aber eines Tages steht Nick, ein Junge der neu in der Stadt ist, in ihrer Werkstatt. Sofort ist er Feuer und Flamme für Annes Androiden und möchte unbedingt ihr Assistent werden. Anne ist zunächst skeptisch, aber bald erweist sich Nick als der perfekte Helfer. Begeistert hilft er ihr bei jedem Experiment und hat einen guten Draht zu den Androiden. Auch Shania, ein Mädchen aus der Nachbarschaft, schließt sich den beiden an. Leider laufen Annes Experimente nicht immer ganz nach Plan und die Androiden machen auch nicht immer, was sie sollen. Aber zusammen schaffen es die drei immer wieder, brenzlige Situationen zu entschärfen und die Experimente erfolgreich auszuführen.


15:45 Mirette ermittelt (10 Min.) (HDTV) (VPS: 15:45)
Panik vor Paaren
Folge 40 von 52
2D-Animationsserie Frankreich / Spanien, 2016

Regie: Florent Heitz
Produzent: Cyber Group Studios – ARD, WDR – KD Productions TOONS&GAMES – TELEVISIÓ DE CATALUNYA, SA, Digitoonz,
Drehbuch: Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux, Claire Espagno, Vanessa Grunberg, Emmanuel Leduc, Hervé Benedetti, Marie Eynard, Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux
Roman: Fanny Joly, Laurent Audouin
Musik: Pierre Sissmann, Jonathan Menaro, Jean-Luc Daniel, Bastien Deshayers, Nicolas Clergue

Panik vor Paaren
In Barcelona regnet es bunte Farbe. Ein Unbekannter sprüht mit einer künstlichen Wolke Gebäude und Menschen an. Mirette und ihr Katzistent beginnen sofort mit den Ermittlungen. Sie finden heraus, dass der Täter es auf Ziele abgesehen hat, die es paarweise gibt. Ein kniffeliger Fall für die beiden Detektive, die bald alles nur noch doppelt sehen. Schließlich organisiert Mirette eine große Zwillingsparty und hofft, dass sie damit den Übeltäter anlocken können. Denn der soll endlich Farbe bekennen …

Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Straßen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: "Wir haben einen Fall!". Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süßigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine "Detektivette" aus Paris und ihr "Katzistent" beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Große Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schoßhund Gigi regelmäßig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette … nach der französischen Kinderbuchreihe "Les enquêtes de Mirette" von Fanny Joly und Laurent Audouin


15:55 Kein Keks für Kobolde (45 Min.) (HDTV) (VPS: 15:55)
Rettet das Meerschwein / Sumpf ist Trumpf
26 Folgen
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Rettet das Meerschwein
An diesem Wochenende ist Mia an der Reihe, sich um das Meerschweinchen ihrer Schulklasse zu kümmern. In einem kleinen Käfig bringt sie es auf den Campingplatz, füttert es und ahnt nicht, was im nächsten Moment auf sie zukommt. Den Kobolden nämlich ist nicht entgangen, dass – wie sie finden – einer armen Kreatur durch Mia die Freiheit genommen ist. Schlimmer noch: sie bilden sich ein, dass für Mia das Schweinchen nichts ist als ein leckerer Sonntagsbraten! Kurz entschlossen brechen sie daraufhin in Mias Blockhütte ein und entführen das Tier. Allerdings sind sie basserstaunt, als sie feststellen müssen, dass das Schweinchen nicht das geringste Interesse zu haben scheint, sich um sich selbst zu kümmern, die Freiheit des Waldes zu nutzen oder sich bei den Kobolden für ihren selbstlosen Einsatz zu bedanken. Es bewegt sich keinen Millimeter freiwillig von der Stelle! Mia allerdings ist wütend und sucht den Wald nach den Kobolden ab. Und noch jemand ist im Wald unterwegs: der Fuchs, der sich einem kleinen Meerschweinchen-Imbiss sicher nicht verweigern würde. Der große Befreiungscoup scheint nach hinten loszugehen. Was ist zu tun?

Sumpf ist Trumpf
Die Kobolde trauen ihren Ohren kaum, als sie hören, was Frau Bürgermeisterin vor hat: sie möchte den ekligen, stinkenden Sumpf trocken legen, in dem der Weiße und seine Diebes-bande ihr Hauptquartier besitzen. Das sorgt bei unseren Freunden für allerbeste Laune! Die anrollenden Bagger werden dem Weißen nämlich einen Schlag versetzen, von dem er sich nicht wieder erholen wird. Doch die Freude weicht schnell der Ernüchterung. Denn die Bagger vertreiben mit Kind und Kegel auch die Kaninchen, die im Sumpf Quartier bezogen haben. Als letzte Rettung beziehen die Heimatlosen Siebenpunkts Höhle, eine Situation, die nicht lange gut gehen kann: zu eng ist die Höhle, zu versessen auf Siebenpunkt Vorräte sind die Gäste, und auch Kaninchenköttel liegen schnell überall herum. Und dann zeigt sich, warum Frau Bürgermeister plötzlich so sehr an einem trockenen Sumpf interessiert ist. Sie möchte dort nämlich eine riesige Fabrik errichten! Das aber kann nun weder im Interesse der Kobolde, noch der Kaninchen, noch des Weißen und seiner Bande liegen.

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


16:40 Hexe Lilli (50 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:40)
Lilli und das Geheimnis der verschwundenen Bienen / Lilli und das Dorf der Vampire
52 Folgen
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

Lilli und das Geheimnis der verschwundenen Bienen
Lilli bekommt einen Hilferuf von ihrem Freund Aiko aus Japan. Sie muss dringend kommen und ein Glas Honig mitbringen! Als Lilli und Hektor nach Japan springen, staunen sie: Aiko hat eine eigene Welt unter Glas erschaffen! Hier leben Menschen, Pflanzen und Tiere unabhängig von der Außenwelt. Aiko sorgt sich, denn die Bienen sind verschwunden. Und gerade die Bienen sind für das Experiment besonders wichtig. Lillis Honig soll die Bienen wieder anlocken und alles ist gut. Doch die anderen Kinderwissenschaftler aus Aikos Team sind skeptischer. Es gibt nur noch wenig Sauerstoff in ihrer neuen Welt. Das Projekt muss gestoppt werden, sonst sind alle Lebewesen in Gefahr! Kann Lilli Aiko überzeugen, sein geliebtes Experiment aufzugeben?

Lilli und das Dorf der Vampire
Lilli und Hektor finden eine kranke Fledermaus und nehmen sie mit nach Hause. Lilli will sie wieder gesund hexen, aber das geht schief. Plötzlich steht ein kleiner Vampir im Zimmer! Nach dem ersten Schrecken beschließt Lilli, den Vampir zurück in seine Heimat zu bringen und so springen sie nach Transsylvanien ins Dorf der Vampire. Der kleine Vampir entpuppt sich als schwieriger Reisebegleiter und dann bekommt er auch noch Hunger! Außerdem ist es gar nicht leicht, seine Verwandten zu finden. Vielleicht in dem abgelegenen Schloss, in das sich niemand traut? Mit klopfendem Herzen machen sie sich auf. Doch die Sonne geht gerade unter und auch dem kleinen Vampir ist es in der alten Ruine bald nicht mehr geheuer …

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.


17:30 4 ½ Freunde (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:30)
Das Geheimnis der Wikingerinsel
Folge 18 von 26
3D-Animationsserie Spanien / Deutschland, 2015

Regie: Juan Carlos Concha, Javier Galán
Roman: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas
Musik: Toni M. Mir

Das Geheimnis der Wikingerinsel
Die Detektive machen mit Herrn Schlüter und dessen Familie eine Klassenfahrt auf eine Wikingerinsel. Dort geschehen seltsame Dinge – unter anderem finden sie ein Wikinger Amulett. Plötzlich verschwindet das Amulett über Nacht. Außerdem erscheint den Kindern ein umherwandernder Geist. Lindi, die Tochter von Schlüter, verbündet sich mit Steffi und versucht so, die 4 ½ Freunde zu spalten. Sie will beweisen, dass der Geist das Amulett geklaut hat.

Die viereinhalb Freunde – das sind Kalle, Fred, Steffi, Radieschen und der eigenwillige Hund Dandy. Eigentlich sind sie damit zu fünft, aber Kalle betrachtet Dandy als nicht ganz vollwertiges Mitglied der eingeschworenen Gemeinschaft. Zusammen bilden sie das Detektivbüro "Kalle & Co". Und weil Kalle die Detektei gegründet hat, ist er auch der Chef. Er ist ganz versessen darauf, immer wieder Fälle zu lösen. Liegt einmal gerade keiner an, sucht Kalle voller Elan nach einem neuen Fall. Ihr Treffpunkt ist ein Schrebergarten mitten im Ort. Hier steht auch Dandys Hundehütte. Fred fühlt sich für den kleinen, robusten Straßenhund verantwortlich. Die beiden haben sich in einer sehr gefährlichen Situation kennengelernt und angefreundet. Dann gibt es noch die Zwillinge Steffi und Radieschen. Steffi behält meist einen kühlen Kopf und ist der Computerfreak im Team. Radieschen heißt eigentlich Oskar und ist der Tüftler des Detektivbüros. Seinen Spitznamen hat er, weil er kleiner ist als Steffi. Radieschen hat immer einen Rucksack voll mit praktischen Dingen, wie Taschenlampe, Kompass oder Spielzeugmaus mit dabei. Jeder der Detektive hat seine ganz eigenen Schwächen und Macken: Kalle eckt häufig mit seinem Übereifer an. Fred schämt sich, weil er nicht so reich wie seine Freunde ist. Steffi bringt sich mit ihrem großen Interesse für Computer manchmal selbst in Gefahr. Radieschen mag es gar nicht, dass er so schüchtern ist. Und Dandy macht oft stur, was er will. Aber am Ende raufen sich die Freunde entgegen aller Widrigkeiten immer zusammen und lösen ihre Fälle gemeinsam.

Buch: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas, Die Serie entstand nach der gleichnamigen deutschen Buchreihe von Joachim Friedrich.

Produktion: B-Water Studios, Edebé Audiovisual Licensing, Radio Televisión Española (RTVE), TV3, ZDF Enterprises, ZDF


17:55 Der kleine Nick (10 Min.) (HDTV) (VPS: 17:55)
Briefmarken-Tauschgeschäfte
Folge 75 von 104
3D CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland / Luxemburg, 2008 / 2012

Regie: Arnaud Bouron
Produzent: Method Animation, Groupe M6, DQ Entertainment International, Luxanimation, ZDF
Drehbuch: Hervé Benedetti, Delphine Dubos, Hervé Pérouze, Olivier Perouze, Nicolas Robin

Briefmarken-Tauschgeschäfte
Roland bringt ein Briefmarkenalbum mit in die Schule. Zuerst finden seine Freunde das langweilig, aber als sie hören, dass so eine Sammlung viel Geld wert sein kann, möchten alle mit dem Sammeln und Tauschen anfangen. Nicks Papa hat früher auch Briefmarken gesammelt und schenkt Nick als Start eine schöne alte Marke. Nick merkt schnell, dass er eigentlich lieber Comichefte sammelt. Deshalb tauscht er die Briefmarke seines Papas gegen Georgs Comicheft ein. Als er ohne die schöne Briefmarke nach Hause kommt, ist sein Papa sauer und will sie zurückhaben. Doch das ist nicht so einfach …

Während der Pause spielen Nick und seine Freunde Fußball. Als Georgs Schuss versehentlich Herrn Hühnerfeld am Kopf trifft, nimmt dieser den Jungs den Ball weg und Georg bekommt drei Tage Schulverbot. Die Jungs finden das ungerecht und wollen Herrn Hühnerfeld ärgern, indem sie die Schulglocke verstecken. Aber Franz wird dabei erwischt und bekommt ebenfalls drei Tage Schulverbot. Was können Nick und seine Freunde tun, um das Schulverbot für Georg und Franz aufzuheben?


18:05 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:05)
Kein Winterschlaf für den Bären
Folge 2 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Kein Winterschlaf für den Bären
Der Bär hat alles für den Winterschlaf vorbereitet. Aber Mascha kommt trotzdem durch die vernagelte Tür ins Haus. Sie weckt den Bären, denn sie will spielen. Genervt öffnet er die Augen. Plötzlich knurrt Maschas Magen ganz laut. Doch bevor der Bär das Essen servieren kann, ist Mascha eingeschlafen.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


18:15 Belle und Sebastian (20 Min.) (HDTV) (VPS: 18:15)
Der Ferienexpress / Die Bergschule
52 Folgen
2D-Animationsserie Frankreich / Kanada, 2017

Regie: Lionel Francois
Produzent: Gaumont Animation France, Groupe PVP Inc. Kanada in Zusammenarbeit mit ZDF, ZDF Enterprises GmbH, Ic
Drehbuch: Jean-Phillipe Robin
Musik: Béatrice Martin, Renaud Bastien, HITnRUN

Der Ferienexpress
Sebastian will seine Freunde am Bahnhof verabschieden. Er kommt in letzter Minute angehetzt und Sören steigt noch mal aus dem Zug, um Belle Adieu zu sagen. Da fährt der Zug plötzlich ab. Stiefmutter Helena darf nichts von Sörens Verschwinden erfahren und Adèle tut alles, um sie abzulenken. Währenddessen versuchen Sören und Sebastian, auf Belles Rücken den Zug wieder einzuholen. Ein wildes Wettrennen mit dem Ferienexpress beginnt.

Die Bergschule
Sebastian möchte seinen Lehrer davon überzeugen, dass er schon alles von den Bergen weiß. Monsieur Tourel schlägt ihm vor, dass er für einen Tag in den Bergen der Lehrer sein darf. Sebastian führt die anderen Schüler mit Belle durch seine geliebten Berge und erklärt alles. Doch er darf nur fünf Fehler machen, sonst muss er wieder in die richtige Schule zurück. Amadeus und Gabriel sind nicht begeistert, dass Sebastian den Professor spielt.

"Belle und Sebastian" ist eine 52-teilige französisch-kanadische Animationsserie im 2D-Stil, die auf der Idee und den Büchern von Cécile Aubray basiert. Sie schildert die Geschichte eines zehnjährigen Waisenjungen und seiner ihm zugelaufenen Hündin Belle. Bereits in den 1960er Jahren wurde der Stoff als Schwarzweiß-Serie in Frankreich verfilmt. Er wurde 15 Jahre später als japanische Zeichentrickserie adaptiert. Gaumont produzierte 2013 und 2015 zwei opulente Kinospielfilme mit Félix Bossuet als Sebastian in der Hauptrolle. Die Geschichten von "Belle und Sebastian" spielen vor dem beeindruckenden Panorama der französischen Alpen, wo Sebastian von einem alten Bergbauern und seiner Enkelin aufgenommen wurde. Eines Tages findet der Junge hoch oben in den Bergen einen riesigen streunenden Pyrenäenberghund und nimmt "die Bestie" gegen den Willen der Bergbewohner mit nach Hause. nach dem Buch "Belle et Sébastien" von Cécile Aubry Knowledge: kids / VRT / RTS


18:35 PETZI (12 Min.) (HDTV) (VPS: 18:35)
Kleckerbär macht sauber
Folge 10 von 26
3D-Animationsserie Deutschland / Dänemark / Großbritannien, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Petzi – Luisa Wietzorek
Sprecher
Pelle – Ricardo Richter
Sprecher
Pingo – Tim Sander
Sprecher
Seebär – Roland Hemmo
Sprecher
Oscar – Gerald Schaale
Sprecher
Limonadenverkäufer – Marcus Nichelmann
Sprecher

Regie: Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
Produzent: Petzi Filmproduktion in Ko-Produktion mit Egmont, Mondrian Entertainment, Studio Soi GmbH & Co. KG F
Musik: Jasmin Reuter

Kleckerbär macht sauber
Die Freunde machen sich über Petzi lustig, der alles vollkleckert. Als er die Bekanntschaft mit dem Wäschewascher Addi macht, scheinen sich die Dinge zu ändern. Doch der Eindruck trügt. Denn Petzi wandelt sich trotz großer Anstrengungen nicht vom Saubär zum Sauberbär, und Addi hat weder Lust noch Zeit, sich um seinen neuen Freund zu kümmern. Denn Addi ist unglücklich in Biggi verliebt und braucht seinerseits eher Hilfe, als dass er helfen könnte.

Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die "Mary" in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf große Reise gehen zu müssen …

Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel "Rasmus Klump" entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder.

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018

Buch: Marcus Sauermann, Jan Galli, nach der Comic-Reihe von Carla und Vilhelm Hansen

Lieder: Johannes Weiland


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Sommerblüten auf Salzteig
Folge 267
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2018

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Beate Sieg

Sommerblüten auf Salzteig
An den schönen Wiesenblumen des Sommers kann man sich auch im Herbst noch erfreuen. Singa zeigt, wie sie Blumenanhänger bastelt.

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Der kleine König: Zu früh
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Rollen und Darsteller:
Hans Jochen Menzel – Sprecher – Kleiner König

Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Imediat GbR, RBB

Der kleine König: Zu früh
Schon im September hat der Kleine König Weihnachtssachen für sich und seine Freunde eingekauft. Aber wie soll man die lange Zeit bis zur Bescherung überstehen?


19:00 Sherazade – Geschichten aus 1001 Nacht (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:00)
Das Spukschiff
Folge 11 von 26
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Kanada / Indien / Australien, 2017

Regie: Gerhard Hahn, Andrew Kunzel, Stephen Bristow
Produzent: Hahn Film AG, Chocolate Liberation Front, Toonz Entertainment, 1001 Nights Productions Pty Ltd

Das Spukschiff
Alle Segel sind gesetzt, um auf der Wak-Wak Insel den Baum des Lebens zu finden. Aber Dunyazad hat einen Geister- Fluch auf Sindbads Schiff gelegt. Nur durch ihre große Entschlossenheit können Sherazade und ihre Freunde eine Zerstörung des Schiffes verhindern.

Sherazade, ein ziemlich taffer Teenager, und ihr Freund Karim, ein verzauberter Prinz, spielen in der Serie die Hauptrollen. Karim wurde von seinem eigenen Bruder Shazaman und dessen Frau Dunjazad durch einen Zauber belegt, um ihm den Thron zu entreißen. In ein großes blaues, haariges Ungeheuer verwandelt suchen er und Sherazade einen Weg, der ihm seine ursprüngliche Gestalt zurückgibt und sein Land von der Tyrannei des Bruders befreit. Beide gehen auf eine lange Reise, um ein Heilmittel für Karim zu finden. Auf dieser Reise kommen sie nicht nur durch mystische Länder, begegnen Zauberern und fliegenden Teppichen, sondern sie treffen auch Aladin, Sindbad den Seefahrer und Ali Baba. Ganz zu schweigen von Dschinns, die es nicht immer gut mit ihnen meinen.


19:25 logo! extra (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:25)
Alles für ein Like?!
Dokumentation, Deutschland, 2018

Regie: Linda Joe Fuhrich

Drehbuch: Linda Joe Fuhrich

Kamera: Beate Werheid, Till Kind, Simona Brendler, Kai Kraushaar

In dem "logo!" extra: Alles für ein Like?! macht sich "logo!"-Reporterin und -Moderatorin Linda Joe Fuhrich auf Entdeckungsreise in die Welt der Influencer. Von einem eigens eingerichteten "logo!"-Video-Studio aus klärt sie Fragen wie: Was ist die Faszination daran, im Netz viele Follower zu haben? Wie wird man zum Influencer und wie verdient man Geld damit? Was macht es mit jungen Leuten, wenn sie sich permanent präsentieren und Bilder aus ihrem Alltag posten? Wie gehen sie mit der großen Aufmerksamkeit um, die sie bekommen? Und kann man da auch einfach wieder aussteigen? Begleitet und vertieft wird die Thematik auf logo.de und bei zdflogo auf Instagram – z. B. mit Informationen zu Sozialen Medien und Tipps, wie Kinder sicher im Internet unterwegs sein können.


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 Timster (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
YouTube – der Alles-Fernseher?
Folge 154
Medienmagazin Deutschland, 2015 / 2018

Produzent: KiKA, rbb, SWR, NDR

YouTube – der Alles-Fernseher?
Auf YouTube gibt es fast alles zu sehen – Tipps für jede Lebenslage, Entspannung, Witziges, Erstaunliches. Manchmal nervt die Plattform, frisst Zeit oder macht sogar Angst. Warum YouTube so ist, wie es ist, liegt auch an dem Algorithmus. Was genau das ist, wie er funktioniert, ob er ausgetrickst werden kann – diesen Fragen geht Tim auf den Grund. Und YouTube wäre nicht YouTube ohne seine Stars. Jonas ist einer von ihnen. Er ist zu Gast bei Timster, zeigt dir seinen Alltag und steht dir Rede und Antwort.

"Timster" ist das wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.


20:30 unfassbar (30 Min.) (HDTV) (VPS: 20:30)
unfassbar verwirrt
Folge 3 von 6
Comig of Age-Jugendserie Finnland, 2014

Rollen und Darsteller:
Ida – Vilma Sippola
Sprecher: Fridoline Domanowski
Kasper – Nuutti Konttinen
Sprecher: Vincent Borko
Anna – Eeva Soivio
Sprecher: Sabine Mazay
Jarmo – Jari Virman
Sprecher: Otto Strecker
Habela – Jemina Sillanpää
Sprecher: Anja Stadlober
Helle – Seela Sella
Sprecher: Katharina Lopinski

Regie: Jarmo Lampela
Produzent: Yle Sales, Finish Broadcast
Drehbuch: Marika Kuortti
Musik: Tarmo Keranen

unfassbar verwirrt
Jarmo hat Ida und Kasper mit nach Hause genommen. Er glaubt Kaspers Geschichte und verspricht ihm zu helfen. Havela ist listig, durchtrieben und gerissen. Sie weiß genau, dass Kasper nicht ent-führt wurde und sich bei Ida, Anna und Jarmo versteckt hält. Sie braucht nur noch die richtigen Be-weise. Also lässt sie Ida beschatten und verfolgen. Ida fällt auf ihr Spiel nicht rein. Sie ist schneller als Havelas Agenten und kann ihnen entkommen. Zu Hause stellt sie fest, dass Kasper ohne zu fragen ihre Sachen aufgeräumt hat. Ida flippt total aus und macht Kasper eine Szene. Zu allem Überfluss sind Anna und Jarmo total begeistert von ihm. Kasper hier, Kasper da. Ida will sich rächen. Sie schickt eine verschlüsselte Nachricht mit Kaspers Bild an die Nerola. Das ist genau der Beweis, den Havela gesucht hat. Denn verschlüsselte Nachrichten zu knacken ist für die Nerola ein Klacks.

Ida ist 13 Jahre alt, taff, aufmüpfig und eine Ein-zelgängerin. Ihre depressive Mutter Marjatta kann sich nicht ausreichend um sie kümmern. Deshalb lebt Ida bei Anna und Jarmo, ihren liebe-vollen Pflegeeltern. Wenn Ida mal wieder das Gefühl hat ganz allein zu sein auf der Welt, träumt sie davon, in der Nerola aufgenommen zu werden. Die im ganzen Land bekannte Academy macht aus jedem einen Star. Kasper ist zwölf Jah-re alt und einer der gefeierten Stars der Elite-schule "Nerola" von Havela Himóna. Alle lieben ihn. Alle wollen so sein wie er und ein Teil der Nerola Stars werden. Als Ida eines Tages neben Kasper in der Achterbahn sitzt, kann sie ihren Augen kaum trauen. Doch Kasper ist aus "Nerola" geflohen und sucht bei Ida Schutz. Von ihr hat er geträumt. Nur sie kann ihm helfen. Er will der Nerola mit ihrem harten System und der niemals endenden Kontrolle entkommen. Gemeinsam mit Jarmo und Anna entwickeln sie einen Plan um Kasper zu helfen. Doch dann bekommt Ida einen Anruf aus der "Nerola". Sie wurde an der Eliteschule angenommen. Ihr größter Traum geht in Erfüllung! – Und wird kurz darauf zum Albtraum. Denn die "Nerola" hat noch viel dunklere Seiten als Kasper je vermutet hat.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Dienstag, 25. September 2018


06:00 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:00)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:05 Mascha und der Bär (9 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:05)
Tanzfieber / Das Tennisspiel
78 Folgen
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Tanzfieber
Der Bär und Mascha bekommen Besuch vom Panda. Aber Mascha und Panda necken sich dauernd und bringen den Bären damit zur Verzweiflung. Das Schwein möchte Tanzunterricht geben, aber keiner möchte mitmachen. Nur der Bär sieht das Angebot als willkommene Möglichkeit, Mascha und den Panda zu beschäftigen. Aber auch das läuft chaotisch ab. Das Schwein ist verzweifelt. Hoffentlich reißen sich die beiden zur großen Show endlich zusammen.

Das Tennisspiel
Mascha und der Bär wollen in Ruhe angeln, werden aber von einem dumpfen Geräusch gestört. Es ist die Bärin, die ganz allein ihren Tennisball gegen den Baum schlägt. Schleunigst eilt der Bär nach Hause und baut ihr ein eigenes Tennisfeld. Gerade will er das Spiel eröffnen, da mischt sich der Schwarzbär ein und fordert ihn zu einem Duell auf. Der Bär verletzt sich und muss sich von den Wölfen den Fuß gipsen lassen. Somit muss Mascha einspringen. Nach ein wenig Recherche hat sie einen Plan, wie sie ihren Gegner schlagen kann. Aber der Schwarzbär weiß sich zu wehren und macht es der siegessicheren Mascha ziemlich schwer.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:14 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 06:14)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Komm doch mit und spiel mit mir! Und schon besucht Lena mit Kikaninchen eine Muhschule. Dibedibedab.


06:15 Shaun das Schaf (15 Min.) (HDTV) (VPS: 06:15)
Raserei / Die diebische Elster
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Raserei
Das neue Quad des Bauern erregt Aufmerksamkeit unter den Schafen. Besonders Babyschaf Timmy ist wie elektrisiert von dem ungewöhnlichen Gefährt. In einem unbeobachteten Moment schwingt sich der Knirps auf den Sitz und flitzt davon. Schafe, Bitzer und Schweine greifen sich den nächsten fahrbaren Untersatz und starten eine wilde Verfolgungsjagd. Ob sie Timmy einholen, bevor der Bauer bemerkt, was da vor sich geht?

Die diebische Elster
Ob Timmys Roboter, Bitzers Trillerpfeife oder das Besteck des Bauern, nichts ist sicher vor der diebischen Elster. Alles was glitzert, hortet sie in ihrem Nest. Da kommt Shaun eine Idee: Mit Hilfe eines Megaelektromagneten will er der Elster ihr Diebesgut abluchsen.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Mit Kikaninchen und Christian steckt jeder Tag voller Überraschungen. Heute sind die beiden Freunde dank eines Zaubertranks mäuschenklein und besuchen die Mäusekinder in ihrer Höhle. Das Mäusemädchen und sein Bruder sind noch ganz verschlafen. Kikaninchen und Christian singen den beiden ein Guten-Morgen-Lied. Danach sind alle putzmunter. Sie wollen ihren Eltern eine Freude machen und decken den Frühstückstisch. Toll, wie viel Spaß das macht! Zurück aus der Mäusehöhle sind die beiden Freunde wieder Christian- und Kikaninchengroß. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


06:35 Feuerwehrmann Sam (20 Min.) (HDTV) (VPS: 06:35)
Feuer auf See / Fußball gegen Wissenschaft
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Feuer auf See
In Pontypandy wird das neue Seenot-Rettungszentrum eingeweiht. Neben neuen Rettungsfahrzeugen gibt es auch Verstärkung von der Küstenwache. Ben Hooper versteht sich sofort bestens mit Feuerwehrmann Sam und allen anderen. Das muss gefeiert werden, aber leider ist Mike leichtsinnig, als er das Feuerwerk auf der Plattform auf dem Meer aufbaut.

Fußball gegen Wissenschaft
Sarah und James feiern ihren Geburtstag. Dieses Jahr möchte jeder seine eigene Party veranstalten. Und beide sind überzeugt, dass ihre Feier die lustigere und aufregendere wird. Zu-nächst scheint Sarah mit ihrer Fußball-Party ganz vorn zu sein. Doch die Wissenschafts-Party von James wird bald so aufregend, dass Feuerwehrmann Sam nun auch dienstlich an der Feier teilnehmen muss.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Folge 378
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2018

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. In den Lach- und Sachgeschichten geht es heute um Stöcke, Äste und Baumstämme. Aus Fingerabdrücken entsteht gleich ein ganzer Wald. Wusel und Pip verlaufen sich beim Spielen mit Stöcken: Ob sie wohl den richtigen Weg nach Hause finden? Tanja und André basteln aus Ästen bunte Schlangen. Und in einem spannenden Tierfilm wird gezeigt, wie ein kleines Eichhörnchen in Zeitlupe von Ast zu Ast hüpft.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:20 Die Biene Maja (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Maja im Schilderwald / Frau Rosi zieht um
129 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2010 / 2017

Regie: Daniel Duda
Produzent: Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit TF 1 und ZDF
Drehbuch: Jean de Loriol, Dodine Grimaldi
Musik: Fabrice Aboulker, Karel Svoboda

Maja im Schilderwald
Ausgerechnet als Richter Bienenwachs den Frühjahrsputz kontrollieren will, richtet Willi im Bienenstock eine große Unordnung an. Für den Richter ein klarer Fall: Der Bienenstock braucht mehr Regeln und mehr Ordnung! Damit keine Biene mehr falsch fliegen kann stellt Richter Bienenwachs überall im Bienenstock Verkehrsschilder auf. Und er führt eine Flugprüfung ein, die jede Biene ablegen muss. Leider besteht Frau Kassandra die Prüfung nicht und muss fortan laufen! Zum Glück hat Maja eine Idee, wie sie den regelwütigen Richter in die Schranken weisen kann. Das ist auch dringend nötig, denn wegen der Flugprüfung können sich die Ammenbienen nicht mehr um die Larven kümmern …

Frau Rosi zieht um
Auf Majas Wiese fällt laut krachend ein morscher Baum um. Maja und Willi finden eine alte Eremitenkäferdame, die in diesem Baum zuhause war. Maja möchte für Rosi Eremit eine neue Wohnung finden, aber sie lehnt jede Hilfe ab. Und Willi möchte lieber mit Maja spielen anstatt einer alten, schrulligen Dame beim Umzug zu helfen. Am Ende aber finden die Drei nicht nur eine neue Wohnung für Rosi – sie finden auch zusammen und werden dicke Freunde.

"In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, war eine Biene sehr bekannt, von der sprach alles, weit und breit. Und diese Biene die ich meine, die heißt Maja …" Im Bienenstock auf der Klatschmohnwiese wird eine ganz besondere Biene geboren: Maja lacht, tanzt aus der Reihe und bringt die Königin mit ihren Fragen aus der Fassung. Frau Kassandra, ihre Lehrerin, wundert sich schon sehr über sie – allerdings nicht weniger als über eine andere Biene namens Willi. Der versucht Arbeit zu vermeiden, wo es nur geht! Bei ihrem ersten Flugunterricht freunden sich Maja und Willi an und als honigdicke Freunde fliegen sie von nun an gemeinsam durch die Welt. Jeder Flug über die Blumenwiese lässt Majas Herz höher schlagen – die vielen bunten Blumen, die glitzernden Tautropfen, der blaue Himmel und ein großer Regenbogen. Und bei ihren Streifzügen durch die Wiese begegnet sie interessanten und lustigen Mitbewohnern wie dem kleinen Mistkäfer Ben, der griesgrämigen Schnecke Rufus oder Flip, dem Grashüpfer. Wo könnte es wohl schöner sein?

Info: Der moderne 3D-Look der Neuproduktion wurde vom Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit dem ZDF und dem französischen TV-Sender TF1 entwickelt. Die Computeranimation ermöglicht beeindruckende visuelle Effekte mit räumlicher Tiefe, die die Insektenwelt auf der Klatschmohnwiese nicht nur noch bunter, sondern auch plastischer aussehen lassen. Der unverzichtbarer Bestandteil der Serie, die charakteristische Poesie und Magie des Stoffes, ist in der neuen Umsetzung erhalten geblieben: Majas intensives Naturempfinden und ihre kindliche Freude. Die Stimmen von Zalina Sanchez und Gerd Meyer unterstreichen dabei gekonnt die unverwechselbaren Persönlichkeiten von Maja und Willi.

Das bekannte Titellied von Karel Svoboda in der Neuauflage singt Helene Fischer.
Musik: Moksha Productions


07:45 Sesamstraße (25 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

"Schmecken Kekse eigentlich gut?" – diese wichtige Frage versucht Krümel mit einem Experiment zu klären. Der 8-jährige Hoag Quoi möchte Feuerwehrmann werden. Auf dem Übungsgelände nimmt Feuerwehrmann Dirk ihn im Löschwagen mit zu einer Einsatz-Übung: ein Wohnungsbrand! Elmo und Pferd langweilen sich schrecklich im Spielehaus. Da macht Elmo eine Entdeckung und auf einmal ist die Langeweile wie weggeblasen.


08:10 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 08:10)
Siehst Du mich? / Der Herbst ist da
104 Folgen
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015

Rollen und Darsteller:
Kleiner brauner Hase – Pablo Ribet Buse
Sprecher
Großer brauner Hase – Michael Ott
Sprecher
Kleine Feldmaus – Milena Rybiczka
Sprecher
Kleines Grauhörnchen – Max Asmus
Sprecher
Kleine Weisseule – Jana Frosch
Sprecher
Kleine Rotfüchsin – Zelina Sanchez
Sprecher
Blauvogel – Antje von der Ahe
Sprecher
Otter – Ozan Ünal
Sprecher
Erzählt von Suzanne von Borsody
Sprecher

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard
Illustration: Anita Jeram

Siehst Du mich?
Der kleine Hase und die kleine Feldmaus sind auf der Suche nach einem ganz besonderen Herbstblatt als sie einen Falter entdecken, der auf den ersten Blick wie ein Blatt aussieht. Das bringt sie auf die Idee für eine neue Art von Versteck-Spiel. Man muss sich offen verstecken, und zwar so, dass man in der Umgebung nicht zu erkennen ist. Die kleine Feldmaus probiert es gleich mal aus und schafft es ziemlich schnell in der Umgebung zu verschwinden. Das neue Spiel wollen die beiden gleich mit ihren Freunden, dem kleinen Grauhörnchen und der kleinen Rotfüchsin spielen. Alle sind begeistert und jedem gelingt es, nicht von seinen Freunden entdeckt zu werden. Nur der kleine Hase findet keine Umgebung, in der er unsichtbar werden kann.

Der Herbst ist da
Als der kleine braune Hase an diesem Morgen aufwacht, sieht alles plötzlich ganz anders aus. Es ist Herbst geworden. Der große braune Hase erklärt ihm, dass die Natur sich verändert, wenn es kälter wird. Doch dem kleinen Hasen gefällt es nicht, dass die Blätter von den Bäumen fallen. Er mochte seine Blätter so, wie sie waren. Dann treffen sie die kleine Feldmaus. Sie findet Herbstlaub toll, weil es so schön raschelt und knistert und lustig von den Bäumen zu Boden trudelt. Aber ob die Bäume nicht frieren, so ganz ohne Blätter? Der große braune Hase beruhigt ihn. Die Bäume frieren nicht und im nächsten Frühling bekommen sie frische Blätter. Doch die Blätter sind nicht das Einzige, was sich im Herbst verändert.

Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


08:30 Kleine Prinzessin (19 Min.) (HDTV) (VPS: 08:30)
Ich war das nicht / Ich will meine Stimme wieder
100 Folgen
Zeichentrickserie Großbritannien, 2006 / 2012

Regie: Edward Foster
Produzent: Illuminated Film Ltd. London in Zusammenarbeit mit ZDF tivi und ZDF Enterprises
Drehbuch: Cas Willing, Dave Ingham, Rachel Murrell, Dan Wicksman, Kelly Marshall

Ich war das nicht
Die kleine Prinzessin schleppt einen großen Ast ins Haus, um eine Höhle zu bauen. Während sie den Dreck wegputzen will, verschüttet sie das Putzwasser. Das Kindermädchen glaubt, Schlamper habe den Eimer umgestoßen und schimpft den Hund. Als der Hund auch noch beschuldigt wird, die Plätzchen aus der Küche zu klauen, die die kleine Prinzessin heimlich genommen hat, wird er aus dem Haus verbannt und in seine Hundehütte im Park gesperrt. Die Gewissensbisse lassen die Prinzessin nicht schlafen. Sie beichtet und will in die Hundehütte gesperrt werden.

Ich will meine Stimme wieder
Die kleine Prinzessin hat eine laute Stimme, die sie auch gerne und oft einsetzt. Bis ihr eines Tages die Stimme wegbleibt. Da merkt sie, dass man sich ohne Worte manchmal schwer verständlich machen kann. Sie hat zwar eine Glocke, mit der sie die Erwachsenen herbeiruft, aber die Glocke kann nicht zu einem bestimmten Spiel auffordern. Die ihrerseits sind durch das ständige Läuten genervt und wünschen sich sehnlich, dass die Prinzessin ihre Stimme wiederbekommt.

Die kleine Prinzessin ist vier Jahre alt und das einzige Kind in einem großen Schloss mit ei-nem großen Park. Hier kann sie sich überall frei bewegen, ungestört spielen und sich ungehindert entfalten. Sie sprüht vor Energie und Abenteuerlust, ist enorm selbstbewusst und wissbegierig. Sie kann auch gewaltig störrisch sein, wenn etwas nicht so läuft, wie sie sich das in den Kopf gesetzt hat. Aber niemand kann ihr lange böse sein, wenn sie ihr charmantes Lächeln aufsetzt und versucht, einen angerichteten Schaden wieder gut zu machen. Hund Schlamper und Kater Murr sind ihre liebsten Gefährten, doch sie geht nirgendwo hin ohne ihren heißgeliebten Teddy Gisbert. Auf den ersten Blick scheint es, als habe sie keine menschlichen Spielkameraden, aber das täuscht. Nur sind die Freunde nicht in ihrem Alter. Es sind der König und die Königin, das Kindermädchen, der Koch, der Premier, der General, der Admiral und der Gärtner. Sie alle reißen sich darum mit der Prinzessin zu spielen und zu toben, geben ihr manch guten Rat, und oftmals ist es gar nicht so klar, wer hier Kind und wer erwachsen ist.


08:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Anja Flade
Musik: Udo Schöbel

Ein Schnipsel, viele Ideen. Und so basteln Kikaninchen und Christian aus bunten Papierschnipseln einen fröhlichen Fisch, der supergroße Pupsblasen machen kann.


08:55 Poppy Katz (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:55)
Der Riesenroboter / Die Rosenhöhle
104 Folgen
Animationsserie Großbritannien, 2010 / 2014

Regie: Leo Nielsen
Produzent: Coolabi Entertainment & King Rollo Films
Drehbuch: Kate Boutilier, Eryk Casemiro und div. andere
Musik: Oliver Davis

Der Riesenroboter
Der Fernsehheld Kosmos-Kater wird in einer Folge auf dem Eisplaneten von einem riesigen Roboter gefangen gehalten. Die Freunde reisen mit der Rakete dorthin, um ihn zu befreien. Zunächst müssen sie an Professor Erdnüsschen vorbei kommen, der den Roboter unter Kontrolle hat. Dann gelingt es den Kosmos-Kater-Helfern mit Weltraum-Karate und Mos Fernsehfernbedienung den Roboter dingfest zu machen und Kosmos-Kater zu retten.

Die Rosenhöhle
Mo schenkt Alma eine kleine Muschel, in der man das Meer rauschen hören kann. Aber Alma hört nichts rauschen. Also stechen die Freunde mit einem Schiff in See, um eine größere Muschel zu finden. In der Rosenhöhle sollen die schönsten Muscheln sein. Doch die Höhle wird von einem riesigen Spinnen-Krabben-Wesen (Egbert) blockiert. Den Freunden gelingt der Durchgang und zwei Delfine finden in der Höhle die perfekte Muschel für Alma.

Die kleine Lara liest ihrer Katze Poppy Katz Geschichten von Poppy Katz vor. Damit beginnt eine Reise in das Innenleben des Buches. Hier erlebt die getigerte Katze mit ihren Freunden der weisen Eule Uhu, dem burschikosen Hund Zuzu, der fürsorglichen Häsin Alma und dem quirligen Mäuserich Mo kleine Abenteuergeschichten. In jeder Folge werden die Freunde beim Spielen mit einem neuen Problem konfrontiert. Dank Poppy Katz' magischem Halstuch reisen sie in fantastische Welten, wo die fünf Freunde das Problem aus der "realen" Welt lösen. Dabei lernen sie gelegentlich neue Freunde kennen, vor allem aber mischt der freche Dachs Egbert das Spiel von Poppy und ihren Freunden immer wieder gehörig auf.


09:15 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


09:25 Felix macht Ferien (9 Min.) (VPS: 09:25)
Angelausflug
Folge 1 von 8
Dokumentation Deutschland, 2017

Regie: Markus F. Adrian
Produzent: Eine Produktion der Kinderfilm GmbH im Auftrag des Kinderkanals von ARD, ZDF
Drehbuch: Paul Markurt
Musik: Nicolas Nohn
Kamera: Urs Zimmermann, Gunnar Sell

Angelausflug
Bei Opa Karl und Enkel Felix ist heute Eisangeln angesagt. Aber aller Anfang ist schwer. Obwohl Opa extra seine Spezialköder auswirft, will kein Fisch anbeißen. Das Warten gestaltet sich äußerst langwierig und Opa verfällt einem Nickerchen. Da kommt Felix eine Idee, vielleicht mögen die Fische ja auch Karamell-Bonbons? Es dauert nicht lange, da zappelt die Angel und Felix hat einen Fisch am Haken. Opa staunt nicht schlecht. Getreu dem Vorsatz: "Man fängt den Fisch zusammen, und man isst den Fisch zusammen." lassen die beiden den erlebnisreichen Tag am Lagerfeuer ausklingen.

Der sechsjährige Felix macht in den Winterferien "Jungs-Urlaub" auf dem Hof seiner Großeltern. Weil seine Oma mit Mama in den "Mädchen-Urlaub" fährt, ist er zum ersten Mal mit seinem Opa Karl ganz allein auf dem Hof. Da bleibt den beiden jede Menge Zeit für spannende Abenteuer, bei denen auch das Nachbarsmädchen Samina gern mit von der Partie ist. Und so erlebt Felix, angespornt von Opas Geschichten aus seiner Kindheit, aufregende Ferien zwischen ländlicher Idylle und wilder Natur.

Info: Inspiriert vom dänischen Format GREAT GRANDAD'S TALL TALES (Toolbox Film) wurde §Felix macht Ferien" von Kinderfilm (Produzentin Ingelore König) gemeinsam mit der Vorschulredaktion des Kinderkanals von ARD und ZDF (Silvia Keil, Annette Walther, Leitung: Matthias Franzmann) und Autor Paul Markurt entwickelt. Unter der Regie von Markus F. Adrian führen die Macher der Serie die Zuschauer so nah an die Figuren und erzählen die kleinen Geschichten so unprätentiös und unterhaltsam, dass die Freude an der Natur, die Rückkehr zu sich selbst und die generationenübergreifende Verbundenheit nie mit pädagogischem Zeigefinger daherkommen, sondern stets mit großer Lust am Spiel und an der Fantasie. "Felix macht Ferien" ist eine Neuproduktion aus dem Kindermedienland Thüringen. Der zentrale Drehort – Hof Sickenberg – liegt im Norden Thüringens, die beiden Hauptdarsteller, der Drehbuchautor und auch die Produktionsfirma sind in Thüringen ansässig.
Serienstart!

Drehzeitraum: 7. Februar bis 1. März 2017
Drehort: Sickenberg/Asbach


09:34 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 09:34)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Weißt du, was eine Erbse zum Kichern bringt? Wenn eine Kichererbse singt." Kikaninchen, Anni und Christian richten bunte Grüße vom frechen Gemüse aus.


09:40 Dinotaps (29 Min.) (HDTV) (VPS: 09:40)
Das Ding, das sich öffnete und schloss / Das Ding, das rund war / Das Ding, das noch nie jemand gesehen hat
51 Folgen
3D-Animationscomedy Großbritannien / Kanada, 2012 / 2014

Rollen und Darsteller:
Bob – Tim Moeseritz
Sprecher
Gwen – Kerstin Draeger
Sprecher
Toni – Patrick Bach
Sprecher

Regie: Harold Harris
Produzent: Kindle Entertainment, Guru Studio
Drehbuch: Alan Gilbey (Chefautor), Abigail Jackson, Amanda Richardson, Catherine Williams, Emma Collins, James Mason, Jill Brett, Joel Jessup, Lin Coghlan, Mick Jackson, Myles McLoed, Nina Metivier
Musik: Itchy Teeth, Mezzo Music

Das Ding, das sich öffnete und schloss
Auf der Suche nach einem neuen Abenteuer finden Gwen, Toni und Bob einen wunderbar matschigen Tümpel, in dem es nur so von Blubberblasen wimmelt. Sofort beginnt der wilde Blubber-Spaß. Doch fast hätten sie dabei das kleine muschelige Klapp-auf-Klapp-zu-Ding übersehen. Von Toni verangstschreckt sucht es schnell das Weite. Die drei Freunde folgen dem kleinen Klapp-auf-Klapp-zu-Ding, um sich bei ihm zu entschuldigen. Dabei treffen sie auf einen viel größeren Blubbertümpel, aus welchem vier weitere kleine Klapp-auf-Klapp-zu-Dinger auftauchen. Verängstigt von Gwen, Toni und Bob flüchten sich die Babymuscheln in den Schutz ihrer gigantischen, offensichtlich verärgerten Muschel-Mutter. Doch Toni kann mit seinen perfekten Blubbisch-Kenntnissen die Situation aufklären.

Das Ding, das rund war
Es ist noch früher Morgen in der Dinotaps-Welt, als Gwen ihren beiden Freunden Bob und Toni von ihrem Gefühl erzählt, dass heute ein einmaliger Tag werden wird. Schon kurze Zeit später scheint sich genau das zu bestätigen. Gwen findet einen hübschen runden Stein, auf dem ein lächelndes Gesicht zu sehen ist. Gwen ist überglücklich und nennt ihn fortan ihr fröhliches Rundchen. Doch als Bob und Toni mit ihr Rundchenfangen spielen, passiert es. Bob misslingt ein Wurf und das Rundchen fliegt weit, weit fort. Was unserer forschen Vogeldame natürlich gar nicht gefällt. Schuldbewusst, aber optimistisch macht Bob sich auf die Suche.

Das Ding, das noch nie jemand gesehen hat
Heute möchten Gwen, Bob und Toni ein Etwas sehen, das sie noch nie zuvor in ihrem Leben gesehen haben. Ganz zufällig kommt ein Prolongotap vorbei, der längste Dinotap der Welt. Er verspricht unseren drei Freunden, dass sie etwas sehen werden, dass sie noch nie gesehen haben. Und alles, was sie dafür tun müssen, ist zu warten. Die drei setzen sich hin und machen sich bereit zu warten. Währenddessen läuft der längste Dinotap und läuft und läuft. Doch das Warten ist gar nicht so einfach, denn Toni wird immer wieder von etwas abgelenkt und büxt aus. Wird unser Trio je erfahren, ob der längste Dinotap der Welt ihnen auch nicht zu viel versprochen hat?

Drei neugierige und liebenswerte Dinosaurier tapsen durch ihre wundersame Welt. Die etwas naseweise, bärenstarke Gwen, der nachdenkliche, gutmütige Brontosaurus Bob und der kleine, quirlige T-Rex Toni. In den kleinen Alltagsabenteuern begegnen ihnen große Fragen und die Antworten hierauf bringen meist zum Schmunzeln. Hinzu kommt noch eine Prise Sprachwitz und ein Klacks Slapstick – fertig ist die Welt der Dinotaps.

Buch: Alan Gilbey (Chefautor), Abigail Jackson, Amanda Richardson, Catherine Williams, Emma Collins, James Mason, Jill Brett, Joel Jessup, Lin Coghlan, Mick Jackson, Myles McLoed, Nina Metivier, Sheena Bucktowonsing, Simon Hickson, Sophie Hetherington, Trevor Neal


10:09 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 10:09)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich von Anni eine Geschichte mit einer Schule. Anni denkt sofort an Toni, der sich seine ganz eigene Schule ausgedacht hat. Toni ist zwar noch ein Kindergartenkind, er würde aber schon so gern in die Schule gehen. Also baut er sich ein gemütliches Klassenzimmer und lädt sich ganz besondere Mitschüler ein … Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute.


10:15 Franklin und Freunde (20 Min.) (HDTV) (VPS: 10:15)
Franklins Papa-Spezialtag / Franklin und die Hitzewelle
104 Folgen
3D-Animationsserie Kanada / Singapur, 2010 / 2016

Rollen und Darsteller:
Franklin – Jonas Schmidt-Foß
Sprecher
Bär – Andreas Wittmann
Sprecher
Fuchs – Till Flechtner
Sprecher
Hase – Derya Flechtner
Sprecher
Biber – Lea Mariage
Sprecher
Gans – Leonie Langen
Sprecher
Schnecke – Luisa Fuchs
Sprecher

Regie: Lynn Reist, John Payne
Produzent: Nelvana Limited, Infinite Frameworks Pte Ltd.
Drehbuch: Tim O’Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, James R. Backshall, Tom Nesbitt, Frank Ramirez, Lienne Sawatsky, Dan Williams, Frank Ramirez
Musik: John Welsman

Franklins Papa-Spezialtag
Franklin will Fuchs zum Spielen abholen, doch der hat seinen "Vater-Sohn-Tag." An diesem besonderen Tag unternehmen sie immer gemeinsam etwas. Franklin ist begeistert und übernimmt die Idee für sich und seinen Vater. Herr Schildkröte will auch gleich mitmachen und Franklin überlegt sich ein Programm für "ihren" Tag. Doch irgendwie kommt ständig etwas dazwischen, so dass sie nichts von dem machen können, was Franklin sich vorgenommen hatte.

Franklin und die Hitzewelle
Eine Hitzewelle hat ganz Waldland erfasst und Franklin ist mit seinen Freunden im Park verabredet, um Fangen zu spielen. Doch bei der Hitze hat niemand Lust auf Spielen und einer nach dem anderen sagt ihm ab. Franklin versteht das nicht – ihm ist gar nicht so heiß! Auch Schnecke scheint die Hitze nichts auszumachen. Zusammen mit Schnecke macht er sich deshalb auf die Suche nach einem kühlen Plätzchen und will ein neues, "hitzetaugliches" Spiel erfinden.

Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.


10:35 Mouk, der Weltreisebär (25 Min.) (HDTV) (VPS: 10:35)
Wüstenmusik / Das perfekte Foto
104 Folgen
Animationsserie Frankreich, 2011 / 2015

Regie: François Narboux
Produzent: Millimages
Drehbuch: Stéphane Beau, Muriel Achery, Chris Arsonnaud
Musik: Mathias Duplessy

Wüstenmusik
Mouk und Chavapa sind in Afrika, in der Sahara. Zusammen mit ihrer Nomaden-Freundin Aischa wollen sie zu einem Musikfestival mitten in der Wüste. Auch Aischa will dort spielen, auf einem Instrument namens Imzad. Unterwegs treffen sie auf ihren Freund Ganbataar und dessen Opa, die extra aus der Mongolei gekommen sind, um an dem Festival teilzunehmen. Alle zusammen zelten sie in der Wüste, um am nächsten Morgen zum Festival weiterzureiten. Doch Chavapa vergisst, die Kamele anzubinden, und als Aischas Kamel scheut und wegläuft, geht ihre Imzad zu Bruch. Schnell bringt Ganbataar ihr bei, auf seinem eigenen Instrument, der Morin Khuur, zu spielen. Wird Aischa so auf dem Festival auftreten können?

Das perfekte Foto
Mouk und Chavapa sind in Amerika, in Arizona. Chavapa will einen Fotowettbewerb gewinnen und so radeln sie los, um ein besonders tolles Bild zu machen. Aber jedes Mal, wenn Chavapa ein geeignetes Motiv gefunden hat, wird er von Touristen gestört. Deshalb beschließen Chavapa und Mouk, jenseits der ausgetretenen Pfade nach einem besonderen Ort zu suchen, statt sich an ihren Reiseführer zu halten. Tatsächlich gelangen sie schon bald an ein wunderschönes Plätzchen mit einem Wasserfall. Chavapa will gerade sein Foto machen – da tauchen schon wieder die Touristen auf!

Um die ganze Welt reisen Bär Mouk und sein Freund Chavapa mit dem Fahrrad. Dabei machen sie in den verschiedensten Ländern halt, lernen andere Kulturen kennen, treffen neue Freunde und müssen Abenteuer bestehen. Ob Antarktis oder Afrika, Indien oder China: Mouk und Chavapa erkunden mit ihrem Fahrrad die ganze Welt. Auf ihrer Reise begegnet ihnen viel Unbekanntes, dem sich beide mit Neugier und Forschergeist stellen: In Algerien helfen sie bei archäologischen Ausgrabungen und werden selbst zu Entdeckern, auf Madagaskar lernen sie die Bräuche der Einheimischen kennen und in Tokio müssen sie sich als Gärtner-Gesellen in der riesigen Metropole zurechtfinden. Die liebevoll animierte Reiseabenteuer-Serie richtet sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter, erklärt ihnen spielerisch die facettenreichen Kulturen aus aller Welt und vermittelt Wissen über Traditionen und Bräuche aus allen Teilen der Erde. Dabei kommen natürlich Spannung, Spaß und Abenteuerlust für die Zuschauer nicht zu kurz. Nach den Buchvorlagen des französischen Illustrators Marc Boutavant wurde "Mouk, der Weltreisebär" als Animationsserie von Millimages produziert.


11:00 logo! extra (10 Min.) (HDTV) (VPS: 11:00)
Ein Tag mit Jennie

Regie: Ute Mattigkeit
Produzent: Gomie production GmbH im Auftrag des ZDF
Drehbuch: Ute Mattigkeit
Kamera: Stephan Neuhalfen

Jennifer Sieglar verrät in "logo! extra: Ein Tag mit Jennie" viele Geheimnisse über ihre Arbeit bei "logo!" und den Redaktionsalltag. Zum Beispiel erklärt sie, warum grafische logo!-Figuren keine Arme haben. Und warum sie eigentlich kurz vor der "logo!"-Livesendung keinen Aufzug mehr fahren darf. Außerdem gibt Jennie am Ende des Films noch ein sehr persönliches Geheimnis preis.


11:10 Sherazade – Geschichten aus 1001 Nacht (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:10)
Das Spukschiff
Folge 11 von 26
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Kanada / Indien / Australien, 2017

Regie: Gerhard Hahn, Andrew Kunzel, Stephen Bristow
Produzent: Hahn Film AG, Chocolate Liberation Front, Toonz Entertainment, 1001 Nights Productions Pty Ltd

Das Spukschiff
Alle Segel sind gesetzt, um auf der Wak-Wak Insel den Baum des Lebens zu finden. Aber Dunyazad hat einen Geister- Fluch auf Sindbads Schiff gelegt. Nur durch ihre große Entschlossenheit können Sherazade und ihre Freunde eine Zerstörung des Schiffes verhindern.

Sherazade, ein ziemlich taffer Teenager, und ihr Freund Karim, ein verzauberter Prinz, spielen in der Serie die Hauptrollen. Karim wurde von seinem eigenen Bruder Shazaman und dessen Frau Dunjazad durch einen Zauber belegt, um ihm den Thron zu entreißen. In ein großes blaues, haariges Ungeheuer verwandelt suchen er und Sherazade einen Weg, der ihm seine ursprüngliche Gestalt zurückgibt und sein Land von der Tyrannei des Bruders befreit. Beide gehen auf eine lange Reise, um ein Heilmittel für Karim zu finden. Auf dieser Reise kommen sie nicht nur durch mystische Länder, begegnen Zauberern und fliegenden Teppichen, sondern sie treffen auch Aladin, Sindbad den Seefahrer und Ali Baba. Ganz zu schweigen von Dschinns, die es nicht immer gut mit ihnen meinen.


11:35 Der kleine Ritter Trenk (25 Min.) (VPS: 11:35)
Der Pagenwettstreit
Folge 17 von 26
2D-Animationsserie Deutschland, 2009 / 2012

Regie: Eckart Fingberg
Produzent: blue eyes Fiction GmbH & Co KG, WunderWerk GmbH, ZDF
Drehbuch: Jens Maria Merz, Stefanie Schütz, Ishel U. Eicher, John Chambers, Eckart Fingberg
Musik: Sebastian Horn, Leonhard Schwarz

Der Pagenwettstreit
Trenk ist entsetzt, als sich die verkleidete Thekla unter falschem Namen zum Pagenwettstreit der Drachenkämpfer anmeldet. Nach packenden Wettbewerben kommt es schließlich auf einer Hängebrücke zu einem erbitternden Zweikampf zwischen Trenk und Linhard, was Thekla zu ihrem Vorteil nutzt und das Turnier für sich entscheiden kann. Aber dann stellt sich heraus, dass der Fürst als 1. Preis die Vermählung mit seiner nervigen Tochter Dorothea ausgesetzt hat und Thekla auffliegen würde, wenn sie sich zu erkennen geben müsste. Trenk und die Gaukler müssen alles daran setzen, Theklas Enttarnung zu verhindern …

Die Geschichte spielt im Mittelalter (etwa im Jahr 1250 am Übergang des Hoch- zum Spätmittelalter). Der Bauernjunge Trenk Tausendschlag will sich nicht damit abfinden, dass er, weil arm und leibeigen geboren, nach den geltenden Standesregeln auch Leibeigener auf Lebenszeit bleiben muss. Mit einem kleinen Ferkel als einzigem Besitz flieht er in die Stadt, um dort ein Jahr unerkannt zu (über)leben. Nach dem mittelalterlichen Brauch "Stadtluft macht frei" würde er dadurch seine Freiheit erlangen. Und Trenk ist fest entschlossen, dann seiner Familie aus der Armut zu helfen. Die Stadt bringt dem Jungen zwar die Bekanntschaft mit einem Gauklerjungen ein, aber nicht die erhoffte Anstellung als Geselle. So zieht er weiter und trifft den ängstlichen Ritterjungen Zink, dessen Ausbildung zum Pagen gerade beginnen soll, und seinen Vater Dietz. Die Drei kommen auf die Idee, dass Trenk und Zink die Rollen tauschen. So kommt Trenk auf die Burg des gemütlichen Ritters von Hans von Hohenlob, der ihn in den gängigen Rittertechniken ausbilden lässt. Er freundet sich mit Thekla an, der abenteuerlustigen Tochter von Hans, die sein Geheimnis allerdings als Einzige sofort durchschaut. Thekla verspricht, ihn nicht zu verraten, wenn er ihr alles über das Ritter-Werden beibringt, was man ihr als viel zu zartem Burgfräulein nicht zugestehen will. Gemeinsam gelingt es ihnen, die vielen skrupellosen Pläne des machtgierigen Raubritters Wertold der Wüterich gegen Ritter Hans und seine schöne Burg zu verhindern.

Info: Drehzeit vom 16. Mai 2009 bis 31. Dezember 2010 in Hamburg, München und Singapur


12:00 Tom – Ein echter Freund (30 Min.) (VPS: 12:00)
Tom in Barcelona
Folge 12 von 39
Zeichentrickserie 1999 / 2007

Regie: Ernest Agulló
Produzent: Cromosoma, Norma Editorial
Drehbuch: J. Hibbert, Chr. Matzerath

Tom in Barcelona
Tom geht im Hafen von Barcelona an Land, wo die Freunde vom Zirkus schon auf ihn warten. Durch Zufall lernen sie Jordi kennen, einen netten Jungen, der auf Inlineskates Tortillas ausfährt. Er erzählt ihnen, dass am Sonntag ein großes Rennen stattfindet, bei dem er unbedingt seinen Konkurrenten und Rivalen besiegen will. Klar, dass Tip und Wanda versprechen dahin zu kommen und ihn kräftig anzufeuern. Kurz danach lernen die beiden Carles, den Rivalen von Jordi persönlich kennen. Das ist ein Rüpel, ein echt schräger Vogel, dem alles zuzutrauen ist. Er spielt den großen Macker, und wie es sich für so einen gehört, hat er auch zwei Typen bei sich, Zwillinge, die alles tun, was er ihnen befiehlt: so zum Beispiel einen teuflischen Plan umzusetzen. Sie werden die Schrauben an den Rädern von Jordis Skates lockern. Was dann beim Rennen passiert, kann man sch denken. Aber wie's der Zufall will: Wanda und Tip haben sich gestritten und Wanda verlässt das Rennen und geht zurück zum Zirkus. Dort findet sie die Ersatz-Rollerblades von Jordi. Jetzt wird sie die Jungs überraschen, schließlich fährt sie auch ganz gut. Gerade als sich die Räder lösen und Jordi stürzt, fährt, Tadaaa!, Wanda vor. Nach raschem Wechsel der Blades stürmt Jordi an Carles vorbei, dem Sieg entgegen.

Tom, der freundliche Dinosaurier, landet nach einer abenteuerlichen Fahrt durch ein heftiges Unwetter in einer großen Stadt, es ist "New York"! Natürlich stiftet so ein Riesentier, wenn es im siebenten Stock durchs Fenster reinguckt, einige Verwirrung. Zum Glück lernt Tom Wanda und Tip kennen, zwei Zirkuskinder, die seine Freunde werden. Leider muss er aber auch die Bekanntschaft von Mr. Carter, einem geldgierigen Karussell-betreiber, und dessen Handlanger machen: Miss Hatch, das frühere Kindermädchen von Mr. Carter, und ihr übler Neffe Weedon. Die drei bringen es fertig, Tom einzufangen. Wie ihnen das gelingt? Ganz einfach: sie locken Tom mit Schokolade, der er nicht widerstehen kann, und sperren ihn in einen Käfig. Lange muss er da drin nicht sitzen, Wanda und Tip befreien ihn und nehmen ihn mit in den Zirkus, mit dem er nun rund um die Welt fahren wird.

Info: "Tom" ist eine europäische Koproduktion zwischen der European Broadcast Union (EBU), Cromosoma und Norma Editorial (Spanien) und den EBU-Mitgliedern BBC, ORF, RTBF, TSR, VRT, France 2, France 3, Rai, RTSI, TVE und dem ZDF, hergestellt in Spanien.


12:30 Garfield (25 Min.) (VPS: 12:30)
Der verhätschelte Kater / Der Tunnelgräber
210 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Der verhätschelte Kater
In Liz' Praxis lernen Garfield, Odie und Jon einen völlig verhätschelten Kater namens Prinz Orloff kennen. Er gehört der stinkreichen Mrs. van Gelt, die ihn von ihrem Butler durch die Gegend tragen lässt, weil seine empfindlichen Pfoten angeblich keinen Kontakt mit dem Boden vertrügen. Aber Prinz Orloff hat genug von seinem Leben im goldenen Käfig. Er haut ab und steht plötzlich in Jons Garten. Garfield nimmt sich seiner an und zeigt ihm, wie man Spaß im Leben haben kann. Derweil hat die hysterische Mrs. van Gelt die gesamte Polizei der Stadt mobilisiert, damit die nach ihrem Liebling sucht …

Der Tunnelgräber
Die Hundefänger Pete und Al treiben mal wieder ihr Unwesen im Viertel. Diesmal haben sie es auch auf streunende Katzen abgesehen. Garfields Freunde bitten ihn um Hilfe, aber Garfield hat ganz andere Sorgen. Ein Maulwurf hat Jons Garten unterhöhlt. Das führt dazu, dass Jons Grill mitsamt Garfields Mittagessen im Erdreich verschwindet. Als auch noch die Eichhörnchen, mit denen Odie so gern spielt, ankündigen, dass sie wegen des Maulwurfs umziehen müssen, greift Garfield ein. Natürlich ist es kein Problem für ihn, einen wie blöde vor sich hin grabenden Maulwurf für seine Zwecke einzusetzen …

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:55 Marcus Level (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:55)
Lumi ist weg / Der Lieb- oder Fiesbär
52 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2014 / 2016

Regie: Ahmed Guerrouache
Produzent: Mondo TV France, PICTANOVO, TF1, ZDF ENTERPRISES
Drehbuch: Eddy Fluchon, Jérôme Erbin, Frédéric Lenoir, Ahmed Guerrouache, David Crozier

Lumi ist weg
Marcus soll mit einem selbst zusammengebauten Kampfroboter gegen Vipkrad antreten. Lumi hat gute Tipps parat, doch Marcus hört nicht auf sie und stößt sie versehentlich aus dem Level. Bei Marcus zuhause lässt Seraphine Gorbar ein Puzzle spielen, damit es mal etwas friedlicher zugeht.

Der Lieb- oder Fiesbär
In der eisigen Welt der Mondschlurfer muss Marcus den Lieb- oder Fiesbär wieder freundlich stimmen, damit er den Mondschlurfern ihre geliebte Eiscreme nicht länger vorenthält. Bei Marcus zuhause ist es brüllend heiß. Für Seraphine ein Eis aus dem Eisfach zu holen, fordert Gorbars ganze Erfindungsgabe.

Als Marcus die aktuelle Version seines Lieblingsvideospiels: "Gorbar and the Valley of the Seven Light Towers" bekommt, nimmt er sich vor, alle Welten des Spiels zu erkunden, sobald seine Eltern am Wochenende verreist sind. Als er endlich die Spielkonsole anschalten kann, schießt unerwartet ein greller, weißer Lichtstrahl aus dem Bildschirm. Marcus befindet sich plötzlich im Videospiel in der Rolle seines Lieblingshelden "Gorbar the Magnificent". Sowohl Marcus, als auch Gorbar, der sich nun nämlich in Marcus' Zuhause befindet, stehen beide vor großen Herausforderungen. Jede Episode von Marcus Level taucht in eine andere Welt des Videosspiels ein.


13:20 4 ½ Freunde (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:20)
Das Geheimnis der Wikingerinsel
Folge 18 von 26
3D-Animationsserie Spanien / Deutschland, 2015

Regie: Juan Carlos Concha, Javier Galán
Roman: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas
Musik: Toni M. Mir

Das Geheimnis der Wikingerinsel
Die Detektive machen mit Herrn Schlüter und dessen Familie eine Klassenfahrt auf eine Wikingerinsel. Dort geschehen seltsame Dinge – unter anderem finden sie ein Wikinger Amulett. Plötzlich verschwindet das Amulett über Nacht. Außerdem erscheint den Kindern ein umherwandernder Geist. Lindi, die Tochter von Schlüter, verbündet sich mit Steffi und versucht so, die 4 ½ Freunde zu spalten. Sie will beweisen, dass der Geist das Amulett geklaut hat.

Die viereinhalb Freunde – das sind Kalle, Fred, Steffi, Radieschen und der eigenwillige Hund Dandy. Eigentlich sind sie damit zu fünft, aber Kalle betrachtet Dandy als nicht ganz vollwertiges Mitglied der eingeschworenen Gemeinschaft. Zusammen bilden sie das Detektivbüro "Kalle & Co". Und weil Kalle die Detektei gegründet hat, ist er auch der Chef. Er ist ganz versessen darauf, immer wieder Fälle zu lösen. Liegt einmal gerade keiner an, sucht Kalle voller Elan nach einem neuen Fall. Ihr Treffpunkt ist ein Schrebergarten mitten im Ort. Hier steht auch Dandys Hundehütte. Fred fühlt sich für den kleinen, robusten Straßenhund verantwortlich. Die beiden haben sich in einer sehr gefährlichen Situation kennengelernt und angefreundet. Dann gibt es noch die Zwillinge Steffi und Radieschen. Steffi behält meist einen kühlen Kopf und ist der Computerfreak im Team. Radieschen heißt eigentlich Oskar und ist der Tüftler des Detektivbüros. Seinen Spitznamen hat er, weil er kleiner ist als Steffi. Radieschen hat immer einen Rucksack voll mit praktischen Dingen, wie Taschenlampe, Kompass oder Spielzeugmaus mit dabei. Jeder der Detektive hat seine ganz eigenen Schwächen und Macken: Kalle eckt häufig mit seinem Übereifer an. Fred schämt sich, weil er nicht so reich wie seine Freunde ist. Steffi bringt sich mit ihrem großen Interesse für Computer manchmal selbst in Gefahr. Radieschen mag es gar nicht, dass er so schüchtern ist. Und Dandy macht oft stur, was er will. Aber am Ende raufen sich die Freunde entgegen aller Widrigkeiten immer zusammen und lösen ihre Fälle gemeinsam.

Buch: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas, Die Serie entstand nach der gleichnamigen deutschen Buchreihe von Joachim Friedrich.

Produktion: B-Water Studios, Edebé Audiovisual Licensing, Radio Televisión Española (RTVE), TV3, ZDF Enterprises, ZDF


13:40 Die Pfefferkörner (30 Min.) (VPS: 13:40)
Schwanenmord
Folge 69 von 169
Kinderkrimiserie Deutschland, 1999 / 2017

Rollen und Darsteller:
Laurenz Krogmann – Tim Tiedemann
Marie Krogmann – Nina Flynn
Lilly Theede – Laura Gabriel
Yeliz Surat – Mira Lieb
Karol Adamek – Moritz Glaser
Rika Krogmann – Katharina Spiering
Thomas Krogmann – Samuel Weiss
Roman Che Theede – Steffen Groth
Inga Theede – Barbara Nüsse
Tadeusz Adamek – Marek Gierszal
Janina Adamek – Katerina Poladjan
Hatice Surat – Sascha Öslem Soydan
Waschpo Nils – Sven Waasner
Pastor – Till Claro
Andrej Petrow – Lenn Kudrjawizki
Lars – Tom Niclas Blücher
Philipp – Mats Köhlert
Schneider – Badasar Calbiyik
Koch – Mirko Thiele
Schwanenvater – Thorsten Neelmeyer

Regie: Klaus Wirbitzky, Andrea Katzenberger, Miko Zeuschner
Produzent: Studio Hamburg Produktion GmbH, NDR, ARD
Drehbuch: Jörg Reiter, Katharina Mestre, Andrea Katzenberger, Katja Kittendorf, Anja Jabs
Musik: Mario Schneider

Schwanenmord
Es ist der Hochzeitstag von Thomas und Rika Krogmann und Laurenz ist genervt. Die Vorstellung auf der Hochzeit seiner Eltern, das "Blumenmädchen" geben zu sollen, ist mehr als peinlich. Außerdem gibt es Wichtigeres zu tun: Als Laurenz in der Speicherstadt einen schwer verletzten Schwan findet, der offensichtlich einem Tierquäler zum Opfer gefallen ist, sind sich die Pfefferkörner einig, dass diesem Verrückten das Handwerk gelegt werden muss. Schnell finden die fünf jungen Detektive heraus, dass der Täter nach einem bestimmten Muster vorgeht. Sie sind sich sicher: Der nächste Anschlag wird in wenigen Stunden an der Alster erfolgen, an einem Fähranleger zur Mittagszeit. Zu dumm nur, dass genau zu dieser Zeit die Hochzeit von Laurenz Eltern stattfinden soll. Es erscheint unmöglich, den Schwanenmörder überführen zu können und rechtzeitig auf der Hochzeit zu erscheinen. Wie soll das gelingen?

Drehzeit: in drei Blöcken von März bis Oktober 2008

Info: Drei Mädchen und zwei Jungs nehmen ihre Ermittlungen aus ihrem Hauptquartier in der Speicherstadt Hamburg wieder auf. Yeliz, Laurenz, Lilly, Karol und Laurenz' kleine Schwester Marie haben es in den neuen Folgen des Kinderkrimiklassikers mit schweren Jungs und großen Fällen zu tun und bringen dabei sich selbst und ihre Familien in die Schusslinie: Der Vater von Laurenz und Marie wird des illegalen Cannabis-Anbaus verdächtigt (Folge 66: Unschuldig). Yeliz mischt sich in einen Fall von Mobbing in ihrer Schule ein und steht plötzlich selbst als Schuldige dar (Folge 67: Gemobbt). Auch Laurenz' Alleingang endet zunächst ungut: Der Eigner und der Kapitän, die einen Stückgutfrachter gewinnbringend versenken wollen, nehmen den Jungen bei seinen Ermittlungen gefangen (Folge 68: Schiffe versenken). Auch Marie schwebt in Lebensgefahr, als sie dem Geheimnis eines vor 30 Jahren versunkenen Schiffes im Hafen nachgeht (Folge 72: Maries Alleingang). Und Karol und seine Eltern werden von Mitgliedern der chinesischen Mafia massiv unter Druck gesetzt, um unangenehme Aussagen vor Gericht zu verhindern (Folge 77: Schutzgeld).

Die neuen Folgen der "Pfefferkörner" erzählen auch von den Höhen und Tiefen, von den Konflikten und Freuden, die Heranwachsende erleben: So hat sich Laurenz in Lilly verliebt, traut sich aber nicht, es ihr zu sagen, zeigt sie doch ziemliches Interesse an einem anderen, an Max. Stress in der Schule, seltsame Ansichten der Eltern, Schwierigkeit, seinen eigenen Weg zu finden und diesem dann auch noch treu zu bleiben, sind die Themen nicht nur für die "Pfefferkörner", sondern für alle ihre jungen Zuschauer. Auch wenn sich die Serie genau wie das Lebensumfeld der jungen Zuschauer verändert hat, so bleibt das dramaturgische Grundkonzept einer der erfolgreichsten deutschen Kinderserien erhalten. Auch in der sechsten Staffel werden die fünf Kinder, die aus ganz verschiedenen sozialen und ethnischen Hintergründen stammen, gemeinsam die schwierige Zeit zwischen "Nichtmehrkindsein " und "Nochnichtrichtigerwachsensein" überstehen. Sie werden anfangen, sich von ihren Eltern zu lösen, gemeinsam herauszufinden, was falsch und richtig ist, und dabei vor allem viel, viel Spaß haben.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 916 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Martha – Luna Kuse
Sarah – Selma Kunze
Nele – Hanna-Sophie Stötzel
Petra – Elena Hesse
Rike – Madeleine Haas
Hermann – Thorin Holland
Jannis – Maximilian Scharr
Simon – Tom Linnemann
Olivia – Holly Geddert
Lennard – Maximilian Braun
Pawel – Noel Okwanga
Cäcilia – Carlotta Weide
Moritz – Marc Elflein
Dr.Berger – Robert Schupp
Herr Zech – Olaf Burmeister
Wiebke Schiller – Elisa Ueberschär
Frau Rottbach – Angelika Böttiger
Dodo – Thanh Huyen Nguyen
Henri – Jakob Menkens
Jona – Helen Möller
Julius – Paul Ewald
Orkan – Flavius Budean
Luisa – Tessa Dökel
Paul – Fynn Malou Meinert
Pit – Ferenc Amberg
Kasimir – Sinan El Sayed
Zoe – Laura Eßer
Frau Holopainen – Meri Koivisto
Direktor Chung – Ill-Young Kim

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun, Severin Lohmer
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Riefflin, Karen Beyer
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Olivia macht sich eine neue Feindin. Als Luisa Pawels Verzweiflung postet, ohne ihn vorher zu fragen, kommt es zum Streit mit Olivia. Luisa erkennt, dass sie zu weit gegangen ist und entschuldigt sich bei Pawel. Alles scheint gut, bis Olivia durch Zufall hinter Luisas Geheimnis kommt. Die Situation eskaliert - mit weitreichenden Folgen. Pawel hat genug! Als Pawel mitbekommt, was sein Schwarm in Wirklichkeit von ihm hält, ist er zutiefst getroffen. Als er aber den Rückhalt von Moritz, Henri und anderen Einsteinern erfährt, findet er zu neuer Stärke. Rache ist süß … Orkans Team droht zu zerbrechen. Orkan erkennt, dass sein Team einen Motivationsschub braucht. Ein Spiel gegen die Lehrer wäre ideal! Schließlich sind die untrainiert und "uralt". Doch Orkan macht einen entscheidenden Fehler und läuft mit seinem Plan vor die Wand.


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 917 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Martha – Luna Kuse
Sarah – Selma Kunze
Nele – Hanna-Sophie Stötzel
Petra – Elena Hesse
Rike – Madeleine Haas
Hermann – Thorin Holland
Jannis – Maximilian Scharr
Simon – Tom Linnemann
Olivia – Holly Geddert
Lennard – Maximilian Braun
Pawel – Noel Okwanga
Cäcilia – Carlotta Weide
Moritz – Marc Elflein
Dr.Berger – Robert Schupp
Herr Zech – Olaf Burmeister
Wiebke Schiller – Elisa Ueberschär
Frau Rottbach – Angelika Böttiger
Dodo – Thanh Huyen Nguyen
Henri – Jakob Menkens
Jona – Helen Möller
Julius – Paul Ewald
Orkan – Flavius Budean
Luisa – Tessa Dökel
Paul – Fynn Malou Meinert
Pit – Ferenc Amberg
Kasimir – Sinan El Sayed
Zoe – Laura Eßer
Frau Holopainen – Meri Koivisto
Direktor Chung – Ill-Young Kim

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun, Severin Lohmer
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Riefflin, Karen Beyer
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Martha will ihre Angst überwinden – und hat plötzlich ein ganz anderes Problem. Martha ist bereit, Nele und Sarah die Wahrheit zu beichten. Doch der "Poser" hat eine bessere Idee: Er wird ihr helfen, die Angst zu überwinden. Zögerlich lässt sich Martha darauf ein und hat ein überwältigendes Erlebnis – mit einem Ende, das weder sie noch er vorausgesehen haben. Die "Einstein-Tayfuns" treten gegen die Lehrer an. Der Tag des Basketball-Duells ist gekommen – und die Ereignisse überschlagen sich: Orkans Team schwächelt. Die Lehrer dagegen, allen voran Direktor Chung, sind in Top Form. Um sein Team zu pushen, greift Orkan zu drastischen Maßnahmen – und bekommt dabei Unterstützung von Hermann. Jannis leidet unter der zerbrochenen Freundschaft. Jannis belastet das Zerwürfnis mit Henri. Der ignoriert ihn weiterhin. Betroffen kann sich Jannis nicht auf die Vorbereitung für das Basketball-Match konzentrieren und steht vor dem Team und Orkan als Weichei da. Doch auch Henri vermisst seinen Freund.


15:00 Annedroids (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:00)
Reparaturen / Käferjagd
52 Folgen
Live-Actionserie mit CGI-Animationselementen Kanada / Deutschland, 2014 / 2017

Rollen und Darsteller:
Anne – Addison Holley
Nick – Jadiel Dowlin
Shania – Adrianna Di Liello
Nick’s Mutter – Raven Dauda
Pal – Millie Davis

Regie: J.J. Johnson, Craig David Wallace, Michael Kennedy
Produzent: Sinking Ship Entertainment
Drehbuch: J.J. Johnson, Christin Simms, Amanda SpagnolosEmpty, Amy Cole, Ben Joseph
Musik: Michael-Paul Ella

Reparaturen
Nachdem Fangs im Wachhundmodus Maggies Auto komplett geschrottet hat, ist sie nun auf der Suche nach einem neuen fahrbaren Untersatz. Dabei muss sie leider feststellen, dass sie sich ein neues Auto beim besten Willen nicht leisten kann. Anne hat sich längst angeboten, den angerichteten Schaden zu reparieren und ihr altes Auto wieder in Schuss zu bringen, aber Maggie ist da sehr skeptisch. Während sie zu einer Probefahrt mit einem Gebrauchtwagen unterwegs ist, beschließt Nick, bei der Autoreparatur zu helfen. Die Kinder stellen den Wagen so in die Schrottplatz-Einfahrt, dass Nick am hinteren Teil arbeiten kann, ohne das Schrottplatzverbot zu verletzen. Als Maggie das später sieht, ist sie zunächst nicht erfreut, aber da die Reparatur anscheinend gute Fortschritte macht, hebt sie das Schrottplatzverbot für einen Tag auf. Shania versucht unterdessen Fangs etwas mehr Gehorsam beizubringen. Doch dann entdeckt der Hund beim Buddeln ein geheimnisvolles Kästchen. Es ist eine Spieluhr, die Annes Mom ihr geschenkt hat, als Anne noch ganz klein war. Bei Anne löst der Anblick aber große Traurigkeit aus, aber eine Aussprache mit ihrem Vater scheitert kläglich. Reden hat bei ihnen keine Tradition. Umgekehrt ist Maggie beim Versuch Nick bei der Autoreparatur zu helfen, auch kein Glück beschieden. Also beschließen Maggie und Wilbert zu tauschen …

Käferjagd
Anne fängt zusammen mit PAL Insekten für ihr neues Insektarium. Nick ist von den vielen verschiedenen Krabbeltierchen begeistert, aber Shania ekelt sich und stürmt gleich wieder hinaus. Draußen spürt sie dann, wie einer der Käfer sich auf sie setzt. Sie scheucht ihn angewidert weg und zertrampelt ihn. Dabei stellt sich heraus, dass es sich in Wahrheit um eine Mini-Drohne handelt, die Anne und die Androiden offenbar ausspionieren soll. Eine Analyse des Mikrochips ergibt, dass der Robo-Käfer Daten sammeln und damit in zwei Stunden an seinen Bestimmungsort zurückkehren sollte. Während Anne das Programm der Drohne untersucht, repariert diese sich allerdings selbst und infiziert alle Androiden mit einem Computervirus, der deren sämtliche Daten löscht – auch und vor allem die Gedächtnisspeicher. Es bleiben also nur knapp zwei Stunden, um den Robo-Käfer erneut zu fangen und zu hoffen, dass er die Daten vorher kopiert hat …

Anne hat ein ganz besonderes Hobby – auf dem Schrottplatz ihres Vaters macht sie heimlich Experimente mit ihren selbst-gebauten Erfindungen, Robotern und vor allem mit ihren drei Androiden. Eigentlich wollte sie dieses Geheimnis für sich behalten, aber eines Tages steht Nick, ein Junge der neu in der Stadt ist, in ihrer Werkstatt. Sofort ist er Feuer und Flamme für Annes Androiden und möchte unbedingt ihr Assistent werden. Anne ist zunächst skeptisch, aber bald erweist sich Nick als der perfekte Helfer. Begeistert hilft er ihr bei jedem Experiment und hat einen guten Draht zu den Androiden. Auch Shania, ein Mädchen aus der Nachbarschaft, schließt sich den beiden an. Leider laufen Annes Experimente nicht immer ganz nach Plan und die Androiden machen auch nicht immer, was sie sollen. Aber zusammen schaffen es die drei immer wieder, brenzlige Situationen zu entschärfen und die Experimente erfolgreich auszuführen.


15:45 Mirette ermittelt (10 Min.) (HDTV) (VPS: 15:45)
Lachanfälle in Paris
Folge 41 von 52
2D-Animationsserie Frankreich / Spanien, 2016

Regie: Florent Heitz
Produzent: Cyber Group Studios – ARD, WDR – KD Productions TOONS&GAMES – TELEVISIÓ DE CATALUNYA, SA, Digitoonz,
Drehbuch: Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux, Claire Espagno, Vanessa Grunberg, Emmanuel Leduc, Hervé Benedetti, Marie Eynard, Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux
Roman: Fanny Joly, Laurent Audouin
Musik: Pierre Sissmann, Jonathan Menaro, Jean-Luc Daniel, Bastien Deshayers, Nicolas Clergue

Lachanfälle in Paris
Was ist los in Paris? Alle Leute haben aus heiterem Himmel Lachanfälle und kriegen sich nicht mehr ein. Bald entdeckt die beste Detektivin unter 12 aller Zeiten: Das Lachen hat mit geheimnisvollen Lichtblitzen zu tun, die aus einem Zirkus kommen. Also kauft Mirette drei Tickets und sitzt bald mit Jean Cat und ihrer Freundin Sophie in der nächsten Vorstellung. Leider gibt es in diesem Zirkus nichts zu lachen, denn der Clown ist überhaupt nicht komisch. Oder doch?

Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Straßen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: "Wir haben einen Fall!". Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süßigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine "Detektivette" aus Paris und ihr "Katzistent" beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Große Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schoßhund Gigi regelmäßig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette … nach der französischen Kinderbuchreihe "Les enquêtes de Mirette" von Fanny Joly und Laurent Audouin


15:55 Peter Pan – Neue Abenteuer (45 Min.) (HDTV) (VPS: 15:55)
Hausputz / Peter Pans Geburtstag
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Clélia Constantine, Romain Van Liemt, Dominique Latil
Musik: Frédéric Talgorn

Hausputz
John und Michael werden wieder mal dazu verdonnert, ihr Zimmer aufzuräumen und Wendy soll ihnen helfen. Da kommt Peter Pan und nimmt die Drei mit nach Nimmerland, wo sie alle ihren Spaß haben können. Peter schlägt vor, einen Ausflug zu den sprechenden Bäumen zu machen. Wendy findet die Idee nicht so gut, weil im großen Buch von Nimmerland steht, dass die Bäume ihre Ruhe haben wollen. John und Michael laufen in ihrer lärmenden Art einfach los und sie werden prompt von einem der Bäume in Ranken gewickelt und ruhiggestellt. Als Peter und Wendy dazu kommen, fordert Peter ihre Freilassung, aber die große Eiche, der Chef der Bäume, lässt sich von ihm nichts befehlen. Wendy gelingt es mit ihrer höflichen Art, die große Eiche zu besänftigen und John und Michael werden freigelassen. Aber da taucht Smee auf, der auf Hooks Befehl hin Peter zum Schiff bringen soll, damit er dort Hausputz macht. Smee nimmt John und Michael mit, weil er weiß, dass Peter kommen wird, um sie zu retten. Nach einem Streit mit Peter, dem es immer nur darum geht, Spaß zu haben, macht sich Wendy allein auf, um ihre Brüder zu retten. Sie wird auf dem Schiff gefangen und nun müssen die Geschwister zu dritt das Schiff putzen. Glöckchen informiert Peter, was da abläuft und der überwindet seinen Groll und kommt, um die Geschwister zu befreien. Nach längerem Hin und Her schaffen es zwei der Piraten, Peter zu ergreifen, aber da kommen die sprechenden Bäume und versetzen die Piraten in Angst und Schrecken und die Kinder sind frei. Als sie wieder zu Hause sind, können sie endlich daran gehen, ihre Zimmer aufzuräumen.

Peter Pans Geburtstag
Michael freut sich auf seinen Geburtstag, aber Peter, der kommt, um die drei Kinder abzuholen, findet, dass Geburtstage Quatsch sind. Wendy beschließt, ein Geburtstagsfest für Peter zu arrangieren. Dazu muss er aber für eine Weile aus dem Weg sein und Wendy bittet Lily, ihr dabei zu helfen. Lily bittet Peter, einen wertvollen Stein vom Gipfel des Mount Python zu holen, aber er muss zu Fuß gehen, weil der Stein sonst seine Kräfte verliert. Peter geht also los und Smee, der alles mitgehört hat informiert Hook über den Stein, der einen Schatz darstellt. Hook macht sich mit Smee auf den Weg zum Mount Python und gibt den anderen Piraten den Auftrag, Peter Pan zu fangen und unschädlich zu machen. Sie lassen sich alles Mögliche einfallen, um Peter in eine Falle zu locken, aber der Schuss geht jedesmal nach hinten los. Inzwischen bereiten Wendy, John, Michael und die Nimmerland-Kinder eine riesige Geburtstagsfeier vor. TinkerBell, die aus all dem nicht schlau wird, meint, die anderen wollen Peter etwas antun und richtet allerlei Schaden an. Aber als Wendy ihr erklärt, was sie vorhaben, hilft sie begeistert mit, alles wieder in Ordnung zu bringen. Peter kommt mit dem Stein zurück und die Piraten, die das wertvolle Stück haben wollen, greifen die Kinder an. Es kommt zu einer irrsinnigen Kuchenschlacht, an deren Ende die Piraten mit dem Stein abziehen. Peter will ihn zurückholen, aber Wendy erklärt ihm, dass er völlig wertlos ist und nur dazu gedient hat, Zeit für die Vorbereitung der Feier zu gewinnen. Peter meint, er habe noch nie so viel Spaß gehabt, aber er werde trotzdem nie mehr seinen Geburtstag feiern, weil er nicht älter werden will. Michael rät ihm, es so zu machen wie seine Mom, die jedes Jahr ihren 29. Geburtstag feiert. Nachdem in Nimmerland jeder selbst bestimmen kann, wie alt er sein will, ist dieses Problem gelöst und Geburtstage sind ab sofort erlaubt.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London
Serienstart!


16:40 Der kleine Prinz (50 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:40)
Der Planet des Feuervogels – 1. Teil / Der Planet des Feuervogels – 2. Teil
78 Folgen
3-CGI-D-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2011 / 2015

Regie: Pierre-Alain Chartier
Produzent: Method Animation, Saint-Exupéry-d'Agay Estate, LPPTV, ARD, WDR, France Télévisions
Drehbuch: deutsches, Karen Thilo, Martin Frei-Borchers
Musik: Frédéric Talgorn, eingespielt vom WDR-Rundfunkorchester
Dialogbuch: Karen Thilo, Martin Frei-Borchers
Titellied: Annett Louisan "Von Planet zu Planet" (deutsche Fassung)

Der Planet des Feuervogels – 1. Teil
Als der kleine Prinz und der Fuchs auf diesem Planeten landen, werden sie Zeuge, wie die Welt seiner Bewohner – allesamt Smaragdschürfer – von einem Feuervogel bedroht wird. Der kleine Prinz entdeckt die Wurzel des Problems: die Eifersucht zwischen den beiden Kindern des Königs, Prinzessin Feng und Prinz Huang. Der verstorbene König hatte den Feuervogel beauftragt, die Krone seinem legitimen Nachfolger auszuhändigen. Prinz Huang konnte den Gedanken nicht ertragen, dass der Vogel seine Schwester eventuell vorziehen könnte. Er stahl dem Vogel die Krone und machte sich selbst zum König. Seitdem zerstört der zornige Vogel den Planeten immer mehr. Der kleine Prinz befreit Prinzessin Feng und sie überzeugen Huang, die Krone zurückzugeben. Doch auch die Prinzessin erliegt den hinterlistigen Einflüsterungen der Schlange.

Der Planet des Feuervogels – 2. Teil
Als der kleine Prinz und der Fuchs auf diesem Planeten landen, werden sie Zeuge, wie die Welt seiner Bewohner – allesamt Smaragdschürfer – von einem Feuervogel bedroht wird. Der kleine Prinz entdeckt die Wurzel des Problems: die Eifersucht zwischen den beiden Kindern des Königs, Prinzessin Feng und Prinz Huang. Der verstorbene König hatte den Feuervogel beauftragt, die Krone seinem legitimen Nachfolger auszuhändigen. Prinz Huang konnte den Gedanken nicht ertragen, dass der Vogel seine Schwester eventuell vorziehen könnte. Er stahl dem Vogel die Krone und machte sich selbst zum König. Seitdem zerstört der zornige Vogel den Planeten immer mehr. Der kleine Prinz befreit Prinzessin Feng und sie überzeugen Huang, die Krone zurückzugeben. Doch auch die Prinzessin erliegt den hinterlistigen Einflüsterungen der Schlange.

"Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry bricht auf zu neuen Reisen: Eine liebevoll gestaltete 3D-Animationsserie erzählt die weltweit bekannte Geschichte des jungen Planetenbummlers weiter. "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar", hat der kleine Prinz einst von seinem Freund, dem Fuchs, gelernt. Nun machen sich die beiden gemeinsam auf den Weg in ferne Galaxien. Dabei folgen sie der Spur der hinterlistigen Schlange, die auf ihrer Reise durch das All nichts als Unheil sät. Ein Planet nach dem anderen droht zu erlöschen. Doch der kleine Prinz hilft den Bewohnern der bedrohten Welten, die Gefahren abzuwenden und das natürliche Gleichgewicht im Universum wieder herzustellen. Von seiner abenteuerlichen Reise schreibt der kleine Prinz Briefe nach Hause an seine geliebte Rose: Sehnlich wünscht er sich, den Weg zu ihr zurück zu finden.

Info: "Der kleine Prinz" ist eine Produktion von Method Animation und der Erbengemeinschaft La Succession Saint-Exupéry-d'Agay in Koproduktion mit der ARD (unter der Federführung des WDR), France Télévisions, Sony Pictures Home Entertainment, Gallimard Jeunesse, Rai Fiction und TSR. Über vier Jahre arbeitete das Team von Produzent Aton Soumache und Regisseur Pierre-Alain Chartier an der Serie, die den kleinen Prinzen zu 24 unbekannten Planeten führt.

"Der kleine Prinz" ist weltweit bekannt. In 220 Sprachen und Dialekte wurde die Geschichte übersetzt. Über 140 Millionen Exemplare des Literaturklassikers sind weltweit verkauft worden. Inhaltlich knüpfen die Fernsehabenteuer des kleinen Prinzen unmittelbar an das Buch an. Stark verpflichtet fühlen sich die Autoren und Produzenten der hochwertig produzierten Animationsserie der literarischen Vorlage von Antoine de Saint-Exupéry. Als Produktionspartner war die Familie des 1944 verstorbenen Autors in alle entscheidenden Produktionsprozesse eingebunden.
Serienstart!


17:30 4 ½ Freunde (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:30)
Spionage im Baby-Klub
Folge 19 von 26
3D-Animationsserie Spanien / Deutschland, 2015

Regie: Juan Carlos Concha, Javier Galán
Roman: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas
Musik: Toni M. Mir

Spionage im Baby-Klub
Im Haus von Frau Stratmann hat ein versuchter Einbruch stattgefunden. Der Dieb wollte wohl die wertvolle Comic-Sammlung klauen. Da die 4 ½ Freunde am Tatort sind, geraten sie in Verdacht. Kommissar Stecker ist sich sicher, dass es die Kinder waren. Doch er kann es nicht beweisen. Paul, der Lebensgefährte von Frau Stratmann, bittet Radieschen, tagsüber auf seinen Sohn Tim aufzupassen. So können die 4 ½ Freunde in eigener Sache ermitteln.

Die viereinhalb Freunde – das sind Kalle, Fred, Steffi, Radieschen und der eigenwillige Hund Dandy. Eigentlich sind sie damit zu fünft, aber Kalle betrachtet Dandy als nicht ganz vollwertiges Mitglied der eingeschworenen Gemeinschaft. Zusammen bilden sie das Detektivbüro "Kalle & Co". Und weil Kalle die Detektei gegründet hat, ist er auch der Chef. Er ist ganz versessen darauf, immer wieder Fälle zu lösen. Liegt einmal gerade keiner an, sucht Kalle voller Elan nach einem neuen Fall. Ihr Treffpunkt ist ein Schrebergarten mitten im Ort. Hier steht auch Dandys Hundehütte. Fred fühlt sich für den kleinen, robusten Straßenhund verantwortlich. Die beiden haben sich in einer sehr gefährlichen Situation kennengelernt und angefreundet. Dann gibt es noch die Zwillinge Steffi und Radieschen. Steffi behält meist einen kühlen Kopf und ist der Computerfreak im Team. Radieschen heißt eigentlich Oskar und ist der Tüftler des Detektivbüros. Seinen Spitznamen hat er, weil er kleiner ist als Steffi. Radieschen hat immer einen Rucksack voll mit praktischen Dingen, wie Taschenlampe, Kompass oder Spielzeugmaus mit dabei. Jeder der Detektive hat seine ganz eigenen Schwächen und Macken: Kalle eckt häufig mit seinem Übereifer an. Fred schämt sich, weil er nicht so reich wie seine Freunde ist. Steffi bringt sich mit ihrem großen Interesse für Computer manchmal selbst in Gefahr. Radieschen mag es gar nicht, dass er so schüchtern ist. Und Dandy macht oft stur, was er will. Aber am Ende raufen sich die Freunde entgegen aller Widrigkeiten immer zusammen und lösen ihre Fälle gemeinsam.

Buch: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas, Die Serie entstand nach der gleichnamigen deutschen Buchreihe von Joachim Friedrich.

Produktion: B-Water Studios, Edebé Audiovisual Licensing, Radio Televisión Española (RTVE), TV3, ZDF Enterprises, ZDF


17:55 Der kleine Nick (10 Min.) (HDTV) (VPS: 17:55)
Spaß mit Herrn Bleder
Folge 76 von 104
3D CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland / Luxemburg, 2008 / 2012

Regie: Arnaud Bouron
Produzent: Method Animation, Groupe M6, DQ Entertainment International, Luxanimation, ZDF
Drehbuch: Hervé Benedetti, Delphine Dubos, Hervé Pérouze, Olivier Perouze, Nicolas Robin

Spaß mit Herrn Bleder
Herr Bleder erklärt sich bereit, ein paar Stunden auf Nick aufzupassen. Zuerst spielen sie Schach, aber dazu hat Nick bald keine Lust mehr. Eigentlich würde er viel lieber mit seinen Freunden ins Kino gehen. Herr Bleder ist einverstanden. Er hat allerdings nicht damit gerechnet, dass er jetzt nicht nur für Nick, sondern auch für alle seine Freunde verantwortlich ist. Egal ob die Jungs Streiche spielen oder sich streiten, immer bekommt Herr Bleder den Ärger! Nick ist von Herrn Bleder als Babysitter begeistert! Ihm wäre es am liebsten, wenn Herr Bleder auch in den nächsten Ferien auf ihn aufpassen würde.

Während der Pause spielen Nick und seine Freunde Fußball. Als Georgs Schuss versehentlich Herrn Hühnerfeld am Kopf trifft, nimmt dieser den Jungs den Ball weg und Georg bekommt drei Tage Schulverbot. Die Jungs finden das ungerecht und wollen Herrn Hühnerfeld ärgern, indem sie die Schulglocke verstecken. Aber Franz wird dabei erwischt und bekommt ebenfalls drei Tage Schulverbot. Was können Nick und seine Freunde tun, um das Schulverbot für Georg und Franz aufzuheben?


18:05 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:05)
Die Nummer für den Notfall
Folge 5 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Die Nummer für den Notfall
Der Bär möchte ungestört Fußball schauen und schickt Mascha in den Wald spielen. Er gibt ihr für den Notfall ein Handy mit. Das probiert Mascha natürlich sofort aus und ruft den Bären immer wieder an. Der Bär wird immer wieder umsonst gestört und ist zunehmend genervt. Als das Telefon schon wieder klingelt, beachtet der Bär den Anruf nicht mehr. Doch diesmal ist Mascha wirklich in Not. Der Wolf steht vor ihr.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


18:15 Belle und Sebastian (20 Min.) (HDTV) (VPS: 18:15)
Wer anderen eine Falle stellt / Murmeltiertag
52 Folgen
2D-Animationsserie Frankreich / Kanada, 2017

Regie: Lionel Francois
Produzent: Gaumont Animation France, Groupe PVP Inc. Kanada in Zusammenarbeit mit ZDF, ZDF Enterprises GmbH, Ic
Drehbuch: Jean-Phillipe Robin
Musik: Béatrice Martin, Renaud Bastien, HITnRUN

Wer anderen eine Falle stellt
Bauer Ivan hat es satt, dass Belle und Sebastian immer wieder über sein Feld laufen. Um die beiden abzuschrecken, stellt der Miesepeter Fallen auf. Doch dann schnappt die Falle bei ihm zu. Sebastian hat trotzdem Mitleid mit dem verletzten Ivan und versucht, ihm heimlich bei der Arbeit zu helfen. Als der humpelnde dickköpfige Bauer dann auch noch von der Leiter fällt, holen Belle und Sebastian Dr. Wilhelm zu Hilfe.

Murmeltiertag
Sebastian überredet Adèle mit ihm am Morgen in die Berge zu gehen, um das Erwachen der Murmeltiere aus dem Winterschlaf zu erleben. Doch Helena, die Stiefmutter, darf nichts erfahren. Sebastian und Belle holen Adèle in aller Frühe ab und steigen durch einen alten Geheimgang in die Berge. Als Sebastian den Weg nicht gleich findet, wird Adèle ungeduldig, sie muss um 7 Uhr zurück sein. Sören will die Murmeltiere auch sehen und folgt den beiden.

"Belle und Sebastian" ist eine 52-teilige französisch-kanadische Animationsserie im 2D-Stil, die auf der Idee und den Büchern von Cécile Aubray basiert. Sie schildert die Geschichte eines zehnjährigen Waisenjungen und seiner ihm zugelaufenen Hündin Belle. Bereits in den 1960er Jahren wurde der Stoff als Schwarzweiß-Serie in Frankreich verfilmt. Er wurde 15 Jahre später als japanische Zeichentrickserie adaptiert. Gaumont produzierte 2013 und 2015 zwei opulente Kinospielfilme mit Félix Bossuet als Sebastian in der Hauptrolle. Die Geschichten von "Belle und Sebastian" spielen vor dem beeindruckenden Panorama der französischen Alpen, wo Sebastian von einem alten Bergbauern und seiner Enkelin aufgenommen wurde. Eines Tages findet der Junge hoch oben in den Bergen einen riesigen streunenden Pyrenäenberghund und nimmt "die Bestie" gegen den Willen der Bergbewohner mit nach Hause. nach dem Buch "Belle et Sébastien" von Cécile Aubry Knowledge: kids / VRT / RTS


18:35 PETZI (12 Min.) (HDTV) (VPS: 18:35)
Der Pfannkuchen-Detektiv
Folge 11 von 26
3D-Animationsserie Deutschland / Dänemark / Großbritannien, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Petzi – Luisa Wietzorek
Sprecher
Pelle – Ricardo Richter
Sprecher
Pingo – Tim Sander
Sprecher
Seebär – Roland Hemmo
Sprecher
Oscar – Gerald Schaale
Sprecher
Limonadenverkäufer – Marcus Nichelmann
Sprecher

Regie: Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
Produzent: Petzi Filmproduktion in Ko-Produktion mit Egmont, Mondrian Entertainment, Studio Soi GmbH & Co. KG F
Musik: Jasmin Reuter

Der Pfannkuchen-Detektiv
Irgendwer hat die Eierkuchen gestohlen, die eben noch mitten auf dem Tisch standen. Da trifft es sich gut, dass ein Detektiv seine Dienste anbietet, um den Diebstahl aufzuklären. Einzig Pingo, der so heiser ist, dass er kein Wort herausbringt, beobachtet den Detektiv mit Argwohn. Als erneut Pfannenkuchen verschwinden, ist ihm klar, dass der merkwürdige Gast ein falsches Spiel treibt. Doch ohne Stimme kann Pingo seine Freunde nicht warnen.

Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die "Mary" in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf große Reise gehen zu müssen …

Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel "Rasmus Klump" entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder.

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018

Buch: Marcus Sauermann, Jan Galli, nach der Comic-Reihe von Carla und Vilhelm Hansen

Lieder: Johannes Weiland


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Laubhaufen
Folge 268
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2018

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Beate Sieg

Laubhaufen
Die Blätter fallen von den Bäumen – und auch Singa kehrt sie auf. Für Igel gibt es kein schöneres Bett als einen schönen kuscheligen Laubhaufen.

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:50)
Licht an!: Streifen oder Pünktchen
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Rollen und Darsteller:
Sprecher – Dana Friedrich / Andreas Strozyk

Regie: Andreas Strozyk
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Eine Bastei Media Produktion im Auftrag von rbb, NDR, MDR
Drehbuch: Andreas Strozyk
Musik: Steffen Greisiger

Licht an!: Streifen oder Pünktchen
Was ist nur los auf dem Küchentisch? Die kleine Lampe muss unbedingt nachsehen. Die dicke Kaffeekanne verbietet dem Milchkännchen mit dem Zuckerdöschen zu spielen! Und warum? Nur, weil das eine Pünktchen hat und das andere Streifen! Das ist doch kein Grund, nicht miteinander zu spielen! Milchkännchen und Zuckerdöschen beweisen der Kaffeekanne, dass sie sehr schön zusammen spielen können.


19:00 Sherazade – Geschichten aus 1001 Nacht (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:00)
Die Schlangeninsel
Folge 12 von 26
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Kanada / Indien / Australien, 2017

Regie: Gerhard Hahn, Andrew Kunzel, Stephen Bristow
Produzent: Hahn Film AG, Chocolate Liberation Front, Toonz Entertainment, 1001 Nights Productions Pty Ltd

Die Schlangeninsel
Endlich können die Freunde zur Suche nach dem Baum des Lebens aufbrechen. Doch Dunyazad hat das Schiff heimlich sabotiert. Schiffbrüchig stranden sie auf einer Schlangeninsel. Die Schlangen dienen dem Vogel Rock als Nahrung. Durch seine unfreiwillige Mithilfe gelangen sie wieder auf das Festland.

Sherazade, ein ziemlich taffer Teenager, und ihr Freund Karim, ein verzauberter Prinz, spielen in der Serie die Hauptrollen. Karim wurde von seinem eigenen Bruder Shazaman und dessen Frau Dunjazad durch einen Zauber belegt, um ihm den Thron zu entreißen. In ein großes blaues, haariges Ungeheuer verwandelt suchen er und Sherazade einen Weg, der ihm seine ursprüngliche Gestalt zurückgibt und sein Land von der Tyrannei des Bruders befreit. Beide gehen auf eine lange Reise, um ein Heilmittel für Karim zu finden. Auf dieser Reise kommen sie nicht nur durch mystische Länder, begegnen Zauberern und fliegenden Teppichen, sondern sie treffen auch Aladin, Sindbad den Seefahrer und Ali Baba. Ganz zu schweigen von Dschinns, die es nicht immer gut mit ihnen meinen.


19:25 neuneinhalb – Deine Reporter (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Mein erstes Smartphone – ein neuneinhalb Spezial

Produzent: tvision GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des WDR
Drehbuch: Diana Peßler

Gesellschaftspolitisches Reportermagazin für Kinder
Mein erstes Smartphone – ein neuneinhalb Spezial
Bei den meisten Kindern rückt es irgendwann auf dem Wunschzettel ganz nach oben: ein Smartphone. In der 30 minütigen Sondersendung "Mein erstes Smartphone – ein neuneinhalb Spezial" dreht sich deshalb alles rund um die kleinen Mobilgeräte. Reporterin Jana begleitet die zehnjährige Hanna, die vor dem Wechsel auf die weiterführende Schule mit einem Smartphone überrascht wird und mit ihren Eltern direkt über Nutzungsregeln verhandeln muss. Wie hilflos man sich ohne Smartphone fühlen kann, zeigt wiederum Janas Selbstversuch, die für diese Sendung einige Tage auf ihren täglichen Begleiter verzichtet. Ob sie Entzugserscheinungen bekommt? Was Gorillas mit Smartphones zu haben? Und worauf man achten muss, wenn man das erste Smartphone bekommt? Das alles zeigt diese Sonderausgabe von "neuneinhalb".

neuneinhalb ist jeden Sonntag deine aktuelle Sendung bei Kika und im Netz. Warum sind keine Erdbeeren im Erdbeerjogurt? Wer schützt uns vor Terroranschlägen? Wie kann ich Snowboard fahren ohne die Alpen zu zerstören? Darf ich Hühnchen aus Massentierhaltung essen? In neuneinhalb Minuten bringen deine neuneinhalb Reporter Malin, Johannes und Siham Themen aus Gesellschaft und Politik auf den Punkt und suchen Antworten auf deine Fragen. Das gilt natürlich auch bei aktuellen Ereignissen wie dem Atomunfall in Fukushima oder dem Amoklauf in Winnenden. Wenn dir etwas komisch vorkommt oder du etwas nicht verstehst, finden wir für dich heraus was falsch läuft und was du selbst tun kannst um aktiv etwas zu ändern. Denn du bist die Zukunft und gestaltest die Welt in der wir leben mit. Sei mit uns neugierig, offen und aktiv! Weitere Infos, Spiele zu den Sendungsthemen und noch viel mehr – wie eine Nachrichtenschule- gibt es auf den Internetseiten zur Sendung unter www.9einhalb.de. Die aktuelle Sendung wird als Podcast angeboten und gestreamt. Zudem gibt es zu jedem Thema ein zeitlich begrenztes Gästebuch, in dem du deine Meinung zum Thema oder zur Sendung äußern kannst.


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 Timster (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
Handy in der Schule?
Folge 155
Medienmagazin Deutschland, 2015 / 2018

Produzent: KiKA, rbb, SWR, NDR

Handy in der Schule?
Spätestens ab der 5. Klasse hat fast jeder ein Smartphone. Endlich WhatsApp, endlich YouTube, endlich zocken …. Und das rund um die Uhr? Natürlich nicht, denn einen Großteil des Tages verbringst du in der Schule. Was mit dem Smartphone in der Zeit passieren soll, wird heiß diskutiert. Egal ob Lehrer, Politiker oder Schüler – jeder hat seine eigene Meinung. Wir besuchen eine Hamburger Schule in der es heißt: Bring your own device – also bring dein Gerät mit. Wie werden hier Handyregeln umgesetzt? Tim diskutiert mit dir und Schülervertretern, wie mit dem Smartphone in der Schule umgegangen werden kann.

"Timster" ist das wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.


20:30 unfassbar (30 Min.) (HDTV) (VPS: 20:30)
unfassbar ausgeliefert
Folge 4 von 6
Comig of Age-Jugendserie Finnland, 2014

Rollen und Darsteller:
Ida – Vilma Sippola
Sprecher: Fridoline Domanowski
Kasper – Nuutti Konttinen
Sprecher: Vincent Borko
Anna – Eeva Soivio
Sprecher: Sabine Mazay
Jarmo – Jari Virman
Sprecher: Otto Strecker
Habela – Jemina Sillanpää
Sprecher: Anja Stadlober
Helle – Seela Sella
Sprecher: Katharina Lopinski

Regie: Jarmo Lampela
Produzent: Yle Sales, Finish Broadcast
Drehbuch: Marika Kuortti
Musik: Tarmo Keranen

unfassbar ausgeliefert
Ida wurde in die Nerola eingeladen. Ihr Traum geht endlich in Erfüllung. Dass Kasper, Anna und Jarmo sie vor einer Falle warnen, ignoriert sie. Sie hat Talent und das hat auch die Nerola erkannt, da ist sie sich sicher. Doch die anfängliche Euphorie schwindet schnell. Ida wird gleich in die Katakomben geführt. Dort lernt sie Helle kennen. Helle ist die meistgesuchte Juwelendiebin auf der ganzen Welt. Sie benutzt abgeschobene und kleinkriminelle Jugendliche für ihre Raubüberfälle. Ida hat Angst. Was kommt jetzt auf sie zu? Kasper macht sich Sorgen um sie. Doch bevor er Ida in ihrer Traumwelt trifft um sicher zu gehen, dass es ihr gut geht, muss er etwas erledigen. Er muss wissen, was es mit diesem Medaillon in Marjattas Wohnung auf sich hat. Hat Ida einen Bruder?

Ida ist 13 Jahre alt, taff, aufmüpfig und eine Ein-zelgängerin. Ihre depressive Mutter Marjatta kann sich nicht ausreichend um sie kümmern. Deshalb lebt Ida bei Anna und Jarmo, ihren liebe-vollen Pflegeeltern. Wenn Ida mal wieder das Gefühl hat ganz allein zu sein auf der Welt, träumt sie davon, in der Nerola aufgenommen zu werden. Die im ganzen Land bekannte Academy macht aus jedem einen Star. Kasper ist zwölf Jah-re alt und einer der gefeierten Stars der Elite-schule "Nerola" von Havela Himóna. Alle lieben ihn. Alle wollen so sein wie er und ein Teil der Nerola Stars werden. Als Ida eines Tages neben Kasper in der Achterbahn sitzt, kann sie ihren Augen kaum trauen. Doch Kasper ist aus "Nerola" geflohen und sucht bei Ida Schutz. Von ihr hat er geträumt. Nur sie kann ihm helfen. Er will der Nerola mit ihrem harten System und der niemals endenden Kontrolle entkommen. Gemeinsam mit Jarmo und Anna entwickeln sie einen Plan um Kasper zu helfen. Doch dann bekommt Ida einen Anruf aus der "Nerola". Sie wurde an der Eliteschule angenommen. Ihr größter Traum geht in Erfüllung! – Und wird kurz darauf zum Albtraum. Denn die "Nerola" hat noch viel dunklere Seiten als Kasper je vermutet hat.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Mittwoch, 26. September 2018


06:00 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:00)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:05 Mascha und der Bär (9 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:05)
Säbelzahn-Bär / Der neue Fernseher
78 Folgen
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Säbelzahn-Bär
Dem Bär fehlt der Anfang seines Stammbaums. Also baut er eine Zeitmaschine, die ein Tor in die Steinzeit öffnet. Dort treffen Mascha und der Bär auf Steinzeit-Mascha und Steinzeit-Bär. Die quirlige Steinzeit-Mascha findet das Haus des Bären so interessant, dass sie vor Freude alles kaputthaut. Dummerweise ist jetzt die Zeitmaschine beschädigt und Mascha hängt in der Höhle des Steinzeit-Bären fest. Der Bär wäscht und erzieht Steinzeit-Mascha wo er nur kann, während Mascha dem Steinzeit-Bären die Fertigkeiten des Fleischgarens, Jonglierens und Wände Bemalens beibringt. Dennoch muss der Bär seine Zeitmaschine schleunigst reparieren und beide Maschas in ihre gewohnte Welt zurückbringen.

Der neue Fernseher
Der Bär und der Panda haben einen Flachbildschirm-Fernseher gekauft und laden alle zum Fernsehabend ein. Aber beim Installieren der Antenne geht der Fernseher kaputt. Damit der Bär nichts merkt, spielen Mascha und der Panda das gesamte Fernsehprogramm selbst, von den Nachrichten über Sport, Oper, Film, Folklore bis zu Kochshows. Doch das ständige Umschalten erschöpft Mascha und den Panda sehr, so dass ihre Mogelei droht aufzufallen.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:14 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 06:14)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Nach dem Schnipselregen fliegen Hannes und Kikaninchen auf einem Drachen durch die Luft. Dibedibedab.


06:15 Shaun das Schaf (15 Min.) (HDTV) (VPS: 06:15)
In der Sackgasse / Das Klavier
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

In der Sackgasse
Ein hartnäckiger Verkehrsstau vor der Farm schneidet den Schafen den Rückweg von der Weide zur Scheune ab. Doch Shaun und Bitzer finden einen Ausweg: Er führt die Schafe mitten durch einen Möbelwagen. Plötzlich löst sich der Stau auf. Die Schafe gehen auf die Reise.

Das Klavier
Der Farmer hat sich ein Klavier gekauft und quält die Tiere mit seinem Geklimper. Da entpuppt sich Bitzer als begabter Pianist. Als es Nacht wird, schaffen die Schafe das Klavier zu Bitzers Hundehütte: Er soll spielen! Sie möchten tanzen! Doch Bitzer hat Angst vor dem Farmer. Die Schafe müssen das Klavier sofort zurückbringen. Aber das ist nicht so leicht.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Anni pfeift Kikaninchen eine schöne Melodie vor. Als Kikaninchen wissen möchte, woher Anni dieses Lied kennt, besuchen sie die Blaumeise in der Schnipselwelt. Leider kann ihnen der kleine Vogel nichts mehr vorsingen … Doch da entdecken sie eine junge Vogelfamilie in ihrem Nest. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


06:35 Feuerwehrmann Sam (20 Min.) (HDTV) (VPS: 06:35)
Das große Käse-Wettrollen / Steuermann Norman
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Das große Käse-Wettrollen
In Pontypandy findet das alljährliche Käse-Wettrollen statt. Hauptfeuerwehrmann Steele lässt einen großen, runden Käselaib einen Abhang hinunterrolle. Wer den Käse als Erster einholt, darf ihn behalten. Norman Price würde auch zu gern ein Stückchen vom Käse abhaben und lässt sich dafür wie immer einen Trick einfallen. Aber damit bringt er ziemlich was ins Rollen.

Steuermann Norman
Penny bringt Norman das Segeln bei. Um zu zeigen, wie toll er das bereits beherrscht, fährt er entgegen Pennys Warnung mit seiner Mutter Dilys aufs Meer hinaus. Die beiden geraten durch ein Missgeschick in Seenot, und auch Charlie, der den beiden zu Hilfe eilt, treibt bald ohne Ruder dahin. Nun müssen Sam, Penny und Elvis alleine die Notlage meistern, denn Hauptfeuerwehrmann Steele halten Probleme "auf höchster Ebene" auf.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Folge 379
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2018

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. Durch die "Sendung mit dem Elefanten" rollen heute viele Bälle. Pips Ball ist plötzlich verschwunden. Ob ein Balldieb im Zaubergarten unterwegs ist? Die beiden Kinderbuchillustratoren Jutta Bauer und Axel Scheffler zeichnen abwechselnd ein Bild. Jayella spielt sehr gut Minigolf und bekommt am Ende sogar eine Medaille. Prof. Dr. Bum und seine Assistentin Mandy, alias Denis und Anke, experimentieren mit einem Ball. Und zum Schluss gibt es noch ein Kegelspiel zum Nachmachen.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:20 Die Biene Maja (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Oswalt macht sich Freunde / Mutter Willi
129 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2010 / 2017

Regie: Daniel Duda
Produzent: Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit TF 1 und ZDF
Drehbuch: Cendrine Maubourget
Musik: Fabrice Aboulker, Karel Svoboda

Oswalt macht sich Freunde
Maja lernt den Ohrenkneifer Oswalt kennen. Mit seinen Scheren will Oswalt für andere immer tolle Sachen basteln um Freunde zu finden. Um sich Ben zum Freund zu machen bastelt er aus Bens Mistkugel ein Kunstwerk. Maja und Willi will er gewinnen indem er aus Mohnblumenblättern kleine Figuren schneidet. Ben aber liebt seine Kugel wie sie ist und Maja und Willi hätten sich in den Mohnblumen lieber zum Picknick getroffen. Um alles wieder gut zu machen, bastelt Oswalt eine Picknickhütte. Er nimmt dafür Theklas Fäden aus ihrem Spinnennetz. Und macht sich damit wieder keine Freunde …

Mutter Willi
Willi will lieber mit Maja auf der Wiese spielen, als im Bienenstock die Larven zu füttern. Aber zum Spielen kommen Maja und Willi nicht, denn sie treffen vier verlorengegangene Babyfeuerkäfer. Nun muss Willi doch arbeiten: Während Maja die Feuerkäfermama sucht, muss Willi die Käferchen hüten – was anstrengender ist, als die Bienenlarven zu füttern, denn die kleinen Käfer reißen immer wieder aus. Als Maja endlich die Käfermama findet, ist die Aufregung groß. Denn die Babyfeuerkäfer halten nun Willi für ihre Mama.

"In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, war eine Biene sehr bekannt, von der sprach alles, weit und breit. Und diese Biene die ich meine, die heißt Maja …" Im Bienenstock auf der Klatschmohnwiese wird eine ganz besondere Biene geboren: Maja lacht, tanzt aus der Reihe und bringt die Königin mit ihren Fragen aus der Fassung. Frau Kassandra, ihre Lehrerin, wundert sich schon sehr über sie – allerdings nicht weniger als über eine andere Biene namens Willi. Der versucht Arbeit zu vermeiden, wo es nur geht! Bei ihrem ersten Flugunterricht freunden sich Maja und Willi an und als honigdicke Freunde fliegen sie von nun an gemeinsam durch die Welt. Jeder Flug über die Blumenwiese lässt Majas Herz höher schlagen – die vielen bunten Blumen, die glitzernden Tautropfen, der blaue Himmel und ein großer Regenbogen. Und bei ihren Streifzügen durch die Wiese begegnet sie interessanten und lustigen Mitbewohnern wie dem kleinen Mistkäfer Ben, der griesgrämigen Schnecke Rufus oder Flip, dem Grashüpfer. Wo könnte es wohl schöner sein?

Info: Der moderne 3D-Look der Neuproduktion wurde vom Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit dem ZDF und dem französischen TV-Sender TF1 entwickelt. Die Computeranimation ermöglicht beeindruckende visuelle Effekte mit räumlicher Tiefe, die die Insektenwelt auf der Klatschmohnwiese nicht nur noch bunter, sondern auch plastischer aussehen lassen. Der unverzichtbarer Bestandteil der Serie, die charakteristische Poesie und Magie des Stoffes, ist in der neuen Umsetzung erhalten geblieben: Majas intensives Naturempfinden und ihre kindliche Freude. Die Stimmen von Zalina Sanchez und Gerd Meyer unterstreichen dabei gekonnt die unverwechselbaren Persönlichkeiten von Maja und Willi.

Das bekannte Titellied von Karel Svoboda in der Neuauflage singt Helene Fischer.
Musik: Moksha Productions


07:45 Sesamstraße (25 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Grobi als Musical-Star! In "Spidermonster" spielt er die Hauptrolle und bringt durch seine Tollpatschigkeit seinen einzigen Gast, den Blauen, zur Verzweiflung. Die 8-jährige Victoria möchte gerne Ärztin werden. Im Krankenhaus trifft sie Arzt Philipp und lernt, wie man ein Stethoskop oder ein Ultraschall-Gerät bedient. Dann darf Victoria selber als Ärztin auf Patientenvisite gehen. Elmo und Pferd betrachten Wolken. Dabei stellen sie fest, dass die Wolken geformt sind wie Gegenstände – von denen einige sogar essbar sind, wie Pferd feststellt.


08:10 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 08:10)
Der besondere Herbsttag / Die Kastanie
104 Folgen
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015

Rollen und Darsteller:
Kleiner brauner Hase – Pablo Ribet Buse
Sprecher
Großer brauner Hase – Michael Ott
Sprecher
Kleine Feldmaus – Milena Rybiczka
Sprecher
Kleines Grauhörnchen – Max Asmus
Sprecher
Kleine Weisseule – Jana Frosch
Sprecher
Kleine Rotfüchsin – Zelina Sanchez
Sprecher
Blauvogel – Antje von der Ahe
Sprecher
Otter – Ozan Ünal
Sprecher
Erzählt von Suzanne von Borsody
Sprecher

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard
Illustration: Anita Jeram

Der besondere Herbsttag
Als der kleine braune Hase an diesem Herbstmorgen aufwacht, findet er es so kalt, dass er gleich wieder ins Bett gehen will. Doch der große braune Hase rät ihm loszulaufen und das Beste aus dem Tag zu machen. Schließlich könnte auch etwas ganz Besonderes passieren und das verpasst man, wenn man einfach im Bett bleibt. Der kleine Hase läuft zu seiner Freundin, der kleinen Feldmaus. Auch sie würde erst mal am liebsten zu Hause bleiben. Aber die Idee des kleinen braunen Hasen, schöne bunte Blätter für ihre Blättersammlung zu suchen, ist zu verlockend.

Die Kastanie
Auf der Suche nach besonders schönen heruntergefallenen Blättern findet der kleine braune Hase ein merkwürdiges grünes Ding, das er zunächst für ein kleines Tier hält. Da der große braune Hase gerade ein Nickerchen macht, kann er ihn nicht fragen, was für ein Tier er da gefunden hat. Die kleine Feldmaus, die plötzlich zwischen dem Laub auftaucht, hält das Stachelding nicht für ein Tier. Aber was es ist, weiß sie auch nicht. Die beiden fragen die kleine Rotfüchsin um Rat. Auch sie weiß nicht, worum es sich dabei handelt. Doch sie findet, dass das grüne Stachelding einen sehr guten Rückenkratzer abgibt. Als das Stachelding aus Versehen den Hügel herunterrollt, öffnet es sich und in seinem Innern finden die Freunde etwas Wunderschönes.

Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


08:30 Kleine Prinzessin (19 Min.) (HDTV) (VPS: 08:30)
Ich lass mich nicht kämmen / Ich mag keinen Salat
100 Folgen
Zeichentrickserie Großbritannien, 2006 / 2012

Regie: Edward Foster
Produzent: Illuminated Film Ltd. London in Zusammenarbeit mit ZDF tivi und ZDF Enterprises
Drehbuch: Cas Willing, Dave Ingham, Rachel Murrell, Dan Wicksman, Kelly Marshall

Ich lass mich nicht kämmen
Die kleine Prinzessin versteckt alle Kämme im Schloss, um nicht gekämmt zu werden. Die Königin stellt sie vor die Alternative kämmen oder zum Frisör. Die Prinzessin will sich selber kämmen, zuvor jedoch alle anderen. Alle lassen sich wohl oder übel kämmen. Inzwischen ist das Haar der Prinzessin so verheddert und verfilzt, dass kein Kamm hindurchgeht. Als das Kindermädchen ihre Frisur als Rattennest bezeichnet, ist die Prinzessin entsetzt und endlich für den Frisör bereit.

Ich mag keinen Salat
Die kleine Prinzessin mag keinen Salat, vor allem nicht die Tomaten, bis ihr der Gärtner zeigt, wie aus den kleinen Tomatensamen große Pflanzen wachsen, die diese roten Früchte tragen. Die Prinzessin sät "ihre" Tomate in einen Blumentopf und als endlich ein Schössling aus der Erde ragt, fährt sie den Blumentopf im Puppenwagen spazieren, liest der Pflanze vor, nimmt sie mit ins Bett, erklärt sie zum besten Freund und bekommt einen Schock, als sie reife Tomaten von der Staude fallen sieht. Ihr Tommy bekommt ein Kissen untergelegt und wird später mit Genuss verzehrt werden.

Die kleine Prinzessin ist vier Jahre alt und das einzige Kind in einem großen Schloss mit ei-nem großen Park. Hier kann sie sich überall frei bewegen, ungestört spielen und sich ungehindert entfalten. Sie sprüht vor Energie und Abenteuerlust, ist enorm selbstbewusst und wissbegierig. Sie kann auch gewaltig störrisch sein, wenn etwas nicht so läuft, wie sie sich das in den Kopf gesetzt hat. Aber niemand kann ihr lange böse sein, wenn sie ihr charmantes Lächeln aufsetzt und versucht, einen angerichteten Schaden wieder gut zu machen. Hund Schlamper und Kater Murr sind ihre liebsten Gefährten, doch sie geht nirgendwo hin ohne ihren heißgeliebten Teddy Gisbert. Auf den ersten Blick scheint es, als habe sie keine menschlichen Spielkameraden, aber das täuscht. Nur sind die Freunde nicht in ihrem Alter. Es sind der König und die Königin, das Kindermädchen, der Koch, der Premier, der General, der Admiral und der Gärtner. Sie alle reißen sich darum mit der Prinzessin zu spielen und zu toben, geben ihr manch guten Rat, und oftmals ist es gar nicht so klar, wer hier Kind und wer erwachsen ist.


08:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen und Anni haben Lust zu schnipseln. Aus einem braunen Schnipsel wird schnell ein Frosch. Der muss sich etwas einfallen lassen, denn ein hungriger Storch ist hinter ihm her …


08:55 Poppy Katz (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:55)
Das große Ballspiel / Das gepunktete Ei
104 Folgen
Animationsserie Großbritannien, 2010 / 2014

Regie: Leo Nielsen
Produzent: Coolabi Entertainment & King Rollo Films
Drehbuch: Kate Boutilier, Eryk Casemiro und div. andere
Musik: Oliver Davis

Das große Ballspiel
Zuzu bringt seinen Freunden das Spiel "Ball bleib oben" bei. Weil er dabei Mo so oft umrennt, fliegen sie zum großen Grün. Vorort entdecken die Freunde, dass sie den Ball vergessen haben. Donnerschlag der Regenmacher (Egbert) verspricht ihnen einen neuen, wenn sie seinen Regentanz mittanzen. Tatsächlich zieht eine Wolke auf, aus es aber statt Regentropfen bunte Bälle regnet. Die springen so leicht, so dass auch Mo mitspielen kann.

Das gepunktete Ei
Die Freunde entdecken auf der Wiese ein riesiges, gepunktetes Ei. Uhu identifiziert es als ein Rumpelvogelei. Als sie das Ei mit dem Zug zu seiner Mutter in die verschneiten Berge bringen wollen, entführt ein böser Roboter mit einem Computer-Gehirn (Egbert) das Gefährt. Dabei rollt das Ei den Berg hinunter und ladet neben dem Rumpelvogel-Nest. Es knackt auf und Poppy übergibt der kurzsichtigen Vogelmutter ihr neues Kücken.

Die kleine Lara liest ihrer Katze Poppy Katz Geschichten von Poppy Katz vor. Damit beginnt eine Reise in das Innenleben des Buches. Hier erlebt die getigerte Katze mit ihren Freunden der weisen Eule Uhu, dem burschikosen Hund Zuzu, der fürsorglichen Häsin Alma und dem quirligen Mäuserich Mo kleine Abenteuergeschichten. In jeder Folge werden die Freunde beim Spielen mit einem neuen Problem konfrontiert. Dank Poppy Katz' magischem Halstuch reisen sie in fantastische Welten, wo die fünf Freunde das Problem aus der "realen" Welt lösen. Dabei lernen sie gelegentlich neue Freunde kennen, vor allem aber mischt der freche Dachs Egbert das Spiel von Poppy und ihren Freunden immer wieder gehörig auf.


09:15 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


09:25 Felix macht Ferien (9 Min.) (VPS: 09:25)
Mäusejagd
Folge 2 von 8
Dokumentation Deutschland, 2017

Regie: Markus F. Adrian
Produzent: Eine Produktion der Kinderfilm GmbH im Auftrag des Kinderkanals von ARD, ZDF
Drehbuch: Paul Markurt
Musik: Nicolas Nohn
Kamera: Urs Zimmermann, Gunnar Sell

Mäusejagd
"Dein Opa hat vor keinem Tier Angst." Bei dieser Abenteuer verheißenden Aussage macht sich in Felix' Augen Begeisterung breit. Als Opa in der Küche allerdings eine Maus entdecken, wirkt er doch nicht so unerschrocken und ergreift schnell die Flucht. Gut, dass das Nachbarsmädchen Samina gerade zu Besuch kommt. Gemeinsam mit ihr begibt sich Felix auf Mäusejagd. Mit einigen Tricks gelingt es den Kindern, das Tierchen lebend zu erwischen. Stolz präsentieren sie Opa Karl ihren Fang. Der verrät den Kindern nun auch, warum er Angst vor so einem keinen Tierchen hat. Und am Ende wird die Maus auf freiem Feld entlassen.

Der sechsjährige Felix macht in den Winterferien "Jungs-Urlaub" auf dem Hof seiner Großeltern. Weil seine Oma mit Mama in den "Mädchen-Urlaub" fährt, ist er zum ersten Mal mit seinem Opa Karl ganz allein auf dem Hof. Da bleibt den beiden jede Menge Zeit für spannende Abenteuer, bei denen auch das Nachbarsmädchen Samina gern mit von der Partie ist. Und so erlebt Felix, angespornt von Opas Geschichten aus seiner Kindheit, aufregende Ferien zwischen ländlicher Idylle und wilder Natur.

Info: Inspiriert vom dänischen Format GREAT GRANDAD'S TALL TALES (Toolbox Film) wurde §Felix macht Ferien" von Kinderfilm (Produzentin Ingelore König) gemeinsam mit der Vorschulredaktion des Kinderkanals von ARD und ZDF (Silvia Keil, Annette Walther, Leitung: Matthias Franzmann) und Autor Paul Markurt entwickelt. Unter der Regie von Markus F. Adrian führen die Macher der Serie die Zuschauer so nah an die Figuren und erzählen die kleinen Geschichten so unprätentiös und unterhaltsam, dass die Freude an der Natur, die Rückkehr zu sich selbst und die generationenübergreifende Verbundenheit nie mit pädagogischem Zeigefinger daherkommen, sondern stets mit großer Lust am Spiel und an der Fantasie. "Felix macht Ferien" ist eine Neuproduktion aus dem Kindermedienland Thüringen. Der zentrale Drehort – Hof Sickenberg – liegt im Norden Thüringens, die beiden Hauptdarsteller, der Drehbuchautor und auch die Produktionsfirma sind in Thüringen ansässig.

Drehzeitraum: 7. Februar bis 1. März 2017
Drehort: Sickenberg/Asbach


09:34 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 09:34)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen ist krank, aber ein Lied und gute Freunde sind wirksame Medizin. Und so heißt es bald schon wieder: "Ich werd gesund, die Welt wird wieder rund. Ich werd gesund - gesund und munter."


09:40 Dinotaps (29 Min.) (HDTV) (VPS: 09:40)
Das Ding, das allein sein wollte / Das Ding, das hochfiel / Das Ding, das herunterfiel
51 Folgen
3D-Animationscomedy Großbritannien / Kanada, 2012 / 2014

Rollen und Darsteller:
Bob – Tim Moeseritz
Sprecher
Gwen – Kerstin Draeger
Sprecher
Toni – Patrick Bach
Sprecher

Regie: Harold Harris
Produzent: Kindle Entertainment, Guru Studio
Drehbuch: Alan Gilbey (Chefautor), Abigail Jackson, Amanda Richardson, Catherine Williams, Emma Collins, James Mason, Jill Brett, Joel Jessup, Lin Coghlan, Mick Jackson, Myles McLoed, Nina Metivier
Musik: Itchy Teeth, Mezzo Music

Das Ding, das allein sein wollte
Gwen, Bob und Toni begegnen auf einer ihrer zahlreichen Wanderungen durch die bunte Dinotaps-Welt einem Solodinotap namens Meggi. Sie erzählt den Freunden, dass sie allein am allerglücklichsten ist und schlägt ihnen vor, es auch einmal zu versuchen. Als Ratschlag gibt sie den drei Freunden mit auf den Weg, der Sonne bis zu dem Ort zu folgen, an dem sich Himmel und Meer begegnen. So geht jeder seiner Wege – alleinsam.

Das Ding, das hochfiel
Gwen hat sich in den Kopf gesetzt, eins von allen Dingen, die es auf der großen weiten Welt gibt, zu sammeln. Einen Zweig, eine Feder und ein Was-auch-immer-das-ist hat sie bereits. Da treffen die drei Freunde auf einen Baum, der wunderschöne, bunt leuchtende Blätter hat. Natürlich ist Gwen direkt Feuer und Flamme und will unbedingt eines haben. Unter großen Anstrengungen gelingt es den Dinotaps, eins dieser Blätter zu pflücken. Doch als Gwen es in den Händen hält, stellt sie fest, dass es kein Blatt, sondern ein Funkelfalter ist. Freudestrahlend will sie ihn zu ihrer Sammlung von Eins-von-allem legen, doch da passiert etwas Seltsames: der Funkelfalter hört auf zu leuchten und seine wundervollen Farben verblassen. Wie können die Dinotaps den Falter wieder zum Leuchten bringen?

Das Ding, das herunterfiel
Gwen, Bob und Toni sind in einer sternenklaren Nacht zusammen auf Entdeckungsreise. Während Gwen sich im Zählen übt und Toni einigen Flimmer-Fliegen hinterher jagt, gerät Bob über die seltsam funkelnden Lichter am Himmel ins Grübeln. Vielleicht sind es ja Löcher in der Nacht oder handelt es sich doch nur um riesige, weit entfernte Flimmer-Fliegen-Nester? Plötzlich stürzt nicht weit von den Dreien ein Glitzer genannter Meteorit vom Himmel. Gwen, Bob und Toni suchen und finden ihn. Zu Bobs Leidwesen erlischt der magisch glitzernde Glitzer. Gwen sucht nun fieberhaft nach einer Lösung, den kosmischen Reisenden wieder nach Hause zu schicken.

Drei neugierige und liebenswerte Dinosaurier tapsen durch ihre wundersame Welt. Die etwas naseweise, bärenstarke Gwen, der nachdenkliche, gutmütige Brontosaurus Bob und der kleine, quirlige T-Rex Toni. In den kleinen Alltagsabenteuern begegnen ihnen große Fragen und die Antworten hierauf bringen meist zum Schmunzeln. Hinzu kommt noch eine Prise Sprachwitz und ein Klacks Slapstick – fertig ist die Welt der Dinotaps.

Buch: Alan Gilbey (Chefautor), Abigail Jackson, Amanda Richardson, Catherine Williams, Emma Collins, James Mason, Jill Brett, Joel Jessup, Lin Coghlan, Mick Jackson, Myles McLoed, Nina Metivier, Sheena Bucktowonsing, Simon Hickson, Sophie Hetherington, Trevor Neal


10:09 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 10:09)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich von Christian eine Geschichte mit Elefant, Affe und Giraffe. Die drei Freunde sind urlaubsreif und fahren ans Meer. Als die Sonne farbenfroh untergeht, fragen sie sich, was mit ihr eigentlich passiert: fällt die Sonne ins Meer, geht sie ins Bett oder spielt sie mit dem Mond Verstecken? Fragen über Fragen … Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute.


10:15 Franklin und Freunde (20 Min.) (HDTV) (VPS: 10:15)
Franklins Nacht im All / Franklin und Biber retten die Welt
104 Folgen
3D-Animationsserie Kanada / Singapur, 2010 / 2016

Rollen und Darsteller:
Franklin – Jonas Schmidt-Foß
Sprecher
Bär – Andreas Wittmann
Sprecher
Fuchs – Till Flechtner
Sprecher
Hase – Derya Flechtner
Sprecher
Biber – Lea Mariage
Sprecher
Gans – Leonie Langen
Sprecher
Schnecke – Luisa Fuchs
Sprecher

Regie: Lynn Reist, John Payne
Produzent: Nelvana Limited, Infinite Frameworks Pte Ltd.
Drehbuch: Tim O’Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, Ursula Ziegler-Sullivan, Jason Armstrong, Katherine Sandford, Greg Collinson
Musik: John Welsman

Franklins Nacht im All
Franklin ist bester Dinge, da er Übernachtungsbesuch von Kaninchen bekommt und sie gemeinsam im Garten Raumschiff spielen wollen. Doch kaum ist Kaninchen da, wird ihr Spiel immer wieder von Harriet unterbrochen. Franklin ist bald genervt von seiner Schwester. Kaninchen hingegen lässt sich immer wieder auf Harriet ein und spielt sogar mit ihr. Franklin fühlt sich von seinem Freund vernachlässigt.

Franklin und Biber retten die Welt
Franklin und Biber spielen die Superhelden ihres Lieblingscomics nach. Als Dynaroo und Gatschio wollen sie die Welt retten. Franklin stürzt sich sofort ins Abenteuer und überhört dabei Bibers wertvolle Tipps. Da Biber nie zum Zug kommt, ärgert sie sich und möchte nicht mehr weiterspielen. Und das ausgerechnet als Herr Schildkröte und Herr Maulwurf ein großes Problem haben und auf die Hilfe der Superhelden angewiesen sind.

Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.


10:35 Mouk, der Weltreisebär (25 Min.) (HDTV) (VPS: 10:35)
Das Wanderkino / Geheimnisvolle Gäste
104 Folgen
Animationsserie Frankreich, 2011 / 2015

Regie: François Narboux
Produzent: Millimages
Drehbuch: Stéphane Beau, Muriel Achery, Chris Arsonnaud
Musik: Mathias Duplessy

Das Wanderkino
In einem kleinen Dorf im Senegal warten Mouk und Chavapa mit ihrem Freund Bouba zusammen auf die Ankunft eines Wanderkinos. Um die Wartezeit zu überbrücken, erzählt ihnen Herr Mamadou eine im Dorf sehr bekannte Geschichte: Es geht um den Jungen Makembe, der einen magischen Bogen finden muss, um eine lange Dürre zu beenden. Aber bevor Herr Mamadou die Geschichte beenden kann, kommt das Wanderkino an. Nun müssen alle mithelfen, um die Vorstellung am Abend vorzubereiten, auch wenn Chavapa lieber das Ende von Makembes Geschichte hören würde. Da verzögert sich wegen einer technischen Panne die Vorführung des Films und Herr Mamadou springt mit seiner Geschichte ein, um das Publikum zu unterhalten.

Geheimnisvolle Gäste
Mouk und Chavapa besuchen in Mexiko die Insektenforscher Luis und Juan. Im Wald soll es außerdem noch andere Gäste geben, aber viel mehr verraten die Insektenforscher nicht. Nur, dass dieser geheimnisvolle Besuch aus Kanada kommt. Also begeben sich Mouk und Chavapa auf die Suche. Wo hat sich der Besuch aus Kanada versteckt? Ein Knacken in den Ästen über ihnen bringt sie auf die richtige Spur.

Um die ganze Welt reisen Bär Mouk und sein Freund Chavapa mit dem Fahrrad. Dabei machen sie in den verschiedensten Ländern halt, lernen andere Kulturen kennen, treffen neue Freunde und müssen Abenteuer bestehen. Ob Antarktis oder Afrika, Indien oder China: Mouk und Chavapa erkunden mit ihrem Fahrrad die ganze Welt. Auf ihrer Reise begegnet ihnen viel Unbekanntes, dem sich beide mit Neugier und Forschergeist stellen: In Algerien helfen sie bei archäologischen Ausgrabungen und werden selbst zu Entdeckern, auf Madagaskar lernen sie die Bräuche der Einheimischen kennen und in Tokio müssen sie sich als Gärtner-Gesellen in der riesigen Metropole zurechtfinden. Die liebevoll animierte Reiseabenteuer-Serie richtet sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter, erklärt ihnen spielerisch die facettenreichen Kulturen aus aller Welt und vermittelt Wissen über Traditionen und Bräuche aus allen Teilen der Erde. Dabei kommen natürlich Spannung, Spaß und Abenteuerlust für die Zuschauer nicht zu kurz. Nach den Buchvorlagen des französischen Illustrators Marc Boutavant wurde "Mouk, der Weltreisebär" als Animationsserie von Millimages produziert.


11:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


11:10 Sherazade – Geschichten aus 1001 Nacht (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:10)
Die Schlangeninsel
Folge 12 von 26
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Kanada / Indien / Australien, 2017

Regie: Gerhard Hahn, Andrew Kunzel, Stephen Bristow
Produzent: Hahn Film AG, Chocolate Liberation Front, Toonz Entertainment, 1001 Nights Productions Pty Ltd

Die Schlangeninsel
Endlich können die Freunde zur Suche nach dem Baum des Lebens aufbrechen. Doch Dunyazad hat das Schiff heimlich sabotiert. Schiffbrüchig stranden sie auf einer Schlangeninsel. Die Schlangen dienen dem Vogel Rock als Nahrung. Durch seine unfreiwillige Mithilfe gelangen sie wieder auf das Festland.

Sherazade, ein ziemlich taffer Teenager, und ihr Freund Karim, ein verzauberter Prinz, spielen in der Serie die Hauptrollen. Karim wurde von seinem eigenen Bruder Shazaman und dessen Frau Dunjazad durch einen Zauber belegt, um ihm den Thron zu entreißen. In ein großes blaues, haariges Ungeheuer verwandelt suchen er und Sherazade einen Weg, der ihm seine ursprüngliche Gestalt zurückgibt und sein Land von der Tyrannei des Bruders befreit. Beide gehen auf eine lange Reise, um ein Heilmittel für Karim zu finden. Auf dieser Reise kommen sie nicht nur durch mystische Länder, begegnen Zauberern und fliegenden Teppichen, sondern sie treffen auch Aladin, Sindbad den Seefahrer und Ali Baba. Ganz zu schweigen von Dschinns, die es nicht immer gut mit ihnen meinen.


11:35 Der kleine Ritter Trenk (25 Min.) (VPS: 11:35)
Der Heilige Kelch
Folge 18 von 26
2D-Animationsserie Deutschland, 2009 / 2012

Regie: Eckart Fingberg
Produzent: blue eyes Fiction GmbH & Co KG, WunderWerk GmbH, ZDF
Drehbuch: Jens Maria Merz, Stefanie Schütz, Ishel U. Eicher, John Chambers, Eckart Fingberg
Musik: Sebastian Horn, Leonhard Schwarz

Der Heilige Kelch
Ausgerechnet Ritter Hans soll sich auf die gefährliche Reise nach Jerusalem begeben, um einen heiligen Kelch für den Fürsten zu finden. Trenk und Thekla realisieren fast zu spät, dass ihr Vater und Ausbilder dabei für mehrere Jahre unterwegs sein kann. Wenn er überhaupt jemals wiederkommt! Eilig rasen die Kinder Ritter Hans hinterher und versuchen, ihm mit einem listigen Plan einen falschen Kelch unterzuschieben. Doch beim Fürsten wartet auch schon Ritter Wertolt, um Hans die größte Blamage seines Lebens zu bescheren …

Die Geschichte spielt im Mittelalter (etwa im Jahr 1250 am Übergang des Hoch- zum Spätmittelalter). Der Bauernjunge Trenk Tausendschlag will sich nicht damit abfinden, dass er, weil arm und leibeigen geboren, nach den geltenden Standesregeln auch Leibeigener auf Lebenszeit bleiben muss. Mit einem kleinen Ferkel als einzigem Besitz flieht er in die Stadt, um dort ein Jahr unerkannt zu (über)leben. Nach dem mittelalterlichen Brauch "Stadtluft macht frei" würde er dadurch seine Freiheit erlangen. Und Trenk ist fest entschlossen, dann seiner Familie aus der Armut zu helfen. Die Stadt bringt dem Jungen zwar die Bekanntschaft mit einem Gauklerjungen ein, aber nicht die erhoffte Anstellung als Geselle. So zieht er weiter und trifft den ängstlichen Ritterjungen Zink, dessen Ausbildung zum Pagen gerade beginnen soll, und seinen Vater Dietz. Die Drei kommen auf die Idee, dass Trenk und Zink die Rollen tauschen. So kommt Trenk auf die Burg des gemütlichen Ritters von Hans von Hohenlob, der ihn in den gängigen Rittertechniken ausbilden lässt. Er freundet sich mit Thekla an, der abenteuerlustigen Tochter von Hans, die sein Geheimnis allerdings als Einzige sofort durchschaut. Thekla verspricht, ihn nicht zu verraten, wenn er ihr alles über das Ritter-Werden beibringt, was man ihr als viel zu zartem Burgfräulein nicht zugestehen will. Gemeinsam gelingt es ihnen, die vielen skrupellosen Pläne des machtgierigen Raubritters Wertold der Wüterich gegen Ritter Hans und seine schöne Burg zu verhindern.

Info: Drehzeit vom 16. Mai 2009 bis 31. Dezember 2010 in Hamburg, München und Singapur


12:00 Tom – Ein echter Freund (30 Min.) (VPS: 12:00)
Tom in Istanbul
Folge 13 von 39
Zeichentrickserie 1999 / 2007

Regie: Ernest Agulló
Produzent: Cromosoma, Norma Editorial
Drehbuch: J. Hibbert, Chr. Matzerath

Tom in Istanbul
Tom landet in Istanbul bei seinen Zirkusfreunden, die ihn schon erwarten. Zusammen mit Tip, Wanda und Rupert bricht er zu einer Stadtbesichtigung auf. Selchuk, ein Junge aus Istanbul, bietet sich ihnen als Stadtführer an. Auch die "Bösen", Carter, Miss Hatch und Weedon, sind längst da, immer noch hinter Tom her. Sie haben einen Plan ausgeheckt: Miss Hatch stiehlt im Museum einen kostbaren Edelstein. Den schieben sie Mrs. Hamilton unter, die nun im Gefängnis landet, zusammen mit Weedon, der, als Clown verkleidet, bei ihr eine Anstellung sucht und so den Edelstein einschmuggelt. Zum Glück kennt sich Selchuk in der alten unterirdischen Wasserversorgung aus, die auch unterm Gefängnis durchführt. Von hier aus steigt die Befreiungsaktion, Mrs. Hamilton kann fliehen und mit ihr Wanda, Tip und Selchuk. Nun bleibt nur noch, Tom zu retten, der durch Erpressung in die Hände der "Bösen" geraten ist.

Tom, der freundliche Dinosaurier, landet nach einer abenteuerlichen Fahrt durch ein heftiges Unwetter in einer großen Stadt, es ist "New York"! Natürlich stiftet so ein Riesentier, wenn es im siebenten Stock durchs Fenster reinguckt, einige Verwirrung. Zum Glück lernt Tom Wanda und Tip kennen, zwei Zirkuskinder, die seine Freunde werden. Leider muss er aber auch die Bekanntschaft von Mr. Carter, einem geldgierigen Karussell-betreiber, und dessen Handlanger machen: Miss Hatch, das frühere Kindermädchen von Mr. Carter, und ihr übler Neffe Weedon. Die drei bringen es fertig, Tom einzufangen. Wie ihnen das gelingt? Ganz einfach: sie locken Tom mit Schokolade, der er nicht widerstehen kann, und sperren ihn in einen Käfig. Lange muss er da drin nicht sitzen, Wanda und Tip befreien ihn und nehmen ihn mit in den Zirkus, mit dem er nun rund um die Welt fahren wird.

Info: "Tom" ist eine europäische Koproduktion zwischen der European Broadcast Union (EBU), Cromosoma und Norma Editorial (Spanien) und den EBU-Mitgliedern BBC, ORF, RTBF, TSR, VRT, France 2, France 3, Rai, RTSI, TVE und dem ZDF, hergestellt in Spanien.


12:30 Garfield (25 Min.) (VPS: 12:30)
Die Spaßbremse / Das Wetter spielt verrückt – Teil 1
210 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Die Spaßbremse
Jons Chef muss ins Ausland reisen und gibt seinen Papagei namens Paxton bei Jon in Pflege. Jon glaubt, dass Garfield sich über etwas Gesellschaft freuen wird, da Odie bei Doug Boy auf der Farm ist. Doch Paxton stellt sich als ein schwer depressiver Papagei heraus, der nur das Negative sieht. Mit seiner trüben Stimmung steckt er alle an. Jeder Versuch, ihn aufzumuntern, schlägt fehl. Auch Dr. Whipple ist keine Hilfe. Erst Odie, der von Doug Boy zurückgebracht wird, gelingt das Wunder, Paxton die Welt mit anderen Augen sehen zu lassen …

Das Wetter spielt verrückt – Teil 1
Eine Hitzewelle legt das ganze Land lahm. Natürlich leiden auch Jon, Garfield und Odie unter dem Wetterder großen Hitze. Umso schlimmer, dass die nervigen Zwillinge Drusilla und Minerva auftauchen. Jon hat ihnen einen Campingausflug in den Wald versprochen. Trotz der Hitze bestehen die schrecklichen Zwillinge darauf, dass Jon sein Versprechen hält. Und die Miezekatze, sprich Garfield, muss natürlich auch mit. Der wehrt sich mit allen vier Pfoten, hat aber keine Chance. Nicht lange, nachdem sie im Wald angekommen sind und ihre Zelt aufgeschlagen haben, ändert sich das Wetter. Zunächst beginnt es zu regnen, was natürlich alle freut. Auch als der Regen zu einem Schneetreiben wird, hat man noch seinen Spaß. Aber spätestens als es zu stürmen und zu hageln beginnt, wird das Ganze unheimlich …

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:55 Marcus Level (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:55)
Wer ist am Zug? / Die Schummler
52 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2014 / 2016

Regie: Ahmed Guerrouache
Produzent: Mondo TV France, PICTANOVO, TF1, ZDF ENTERPRISES
Drehbuch: Eddy Fluchon, Jérôme Erbin, Frédéric Lenoir, Ahmed Guerrouache, David Crozier

Wer ist am Zug?
Marcus muss sein Spiegelstück gegen Vipkrad verteidigen, der mit einer Armee anrückt. Im Laufe des Gefechts zeigt sich, dass Ephi die beste Abwehrstrategie hat – mit Pflanzen. Bei Marcus zuhause gilt es, ein Brathähnchen gegen den gierigen Maurice zu verteidigen.

Die Schummler
Bei einem Rennen durch ein Bergwerk muss Marcus seinen eigenen Rekord schlagen. Den aber hatte er einst durch Schummeln erzielt. Da hilft nur eins: noch besser schummeln. Bei Marcus zuhause bemüht sich Gorbar nach Kräften, beim Kartenspiel bloß nicht zu schummeln.

Als Marcus die aktuelle Version seines Lieblingsvideospiels: "Gorbar and the Valley of the Seven Light Towers" bekommt, nimmt er sich vor, alle Welten des Spiels zu erkunden, sobald seine Eltern am Wochenende verreist sind. Als er endlich die Spielkonsole anschalten kann, schießt unerwartet ein greller, weißer Lichtstrahl aus dem Bildschirm. Marcus befindet sich plötzlich im Videospiel in der Rolle seines Lieblingshelden "Gorbar the Magnificent". Sowohl Marcus, als auch Gorbar, der sich nun nämlich in Marcus' Zuhause befindet, stehen beide vor großen Herausforderungen. Jede Episode von Marcus Level taucht in eine andere Welt des Videosspiels ein.


13:20 4 ½ Freunde (20 Min.) (HDTV) (VPS: 13:20)
Spionage im Baby-Klub
Folge 19 von 26
3D-Animationsserie Spanien / Deutschland, 2015

Regie: Juan Carlos Concha, Javier Galán
Roman: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas
Musik: Toni M. Mir

Spionage im Baby-Klub
Im Haus von Frau Stratmann hat ein versuchter Einbruch stattgefunden. Der Dieb wollte wohl die wertvolle Comic-Sammlung klauen. Da die 4 ½ Freunde am Tatort sind, geraten sie in Verdacht. Kommissar Stecker ist sich sicher, dass es die Kinder waren. Doch er kann es nicht beweisen. Paul, der Lebensgefährte von Frau Stratmann, bittet Radieschen, tagsüber auf seinen Sohn Tim aufzupassen. So können die 4 ½ Freunde in eigener Sache ermitteln.

Die viereinhalb Freunde – das sind Kalle, Fred, Steffi, Radieschen und der eigenwillige Hund Dandy. Eigentlich sind sie damit zu fünft, aber Kalle betrachtet Dandy als nicht ganz vollwertiges Mitglied der eingeschworenen Gemeinschaft. Zusammen bilden sie das Detektivbüro "Kalle & Co". Und weil Kalle die Detektei gegründet hat, ist er auch der Chef. Er ist ganz versessen darauf, immer wieder Fälle zu lösen. Liegt einmal gerade keiner an, sucht Kalle voller Elan nach einem neuen Fall. Ihr Treffpunkt ist ein Schrebergarten mitten im Ort. Hier steht auch Dandys Hundehütte. Fred fühlt sich für den kleinen, robusten Straßenhund verantwortlich. Die beiden haben sich in einer sehr gefährlichen Situation kennengelernt und angefreundet. Dann gibt es noch die Zwillinge Steffi und Radieschen. Steffi behält meist einen kühlen Kopf und ist der Computerfreak im Team. Radieschen heißt eigentlich Oskar und ist der Tüftler des Detektivbüros. Seinen Spitznamen hat er, weil er kleiner ist als Steffi. Radieschen hat immer einen Rucksack voll mit praktischen Dingen, wie Taschenlampe, Kompass oder Spielzeugmaus mit dabei. Jeder der Detektive hat seine ganz eigenen Schwächen und Macken: Kalle eckt häufig mit seinem Übereifer an. Fred schämt sich, weil er nicht so reich wie seine Freunde ist. Steffi bringt sich mit ihrem großen Interesse für Computer manchmal selbst in Gefahr. Radieschen mag es gar nicht, dass er so schüchtern ist. Und Dandy macht oft stur, was er will. Aber am Ende raufen sich die Freunde entgegen aller Widrigkeiten immer zusammen und lösen ihre Fälle gemeinsam.

Buch: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas, Die Serie entstand nach der gleichnamigen deutschen Buchreihe von Joachim Friedrich.

Produktion: B-Water Studios, Edebé Audiovisual Licensing, Radio Televisión Española (RTVE), TV3, ZDF Enterprises, ZDF


13:40 Die Pfefferkörner (30 Min.) (VPS: 13:40)
Foulspiel
Folge 70 von 169
Kinderkrimiserie Deutschland, 1999 / 2017

Rollen und Darsteller:
Laurenz Krogmann – Tim Tiedemann
Marie Krogmann – Nina Flynn
Lilly Theede – Laura Gabriel
Yeliz Surat – Mira Lieb
Karol Adamek – Moritz Glaser
Rika Krogmann – Katharina Spiering
Thomas Krogmann – Samuel Weiss
Roman Che Theede – Steffen Groth
Inga Theede – Barbara Nüsse
Tadeusz Adamek – Marek Gierszal
Janina Adamek – Katerina Poladjan
Hatice Surat – Sascha Öslem Soydan
Waschpo Nils – Sven Waasner
Thorben – Neel Fehler
Tina – Thelma Heintzelmann
Richie – Andreas Dyszewski
Präsident Küster – Joachim Kappl

Regie: Klaus Wirbitzky, Andrea Katzenberger, Miko Zeuschner
Produzent: Studio Hamburg Produktion GmbH, NDR, ARD
Drehbuch: Jörg Reiter, Katharina Mestre, Andrea Katzenberger, Katja Kittendorf, Anja Jabs
Musik: Mario Schneider

Foulspiel
4:3 für die Mädchen-Mannschaft des TSV Störtebeker, dank Marie, der in letzter Minute das entscheidende Tor gelingt. Leider wird Maries Siegesfreude getrübt, als noch am selben Abend das Vereinshaus abbrennt und ausgerechnet ihr umschwärmter Trainer Max der Brandstifter gewesen sein soll. Marie ist fest entschlossen, den Fall für ihren Trainer aufzuklären und erfährt besondere Unterstützung durch Lilly, die sich ebenfalls in Max verliebt hat. Eine erste Spur führt zu fanatischen Fußball-Fans, die sich anscheinend für die Niederlage rächen wollten, die ihnen der TSV Störtebeker zugefügt hat. Doch der Fall nimmt eine überraschende Wendung, als es den Pfefferkörnern gelingt, den Tatablauf zu rekonstruieren. Lilly und die anderen Pfefferkörner stellen überrascht fest, dass Max ganz anders mit der Brandstiftung in Verbindung steht, als es zunächst den Anschein hatte.

Drehzeit: in drei Blöcken von März bis Oktober 2008

Info: Drei Mädchen und zwei Jungs nehmen ihre Ermittlungen aus ihrem Hauptquartier in der Speicherstadt Hamburg wieder auf. Yeliz, Laurenz, Lilly, Karol und Laurenz' kleine Schwester Marie haben es in den neuen Folgen des Kinderkrimiklassikers mit schweren Jungs und großen Fällen zu tun und bringen dabei sich selbst und ihre Familien in die Schusslinie: Der Vater von Laurenz und Marie wird des illegalen Cannabis-Anbaus verdächtigt (Folge 66: Unschuldig). Yeliz mischt sich in einen Fall von Mobbing in ihrer Schule ein und steht plötzlich selbst als Schuldige dar (Folge 67: Gemobbt). Auch Laurenz' Alleingang endet zunächst ungut: Der Eigner und der Kapitän, die einen Stückgutfrachter gewinnbringend versenken wollen, nehmen den Jungen bei seinen Ermittlungen gefangen (Folge 68: Schiffe versenken). Auch Marie schwebt in Lebensgefahr, als sie dem Geheimnis eines vor 30 Jahren versunkenen Schiffes im Hafen nachgeht (Folge 72: Maries Alleingang). Und Karol und seine Eltern werden von Mitgliedern der chinesischen Mafia massiv unter Druck gesetzt, um unangenehme Aussagen vor Gericht zu verhindern (Folge 77: Schutzgeld).

Die neuen Folgen der "Pfefferkörner" erzählen auch von den Höhen und Tiefen, von den Konflikten und Freuden, die Heranwachsende erleben: So hat sich Laurenz in Lilly verliebt, traut sich aber nicht, es ihr zu sagen, zeigt sie doch ziemliches Interesse an einem anderen, an Max. Stress in der Schule, seltsame Ansichten der Eltern, Schwierigkeit, seinen eigenen Weg zu finden und diesem dann auch noch treu zu bleiben, sind die Themen nicht nur für die "Pfefferkörner", sondern für alle ihre jungen Zuschauer. Auch wenn sich die Serie genau wie das Lebensumfeld der jungen Zuschauer verändert hat, so bleibt das dramaturgische Grundkonzept einer der erfolgreichsten deutschen Kinderserien erhalten. Auch in der sechsten Staffel werden die fünf Kinder, die aus ganz verschiedenen sozialen und ethnischen Hintergründen stammen, gemeinsam die schwierige Zeit zwischen "Nichtmehrkindsein " und "Nochnichtrichtigerwachsensein" überstehen. Sie werden anfangen, sich von ihren Eltern zu lösen, gemeinsam herauszufinden, was falsch und richtig ist, und dabei vor allem viel, viel Spaß haben.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 917 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Martha – Luna Kuse
Sarah – Selma Kunze
Nele – Hanna-Sophie Stötzel
Petra – Elena Hesse
Rike – Madeleine Haas
Hermann – Thorin Holland
Jannis – Maximilian Scharr
Simon – Tom Linnemann
Olivia – Holly Geddert
Lennard – Maximilian Braun
Pawel – Noel Okwanga
Cäcilia – Carlotta Weide
Moritz – Marc Elflein
Dr.Berger – Robert Schupp
Herr Zech – Olaf Burmeister
Wiebke Schiller – Elisa Ueberschär
Frau Rottbach – Angelika Böttiger
Dodo – Thanh Huyen Nguyen
Henri – Jakob Menkens
Jona – Helen Möller
Julius – Paul Ewald
Orkan – Flavius Budean
Luisa – Tessa Dökel
Paul – Fynn Malou Meinert
Pit – Ferenc Amberg
Kasimir – Sinan El Sayed
Zoe – Laura Eßer
Frau Holopainen – Meri Koivisto
Direktor Chung – Ill-Young Kim

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun, Severin Lohmer
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Riefflin, Karen Beyer
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Martha will ihre Angst überwinden – und hat plötzlich ein ganz anderes Problem. Martha ist bereit, Nele und Sarah die Wahrheit zu beichten. Doch der "Poser" hat eine bessere Idee: Er wird ihr helfen, die Angst zu überwinden. Zögerlich lässt sich Martha darauf ein und hat ein überwältigendes Erlebnis – mit einem Ende, das weder sie noch er vorausgesehen haben. Die "Einstein-Tayfuns" treten gegen die Lehrer an. Der Tag des Basketball-Duells ist gekommen – und die Ereignisse überschlagen sich: Orkans Team schwächelt. Die Lehrer dagegen, allen voran Direktor Chung, sind in Top Form. Um sein Team zu pushen, greift Orkan zu drastischen Maßnahmen – und bekommt dabei Unterstützung von Hermann. Jannis leidet unter der zerbrochenen Freundschaft. Jannis belastet das Zerwürfnis mit Henri. Der ignoriert ihn weiterhin. Betroffen kann sich Jannis nicht auf die Vorbereitung für das Basketball-Match konzentrieren und steht vor dem Team und Orkan als Weichei da. Doch auch Henri vermisst seinen Freund.


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 918 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Martha – Luna Kuse
Sarah – Selma Kunze
Nele – Hanna-Sophie Stötzel
Petra – Elena Hesse
Rike – Madeleine Haas
Hermann – Thorin Holland
Jannis – Maximilian Scharr
Simon – Tom Linnemann
Olivia – Holly Geddert
Lennard – Maximilian Braun
Pawel – Noel Okwanga
Cäcilia – Carlotta Weide
Moritz – Marc Elflein
Dr.Berger – Robert Schupp
Herr Zech – Olaf Burmeister
Wiebke Schiller – Elisa Ueberschär
Frau Rottbach – Angelika Böttiger
Dodo – Thanh Huyen Nguyen
Henri – Jakob Menkens
Jona – Helen Möller
Julius – Paul Ewald
Orkan – Flavius Budean
Luisa – Tessa Dökel
Paul – Fynn Malou Meinert
Pit – Ferenc Amberg
Kasimir – Sinan El Sayed
Zoe – Laura Eßer
Frau Holopainen – Meri Koivisto
Direktor Chung – Ill-Young Kim
Checker Julian – Julian Janssen

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun, Severin Lohmer
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Riefflin, Karen Beyer
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Der Projekttag "digitale Welt" eröffnet ein neues Zeitalter am Einstein. Offene Lernbereiche, Sitzbälle statt Stühle – die Schule verwandelt sich gleich zu Beginn des Projekttages "digitale Welt" in ein großes Lernatelier. Bei Hermann, Simon, Cäcilia und den anderen Einsteinern geht es in verschiedenen Projektgruppen um moderne Formen der Kommunikation, zukunftsweisende Technologien aber auch um digitale Askese. Checker Julian berichtet vom Tag und erkennt, dass Einstein eine ganz besondere Schule ist. Olivia bekommt eine seltsame SMS von Lennard. Olivia erhält eine seltsame SMS von Lennard, die sie in ihrer Projektgruppe "Digitale Askese" nicht zu Ende lesen kann. Daraufhin hastet sie mit Rike, Paul und anderen Einsteinern durch den Tag und versucht verzweifelt, über Frau Holopainen an ihr Handy zu kommen. Wird es ihr gelingen? Und, hat Lennard tatsächlich mit ihr Schluss gemacht? Kasimir ist überfordert. Kasimir ist sich nicht sicher, was er von der letzten, nahezu magischen Begegnung beim Reiten halten soll. Überfordert startet er in den digitalen Projekttag, bei dem es zu einem unbehaglichen Wiedersehen kommt. Kasimir weiß nicht, wohin mit seinen Gefühlen.


15:00 Annedroids (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:00)
Spurensuche / Bionic Grandma
52 Folgen
Live-Actionserie mit CGI-Animationselementen Kanada / Deutschland, 2014 / 2017

Rollen und Darsteller:
Anne – Addison Holley
Nick – Jadiel Dowlin
Shania – Adrianna Di Liello
Nick’s Mutter – Raven Dauda
Pal – Millie Davis

Regie: J.J. Johnson, John May, Stefan Scaini
Produzent: Sinking Ship Entertainment
Drehbuch: J.J. Johnson, Christin Simms, Amanda SpagnolosEmpty, Shawn Kalb
Musik: Michael-Paul Ella

Spurensuche
Mit viel Mühe gelingt es Anne, den Speicherinhalt des Robo-Käfers zu entschlüsseln. Dabei stößt sie auf die Koordinaten von drei unterschiedlichen Orten, die die Bestimmungsorte des Robo-Käfers nach Abschluss seiner Beobachtungs-Mission zu sein scheinen. Kurz entschlossen schwingen Anne, Nick und Shania sich auf ihre Fahrräder, finden an den entsprechenden Orten aber nicht des Rätsels Lösung. Bis Anne auf die Idee kommt, den Mittelpunkt des Dreiecks zu bestimmen, das von den drei Orten gebildet wird …

Bionic Grandma
Der Sozialarbeiter Dave hat sich bei Shanias Familie zu seinem monatlichen Routinebesuch angesagt. Wie immer hat Grandma das Haus vorher picobello aufgeräumt und darauf geachtet, dass Shania und ihre "Brüder" vorzeigbar sind. Leider kommt es kurz bevor Dave klingelt zu einer kleinen Auseinandersetzung zwischen den Kindern, die in einer mittelschweren Verwüstung des Wohnzimmers endet. Da Grandma ein verletztes Knie hat, ist sie auch nicht in der Lage, das Chaos schnell zu beseitigen. Dave entgeht das nicht. Er schickt die Kinder aus dem Zimmer, um mit Grandma allein zu reden. Shania lauscht und schnappt die Worte "nach Alternativen suchen" auf. Sie glaubt, das würde bedeuten, Dave will neue Pflegefamilien für die Kinder suchen, weil Grandma wegen ihres Knies die Aufgabe nicht mehr bewältigt. Zum Glück hat Anne bei Magnus Tech von Ada gerade eine Kraftverstärker-Schiene für geschwächte Glieder oder Gelenke vorgeführt bekommen. Sie verspricht auch Shanias Grandma entsprechend "upzugraden".

Anne hat ein ganz besonderes Hobby – auf dem Schrottplatz ihres Vaters macht sie heimlich Experimente mit ihren selbst-gebauten Erfindungen, Robotern und vor allem mit ihren drei Androiden. Eigentlich wollte sie dieses Geheimnis für sich behalten, aber eines Tages steht Nick, ein Junge der neu in der Stadt ist, in ihrer Werkstatt. Sofort ist er Feuer und Flamme für Annes Androiden und möchte unbedingt ihr Assistent werden. Anne ist zunächst skeptisch, aber bald erweist sich Nick als der perfekte Helfer. Begeistert hilft er ihr bei jedem Experiment und hat einen guten Draht zu den Androiden. Auch Shania, ein Mädchen aus der Nachbarschaft, schließt sich den beiden an. Leider laufen Annes Experimente nicht immer ganz nach Plan und die Androiden machen auch nicht immer, was sie sollen. Aber zusammen schaffen es die drei immer wieder, brenzlige Situationen zu entschärfen und die Experimente erfolgreich auszuführen.


15:45 Mirette ermittelt (10 Min.) (HDTV) (VPS: 15:45)
Schlaflos in New York
Folge 43 von 52
2D-Animationsserie Frankreich / Spanien, 2016

Regie: Florent Heitz
Produzent: Cyber Group Studios – ARD, WDR – KD Productions TOONS&GAMES – TELEVISIÓ DE CATALUNYA, SA, Digitoonz,
Drehbuch: Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux, Claire Espagno, Vanessa Grunberg, Emmanuel Leduc, Hervé Benedetti, Marie Eynard, Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux
Roman: Fanny Joly, Laurent Audouin
Musik: Pierre Sissmann, Jonathan Menaro, Jean-Luc Daniel, Bastien Deshayers, Nicolas Clergue

Schlaflos in New York
Jean Cat fühlt sich wie ein Star: Er hat für ein Kuscheltier Modell gestanden, das nun in ganz New York verkauft wird. Ernüchtert muss er jedoch feststellen, dass die Kuscheltiere anscheinend ein Eigenleben führen. Warum sind alle Leute mit einem Jean Cat-Kuscheltier völlig übermüdet und laufen herum wie ferngesteuert? Was steckt hinter dieser seltsamen Schlafkrankheit? Eine erste Spur führt Mirette und Jean Cat zur Spielzeugfabrik, in der die Kuscheltiere produziert werden. Klarer Fall, hier wurde eingebrochen. Jemand hat die Kuscheltiere manipuliert. Doch zu welchem Zweck? Ein neuer spannender Fall für Mirette und ihren Katzistenten!

Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Straßen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: "Wir haben einen Fall!". Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süßigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine "Detektivette" aus Paris und ihr "Katzistent" beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Große Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schoßhund Gigi regelmäßig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette … nach der französischen Kinderbuchreihe "Les enquêtes de Mirette" von Fanny Joly und Laurent Audouin


15:55 Peter Pan – Neue Abenteuer (45 Min.) (HDTV) (VPS: 15:55)
Michaels Albtraum / Gefährliche Wünsche
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Ac N'Leh, Guillaume Mautalent, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Michaels Albtraum
Michael hat Albträume und will deshalb nicht ins Bett gehen, obwohl er sehr müde ist. Da kommt Peter und bittet die drei Geschwister, ihm bei der Suche nach den verschwundenen Kindern zu helfen. In Nimmerland angekommen suchen sie zuerst auf der Jolly Roger, weil sie anehmen, dass die Piraten hinter dem Verschwinden der Kinder stecken, aber auf dem Schiff ist niemand: weder die Kinder noch die Piraten. Sie finden die Spuren der Piraten schließlich im Wald. Die haben sich auf den Weg gemacht, um sich von den Kindern Kerzen zu holen, die sie laut Smee angeblich haben, weil Hooks Kerzenvorrat verbraucht ist und er sich im Dunklen fürchtet. Plötzlich endet die Spur der Piraten und John stürzt in ein Loch, an das sich eine irrsinnige Rutschbahn anschließt. Die anderen springen ihm nach und John meint, dass sie im "Abgrund der Träume" sind von dem er im Großen Buch gelesen hat. Da erscheint eine knarzende Tür und verschlingt John. Peter und TinkerBell beeilen ihm nach und sie finden sich in einer dunklen Höhle wieder, in der die Verlorenen Kinder gegen die Piraten kämpfen. Wendy hat lange zu tun, um Michael, der eine gewaltige Angst vor der Tür hat, zu überreden, mit ihr durch sie durchzugehen, um John und ihren Freunden zu helfen. Schließlich schaffen es Peter, TinkerBell und die Geschwister, mit den verlorenen Kindern wieder durch die Tür zurück in die normale Umwelt zu kommen. Die Piraten werden in der Höhle zurückgelassen, schaffen es aber irgendwann, die Tür aufzubrechen und zu fliehen. Michael überwindet sich und besiegt die Tür, die ihm seinen Teddy geklaut hat. Nun ist die Tür ganz friedlich und Cynthia stellt sie vor dem Haus der Verlorenen Kinder auf, weil man durch sie hindurch jederzeit den Sternenhimmel betrachten kann. Wendy meint, dass Michaels Albträume vielleicht von der knarrenden Tür in seinem Zimmer kommen. Cynthia gibt Michael ein Ölkännchen, damit er die Türangeln schmieren kann und schon ist das Problem gelöst und Michael kann endlich wieder ruhig schlafen.

Gefährliche Wünsche
Wendy schimpft mit Michael, weil er ihr neues Handy kaputt gemacht hat und der fühlt sich deswegen ungerecht behandelt. Da kommt Peter, um die Drei abzuholen. Michael benimmt sich auch in Nimmerland ziemlich daneben und als er darauf angesprochen wird, verschwindet er. Auf der Jolly Roger meckert Hook ständig an Smee rum und dem reicht es irgendwann und er verlässt das Schiff. Smee und Michel treffen sich im Wald sie ziehen gemeinsam weiter. Peter, Wendy, John und die Verlorenen Kinder machen sich auf die Suche nach Michael und stellen fest, dass Michael und Smee auf dem Weg zum "Wald des Raunens" sind, dessen Bäume Wünsche erfüllen. Smee ruft, dass Hook ein Sturkopf wie ein Esel ist, prompt hat Hook einen Eselskopf. Michael ruft, dass Wendy ein Pflaster auf den Mund braucht, schon hat sie eins und kann nicht mehr reden, was TinkerBell freut. Die Piraten machen sich auf die Suche nach Smee und treffen unterwegs auf Peter und die Kinder. Man beschließt, gemeinsam weiter zu suchen. Inzwischen hat sich Michael eine Wendy gewünscht, die immer nett zu ihm ist, und hat sie auch bekommen. Smee hat sich einen Hook gewünscht, der immer freundlich ist, und auch sein Wunsch wurde erfüllt. Bei der Suchmannschaft stellt man fest, dass Wendy und Hook anfangen zu verblassen. Peter erklärt den anderen, dass das an den Wünschen von Michael und Smee liegt und dass die Wünsche sich schließlich gegen die wenden, die sie ausgesprochen haben. Michael und Smee müssen feststellen, dass Wendy2 und Hook2 immer besitzergreifender werden. Als die beiden Gruppen zusammentreffen, fangen die Hooks und die Wendys sofort an, gegeneinander zu kämpfen. Der einzige Weg, dem Spuk ein Ende zu machen, ist, die Wünsche noch mal rückwärts auszusprechen, was Michael und Smee auch tun. Als die Gefahr vorbei ist, trennen sich Kinder und Piraten ausnahmsweise, ohne aufeinander loszugehen. Aber während Hook gleich wieder in seinem üblichen Fahrwasser Smee gegenüber ist, schlägt Wendy Michael gegenüber sehr viel versöhnlichere Töne an.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


16:40 Der kleine Prinz (50 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:40)
Der Planet der Winde – 1. Teil / Der Planet der Winde – 2. Teil
78 Folgen
3-CGI-D-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2011 / 2015

Regie: Pierre-Alain Chartier
Produzent: Method Animation, Saint-Exupéry-d'Agay Estate, LPPTV, ARD, WDR, France Télévisions
Drehbuch: deutsches, Karen Thilo, Martin Frei-Borchers
Musik: Frédéric Talgorn, eingespielt vom WDR-Rundfunkorchester
Dialogbuch: Karen Thilo, Martin Frei-Borchers
Titellied: Annett Louisan "Von Planet zu Planet" (deutsche Fassung)

Der Planet der Winde – 1. Teil
Der kleine Prinz und der Fuchs landen auf dem Planet der Winde. Hier ist Wind die universelle Energiequelle, überlebenswichtig auch deshalb, weil mit Windkraft der Erdboden geheizt wird. Denn der Planet und seine Bewohner werden vom ständig voranschreitenden Frost bedroht. Die Energiequelle wird allerdings immer wieder durch plötzliche Windstillen außer Kraft gesetzt, sodass der Planet in ernster Gefahr ist. Der kleine Prinz findet heraus, dass ein Konflikt zwischen dem Gouverneur der Winde und seinem Sohn dafür die Ursache ist. Der Vater hält eisern an seinem Plan fest, den Sohn zu seinem Nachfolger zu machen - doch der hat eine große Leidenschaft für die Musik. Trotz des Verbots durch seinen Vater und ungeachtet der Gefahr, die er damit auslöst, lenkt er eine große Orgel in die Windströme des Planeten.

Der Planet der Winde – 2. Teil
Der kleine Prinz und der Fuchs landen auf dem Planet der Winde. Hier ist Wind die universelle Energiequelle, überlebenswichtig auch deshalb, weil mit Windkraft der Erdboden geheizt wird. Denn der Planet und seine Bewohner werden vom ständig voranschreitenden Frost bedroht. Die Energiequelle wird allerdings immer wieder durch plötzliche Windstillen außer Kraft gesetzt, sodass der Planet in ernster Gefahr ist. Der kleine Prinz findet heraus, dass ein Konflikt zwischen dem Gouverneur der Winde und seinem Sohn dafür die Ursache ist. Der Vater hält eisern an seinem Plan fest, den Sohn zu seinem Nachfolger zu machen - doch der hat eine große Leidenschaft für die Musik. Trotz des Verbots durch seinen Vater und ungeachtet der Gefahr, die er damit auslöst, lenkt er eine große Orgel in die Windströme des Planeten.

"Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry bricht auf zu neuen Reisen: Eine liebevoll gestaltete 3D-Animationsserie erzählt die weltweit bekannte Geschichte des jungen Planetenbummlers weiter. "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar", hat der kleine Prinz einst von seinem Freund, dem Fuchs, gelernt. Nun machen sich die beiden gemeinsam auf den Weg in ferne Galaxien. Dabei folgen sie der Spur der hinterlistigen Schlange, die auf ihrer Reise durch das All nichts als Unheil sät. Ein Planet nach dem anderen droht zu erlöschen. Doch der kleine Prinz hilft den Bewohnern der bedrohten Welten, die Gefahren abzuwenden und das natürliche Gleichgewicht im Universum wieder herzustellen. Von seiner abenteuerlichen Reise schreibt der kleine Prinz Briefe nach Hause an seine geliebte Rose: Sehnlich wünscht er sich, den Weg zu ihr zurück zu finden.

Info: "Der kleine Prinz" ist eine Produktion von Method Animation und der Erbengemeinschaft La Succession Saint-Exupéry-d'Agay in Koproduktion mit der ARD (unter der Federführung des WDR), France Télévisions, Sony Pictures Home Entertainment, Gallimard Jeunesse, Rai Fiction und TSR. Über vier Jahre arbeitete das Team von Produzent Aton Soumache und Regisseur Pierre-Alain Chartier an der Serie, die den kleinen Prinzen zu 24 unbekannten Planeten führt.

"Der kleine Prinz" ist weltweit bekannt. In 220 Sprachen und Dialekte wurde die Geschichte übersetzt. Über 140 Millionen Exemplare des Literaturklassikers sind weltweit verkauft worden. Inhaltlich knüpfen die Fernsehabenteuer des kleinen Prinzen unmittelbar an das Buch an. Stark verpflichtet fühlen sich die Autoren und Produzenten der hochwertig produzierten Animationsserie der literarischen Vorlage von Antoine de Saint-Exupéry. Als Produktionspartner war die Familie des 1944 verstorbenen Autors in alle entscheidenden Produktionsprozesse eingebunden.


17:30 4 ½ Freunde (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:30)
Das Graffiti an der Schulfassade
Folge 20 von 26
3D-Animationsserie Spanien / Deutschland, 2015

Regie: Juan Carlos Concha, Javier Galán
Roman: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas
Musik: Toni M. Mir

Das Graffiti an der Schulfassade
Über Nacht wird die Front des Schulgebäudes mit einem Graffiti besprüht. Es wird ein Fassadenreiniger beauftragt, das Kunstwerk zu entfernen. Wer hat das Graffiti gesprayt? Die 4 Detektive recherchieren. Auch Dandy hilft mit – notgedrungen mit dem kleinen Hund Knurpsel zusammen, auf den er aufpassen soll. Die Hunde wissen bald, dass der gefährliche "Strumpfdieb" irgendetwas mit dem Graffiti zu tun hat. Sie müssen die Kinder warnen!

Die viereinhalb Freunde – das sind Kalle, Fred, Steffi, Radieschen und der eigenwillige Hund Dandy. Eigentlich sind sie damit zu fünft, aber Kalle betrachtet Dandy als nicht ganz vollwertiges Mitglied der eingeschworenen Gemeinschaft. Zusammen bilden sie das Detektivbüro "Kalle & Co". Und weil Kalle die Detektei gegründet hat, ist er auch der Chef. Er ist ganz versessen darauf, immer wieder Fälle zu lösen. Liegt einmal gerade keiner an, sucht Kalle voller Elan nach einem neuen Fall. Ihr Treffpunkt ist ein Schrebergarten mitten im Ort. Hier steht auch Dandys Hundehütte. Fred fühlt sich für den kleinen, robusten Straßenhund verantwortlich. Die beiden haben sich in einer sehr gefährlichen Situation kennengelernt und angefreundet. Dann gibt es noch die Zwillinge Steffi und Radieschen. Steffi behält meist einen kühlen Kopf und ist der Computerfreak im Team. Radieschen heißt eigentlich Oskar und ist der Tüftler des Detektivbüros. Seinen Spitznamen hat er, weil er kleiner ist als Steffi. Radieschen hat immer einen Rucksack voll mit praktischen Dingen, wie Taschenlampe, Kompass oder Spielzeugmaus mit dabei. Jeder der Detektive hat seine ganz eigenen Schwächen und Macken: Kalle eckt häufig mit seinem Übereifer an. Fred schämt sich, weil er nicht so reich wie seine Freunde ist. Steffi bringt sich mit ihrem großen Interesse für Computer manchmal selbst in Gefahr. Radieschen mag es gar nicht, dass er so schüchtern ist. Und Dandy macht oft stur, was er will. Aber am Ende raufen sich die Freunde entgegen aller Widrigkeiten immer zusammen und lösen ihre Fälle gemeinsam.

Buch: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas, Die Serie entstand nach der gleichnamigen deutschen Buchreihe von Joachim Friedrich.

Produktion: B-Water Studios, Edebé Audiovisual Licensing, Radio Televisión Española (RTVE), TV3, ZDF Enterprises, ZDF


17:55 Der kleine Nick (10 Min.) (HDTV) (VPS: 17:55)
Das Zauberkunststück
Folge 77 von 104
3D CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland / Luxemburg, 2008 / 2012

Regie: Arnaud Bouron
Produzent: Method Animation, Groupe M6, DQ Entertainment International, Luxanimation, ZDF
Drehbuch: Hervé Benedetti, Delphine Dubos, Hervé Pérouze, Olivier Perouze, Nicolas Robin

Das Zauberkunststück
Eigentlich hatte Nicks Papa versprochen, mit seinem Sohn ins Kino zu gehen, aber dann hat er doch keine Zeit, weil er dringend was für seinen Chef erledigen muss. Herr Bleder muntert Nick mit einem Kartentrick auf, den Nick am nächsten Tag auch gleich seinen Freunden vorführt. Am Nachmittag hat Nicks Papa wieder keine Zeit fürs Kino, weil er die Visitenkarte sucht, die sein Chef unbedingt braucht. Während Herr Maßbaum, der Chef, ungeduldig darauf wartet, dass Nicks Papa ihm endlich die Visitenkarte gibt, zeigt ihm Nick seinen neuen Kartentrick. Kaum zu glauben, welche Karte da wieder auftaucht …

Während der Pause spielen Nick und seine Freunde Fußball. Als Georgs Schuss versehentlich Herrn Hühnerfeld am Kopf trifft, nimmt dieser den Jungs den Ball weg und Georg bekommt drei Tage Schulverbot. Die Jungs finden das ungerecht und wollen Herrn Hühnerfeld ärgern, indem sie die Schulglocke verstecken. Aber Franz wird dabei erwischt und bekommt ebenfalls drei Tage Schulverbot. Was können Nick und seine Freunde tun, um das Schulverbot für Georg und Franz aufzuheben?


18:05 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:05)
Einweck-Tag
Folge 6 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Einweck-Tag
Heute will der Bär viel Obst einwecken. Aber Mascha macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Sie stibitzt das Obst, stülpt sich dann ein Einweckglas über und spielt Astronaut. Dabei geht das restliche Obst zu Bruch. Verzweifelt geht der Bär in den Wald, um neue Früchte zu suchen. Aber er hat Pech. Kein guter Tag für den Bären, oder?

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


18:15 Belle und Sebastian (20 Min.) (HDTV) (VPS: 18:15)
Amadeus wird zahm / Das Geheimnis der Hütte
52 Folgen
2D-Animationsserie Frankreich / Kanada, 2017

Regie: Lionel Francois
Produzent: Gaumont Animation France, Groupe PVP Inc. Kanada in Zusammenarbeit mit ZDF, ZDF Enterprises GmbH, Ic
Drehbuch: Jean-Phillipe Robin
Musik: Béatrice Martin, Renaud Bastien, HITnRUN

Amadeus wird zahm
Amadeus will unbedingt beim Almauftrieb dabei sein. Doch wegen eines Wasserschadens im Gasthof scheint dies unmöglich. Angelina bietet dem enttäuschten Jungen an, auf Césars Hof zu wohnen. Als Sebastian erfährt, dass sein Erzfeind nun für einige Tage sein Bettgenosse wird, ist er alles andere als begeistert. Amadeus gibt sich redlich Mühe, den Musterschüler herauszukehren und Sebastian ärgert sich immer mehr. Doch er muss die Schafe vorbereiten.

Das Geheimnis der Hütte
Ausgerechnet an seinem Geburtstag erfährt Sebastian, dass die Hütte, in der er geboren wurde, abgerissen werden soll. Adèle heckt mit Belle einen Plan aus, um das zu verhindern. Bürgermeisterin Helena hat große Pläne. Sie will auf dem Grundstück der Hütte ein Hotel errichten. Als ihre Tochter Adèle davon erfährt, hilft sie heimlich Sebastian. Sie versucht Helena mit Belles Hilfe in die Hütte zu lotsen, wo sie auf Sebastian treffen soll.

"Belle und Sebastian" ist eine 52-teilige französisch-kanadische Animationsserie im 2D-Stil, die auf der Idee und den Büchern von Cécile Aubray basiert. Sie schildert die Geschichte eines zehnjährigen Waisenjungen und seiner ihm zugelaufenen Hündin Belle. Bereits in den 1960er Jahren wurde der Stoff als Schwarzweiß-Serie in Frankreich verfilmt. Er wurde 15 Jahre später als japanische Zeichentrickserie adaptiert. Gaumont produzierte 2013 und 2015 zwei opulente Kinospielfilme mit Félix Bossuet als Sebastian in der Hauptrolle. Die Geschichten von "Belle und Sebastian" spielen vor dem beeindruckenden Panorama der französischen Alpen, wo Sebastian von einem alten Bergbauern und seiner Enkelin aufgenommen wurde. Eines Tages findet der Junge hoch oben in den Bergen einen riesigen streunenden Pyrenäenberghund und nimmt "die Bestie" gegen den Willen der Bergbewohner mit nach Hause. nach dem Buch "Belle et Sébastien" von Cécile Aubry Knowledge: kids / VRT / RTS


18:35 PETZI (12 Min.) (HDTV) (VPS: 18:35)
Endstation Wüste
Folge 12 von 26
3D-Animationsserie Deutschland / Dänemark / Großbritannien, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Petzi – Luisa Wietzorek
Sprecher
Pelle – Ricardo Richter
Sprecher
Pingo – Tim Sander
Sprecher
Seebär – Roland Hemmo
Sprecher
Oscar – Gerald Schaale
Sprecher
Limonadenverkäufer – Marcus Nichelmann
Sprecher

Regie: Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
Produzent: Petzi Filmproduktion in Ko-Produktion mit Egmont, Mondrian Entertainment, Studio Soi GmbH & Co. KG F
Musik: Jasmin Reuter

Endstation Wüste
Mitten in der Wüste lebt Krokodil Paffhanna mit ihrer Mutter. Auf einer Lokomotive fährt sie immer im Kreis und kann sich nicht vorstellen, wie groß die Welt ist: bis Petzi kommt. Der kleine Bär will nicht gelten lassen, dass es viel zu gefährlich ist, die ausgefahrenen Wüstengleise zu verlassen. Stattdessen stiftet Petzi seine neue Freundin an, alles zu unternehmen, um samt Mama Krokodil der Enge des Wüstenbahnhofes zu entkommen.

Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die "Mary" in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf große Reise gehen zu müssen …

Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel "Rasmus Klump" entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder.

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018

Buch: Marcus Sauermann, Jan Galli, nach der Comic-Reihe von Carla und Vilhelm Hansen

Lieder: Johannes Weiland


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Ratekarton: Schildkröte
Folge 269
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2018

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Beate Sieg

Ratekarton: Schildkröte
Juri hat heute wieder einen kniffligen Ratekarton für Singa vorbereitet. Im Ratekarton sind ein Spielzeugfrosch und ein kleines Verkehrsschild. Was das wohl für ein Wort ergeben soll?

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:50)
Jan & Henry: Die Gewitterziege auf dem Mond
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Rollen und Darsteller:
Puppenspieler/Sprecher Jan/Kuh – Martin Reinl
Puppenspieler/Sprecher Henry – Carsten Morar-Haffke
Kegelspieler – Jonathan Schäfer

Regie: Martin Reinl
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, bigSmile Entertainment GmbH, Köln, NDR, rbb
Drehbuch: Martin Reinl, Carsten Morar-Haffke
Musik: Lennart Salomon
Kamera: Andreas Schneegans

Jan & Henry: Die Gewitterziege auf dem Mond
Die Erdmännchen Jan und Henry können nicht einschlafen, bevor sie nicht die Ziege auf dem Mond gefunden haben.


19:00 Sherazade – Geschichten aus 1001 Nacht (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:00)
Sesam, öffne dich!
Folge 13 von 26
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Kanada / Indien / Australien, 2017

Regie: Gerhard Hahn, Andrew Kunzel, Stephen Bristow
Produzent: Hahn Film AG, Chocolate Liberation Front, Toonz Entertainment, 1001 Nights Productions Pty Ltd

Sesam, öffne dich!
Ein neues Schiff muss gebaut werden. Das Geld dazu wollen Sherazade und Ali Baba aus der Höhle des Räuberhauptmanns stehlen. Dabei werden sie von den Räubern entdeckt. Als ihnen die Flucht gelingt, wartet vor der Höhle bereits Osman, der Chef der Wache des Palastes der Goldenen Stadt.

Sherazade, ein ziemlich taffer Teenager, und ihr Freund Karim, ein verzauberter Prinz, spielen in der Serie die Hauptrollen. Karim wurde von seinem eigenen Bruder Shazaman und dessen Frau Dunjazad durch einen Zauber belegt, um ihm den Thron zu entreißen. In ein großes blaues, haariges Ungeheuer verwandelt suchen er und Sherazade einen Weg, der ihm seine ursprüngliche Gestalt zurückgibt und sein Land von der Tyrannei des Bruders befreit. Beide gehen auf eine lange Reise, um ein Heilmittel für Karim zu finden. Auf dieser Reise kommen sie nicht nur durch mystische Länder, begegnen Zauberern und fliegenden Teppichen, sondern sie treffen auch Aladin, Sindbad den Seefahrer und Ali Baba. Ganz zu schweigen von Dschinns, die es nicht immer gut mit ihnen meinen.


19:25 Wissen macht Ah! (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:25)
Shary und Ralph:
Deutschland, 2001 / 2018

Produzent: tvision GmbH, WDR

Klugscheißen mit Shary und Ralph
Shary und Ralph:
Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse.
Inhalt wird nachgereicht!

Wissen macht Ah! im Internet: www.wissen-macht-ah.de

Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse.


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 Timster (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
Chats, Likes und Datenschutz
Folge 156
Medienmagazin Deutschland, 2015 / 2018

Produzent: KiKA, rbb, SWR, NDR

Chats, Likes und Datenschutz
Ein Leben ohne Messenger kann sich heute kaum noch jemand vorstellen: Sie sind der beliebteste digitale Treffpunkt für Schüler. Schnelle Verabredungen, Austausch von Hausaufgaben, einen witzigen Post verschicken, Probleme diskutieren oder einen Gruß verschicken – dafür stehen vor allem Gruppchenchats. In "Timster" wollen wir gemeinsam mit dir und Experten über Vor- und Nachteile, Freuden und Risiken der digitalen Kommunikation diskutieren. Auch Instagram, Musical.ly, Snapchat sind großartige Tools. Aber auch hier gilt: Jedes Kind hat ein Recht darauf, dass seine Daten geschützt werden. Gemeinsam mit Datenforensikerin Gesine Peisker schaut Tim auf die Fallstricke. Was ist zu beachten, damit Chatten, Posten und Liken wirklich Spaß machen?

"Timster" ist das wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.


20:30 unfassbar (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:30)
unfassbar verbunden
Folge 5 von 6
Comig of Age-Jugendserie Finnland, 2014

Rollen und Darsteller:
Ida – Vilma Sippola
Sprecher: Fridoline Domanowski
Kasper – Nuutti Konttinen
Sprecher: Vincent Borko
Anna – Eeva Soivio
Sprecher: Sabine Mazay
Jarmo – Jari Virman
Sprecher: Otto Strecker
Habela – Jemina Sillanpää
Sprecher: Anja Stadlober
Helle – Seela Sella
Sprecher: Katharina Lopinski

Regie: Jarmo Lampela
Produzent: Yle Sales, Finish Broadcast
Drehbuch: Marika Kuortti
Musik: Tarmo Keranen

unfassbar verbunden
In ihrem gemeinsamen Traum fragt Kasper Ida nach dem Medaillon. Aber Ida weiß nichts von einem Bruder. Sie hat Angst. Sie erzählt Kasper von Helle und den Diebstählen. Ida muss sofort raus aus der Nerola. Anna und Jarmo entwickeln gemeinsam mit Kasper einen ausgeklügelten Plan, wie sie Ida retten können. Wenn Kasper offiziell entführt wurden ist, dann muss er nur offiziell gefunden werden. Durch den Pressewirbel ist Havela gezwungen in ihr bekanntes Muster zu fallen. Sie muss ihn vor aller Augen liebevoll wieder aufnehmen. Ohne die Kameras aber zeigt sie ihr wahres Gesicht. Sie erwischt Kasper dabei, wie er in ihre Räume eindringt und auf ihre Datenbank zugreift. Wütend gibt sie sich ihm als Helle zu erkennen. Kasper ist geschockt. Havela und Helle sind ein und dieselbe Person. Und er hat gerade herausgefunden, dass er eine Schwester hat: Ida.

Ida ist 13 Jahre alt, taff, aufmüpfig und eine Ein-zelgängerin. Ihre depressive Mutter Marjatta kann sich nicht ausreichend um sie kümmern. Deshalb lebt Ida bei Anna und Jarmo, ihren liebe-vollen Pflegeeltern. Wenn Ida mal wieder das Gefühl hat ganz allein zu sein auf der Welt, träumt sie davon, in der Nerola aufgenommen zu werden. Die im ganzen Land bekannte Academy macht aus jedem einen Star. Kasper ist zwölf Jah-re alt und einer der gefeierten Stars der Elite-schule "Nerola" von Havela Himóna. Alle lieben ihn. Alle wollen so sein wie er und ein Teil der Nerola Stars werden. Als Ida eines Tages neben Kasper in der Achterbahn sitzt, kann sie ihren Augen kaum trauen. Doch Kasper ist aus "Nerola" geflohen und sucht bei Ida Schutz. Von ihr hat er geträumt. Nur sie kann ihm helfen. Er will der Nerola mit ihrem harten System und der niemals endenden Kontrolle entkommen. Gemeinsam mit Jarmo und Anna entwickeln sie einen Plan um Kasper zu helfen. Doch dann bekommt Ida einen Anruf aus der "Nerola". Sie wurde an der Eliteschule angenommen. Ihr größter Traum geht in Erfüllung! – Und wird kurz darauf zum Albtraum. Denn die "Nerola" hat noch viel dunklere Seiten als Kasper je vermutet hat.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Donnerstag, 27. September 2018


06:00 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:00)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:05 Mascha und der Bär (9 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:05)
Erntefest / Der neue Aufpasser
78 Folgen
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Erntefest
Das Erntefest steht vor der Tür. Alle Waldbewohner freuen sich zwar sehr auf das Fest, aber die Kostümpflicht stellt sie vor ein großes Problem. Da hat Mascha eine geniale Idee! Mit ein bisschen Magie verwandelt sie sich in eine Fee und zaubert allen tolle Kostüme und einen festlichen Ballsaal. Doch schon um Mitternacht erlischt der Zauber und alle Kostüme verwandeln sich in riesige Kürbisse.

Der neue Aufpasser
Mascha und der Panda gehen dem Bär mit all ihrem Unsinn gehörig auf die Nerven. Deswegen sucht der Bär jetzt einen Babysitter! Der Schwarzbär meldet sich und erlebt sein blaues Wunder. Denn Mascha und der Panda ärgern ihn so gut sie können. Sie verkleiden sich als Ninjas und spielen ihm kleine Streiche. Bevor der Schwarzbär völlig den Verstand verliert, gibt er lieber auf. Soll sich der Bär weiter um die beiden Strolche kümmern.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:14 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 06:14)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Thomas Unger
Musik: Udo Schöbel

Komm doch mit und spiel mit mir! Und schon bringt Pia mit Kikaninchen den Nashornmann wieder zu seiner geliebten Nashornfrau. Dibedibedab.


06:15 Shaun das Schaf (15 Min.) (HDTV) (VPS: 06:15)
Die Kokosnuss / Die Krähe
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Die Kokosnuss
Der Farmer bringt vom Jahrmarkt eine Kokosnuss mit. Doch seine Versuche, sie zu öffnen, schlagen fehl. Die Schafe fühlen sich herausgefordert und greifen zu verschiedenen Methoden. Ungewollt wird die ganze Farm in den Vorgang involviert. Doch wie die Nuss am Ende geknackt wird, verblüfft alle.

Die Krähe
Das Krächzen einer kleinen Krähe stört die nächtliche Ruhe der Schafe und geht allen durch Mark und Bein. Doch was die müden Schafe auch anstellen: Das Tier bleibt auf seinem Balken unter der Scheunendecke sitzen. Selbst Bitzer ist mit seinem Latein am Ende. Da macht Timmy eine interessante Entdeckung.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Anja Flade
Musik: Udo Schöbel

Mit Kikaninchen und Christian steckt jeder Tag voller Überraschungen. Heute wird aus einem Fahrradhelm ein Suppentopf. Wie gut, dass die beiden Freunde in ihrem Garten alle Zutaten für eine leckerschmecker Gemüsesuppe finden: Möhren, Kartoffeln und Zwiebeln Doch wer knabbert denn da an den Kohlrabis rum? KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:50 Uhr und 10:25 Uhr


06:35 Feuerwehrmann Sam (20 Min.) (HDTV) (VPS: 06:35)
Der zauberhafte Normansky / SOS auf Pontypandy Eiland
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Der zauberhafte Normansky
Norman möchte eine spektakuläre Zaubershow vorführen, aber dafür steckt er viel zu viele Elektrogeräte in eine ungesicherte Steckdosenleiste. Währenddessen machen Sam und die anderen Feuerwehrleute gerade ihre Rettungseinsatz-Prüfung bei Hauptbrandmeister Boyce. Elvis versagt in allen Punkten. Kann er das beim echten Einsatz wieder gutmachen?

SOS auf Pontypandy Eiland
Die Pontypandy Pfadfinder machen mit Trevor einen Ausflug nach Pontypandy-Eiland. Alle wetteifern darum der beste Entdecker zu sein. Und so fällt niemandem auf, dass ihr Segelboot auf See hinaustreibt und ein Feuer ausbricht. Zum Glück kann Küstenwächter Ben die SOS-Rauchzeichen lesen.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Folge 380
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2018

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. In der "Sendung mit dem Elefanten" geht es heute mit Fanfaren und Trompeten in die Ritterzeit! Ein Bild muss erst zurechtgerückt werden, bevor es zu erkennen ist. André besucht eine echte Ritterburg. Dort stellt er fest, dass eine Rüstung ganz schön schwer ist und bittet Knappen Tobias um Hilfe beim Anlegen. Außerdem zeigt er uns einen besonderes wichtigen Ort in der Burg: das Klo! Ritter Rost singt ein rockiges Lied über mutige Ritter. Kinder erzählen, was sie alles über das Mittelalter wissen. Knolle sagt ein Gedicht auf und verabschiedet sich mit Tanja und André ritterlich.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:20 Die Biene Maja (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Majas Kuchenrezept / Die falsche Wespe
129 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2010 / 2017

Regie: Daniel Duda
Produzent: Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit TF 1 und ZDF
Drehbuch: Nicolas Chretien, Philippe Clerc
Musik: Fabrice Aboulker, Karel Svoboda

Majas Kuchenrezept
In der Nacht vor dem Eierfest verspeist Willi beim Schlafwandeln den Kraftkuchen der Königin. Nur einen kleinen Krümel lässt er übrig. Ohne den Kuchen ist die Königin allerdings zu schwach, um Eier für das Fest zu legen. So wollen Maja und Willi auf der Klatschmohnwiese die nötigen Zutaten für einen weiteren Kuchen so rasch als möglich einsammeln. Da Willi wegen der nächtlichen Mahlzeit nur so vor Energie strotzt und besonders fein riechen kann, schnuppert er aus dem letzten Krümel alle Zutaten heraus - und auf geht's! Der Pollen der Mondblume lässt sich aber frühestens am Abend holen, wenn sich diese öffnet. Das wäre für das Eierfest längst zu spät. Ob Flip eine bessere Idee hat?

Die falsche Wespe
Die Wespen Motz und Rempel stehlen einer Sammelbiene den Nektar und machen sich aus dem Staub. Die Schwebfliege Mimi, die wie eine Wespe aussieht, wird daraufhin von den Bienen verdächtigt, mit den Wespen unter einer Decke zu stecken. Maja merkt sofort, dass Mimi unschuldig ist und will ihr helfen, die wahren Schuldigen zu finden. Und weil Mimi einer Wespe zum Verwechseln ähnlich sieht, spielen Maja und Mimi dem gerissenen Wespenboss Piekser einen lustigen Streich.

"In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, war eine Biene sehr bekannt, von der sprach alles, weit und breit. Und diese Biene die ich meine, die heißt Maja …" Im Bienenstock auf der Klatschmohnwiese wird eine ganz besondere Biene geboren: Maja lacht, tanzt aus der Reihe und bringt die Königin mit ihren Fragen aus der Fassung. Frau Kassandra, ihre Lehrerin, wundert sich schon sehr über sie – allerdings nicht weniger als über eine andere Biene namens Willi. Der versucht Arbeit zu vermeiden, wo es nur geht! Bei ihrem ersten Flugunterricht freunden sich Maja und Willi an und als honigdicke Freunde fliegen sie von nun an gemeinsam durch die Welt. Jeder Flug über die Blumenwiese lässt Majas Herz höher schlagen – die vielen bunten Blumen, die glitzernden Tautropfen, der blaue Himmel und ein großer Regenbogen. Und bei ihren Streifzügen durch die Wiese begegnet sie interessanten und lustigen Mitbewohnern wie dem kleinen Mistkäfer Ben, der griesgrämigen Schnecke Rufus oder Flip, dem Grashüpfer. Wo könnte es wohl schöner sein?

Info: Der moderne 3D-Look der Neuproduktion wurde vom Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit dem ZDF und dem französischen TV-Sender TF1 entwickelt. Die Computeranimation ermöglicht beeindruckende visuelle Effekte mit räumlicher Tiefe, die die Insektenwelt auf der Klatschmohnwiese nicht nur noch bunter, sondern auch plastischer aussehen lassen. Der unverzichtbarer Bestandteil der Serie, die charakteristische Poesie und Magie des Stoffes, ist in der neuen Umsetzung erhalten geblieben: Majas intensives Naturempfinden und ihre kindliche Freude. Die Stimmen von Zalina Sanchez und Gerd Meyer unterstreichen dabei gekonnt die unverwechselbaren Persönlichkeiten von Maja und Willi.

Das bekannte Titellied von Karel Svoboda in der Neuauflage singt Helene Fischer.
Musik: Moksha Productions


07:45 Sesamstraße (25 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Grobi kommt mit seinem Team der TV-Sendung "Einsatz in vier Wänden" ausgerechnet zum Blauen. Der will gar nichts an seinem Haus ändern lassen, aber bevor er sich versieht, haben Grobi und sein Team überall Türen eingebaut. Viele Jungs träumen davon: Profi-Fussballer zu sein. Kjell wird von FC St. Pauli-Spieler Sebastian Schachten in den Job eingeführt. Der nimmt ihn mit in die Kabine, in den Fitnessraum und zur "Käsetheke", wo die Fussballschuhe der Mannschaft gelagert werden. Am Ende dribbeln sie zusammen übers Fussballfeld. Elmo und Samson wollen wippen. Das klappt aber nicht so richtig, denn der schwere Samson sitzt immer unten und der leichte Elmo immer oben. Aber vielleicht kann Elmo sich ja schwerer machen, als er ist?


08:10 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 08:10)
Die Geräusche der Nacht / Fliegen wie ein Vogel
104 Folgen
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015

Rollen und Darsteller:
Kleiner brauner Hase – Pablo Ribet Buse
Sprecher
Großer brauner Hase – Michael Ott
Sprecher
Kleine Feldmaus – Milena Rybiczka
Sprecher
Kleines Grauhörnchen – Max Asmus
Sprecher
Kleine Weisseule – Jana Frosch
Sprecher
Kleine Rotfüchsin – Zelina Sanchez
Sprecher
Blauvogel – Antje von der Ahe
Sprecher
Otter – Ozan Ünal
Sprecher
Erzählt von Suzanne von Borsody
Sprecher

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard
Illustration: Anita Jeram

Die Geräusche der Nacht
Der Vollmond erleuchtet die sternenklare Nacht und der kleine braune Hase kann nicht schlafen. Dabei ist es ganz still. Obwohl, wenn man die Ohren spitzt, hört man doch viele fremde Geräusche. Wo sie wohl herkommen? Der kleine braune Hase und die kleine Feldmaus erkunden mit dem großen braunen Hasen zusammen die Geräusche der Nacht.

Fliegen wie ein Vogel
Der kleine braune Hase würde auch gerne wie ein Vogel fliegen können. Aber Hasen können nun mal nicht fliegen. Das sagt zumindest der große braune Hase. Doch hat er es jemals versucht? Vielleicht kann man auch ohne Flügel fliegen? Zum Beispiel mit den großen Ohren?

Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


08:30 Kleine Prinzessin (19 Min.) (HDTV) (VPS: 08:30)
Ich will zaubern / Ich will nicht aufräumen
100 Folgen
Zeichentrickserie Großbritannien, 2006 / 2012

Regie: Edward Foster
Produzent: Illuminated Film Ltd. London in Zusammenarbeit mit ZDF tivi und ZDF Enterprises
Drehbuch: Cas Willing, Dave Ingham, Rachel Murrell, Dan Wicksman, Kelly Marshall

Ich will zaubern
Die kleine Prinzessin möchte als Zauberer die Schlossbewohner unterhalten, kennt aber keine Tricks. Der Gärtner lehrt sie einen Zauberspruch und "zaubert" ihren Teddy erst weg, dann wieder herbei. Die Prinzessin will den Trick sofort den Eltern zeigen, was natürlich nicht funktioniert. Die Königin ruft zum Spaziergang. Die Prinzessin will sich nicht unterbrechen lassen und wünscht die Mutter per Zauberspruch weg. Jetzt scheint der Spruch gewirkt zu haben! Aber wie zaubert man die Mutter wieder herbei?

Ich will nicht aufräumen
Die kleine Prinzessin spielt in der Küche, im Wohnzimmer, im Garten. Überall muss sie hinterher aufräumen. Sie baut ein riesiges Schloss aus Bauklötzen und soll es vor dem Schlafengehen wegräumen. Der König gestattet ihr ausnahmsweise Unordnung im eigenen Zimmer. Das nützt sie aus und gestaltet ihr Zimmer zu einem gigantischen "Gisbertland" für ihren Teddy. Doch wo ist nun der Teddy?

Die kleine Prinzessin ist vier Jahre alt und das einzige Kind in einem großen Schloss mit ei-nem großen Park. Hier kann sie sich überall frei bewegen, ungestört spielen und sich ungehindert entfalten. Sie sprüht vor Energie und Abenteuerlust, ist enorm selbstbewusst und wissbegierig. Sie kann auch gewaltig störrisch sein, wenn etwas nicht so läuft, wie sie sich das in den Kopf gesetzt hat. Aber niemand kann ihr lange böse sein, wenn sie ihr charmantes Lächeln aufsetzt und versucht, einen angerichteten Schaden wieder gut zu machen. Hund Schlamper und Kater Murr sind ihre liebsten Gefährten, doch sie geht nirgendwo hin ohne ihren heißgeliebten Teddy Gisbert. Auf den ersten Blick scheint es, als habe sie keine menschlichen Spielkameraden, aber das täuscht. Nur sind die Freunde nicht in ihrem Alter. Es sind der König und die Königin, das Kindermädchen, der Koch, der Premier, der General, der Admiral und der Gärtner. Sie alle reißen sich darum mit der Prinzessin zu spielen und zu toben, geben ihr manch guten Rat, und oftmals ist es gar nicht so klar, wer hier Kind und wer erwachsen ist.


08:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Ein Schnipsel, viele Ideen. Und so basteln Kikaninchen und Christian aus bunten Papierschnipseln ein kleines Monster, das "richtiges Erschrecken" erst noch lernen muss.


08:55 Poppy Katz (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:55)
Der Regenschirmtanz / Die Tigerinsel
104 Folgen
Animationsserie Großbritannien, 2010 / 2014

Regie: Leo Nielsen
Produzent: Coolabi Entertainment & King Rollo Films
Drehbuch: Kate Boutilier, Eryk Casemiro und div. andere
Musik: Oliver Davis

Der Regenschirmtanz
Begeistert führt Alma ihren Regenschirmtanz auf, als eine Windböe den Regenschirm von dannen trägt. Die Freunde reisen mit dem Heißluftballon zum Entenfluss, an dem die Regen-schirmpflanzen wachsen. Dort treffen sie Super-Quack (Egbert), der darauf besteht, sie durch das gefährliche Feuchtgebiet zu begleiten. Als Alma weint, weil sie fürchtet, dass es keine Regenschirmpflanzen gibt, fangen diese an zu blühen. Alma kann wieder tanzen.

Die Tigerinsel
Poppy bekommt eine Karte von ihrem Freund Ravi, dem kleinen Tiger, der sich einen Arm gebrochen hat. Kurzerhand beschließen die Freunde, Ravi einen Krankenbesuch abzustatten und legen mit dem Segelschiff in Richtung Tigerinsel ab. Der mächtige Windmacher (Egbert) übernimmt das Ruder, steuert das Schiff aber auf einen Felsen. Danks Mos Seifenblasenkünsten landen die Freunde zu Ravis großer Überraschung auf der Tigerinsel.

Die kleine Lara liest ihrer Katze Poppy Katz Geschichten von Poppy Katz vor. Damit beginnt eine Reise in das Innenleben des Buches. Hier erlebt die getigerte Katze mit ihren Freunden der weisen Eule Uhu, dem burschikosen Hund Zuzu, der fürsorglichen Häsin Alma und dem quirligen Mäuserich Mo kleine Abenteuergeschichten. In jeder Folge werden die Freunde beim Spielen mit einem neuen Problem konfrontiert. Dank Poppy Katz' magischem Halstuch reisen sie in fantastische Welten, wo die fünf Freunde das Problem aus der "realen" Welt lösen. Dabei lernen sie gelegentlich neue Freunde kennen, vor allem aber mischt der freche Dachs Egbert das Spiel von Poppy und ihren Freunden immer wieder gehörig auf.


09:15 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


09:25 Felix macht Ferien (9 Min.) (VPS: 09:25)
Vogelfreunde
Folge 3 von 8
Dokumentation Deutschland, 2017

Regie: Markus F. Adrian
Produzent: Eine Produktion der Kinderfilm GmbH im Auftrag des Kinderkanals von ARD, ZDF
Drehbuch: Paul Markurt
Musik: Nicolas Nohn
Kamera: Urs Zimmermann, Gunnar Sell

Vogelfreunde
Felix hat mit seiner Freundin Samina ein Vogelhaus gebaut. Wieder einmal hat eine von Opas alten Wolle-Geschichten sie dazu inspiriert. Nur will sich anfangs kein Vogel in dem kleinen Häuschen niederlassen. Felix bemerkt, wie traurig Hilda darüber ist und beschließt, ein paar bunte Vögel aus Papier zu basteln und in das Vogelhaus zu setzen. Und siehe da, zu den drei Papiervögeln hat sich nun doch ein echter Vogel dazu gesellt. Endlich lächelt Samina wieder.

Der sechsjährige Felix macht in den Winterferien "Jungs-Urlaub" auf dem Hof seiner Großeltern. Weil seine Oma mit Mama in den "Mädchen-Urlaub" fährt, ist er zum ersten Mal mit seinem Opa Karl ganz allein auf dem Hof. Da bleibt den beiden jede Menge Zeit für spannende Abenteuer, bei denen auch das Nachbarsmädchen Samina gern mit von der Partie ist. Und so erlebt Felix, angespornt von Opas Geschichten aus seiner Kindheit, aufregende Ferien zwischen ländlicher Idylle und wilder Natur.

Info: Inspiriert vom dänischen Format GREAT GRANDAD'S TALL TALES (Toolbox Film) wurde §Felix macht Ferien" von Kinderfilm (Produzentin Ingelore König) gemeinsam mit der Vorschulredaktion des Kinderkanals von ARD und ZDF (Silvia Keil, Annette Walther, Leitung: Matthias Franzmann) und Autor Paul Markurt entwickelt. Unter der Regie von Markus F. Adrian führen die Macher der Serie die Zuschauer so nah an die Figuren und erzählen die kleinen Geschichten so unprätentiös und unterhaltsam, dass die Freude an der Natur, die Rückkehr zu sich selbst und die generationenübergreifende Verbundenheit nie mit pädagogischem Zeigefinger daherkommen, sondern stets mit großer Lust am Spiel und an der Fantasie. "Felix macht Ferien" ist eine Neuproduktion aus dem Kindermedienland Thüringen. Der zentrale Drehort – Hof Sickenberg – liegt im Norden Thüringens, die beiden Hauptdarsteller, der Drehbuchautor und auch die Produktionsfirma sind in Thüringen ansässig.

Drehzeitraum: 7. Februar bis 1. März 2017
Drehort: Sickenberg/Asbach


09:34 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 09:34)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Schni-Schna-Schnipselwelt, das ist meine Welt. Das ist eine Welt, die mir so gefällt" - Kikaninchen, Anni und Christian zeigen singend und tanzend, wie wunderbar vielfältig ihre Fantasiewelten aus Papierschnipseln, Stoffen und wenigen Buntstiftstrichen sein können.


09:40 Dinotaps (29 Min.) (HDTV) (VPS: 09:40)
Das Ding, das man vielleicht behalten sollte / Das Ding, das kuschelig war / Das Ding, mit dem sich Toni sicher fühlte
51 Folgen
3D-Animationscomedy Großbritannien / Kanada, 2012 / 2014

Rollen und Darsteller:
Bob – Tim Moeseritz
Sprecher
Gwen – Kerstin Draeger
Sprecher
Toni – Patrick Bach
Sprecher

Regie: Harold Harris
Produzent: Kindle Entertainment, Guru Studio
Drehbuch: Alan Gilbey (Chefautor), Abigail Jackson, Amanda Richardson, Catherine Williams, Emma Collins, James Mason, Jill Brett, Joel Jessup, Lin Coghlan, Mick Jackson, Myles McLoed, Nina Metivier
Musik: Itchy Teeth, Mezzo Music

Das Ding, das man vielleicht behalten sollte
Gwen, Bob und Toni entdecken einen wunderbaren Hügel, von dem sie einen ganz herrlichen Ausblick auf fast alles von ziemlich Allem genießen können. Doch bevor sie diesen neuen bewaldeten Ort erkunden können, poltert es durch das Gehölz. Das ist der Große Krämer-Dinotap. Er erklärt ihnen, wie wichtig es ist, Kram zu besitzen. Mit dieser Lektion gewappnet machen sich die drei sofort auf die Sache nach etwas Passendem. Mit der Zeit lernen die Freunde aber, dass Besitztum zu viele Verpflichtungen mit sich bringt und sie nur von ihren Abenteuerausflügen abhalten würde. Da müssen die drei Dinotaps eine Entscheidung treffen.

Das Ding, das kuschelig war
Gwen und Bob spielen ausgelassen zwischen Bergen und Tälern der Dinotaps-Welt. Beide lieben es, die Hänge herauf und wieder herunter zu jagen. Nur für Toni ist diese Art der Freizeitgestaltung viel zu anstrengend. Als Bob und Gwen beschließen, den gerade herunter gesausten Abhang wieder nach oben zu klettern, ist Toni dafür schon viel zu müde. Glücklicherweise findet er zufällig ein nettes kuscheliges Plätzchen, auf dem er ein kleines Nickerchen halten kann. Gwen gefällt das gar nicht und sie überlegt, wie sie Toni wecken könnte. Schließlich ist heute der wichtige Bergauf-Bergab-Tag und nicht der Faulenzer-Tag auf einem Toni-Kuschel.

Das Ding, mit dem sich Toni sicher fühlte
Gwen, Bob und Toni werden vom Wind fast mitgerissen, so stürmisch ist es. Schnell sucht sich jeder etwas zum Festhalten, je größer, desto besser. Ausgerechnet der kleine Toni sucht sich das größte Objekt, einen riesigen Felsbrocken. Um vor dem Wind zu fliehen, beschließen die drei schnell, eine Brücke, die sie zu einem freundlicheren Fleckchen führt, zu überqueren. Natürlich muss Toni unbedingt seinen Felsbrocken mitnehmen. Dass die drei mit dem neuen felsigen Freund im Gepäck auf Schwierigkeiten stoßen, ist bereits vorprogrammiert.

Drei neugierige und liebenswerte Dinosaurier tapsen durch ihre wundersame Welt. Die etwas naseweise, bärenstarke Gwen, der nachdenkliche, gutmütige Brontosaurus Bob und der kleine, quirlige T-Rex Toni. In den kleinen Alltagsabenteuern begegnen ihnen große Fragen und die Antworten hierauf bringen meist zum Schmunzeln. Hinzu kommt noch eine Prise Sprachwitz und ein Klacks Slapstick – fertig ist die Welt der Dinotaps.

Buch: Alan Gilbey (Chefautor), Abigail Jackson, Amanda Richardson, Catherine Williams, Emma Collins, James Mason, Jill Brett, Joel Jessup, Lin Coghlan, Mick Jackson, Myles McLoed, Nina Metivier, Sheena Bucktowonsing, Simon Hickson, Sophie Hetherington, Trevor Neal


10:09 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 10:09)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA, studio.tv.film GmbH, KI.KA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Helge May
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich eine Geschichte über ein Mädchen, das so gern eine Katze hätte. Anni fällt sofort Clara ein, die ihre Mama jeden Tag nach einer Katze fragt. Endlich erfüllt sich ihr größter Wunsch, und die Mieze kann sogar Claras verlorenen Schal ersetzen. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6.50 Uhr und 10.25 Uhr


10:15 Franklin und Freunde (20 Min.) (HDTV) (VPS: 10:15)
Franklin, der Weltraumentdecker / Ein Paket für Franklin
104 Folgen
3D-Animationsserie Kanada / Singapur, 2010 / 2016

Rollen und Darsteller:
Franklin – Jonas Schmidt-Foß
Sprecher
Bär – Andreas Wittmann
Sprecher
Fuchs – Till Flechtner
Sprecher
Hase – Derya Flechtner
Sprecher
Biber – Lea Mariage
Sprecher
Gans – Leonie Langen
Sprecher
Schnecke – Luisa Fuchs
Sprecher

Regie: Lynn Reist, John Payne
Produzent: Nelvana Limited, Infinite Frameworks Pte Ltd.
Drehbuch: Tim O’Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, Dennis Haley, Marcy Brown, Tom Nesbitt, James R. Backshall, Frank Ramirez
Musik: John Welsman

Franklin, der Weltraumentdecker
Nachdem Franklins Freunde keine Zeit mehr haben "Weltraumentdecker" zu spielen, fragt Franklin Harriet ob sie mit ihm spielen will. Die ist begeistert und legt sofort los. Aber in den Augen ihres großen Bruders macht sie alles falsch, weil sie sein Spiel nicht versteht. So hat Franklin keine Lust mehr weiterzuspielen und er geht seine Tante besuchen. Er hilft ihr beim Blumenpressen und ist überrascht, dass das gar nicht so einfach ist, wie er dachte.

Ein Paket für Franklin
Franklin spielt gerade mit seinen Freunden im Garten, als ein riesiges Paket von seiner Tante ankommt. Alle wollen wissen, was da drin ist, doch als Franklin es aufmacht, ist der Karton leer! Sofort will er mit seiner Bande zu seiner Tante laufen, um sie zu fragen, ob sie nicht vielleicht den Inhalt vergessen hat. Doch auf dem Weg dorthin werden die Freunde immer wieder aufgehalten und müssen anderen helfen, ihre Probleme zu lösen. Dabei erweist sich der Karton als äußerst nützlich.

Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.


10:35 Mouk, der Weltreisebär (25 Min.) (HDTV) (VPS: 10:35)
Tai Chi und Origami / Meteoritenjäger
104 Folgen
Animationsserie Frankreich, 2011 / 2015

Regie: François Narboux
Produzent: Millimages
Drehbuch: Stéphane Beau, Muriel Achery, Chris Arsonnaud
Musik: Mathias Duplessy

Tai Chi und Origami
Mouk und Chavapa sind in Hongkong bei ihren Freunden Sun und Bao. Sie wollen Boote aus Papier falten und schwimmen lassen, aber Origami erfordert sehr viel Geduld und Konzentration. Die fehlt Chavapa. Es gelingt ihm einfach nicht, ein Boot zu falten, das auch schwimmt. Großvater Liu rät ihm, mit Hilfe von Tai Chi Geduld zu lernen. Doch Chavapa findet mehr Gefallen an Kung Fu und durchläuft ein anstrengendes Training. Ob das dabei hilft, mehr Geduld zu haben und ein schwimmendes Origami-Boot zu basteln?

Meteoritenjäger
Mouk und Chavapa sind bei ihrem Freund Pepito in Chile. Pepito zeigt ihnen seine Meteoritensteine, die er in der Wüste gefunden hat. Auf ihrer gemeinsamen Suche nach Steinen aus dem All begegnen Mouk, Chavapa und Pepino einem vermeintlichen Außerirdischen.

Um die ganze Welt reisen Bär Mouk und sein Freund Chavapa mit dem Fahrrad. Dabei machen sie in den verschiedensten Ländern halt, lernen andere Kulturen kennen, treffen neue Freunde und müssen Abenteuer bestehen. Ob Antarktis oder Afrika, Indien oder China: Mouk und Chavapa erkunden mit ihrem Fahrrad die ganze Welt. Auf ihrer Reise begegnet ihnen viel Unbekanntes, dem sich beide mit Neugier und Forschergeist stellen: In Algerien helfen sie bei archäologischen Ausgrabungen und werden selbst zu Entdeckern, auf Madagaskar lernen sie die Bräuche der Einheimischen kennen und in Tokio müssen sie sich als Gärtner-Gesellen in der riesigen Metropole zurechtfinden. Die liebevoll animierte Reiseabenteuer-Serie richtet sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter, erklärt ihnen spielerisch die facettenreichen Kulturen aus aller Welt und vermittelt Wissen über Traditionen und Bräuche aus allen Teilen der Erde. Dabei kommen natürlich Spannung, Spaß und Abenteuerlust für die Zuschauer nicht zu kurz. Nach den Buchvorlagen des französischen Illustrators Marc Boutavant wurde "Mouk, der Weltreisebär" als Animationsserie von Millimages produziert.


11:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


11:10 Sherazade – Geschichten aus 1001 Nacht (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:10)
Sesam, öffne dich!
Folge 13 von 26
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Kanada / Indien / Australien, 2017

Regie: Gerhard Hahn, Andrew Kunzel, Stephen Bristow
Produzent: Hahn Film AG, Chocolate Liberation Front, Toonz Entertainment, 1001 Nights Productions Pty Ltd

Sesam, öffne dich!
Ein neues Schiff muss gebaut werden. Das Geld dazu wollen Sherazade und Ali Baba aus der Höhle des Räuberhauptmanns stehlen. Dabei werden sie von den Räubern entdeckt. Als ihnen die Flucht gelingt, wartet vor der Höhle bereits Osman, der Chef der Wache des Palastes der Goldenen Stadt.

Sherazade, ein ziemlich taffer Teenager, und ihr Freund Karim, ein verzauberter Prinz, spielen in der Serie die Hauptrollen. Karim wurde von seinem eigenen Bruder Shazaman und dessen Frau Dunjazad durch einen Zauber belegt, um ihm den Thron zu entreißen. In ein großes blaues, haariges Ungeheuer verwandelt suchen er und Sherazade einen Weg, der ihm seine ursprüngliche Gestalt zurückgibt und sein Land von der Tyrannei des Bruders befreit. Beide gehen auf eine lange Reise, um ein Heilmittel für Karim zu finden. Auf dieser Reise kommen sie nicht nur durch mystische Länder, begegnen Zauberern und fliegenden Teppichen, sondern sie treffen auch Aladin, Sindbad den Seefahrer und Ali Baba. Ganz zu schweigen von Dschinns, die es nicht immer gut mit ihnen meinen.


11:35 Der kleine Ritter Trenk (25 Min.) (VPS: 11:35)
Burgherr für eine Nacht
Folge 19 von 26
2D-Animationsserie Deutschland, 2009 / 2012

Regie: Eckart Fingberg
Produzent: blue eyes Fiction GmbH & Co KG, WunderWerk GmbH, ZDF
Drehbuch: Jens Maria Merz, Stefanie Schütz, Ishel U. Eicher, John Chambers, Eckart Fingberg
Musik: Sebastian Horn, Leonhard Schwarz

Burgherr für eine Nacht
Die Ritter des Landes werden vom Fürsten zu einer Konferenz einberufen: Ist die Erde rund oder flach? Page Trenk soll Ritter Hans in der Zeit als Burgherr vertreten, was Thekla völlig ungerecht findet. Während Trenk im folgenden Mühe hat die Tagesgeschäfte zu regeln, erfährt Thekla in der Stadt, dass Linhard als Stellvertreter Wertolts auf der Suche nach vergrabenen Schätzen das Haus von Trenks Eltern abzubrennen droht. Eilig bricht Trenk daraufhin auf und erteilt mithilfe seiner Schwester Mia Mina Linhard eine Lektion fürs Leben, während Thekla Burg Hohenlob offensichtlich viel besser leiten kann als erwartet …

Die Geschichte spielt im Mittelalter (etwa im Jahr 1250 am Übergang des Hoch- zum Spätmittelalter). Der Bauernjunge Trenk Tausendschlag will sich nicht damit abfinden, dass er, weil arm und leibeigen geboren, nach den geltenden Standesregeln auch Leibeigener auf Lebenszeit bleiben muss. Mit einem kleinen Ferkel als einzigem Besitz flieht er in die Stadt, um dort ein Jahr unerkannt zu (über)leben. Nach dem mittelalterlichen Brauch "Stadtluft macht frei" würde er dadurch seine Freiheit erlangen. Und Trenk ist fest entschlossen, dann seiner Familie aus der Armut zu helfen. Die Stadt bringt dem Jungen zwar die Bekanntschaft mit einem Gauklerjungen ein, aber nicht die erhoffte Anstellung als Geselle. So zieht er weiter und trifft den ängstlichen Ritterjungen Zink, dessen Ausbildung zum Pagen gerade beginnen soll, und seinen Vater Dietz. Die Drei kommen auf die Idee, dass Trenk und Zink die Rollen tauschen. So kommt Trenk auf die Burg des gemütlichen Ritters von Hans von Hohenlob, der ihn in den gängigen Rittertechniken ausbilden lässt. Er freundet sich mit Thekla an, der abenteuerlustigen Tochter von Hans, die sein Geheimnis allerdings als Einzige sofort durchschaut. Thekla verspricht, ihn nicht zu verraten, wenn er ihr alles über das Ritter-Werden beibringt, was man ihr als viel zu zartem Burgfräulein nicht zugestehen will. Gemeinsam gelingt es ihnen, die vielen skrupellosen Pläne des machtgierigen Raubritters Wertold der Wüterich gegen Ritter Hans und seine schöne Burg zu verhindern.

Info: Drehzeit vom 16. Mai 2009 bis 31. Dezember 2010 in Hamburg, München und Singapur


12:00 Tom – Ein echter Freund (30 Min.) (VPS: 12:00)
Tom in Moskau
Folge 14 von 39
Zeichentrickserie 1999 / 2007

Regie: Ernest Agulló
Produzent: Cromosoma, Norma Editorial
Drehbuch: J. Hibbert, Chr. Matzerath

Tom in Moskau
In Moskau feiert Rupert im Zirkus als weltbeste menschliche Kanonenkugel Triumphe. Im Zoo feiert man die Geburt dreier weißer sibirischer Tiger. Davon hat Carter gehört – natürlich schickt er Mrs Hatch und Weedon ins frostklirrende Moskau. Befehl: koste es, was es wolle, einen der kleinen Tiger zu stehlen. Was er nicht wissen kann: das Muttertier kann nur zwei Junge großziehen. Das dritte kommt in den Zirkus, wo Mrs Hamilton sich darum kümmern wird. Carter versucht es ausnahmsweise auf die ganz legale Art: er ruft im Zoo an und bietet für eines der Jungtiere drei Millionen. Er kann's nicht fassen: man geht nicht auf sein Angebot ein. Na gut, dann eben die fiese Tour. Mrs Hatch und Weedon geben sich im Zirkus als Reporter des russischen Staatsfernsehens aus und es gelingt ihnen durch Rupert, den sie mit Schmeicheleien für sich einnehmen, an das Tigerjunge heran zu kommen. Mit "Chef" Carter wird vereinbart, das Tier zum Hangar zwölf des Airports zu bringen. Dort steht eine schalldichte Kiste, in die sie den kleinen Tiger verfrachten sollen. Die kleine Raubkatze entwischt aber vorher und läuft frei herum. Vielleicht hätte sie Carter doch noch in die Finger gekriegt, hätte man nicht die Mutter an der Leine in den Hangar gebracht. Natürlich läuft das Kleine zur Mutter, die Mrs Hatch und Weedon in die schalldichte Kiste jagt.

Tom, der freundliche Dinosaurier, landet nach einer abenteuerlichen Fahrt durch ein heftiges Unwetter in einer großen Stadt, es ist "New York"! Natürlich stiftet so ein Riesentier, wenn es im siebenten Stock durchs Fenster reinguckt, einige Verwirrung. Zum Glück lernt Tom Wanda und Tip kennen, zwei Zirkuskinder, die seine Freunde werden. Leider muss er aber auch die Bekanntschaft von Mr. Carter, einem geldgierigen Karussell-betreiber, und dessen Handlanger machen: Miss Hatch, das frühere Kindermädchen von Mr. Carter, und ihr übler Neffe Weedon. Die drei bringen es fertig, Tom einzufangen. Wie ihnen das gelingt? Ganz einfach: sie locken Tom mit Schokolade, der er nicht widerstehen kann, und sperren ihn in einen Käfig. Lange muss er da drin nicht sitzen, Wanda und Tip befreien ihn und nehmen ihn mit in den Zirkus, mit dem er nun rund um die Welt fahren wird.

Info: "Tom" ist eine europäische Koproduktion zwischen der European Broadcast Union (EBU), Cromosoma und Norma Editorial (Spanien) und den EBU-Mitgliedern BBC, ORF, RTBF, TSR, VRT, France 2, France 3, Rai, RTSI, TVE und dem ZDF, hergestellt in Spanien.


12:30 Garfield (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:30)
Das Wetter spielt verrückt – Teil 2 / Verdächtig süß
210 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Das Wetter spielt verrückt – Teil 2
Jon, Garfield und Odie erfahren, dass der seltsame Mann in dem Haus im Wald Hiriam Pressure heißt und tatsächlich das Wetter dirigiert. Allerdings ist es damit jetzt vorbei, denn Pressures Betrieb ist von dem skrupellosen Mr. Allwork übernommen worden. Dessen Techniker steuern das Wetter nun so, dass Mr. Allwork möglichst viele seiner Produkte verkaufen kann. Garfield und Odie dringen in seinen Firmensitz ein, um dem Unhold das Handwerk zu legen …

Verdächtig süß
Beim Sparziergang mit Odie entdeckt Jon ein – vermeintlich – süßes Kätzchen namens Angel. Weil Angel kein Zuhause hat und Odie bettelt, nimmt Jon Angel mit nach Hause. In Wahrheit ist Angel nicht mehr jung, sondern alt. Und süß ist er auch nicht, im Gegenteil. Bösartig und verfressen bringt er Garfield in unschöne Situationen, denn natürlich macht Jon Garfield für all das verantwortlich, was Angel treibt. Garfield will Angel hochkant aus dem Haus werfen, doch Odie, der Angels wahres Wesen natürlich lange Zeit nicht erkennt, spielt dessen Beschützer. Zum Glück hat Garfield schließlich eine brillante Idee, wie man Angel ein- für allemal loswerden kann …

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:55 Marcus Level (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:55)
Das völlig durchgeknallte Kartrennen / Ahoi Piraten!
52 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2014 / 2016

Regie: Ahmed Guerrouache
Produzent: Mondo TV France, PICTANOVO, TF1, ZDF ENTERPRISES
Drehbuch: Eddy Fluchon, Jérôme Erbin, Frédéric Lenoir, Ahmed Guerrouache, David Crozier

Das völlig durchgeknallte Kartrennen
Ein Kartrennen steht an. Selbstsicher wählt Marcus den Modus "Knallkarre" und ahnt nicht, für welche Turbulenzen die verrückten Boni sorgen werden, die sein Team auf der Piste einsammelt. Bei Marcus zuhause spielt Gorbar mit Marcus' Spielzeug – ohne Pause und bis zur Erschöpfung.

Ahoi Piraten!
Käpt'n Marcus und seine wackeren Matrosen Ephi und Ratrick stechen mit ihrem Segelschiff in See. Im Kampf gegen den berüchtigten Käpt'n Doppelhaken erweisen sie sich als echte Piraten. Bei Marcus zuhause geht Gorbar im Garten auf Schatzsuche.

Als Marcus die aktuelle Version seines Lieblingsvideospiels: "Gorbar and the Valley of the Seven Light Towers" bekommt, nimmt er sich vor, alle Welten des Spiels zu erkunden, sobald seine Eltern am Wochenende verreist sind. Als er endlich die Spielkonsole anschalten kann, schießt unerwartet ein greller, weißer Lichtstrahl aus dem Bildschirm. Marcus befindet sich plötzlich im Videospiel in der Rolle seines Lieblingshelden "Gorbar the Magnificent". Sowohl Marcus, als auch Gorbar, der sich nun nämlich in Marcus' Zuhause befindet, stehen beide vor großen Herausforderungen. Jede Episode von Marcus Level taucht in eine andere Welt des Videosspiels ein.


13:20 4 ½ Freunde (20 Min.) (HDTV) (VPS: 13:20)
Das Graffiti an der Schulfassade
Folge 20 von 26
3D-Animationsserie Spanien / Deutschland, 2015

Regie: Juan Carlos Concha, Javier Galán
Roman: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas
Musik: Toni M. Mir

Das Graffiti an der Schulfassade
Über Nacht wird die Front des Schulgebäudes mit einem Graffiti besprüht. Es wird ein Fassadenreiniger beauftragt, das Kunstwerk zu entfernen. Wer hat das Graffiti gesprayt? Die 4 Detektive recherchieren. Auch Dandy hilft mit – notgedrungen mit dem kleinen Hund Knurpsel zusammen, auf den er aufpassen soll. Die Hunde wissen bald, dass der gefährliche "Strumpfdieb" irgendetwas mit dem Graffiti zu tun hat. Sie müssen die Kinder warnen!

Die viereinhalb Freunde – das sind Kalle, Fred, Steffi, Radieschen und der eigenwillige Hund Dandy. Eigentlich sind sie damit zu fünft, aber Kalle betrachtet Dandy als nicht ganz vollwertiges Mitglied der eingeschworenen Gemeinschaft. Zusammen bilden sie das Detektivbüro "Kalle & Co". Und weil Kalle die Detektei gegründet hat, ist er auch der Chef. Er ist ganz versessen darauf, immer wieder Fälle zu lösen. Liegt einmal gerade keiner an, sucht Kalle voller Elan nach einem neuen Fall. Ihr Treffpunkt ist ein Schrebergarten mitten im Ort. Hier steht auch Dandys Hundehütte. Fred fühlt sich für den kleinen, robusten Straßenhund verantwortlich. Die beiden haben sich in einer sehr gefährlichen Situation kennengelernt und angefreundet. Dann gibt es noch die Zwillinge Steffi und Radieschen. Steffi behält meist einen kühlen Kopf und ist der Computerfreak im Team. Radieschen heißt eigentlich Oskar und ist der Tüftler des Detektivbüros. Seinen Spitznamen hat er, weil er kleiner ist als Steffi. Radieschen hat immer einen Rucksack voll mit praktischen Dingen, wie Taschenlampe, Kompass oder Spielzeugmaus mit dabei. Jeder der Detektive hat seine ganz eigenen Schwächen und Macken: Kalle eckt häufig mit seinem Übereifer an. Fred schämt sich, weil er nicht so reich wie seine Freunde ist. Steffi bringt sich mit ihrem großen Interesse für Computer manchmal selbst in Gefahr. Radieschen mag es gar nicht, dass er so schüchtern ist. Und Dandy macht oft stur, was er will. Aber am Ende raufen sich die Freunde entgegen aller Widrigkeiten immer zusammen und lösen ihre Fälle gemeinsam.

Buch: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas, Die Serie entstand nach der gleichnamigen deutschen Buchreihe von Joachim Friedrich.

Produktion: B-Water Studios, Edebé Audiovisual Licensing, Radio Televisión Española (RTVE), TV3, ZDF Enterprises, ZDF


13:40 Die Pfefferkörner (30 Min.) (VPS: 13:40)
Produktpiraten
Folge 71 von 169
Kinderkrimiserie Deutschland, 1999 / 2017

Rollen und Darsteller:
Laurenz Krogmann – Tim Tiedemann
Marie Krogmann – Nina Flynn
Lilly Theede – Laura Gabriel
Yeliz Surat – Mira Lieb
Karol Adamek – Moritz Glaser
Rika Krogmann – Katharina Spiering
Thomas Krogmann – Samuel Weiss
Roman Che Theede – Steffen Groth
Inga Theede – Barbara Nüsse
Tadeusz Adamek – Marek Gierszal
Janina Adamek – Katerina Poladjan
Hatice Surat – Sascha Öslem Soydan
Waschpo Nils – Sven Waasner
Herr Hansen – Matthias Klimsa
Max – Jannik Schümann
Luka – Pauline Schläger

Regie: Klaus Wirbitzky, Andrea Katzenberger, Miko Zeuschner
Produzent: Studio Hamburg Produktion GmbH, NDR, ARD
Drehbuch: Jörg Reiter, Katharina Mestre, Andrea Katzenberger, Katja Kittendorf, Anja Jabs
Musik: Mario Schneider

Produktpiraten
Lilly und Max haben ein Date! Voller Vorfreude kauft Lilly noch in der Schule ihrer Mitschülerin Luca zu einem besonders günstigen Preis ein Marken-Parfüm ab. Max soll schließlich nachhaltig von ihrem Duft beeindruckt sein. Umso größer das Entsetzen, als das Parfüm bei ihr einen hässlichen Hautausschlag auslöst. Nach der Analyse im Labor der Pfefferkörner wird klar, woher der Ausschlag rührt: Das Parfüm ist ein billig zusammengepanschter Etikettenschwindel. Als die Pfefferkörner Luca und ihren Vater zur Rede stellen, zeigt sich, dass sie selbst Opfer betrügerischer Produktpiraten geworden sind. Hereingelegt von einer dubiosen Internet-Firma, hat Herr Hansen sich schwer verschuldet und braucht dringend Hilfe. Die Pfefferkörner finden heraus, dass unter wechselnden Namen immer wieder dieselbe Frau das verbrecherische Geschäft mit den gefälschten Parfüms betreibt. Als Marie sich neugierig ins Versteck der "Parfümhexe" wagt, müssen die Pfefferkörner feststellen, dass sie es mit einer Gegnerin zu tun haben, die üble Tricks auf Lager hat.

Drehzeit: in drei Blöcken von März bis Oktober 2008

Info: Drei Mädchen und zwei Jungs nehmen ihre Ermittlungen aus ihrem Hauptquartier in der Speicherstadt Hamburg wieder auf. Yeliz, Laurenz, Lilly, Karol und Laurenz' kleine Schwester Marie haben es in den neuen Folgen des Kinderkrimiklassikers mit schweren Jungs und großen Fällen zu tun und bringen dabei sich selbst und ihre Familien in die Schusslinie: Der Vater von Laurenz und Marie wird des illegalen Cannabis-Anbaus verdächtigt (Folge 66: Unschuldig). Yeliz mischt sich in einen Fall von Mobbing in ihrer Schule ein und steht plötzlich selbst als Schuldige dar (Folge 67: Gemobbt). Auch Laurenz' Alleingang endet zunächst ungut: Der Eigner und der Kapitän, die einen Stückgutfrachter gewinnbringend versenken wollen, nehmen den Jungen bei seinen Ermittlungen gefangen (Folge 68: Schiffe versenken). Auch Marie schwebt in Lebensgefahr, als sie dem Geheimnis eines vor 30 Jahren versunkenen Schiffes im Hafen nachgeht (Folge 72: Maries Alleingang). Und Karol und seine Eltern werden von Mitgliedern der chinesischen Mafia massiv unter Druck gesetzt, um unangenehme Aussagen vor Gericht zu verhindern (Folge 77: Schutzgeld).

Die neuen Folgen der "Pfefferkörner" erzählen auch von den Höhen und Tiefen, von den Konflikten und Freuden, die Heranwachsende erleben: So hat sich Laurenz in Lilly verliebt, traut sich aber nicht, es ihr zu sagen, zeigt sie doch ziemliches Interesse an einem anderen, an Max. Stress in der Schule, seltsame Ansichten der Eltern, Schwierigkeit, seinen eigenen Weg zu finden und diesem dann auch noch treu zu bleiben, sind die Themen nicht nur für die "Pfefferkörner", sondern für alle ihre jungen Zuschauer. Auch wenn sich die Serie genau wie das Lebensumfeld der jungen Zuschauer verändert hat, so bleibt das dramaturgische Grundkonzept einer der erfolgreichsten deutschen Kinderserien erhalten. Auch in der sechsten Staffel werden die fünf Kinder, die aus ganz verschiedenen sozialen und ethnischen Hintergründen stammen, gemeinsam die schwierige Zeit zwischen "Nichtmehrkindsein " und "Nochnichtrichtigerwachsensein" überstehen. Sie werden anfangen, sich von ihren Eltern zu lösen, gemeinsam herauszufinden, was falsch und richtig ist, und dabei vor allem viel, viel Spaß haben.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 918 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Martha – Luna Kuse
Sarah – Selma Kunze
Nele – Hanna-Sophie Stötzel
Petra – Elena Hesse
Rike – Madeleine Haas
Hermann – Thorin Holland
Jannis – Maximilian Scharr
Simon – Tom Linnemann
Olivia – Holly Geddert
Lennard – Maximilian Braun
Pawel – Noel Okwanga
Cäcilia – Carlotta Weide
Moritz – Marc Elflein
Dr.Berger – Robert Schupp
Herr Zech – Olaf Burmeister
Wiebke Schiller – Elisa Ueberschär
Frau Rottbach – Angelika Böttiger
Dodo – Thanh Huyen Nguyen
Henri – Jakob Menkens
Jona – Helen Möller
Julius – Paul Ewald
Orkan – Flavius Budean
Luisa – Tessa Dökel
Paul – Fynn Malou Meinert
Pit – Ferenc Amberg
Kasimir – Sinan El Sayed
Zoe – Laura Eßer
Frau Holopainen – Meri Koivisto
Direktor Chung – Ill-Young Kim
Checker Julian – Julian Janssen

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun, Severin Lohmer
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Riefflin, Karen Beyer
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Der Projekttag "digitale Welt" eröffnet ein neues Zeitalter am Einstein. Offene Lernbereiche, Sitzbälle statt Stühle – die Schule verwandelt sich gleich zu Beginn des Projekttages "digitale Welt" in ein großes Lernatelier. Bei Hermann, Simon, Cäcilia und den anderen Einsteinern geht es in verschiedenen Projektgruppen um moderne Formen der Kommunikation, zukunftsweisende Technologien aber auch um digitale Askese. Checker Julian berichtet vom Tag und erkennt, dass Einstein eine ganz besondere Schule ist. Olivia bekommt eine seltsame SMS von Lennard. Olivia erhält eine seltsame SMS von Lennard, die sie in ihrer Projektgruppe "Digitale Askese" nicht zu Ende lesen kann. Daraufhin hastet sie mit Rike, Paul und anderen Einsteinern durch den Tag und versucht verzweifelt, über Frau Holopainen an ihr Handy zu kommen. Wird es ihr gelingen? Und, hat Lennard tatsächlich mit ihr Schluss gemacht? Kasimir ist überfordert. Kasimir ist sich nicht sicher, was er von der letzten, nahezu magischen Begegnung beim Reiten halten soll. Überfordert startet er in den digitalen Projekttag, bei dem es zu einem unbehaglichen Wiedersehen kommt. Kasimir weiß nicht, wohin mit seinen Gefühlen.


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 919 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Martha – Luna Kuse
Sarah – Selma Kunze
Nele – Hanna-Sophie Stötzel
Petra – Elena Hesse
Rike – Madeleine Haas
Hermann – Thorin Holland
Jannis – Maximilian Scharr
Simon – Tom Linnemann
Olivia – Holly Geddert
Lennard – Maximilian Braun
Pawel – Noel Okwanga
Cäcilia – Carlotta Weide
Moritz – Marc Elflein
Dr.Berger – Robert Schupp
Herr Zech – Olaf Burmeister
Wiebke Schiller – Elisa Ueberschär
Frau Rottbach – Angelika Böttiger
Dodo – Thanh Huyen Nguyen
Henri – Jakob Menkens
Jona – Helen Möller
Julius – Paul Ewald
Orkan – Flavius Budean
Luisa – Tessa Dökel
Paul – Fynn Malou Meinert
Pit – Ferenc Amberg
Kasimir – Sinan El Sayed
Zoe – Laura Eßer
Frau Holopainen – Meri Koivisto
Direktor Chung – Ill-Young Kim
Checker Julian – Julian Janssen

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Beyer, Dana Bechtle-Bechtinger
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Martha will vor ihren Gefühlen fliehen. Direktor Chung ist den vier Verschwörern auf die Schliche gekommen. Martha, Kasimir, Nele und Sarah halten zusammen und müssen schnell eine Lösung finden. Als ob das nicht schon schwer genug wäre, kommt es auch noch zu einer emotionalen Konfrontation. Das Chaos ist programmiert. Olivia ist verzweifelt wegen Lennard. Olivia kann nicht fassen, was Lennard ihr geschrieben hat. Verzweifelt vergräbt sie sich in ihrem Leid. Ein Glück, dass es Einsteiner gibt, die sie trösten. Und selbst mit Luisa scheint es eine Annäherung zu geben. Oder irrt sich Olivia da …? Jona und Hermann sind zerstritten – oder doch nicht? Jona findet Hermanns Aktion beim Basketball-Match voll daneben und will nichts mehr mit ihm zu tun haben. Kurz darauf allerdings ist sie zuckersüß und schlägt sogar einen gemeinsamen Kinobesuch vor. Was ist da los?


15:00 Annedroids (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:00)
PAL außer Kontrolle / PALs Rettung
52 Folgen
Live-Actionserie mit CGI-Animationselementen Kanada / Deutschland, 2014 / 2017

Rollen und Darsteller:
Anne – Addison Holley
Nick – Jadiel Dowlin
Shania – Adrianna Di Liello
Nick’s Mutter – Raven Dauda
Pal – Millie Davis

Regie: J.J. Johnson, John May, Michael Kennedy
Produzent: Sinking Ship Entertainment
Drehbuch: J.J. Johnson, Christin Simms, Amanda Spagnolo
Musik: Michael-Paul Ella

PAL außer Kontrolle
Als Anne gerade einen Routine-Systemcheck bei PAL machen will, fällt Shania auf, dass sie, Nick, Anne und PAL sich vor genau einem Jahr kennengelernt haben. Prompt ruft sie ein "Freundiläum" aus und besteht darauf eine Party zu feiern. PALs Systemcheck wird daraufhin erst einmal aufgeschoben. Überraschend kommt dann auch noch Ada vorbei und schenkt Anne eine angeblich veralteten 3D-Drucker, der sonst bei Magnus Tech in der Mülltonne gelandet wäre. Shania ist wie immer äußerst misstrauisch und ihre Skepsis erweist sich als wohlbegründet. Während die Kids die Party vorbreiten und die Androiden im Schlafmodus sind, fabriziert das Gerät eine Minidrohne, die sich in PALs Fuß-Hohlraum versteckt und es Adas Magnus 22 ermöglicht, auf sämtliche Systeme von PAL zuzugreifen und den Androiden nahezu vollständig unter Kontrolle zu bekommen.

PALs Rettung
Nachdem PAL offenbar zeitweilig von einer fremden Macht ferngesteuert wird, bleibt Anne nichts anderes übrig, als PALs Kopf vorübergehend von dessen Körper zu trennen – zu PALs eigenem Schutz. Um den Computervirus aus PALs Programmroutinen zu entfernen, ist aber mehr Rechenleistung nötig, als PALs Prozessor hergibt. Die einzige Möglichkeit, PAL zu retten, besteht darin, ihn direkt mit Magnus 22 zu koppeln, dessen Prozessor um den Faktor 1000 schneller ist, als PALs. Doch dazu müssen Anne, Nick und Shania PAL in die Höhle der Löwin Ada bringen und darauf hat diese nur gewartet.

Anne hat ein ganz besonderes Hobby – auf dem Schrottplatz ihres Vaters macht sie heimlich Experimente mit ihren selbst-gebauten Erfindungen, Robotern und vor allem mit ihren drei Androiden. Eigentlich wollte sie dieses Geheimnis für sich behalten, aber eines Tages steht Nick, ein Junge der neu in der Stadt ist, in ihrer Werkstatt. Sofort ist er Feuer und Flamme für Annes Androiden und möchte unbedingt ihr Assistent werden. Anne ist zunächst skeptisch, aber bald erweist sich Nick als der perfekte Helfer. Begeistert hilft er ihr bei jedem Experiment und hat einen guten Draht zu den Androiden. Auch Shania, ein Mädchen aus der Nachbarschaft, schließt sich den beiden an. Leider laufen Annes Experimente nicht immer ganz nach Plan und die Androiden machen auch nicht immer, was sie sollen. Aber zusammen schaffen es die drei immer wieder, brenzlige Situationen zu entschärfen und die Experimente erfolgreich auszuführen.


15:45 Mirette ermittelt (10 Min.) (HDTV) (VPS: 15:45)
Komplizen wider Willen
Folge 44 von 52
2D-Animationsserie Frankreich / Spanien, 2016

Regie: Florent Heitz
Produzent: Cyber Group Studios – ARD, WDR – KD Productions TOONS&GAMES – TELEVISIÓ DE CATALUNYA, SA, Digitoonz,
Drehbuch: Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux, Claire Espagno, Vanessa Grunberg, Emmanuel Leduc, Hervé Benedetti, Marie Eynard, Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux
Roman: Fanny Joly, Laurent Audouin
Musik: Pierre Sissmann, Jonathan Menaro, Jean-Luc Daniel, Bastien Deshayers, Nicolas Clergue

Komplizen wider Willen
In Rom hat der Große Gefährliche Gangster die großartige Idee, Mirette an sich zu fesseln, damit er nicht ins Gefängnis kommt. Doch Kommissar Mollo sieht Mirette als die Komplizin des Großen Gefährlichen Gangsters an und steckt einfach beide hinter Gitter. Mirette findet, etwas Gutes hat die Sache: Wenigstens werden jetzt keine Gebäude mehr in der Stadt gestohlen. Doch von wegen, plötzlich ist der berühmte Triumphbogen weg. Aufgesaugt vom Luftschiff – des Großen Gefährlichen Gangsters! Der ist empört: Wer tritt hier so dreist in seine Fußstapfen? Mit einem Trick gelangen die beiden Aneinandergefesselten ins Freie und gehen notgedrungen gemeinsam auf Verbrecherjagd.

Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Straßen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: "Wir haben einen Fall!". Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süßigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine "Detektivette" aus Paris und ihr "Katzistent" beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Große Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schoßhund Gigi regelmäßig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette … nach der französischen Kinderbuchreihe "Les enquêtes de Mirette" von Fanny Joly und Laurent Audouin


15:55 Peter Pan – Neue Abenteuer (45 Min.) (HDTV) (VPS: 15:55)
Die Krankheit Erwachsenung / John, der Held
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Guillaume Mautalent, Sébastien Oursel, Thierry Gaudin
Musik: Frédéric Talgorn

Die Krankheit Erwachsenung
Peter bringt die Geschwister wieder nach Nimmerland, aber diesmal ist Wendy gar nicht begeistert. Sie steht betrübt herum und die Verlorenen Kinder meinen schon, sie wird erwachsen, womit sie für Nimmerland verloren wäre. Ein Heilmittel gegen "Erwachsenung" ist, den Betroffenen zum Lachen zu bringen, aber was die Kinder auch versuchen, Wendy findet nichts lustig. Da taucht Hook im Haus der Verlorenen Kinder auf. Er ist nach einem Sturz auf den Kopf geistig verwirrt und ist vor seinen Piraten erschrocken davongelaufen. Er treibt allerlei Schabernack und bringt alle zum Lachen, sogar Wendy. Da ist Peter sauer und verzieht sich auf einen hohen Baum. Wendy klettert ihm nach und fällt herunter. Peter rettet sie in letzter Sekunde und die beiden sprechen sich aus. Wendy erklärt ihm, dass sie traurig war, weil sie bei einem Referat in der Schule über Fantasiewelten ausgelacht wurde und sich gefragt hat, ob sie nicht zu alt für Nimmerland ist. Aber der Auftritt von Hook hat ihr gezeigt, dass man sich auch als Erwachsener sein kindliches Gemüt bewahren kann, weshalb sie Peter und Nimmerland nie vergessen wird. Inzwischen sind Hook und die Verlorenen Kinder auf die Idee gekommen, das Piratenschiff anzugreifen. Sie haben den Kampf so gut wie verloren, als Peter und Wendy dazu kommen und alles doch noch gut ausgeht. Hook fällt abermals auf den Kopf und wird wieder zu dem, der er immer war.

John, der Held
Peter, die Verlorenen Kinder und die drei Geschwister sind bei den Indianern eingeladen, um ein Fest mit Wettkämpfen zu Ehren von Pitchipoc zu feiern. John, der in das Indianermädchen Lily verknallt ist, wird für seine wenig sportlichen Versuche ausgelacht und beschließt, in den Verwunschenen Sumpf zu gehen, um den Säbel von Long John Pepper zu holen, der vor langer Zeit dort versteckt wurde. Er hofft, mit den Wunderkräften des Säbels Lily zu beeindrucken. Auch Hook und die Piraten sind auf dem Weg zum Sumpf. Sie wollen Lily entführen und dort festbinden, damit Peter Pan kommt, um sie zu retten und dann vom Sumpfmonster verschlungen wird. Sie schaffen es auch, Lily zu entführen, werden aber von der ganzen Bande der Verlorenen Kinder verfolgt und Hook wird von Peter zum Kampf gezwungen. Die anderen versuchen gerade, Lily zu retten, als das Monster auftaucht. Aber da kommt John, der inzwischen den legendären Säbel gefunden hat und besiegt das Monster. Alle kehren wieder zum Indianerdorf zurück und Lily bedankt sich bei John mit einem Kuss, woraufhin dieser in Ohnmacht fällt.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


16:40 Der kleine Prinz (50 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:40)
Der Planet der Zeit – 1. Teil / Der Planet der Zeit – 2. Teil
78 Folgen
3-CGI-D-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2011 / 2015

Regie: Pierre-Alain Chartier
Produzent: Method Animation, Saint-Exupéry-d'Agay Estate, LPPTV, ARD, WDR, France Télévisions
Drehbuch: deutsches, Karen Thilo, Martin Frei-Borchers
Musik: Frédéric Talgorn, eingespielt vom WDR-Rundfunkorchester
Dialogbuch: Karen Thilo, Martin Frei-Borchers
Titellied: Annett Louisan "Von Planet zu Planet" (deutsche Fassung)

Der Planet der Zeit – 1. Teil
Das Leben auf dem Planeten der Zeit ist völlig aus dem Ruder gelaufen. In einem Dorf ist die Zeit stehen geblieben, in dem nächsten läuft sie viel zu schnell. Auch Karrachiko, der selbsternannte Retter des Planeten, bekommt die Probleme nicht in den Griff. Nachforschungen führen den kleinen Prinzen zum Großen Zeitwächter, dessen Lebensaufgabe es ist, sich um alle Uhren des Planeten zu kümmern. Mit zunehmendem Alter fühlt sich der Große Zeitwächter allerdings müde und schwach und seiner Bestimmung nicht mehr gewachsen. So erliegt er den Einflüsterungen der Schlange, die ihn verführt, seine Lebensuhr zurückzudrehen. Fortan ist der Große Zeitwächter ein Baby und genießt die Freiheiten des Jungseins. Doch die Zeit des Planeten läuft nun rückwärts – so lange, bis er am Ende auseinanderzubrechen droht.

Der Planet der Zeit – 2. Teil
Das Leben auf dem Planeten der Zeit ist völlig aus dem Ruder gelaufen. In einem Dorf ist die Zeit stehen geblieben, in dem nächsten läuft sie viel zu schnell. Auch Karrachiko, der selbsternannte Retter des Planeten, bekommt die Probleme nicht in den Griff. Nachforschungen führen den kleinen Prinzen zum Großen Zeitwächter, dessen Lebensaufgabe es ist, sich um alle Uhren des Planeten zu kümmern. Mit zunehmendem Alter fühlt sich der Große Zeitwächter allerdings müde und schwach und seiner Bestimmung nicht mehr gewachsen. So erliegt er den Einflüsterungen der Schlange, die ihn verführt, seine Lebensuhr zurückzudrehen. Fortan ist der Große Zeitwächter ein Baby und genießt die Freiheiten des Jungseins. Doch die Zeit des Planeten läuft nun rückwärts – so lange, bis er am Ende auseinanderzubrechen droht.

"Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry bricht auf zu neuen Reisen: Eine liebevoll gestaltete 3D-Animationsserie erzählt die weltweit bekannte Geschichte des jungen Planetenbummlers weiter. "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar", hat der kleine Prinz einst von seinem Freund, dem Fuchs, gelernt. Nun machen sich die beiden gemeinsam auf den Weg in ferne Galaxien. Dabei folgen sie der Spur der hinterlistigen Schlange, die auf ihrer Reise durch das All nichts als Unheil sät. Ein Planet nach dem anderen droht zu erlöschen. Doch der kleine Prinz hilft den Bewohnern der bedrohten Welten, die Gefahren abzuwenden und das natürliche Gleichgewicht im Universum wieder herzustellen. Von seiner abenteuerlichen Reise schreibt der kleine Prinz Briefe nach Hause an seine geliebte Rose: Sehnlich wünscht er sich, den Weg zu ihr zurück zu finden.

Info: "Der kleine Prinz" ist eine Produktion von Method Animation und der Erbengemeinschaft La Succession Saint-Exupéry-d'Agay in Koproduktion mit der ARD (unter der Federführung des WDR), France Télévisions, Sony Pictures Home Entertainment, Gallimard Jeunesse, Rai Fiction und TSR. Über vier Jahre arbeitete das Team von Produzent Aton Soumache und Regisseur Pierre-Alain Chartier an der Serie, die den kleinen Prinzen zu 24 unbekannten Planeten führt.

"Der kleine Prinz" ist weltweit bekannt. In 220 Sprachen und Dialekte wurde die Geschichte übersetzt. Über 140 Millionen Exemplare des Literaturklassikers sind weltweit verkauft worden. Inhaltlich knüpfen die Fernsehabenteuer des kleinen Prinzen unmittelbar an das Buch an. Stark verpflichtet fühlen sich die Autoren und Produzenten der hochwertig produzierten Animationsserie der literarischen Vorlage von Antoine de Saint-Exupéry. Als Produktionspartner war die Familie des 1944 verstorbenen Autors in alle entscheidenden Produktionsprozesse eingebunden.


17:30 4 ½ Freunde (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:30)
Die verschwundene Zeitkapsel
Folge 21 von 26
3D-Animationsserie Spanien / Deutschland, 2015

Regie: Juan Carlos Concha, Javier Galán
Roman: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas
Musik: Toni M. Mir

Die verschwundene Zeitkapsel
Eine kleine Feier findet in der Schule statt: Herr Schlüter will die 100 Jahre alte und wertvolle Zeitkapsel im Foyer der Schule bergen. Doch der Schock ist groß, sie ist nicht mehr da! Herr Samuel, ein berühmter Detektiv, ist auch am Tatort. Als Kalle mit ihm die Ermittlungen zusammen durchführen will, fordert der Kalle zu einem "Wettkampf" auf: Wer den Fall als Erster innerhalb von 24 Stunden löst. Die Kinder und Samuel sind lange Zeit gleichauf.

Die viereinhalb Freunde – das sind Kalle, Fred, Steffi, Radieschen und der eigenwillige Hund Dandy. Eigentlich sind sie damit zu fünft, aber Kalle betrachtet Dandy als nicht ganz vollwertiges Mitglied der eingeschworenen Gemeinschaft. Zusammen bilden sie das Detektivbüro "Kalle & Co". Und weil Kalle die Detektei gegründet hat, ist er auch der Chef. Er ist ganz versessen darauf, immer wieder Fälle zu lösen. Liegt einmal gerade keiner an, sucht Kalle voller Elan nach einem neuen Fall. Ihr Treffpunkt ist ein Schrebergarten mitten im Ort. Hier steht auch Dandys Hundehütte. Fred fühlt sich für den kleinen, robusten Straßenhund verantwortlich. Die beiden haben sich in einer sehr gefährlichen Situation kennengelernt und angefreundet. Dann gibt es noch die Zwillinge Steffi und Radieschen. Steffi behält meist einen kühlen Kopf und ist der Computerfreak im Team. Radieschen heißt eigentlich Oskar und ist der Tüftler des Detektivbüros. Seinen Spitznamen hat er, weil er kleiner ist als Steffi. Radieschen hat immer einen Rucksack voll mit praktischen Dingen, wie Taschenlampe, Kompass oder Spielzeugmaus mit dabei. Jeder der Detektive hat seine ganz eigenen Schwächen und Macken: Kalle eckt häufig mit seinem Übereifer an. Fred schämt sich, weil er nicht so reich wie seine Freunde ist. Steffi bringt sich mit ihrem großen Interesse für Computer manchmal selbst in Gefahr. Radieschen mag es gar nicht, dass er so schüchtern ist. Und Dandy macht oft stur, was er will. Aber am Ende raufen sich die Freunde entgegen aller Widrigkeiten immer zusammen und lösen ihre Fälle gemeinsam.

Buch: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas, Die Serie entstand nach der gleichnamigen deutschen Buchreihe von Joachim Friedrich.

Produktion: B-Water Studios, Edebé Audiovisual Licensing, Radio Televisión Española (RTVE), TV3, ZDF Enterprises, ZDF


17:55 Der kleine Nick (10 Min.) (HDTV) (VPS: 17:55)
Die vier Musketiere
Folge 78 von 104
3D CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland / Luxemburg, 2008 / 2012

Regie: Arnaud Bouron
Produzent: Method Animation, Groupe M6, DQ Entertainment International, Luxanimation, ZDF
Drehbuch: Hervé Benedetti, Delphine Dubos, Hervé Pérouze, Olivier Perouze, Nicolas Robin

Die vier Musketiere
Nick und seine Freunde möchten sich unbedingt "D'Artagnan und die drei Musketiere" im Kino ansehen. Aber Nick bekommt von seinem Papa kein Geld für die Kinokarte, weil er beim Spielen seine Schulmappe und sein Lineal kaputtgemacht hat. Gemeinsam mit seinen Freunden überlegt Nick, wie er das Geld fürs Kino auftreiben kann. Sie beschließen, einen Flohmarkt zu machen. Jeder bringt von zu Hause Dinge mit, die er nicht mehr braucht, und mit denen stellen sie sich vor das Geschäft von Herrn Aschenbrenner. Dort bieten sie lautstark ihre Sachen an. Doch Herr Aschenbrenner findet das gar nicht gut und holt die Polizei …

Während der Pause spielen Nick und seine Freunde Fußball. Als Georgs Schuss versehentlich Herrn Hühnerfeld am Kopf trifft, nimmt dieser den Jungs den Ball weg und Georg bekommt drei Tage Schulverbot. Die Jungs finden das ungerecht und wollen Herrn Hühnerfeld ärgern, indem sie die Schulglocke verstecken. Aber Franz wird dabei erwischt und bekommt ebenfalls drei Tage Schulverbot. Was können Nick und seine Freunde tun, um das Schulverbot für Georg und Franz aufzuheben?


18:05 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:05)
Frühlingsgefühle
Folge 7 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Frühlingsgefühle
Es ist Frühling und der Bär hat sich in eine hübsche Bärin verliebt. Mit Blumen und Pralinen ist er auf dem Weg zu ihr. Da entdeckt ihn Mascha. Sie entlockt ihm die Pralinen. Die Blumen verwelken. Trotzdem versucht der Bär sein Glück. Als er endlich neben der Bärin sitzt, taucht Mascha auf und nervt. Die Bärin ist alles andere als begeistert und erwählt einen anderen.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


18:15 Belle und Sebastian (20 Min.) (HDTV) (VPS: 18:15)
Der rätselhafte Welpe / Die Schöne und der Mops
52 Folgen
2D-Animationsserie Frankreich / Kanada, 2017

Regie: Lionel Francois
Produzent: Gaumont Animation France, Groupe PVP Inc. Kanada in Zusammenarbeit mit ZDF, ZDF Enterprises GmbH, Ic
Drehbuch: Jean-Phillipe Robin
Musik: Béatrice Martin, Renaud Bastien, HITnRUN

Der rätselhafte Welpe
Sören und Adèle haben ein süßes Hundebaby gefunden und nehmen es unter ihre Fittiche. Belle reagiert seltsam auf den kleinen Welpen. Sebastian glaubt, dass sie eifersüchtig ist. Doch Belles Verhalten wird immer merkwürdiger, sie scheint den kleinen Hund regelrecht zu hassen, versucht ihn fortzubringen. Sebastian ist erzürnt darüber, bis er plötzlich begreift, was es mit dem Hundebaby auf sich hat.

Die Schöne und der Mops
Sebastian ist beunruhigt. Schon seit Tagen trifft er Belle zu Hause kaum noch an. Sie läuft morgens alleine in die Berge und kümmert sich kaum noch um ihn. Was könnte das bedeuten? Bei der Suche nach Belle trifft Sebastian Viktor in den Bergen, Adèles und Sörens Cousin. Der kleine Städter ist auch auf der Suche nach seinem Hund, einem kleinen Mops. Die Jungs werden stutzig. Könnte es sein, dass ihre beiden Hunde unter einer Decke stecken?

"Belle und Sebastian" ist eine 52-teilige französisch-kanadische Animationsserie im 2D-Stil, die auf der Idee und den Büchern von Cécile Aubray basiert. Sie schildert die Geschichte eines zehnjährigen Waisenjungen und seiner ihm zugelaufenen Hündin Belle. Bereits in den 1960er Jahren wurde der Stoff als Schwarzweiß-Serie in Frankreich verfilmt. Er wurde 15 Jahre später als japanische Zeichentrickserie adaptiert. Gaumont produzierte 2013 und 2015 zwei opulente Kinospielfilme mit Félix Bossuet als Sebastian in der Hauptrolle. Die Geschichten von "Belle und Sebastian" spielen vor dem beeindruckenden Panorama der französischen Alpen, wo Sebastian von einem alten Bergbauern und seiner Enkelin aufgenommen wurde. Eines Tages findet der Junge hoch oben in den Bergen einen riesigen streunenden Pyrenäenberghund und nimmt "die Bestie" gegen den Willen der Bergbewohner mit nach Hause. nach dem Buch "Belle et Sébastien" von Cécile Aubry Knowledge: kids / VRT / RTS


18:35 PETZI (12 Min.) (HDTV) (VPS: 18:35)
Der Hüter des Äquators
Folge 13 von 26
3D-Animationsserie Deutschland / Dänemark / Großbritannien, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Petzi – Luisa Wietzorek
Sprecher
Pelle – Ricardo Richter
Sprecher
Pingo – Tim Sander
Sprecher
Seebär – Roland Hemmo
Sprecher
Oscar – Gerald Schaale
Sprecher
Limonadenverkäufer – Marcus Nichelmann
Sprecher

Regie: Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
Produzent: Petzi Filmproduktion in Ko-Produktion mit Egmont, Mondrian Entertainment, Studio Soi GmbH & Co. KG F
Musik: Jasmin Reuter

Der Hüter des Äquators
Petzi brennt darauf, auch die südliche Hälfte der Welt zu bereisen. Doch dazu muss der Äquator und damit ein festes Tau überquert werden, das von Walross Neptun Tag und Nacht bewacht wird. Petzi und seine Freunde machen sich bei Neptun allerdings nicht gerade beliebt. Im Gegenteil – sie stiften ein unübersehbares Chaos. Bald schon kann sich die Crew der "Mary" durchaus nicht mehr sicher sein, ob ihnen der Grenzübertritt ins südliche Meer gestattet wird.

Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die "Mary" in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf große Reise gehen zu müssen …

Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel "Rasmus Klump" entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder.

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018

Buch: Marcus Sauermann, Jan Galli, nach der Comic-Reihe von Carla und Vilhelm Hansen

Lieder: Johannes Weiland


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Herbst-Windlicht
Folge 270
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2018

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Beate Sieg

Herbst-Windlicht
Wer schon Herbstlaub gesammelt hat, ist heute im Vorteil, denn Singa hat eine schöne Bastelidee vorbereitet. Mit roten, gelben und braunen Blättern gestaltet sie ein Herbst-Windlicht.

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:50)
Meine Schmusedecke: Der Steinbock
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Regie: Angela Steffen, Andrea Deppert
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Studio FILM BILDER, SWR gefördert durch MFG Baden-Württemberg
Drehbuch: Angela Steffen, Andrea Deppert
Musik: Claudia Kaiser, Martin Lickleder

Meine Schmusedecke: Der Steinbock
Der Steinbock auf meiner Schmusedecke hat ein Problem: er ist richtig wütend! Werden seine Freunde eine Lösung finden und ihm helfen können?


19:00 Sherazade – Geschichten aus 1001 Nacht (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:00)
Vogel Rock
Folge 14 von 26
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Kanada / Indien / Australien, 2017

Regie: Gerhard Hahn, Andrew Kunzel, Stephen Bristow
Produzent: Hahn Film AG, Chocolate Liberation Front, Toonz Entertainment, 1001 Nights Productions Pty Ltd

Vogel Rock
Als Sherazade und Ihre Freunde erneut aufbrechen, den Baum des Lebens zu finden, nehmen sie auch Sindbad, den Träger als Koch mit an Bord. Dunyazad hat ihn gezwungen, ein noch nicht fertig ausgebrütetes Ei des Vogels Rock an Bord zu schmuggeln. Der junge Vogel Rock schlüpft und wird von seiner wütenden Mutter gesucht. Dabei wird das Schiff abermals zerstört.

Sherazade, ein ziemlich taffer Teenager, und ihr Freund Karim, ein verzauberter Prinz, spielen in der Serie die Hauptrollen. Karim wurde von seinem eigenen Bruder Shazaman und dessen Frau Dunjazad durch einen Zauber belegt, um ihm den Thron zu entreißen. In ein großes blaues, haariges Ungeheuer verwandelt suchen er und Sherazade einen Weg, der ihm seine ursprüngliche Gestalt zurückgibt und sein Land von der Tyrannei des Bruders befreit. Beide gehen auf eine lange Reise, um ein Heilmittel für Karim zu finden. Auf dieser Reise kommen sie nicht nur durch mystische Länder, begegnen Zauberern und fliegenden Teppichen, sondern sie treffen auch Aladin, Sindbad den Seefahrer und Ali Baba. Ganz zu schweigen von Dschinns, die es nicht immer gut mit ihnen meinen.


19:25 PUR+ (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Eric in der virtuellen Realität
das Entdeckermagazin Deutschland, 2006 / 2018

Drehbuch: Wolfgang Pruss

Eric in der virtuellen Realität
Unterwegs in der Steppe Afrikas und kurz darauf in der Antarktis: "PUR+"-Moderator Eric Mayer bewegt sich einen ganzen Tag lang mit Hilfe einer VR-Brille nur in virtuellen Welten. Wie verändert sich seine Wirklichkeit durch die virtuelle Realität? In medizinisch betreuten Experimenten wird getestet, wie sich Erics Wahrnehmung verändert. Lassen sich Erics Sinne durch das Erleben in der virtuellen Welt austricksen? Die 19-jährige Christine hat schreckliche Angst vor Spinnen. Wenn sie zum Beispiel eine Spinne an der Haustür sieht, kann sie nicht ins Haus hineingehen. Jetzt hofft sie auf eine neue Therapieform mit Hilfe einer Virtual-Reality-Brille. Wie läuft das Ganze ab, und gibt es für Christine erste Erfolge? "PUR+" – Das Entdeckermagazin mit Eric Mayer. Mehr wissen macht nix!


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 Timster (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
Zocken – nur Zeitverschwendung?
Folge 157
Medienmagazin Deutschland, 2015 / 2018

Produzent: KiKA, rbb, SWR, NDR

Zocken – nur Zeitverschwendung?
Zocken macht dumm, dick und faul!? Das sind die Worte, die du vielleicht schon von deinen Eltern gehört hast, wenn du stundenlang am Handy, Tablet oder der Konsole spielst. "Mach deine Hausaufgaben, lies ein Buch …!" Diese Ermahnungen kennst du sicher auch. Ist Spielen tatsächlich nur Zeitverschwendung? Elias Nerlich verdient sein Geld durch Spielen. Er gehört zum Team der E-Sportler von Hertha BSC und du kannst ihn ausfragen. Was macht Spielen mit ihm, welche Regeln hat er? Kann man durch Spielen etwas lernen? Außerdem macht "Timster" den Test: Wie schätzen Kinder die Spiele ein? Wir beauftragen Schüler, sich selbst als USK Prüfer für die richtige Altersfreigabe zu versuchen.

"Timster" ist das wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.


20:30 unfassbar (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:30)
unfassbar geliebt
Folge 6 von 6
Comig of Age-Jugendserie Finnland, 2014

Rollen und Darsteller:
Ida – Vilma Sippola
Sprecher: Fridoline Domanowski
Kasper – Nuutti Konttinen
Sprecher: Vincent Borko
Anna – Eeva Soivio
Sprecher: Sabine Mazay
Jarmo – Jari Virman
Sprecher: Otto Strecker
Habela – Jemina Sillanpää
Sprecher: Anja Stadlober
Helle – Seela Sella
Sprecher: Katharina Lopinski

Regie: Jarmo Lampela
Produzent: Yle Sales, Finish Broadcast
Drehbuch: Marika Kuortti
Musik: Tarmo Keranen

unfassbar geliebt
Jarmo und Reiner observieren die Nerola und warten auf ein Zeichen von Kasper. Bei seinem Live-Auftritt liefert er Jarmo mit Zeichensprache den entscheidenden Hinweis für einen Zugriff. Jarmo stürmt über die Bühne und nimmt Havela vor dem gesamten Publikum in Gewahrsam. Havela wehrt sich auf theatralische Weise. Das Publikum und die Nerola-Kinder sind total verwirrt. Havela schafft es Jarmo in ihren Traum zu ziehen und ihn regungslos zu machen. Sie hält ihn hinter einer Mauer fest und kann fliehen. Ida ist über die Tatsache, dass Kasper ihr Bruder ist begeistert. Mit neuer Kraft schafft sie den Weg in Havelas Traumwelt und kann Jarmo befreien. Ida, Kasper und Jarmo sind wieder vereint. Die Nerola wird aufgelöst und alle Kinder sind frei. Ida und Kasper können neu beginnen und fangen bei Marjatta an. Endlich lernt Kasper seine richtige Mutter kennen. Auch Jarmo und Anna haben tolle Neuigkeiten. Sie wollen Ida und Kasper zusammen bei sich aufnehmen. Als Havela ein letztes Mal versucht, Ida und Kasper in ihrem Traum aufzusuchen, lassen sich die beiden nicht beirren. Sie sind stark genug ihr zu vergeben und lassen sie ihren Weg gehen.

Ida ist 13 Jahre alt, taff, aufmüpfig und eine Ein-zelgängerin. Ihre depressive Mutter Marjatta kann sich nicht ausreichend um sie kümmern. Deshalb lebt Ida bei Anna und Jarmo, ihren liebe-vollen Pflegeeltern. Wenn Ida mal wieder das Gefühl hat ganz allein zu sein auf der Welt, träumt sie davon, in der Nerola aufgenommen zu werden. Die im ganzen Land bekannte Academy macht aus jedem einen Star. Kasper ist zwölf Jah-re alt und einer der gefeierten Stars der Elite-schule "Nerola" von Havela Himóna. Alle lieben ihn. Alle wollen so sein wie er und ein Teil der Nerola Stars werden. Als Ida eines Tages neben Kasper in der Achterbahn sitzt, kann sie ihren Augen kaum trauen. Doch Kasper ist aus "Nerola" geflohen und sucht bei Ida Schutz. Von ihr hat er geträumt. Nur sie kann ihm helfen. Er will der Nerola mit ihrem harten System und der niemals endenden Kontrolle entkommen. Gemeinsam mit Jarmo und Anna entwickeln sie einen Plan um Kasper zu helfen. Doch dann bekommt Ida einen Anruf aus der "Nerola". Sie wurde an der Eliteschule angenommen. Ihr größter Traum geht in Erfüllung! – Und wird kurz darauf zum Albtraum. Denn die "Nerola" hat noch viel dunklere Seiten als Kasper je vermutet hat.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

*

Freitag, 28. September 2018


06:00 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:00)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:05 Mascha und der Bär (9 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:05)
Bis ganz bald / Wieder zu Hause
78 Folgen
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Bis ganz bald
Mascha hat vom Kinderkram genug. Sie ärgert nicht mehr die Tiere, will nicht mehr mit dem Hasen spielen und räumt sogar Bärs Haus auf. Der Bär ist völlig besorgt und bringt sie zu den Wölfen zur Untersuchung. Aber Mascha ist einfach nur erwachsen geworden, lautet deren Diagnose. Mascha ruft ihre Cousine Dascha an, die sie am nächsten Morgen abholen soll. Der Bär verstellt extra den Wecker, damit Mascha verschläft. Doch dann bereut er es und bringt sie schleunigst zum Bahnhof. Eines verspricht ihm Mascha beim Abschied: Sie kommt ganz bald wieder.

Wieder zu Hause
Das Schwein genießt die Mascha-freie-Zeit. Es kuschelt in ihrem Bett, spielt mit ihren Spielsachen und benutzt sogar ihre Zahnbürste. Denn Mascha kommt nie wieder, nachdem sie mit Cousine Dascha abgereist ist – so glaubt das Schwein. Doch plötzlich stehen die beiden Mädchen wieder vor der Tür. Sehr zum Ärger von Dascha. Denn Mascha schafft es einfach nicht, erwachsen zu werden. Einer freut sich ganz besonders über Maschas Rückkehr. Der Bär ist überglücklich seine Spielgefährtin wieder bei sich zu haben.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:14 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 06:14)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Im Laufe des Vormittags befreien Janne und Kikaninchen Rapunzel aus ihrem Turm. Dibedibedab.


06:15 Shaun das Schaf (15 Min.) (HDTV) (VPS: 06:15)
Da ist noch was / Der Drachenflieger
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Da ist noch was
Der Farmer verdonnert Bitzer zum Fensterputzen und fährt in die Stadt. Shaun lässt seinen Freund nicht im Stich. Er motiviert die Schafherde zu helfen und bald ist eine lustige Schwammschlacht im Gange. Die Scheiben blinken schon in der Sonne, da schalten sich die Schweine ein.

Der Drachenflieger
Der Farmer pflügt sein Feld. Da wird sein neuer Drachenflieger geliefert. Doch schon der erste Versuch misslingt: Der Farmer bleibt im Baum stecken. Der Drachen fliegt weiter und gabelt Shaun auf. Nach dem ersten Schrecken kriegt das Schaf den Bogen raus, und alle wollen mitfliegen. Am Ende ist sogar das Feld fertig gepflügt.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchens Fantasie ist grenzenlos und so wird aus einer klappernden Murmeldose eine Rassel für das Affenbaby. Sofort machen sich Anni und Kikaninchen auf den Weg in den Schnipsel-Dschungel. Dort schreit das Affenbaby ohne Pause; selbst die Rassel kann es nicht beruhigen. Was hat es bloß? Puh, seine Windel ist voll, aber die Affenmama ist nicht zu sehen! Anni und Kikaninchen versuchen dem kleinen Racker zu helfen. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


06:35 Feuerwehrmann Sam (20 Min.) (HDTV) (VPS: 06:35)
Gefahr im Fluss / Die beste Pyjama-Party aller Zeiten
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Gefahr im Fluss
Hauptfeuerwehrmann Steele hat einen freien Tag und will in den Pontypandy Bergen entspannen. Auch Sarah und James sind mit ihrem Großvater Gareth dorthin unterwegs. Schon bald entbrennt zwischen den beiden Herren ein Wettstreit, wer den Kindern das spannendere Freizeitprogramm bieten kann. Eine gefährliche Ablenkung, wenn man mit einem Ruderboot stromabwärts auf einen Wasserfall zufährt.

Die beste Pyjama-Party aller Zeiten
Mandy veranstaltet eine Pyjama-Party. Und Norman hat ganz konkrete Vorstellungen davon, wie die Nacht ablaufen soll. Natürlich darf keiner seinen Knuddelschaf-Pyjama sehen, und es muss ordentlich was zu essen geben. Er plündert den Kühlschrank der Floods, türmt alles auf Brotscheiben und stopft das Ganze in den Toaster. Und während er seine Gruselgeschichte erzählt, wird der Toaster heißer und heißer.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Folge 439
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2018

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. In der "Sendung mit dem Elefanten" geht es heute um Roboter und Computer. André besucht eine Familie, die in einem "schlauen" Haus wohnt, mit dem man sogar sprechen kann. Knöpfchen hat einen Roboter im Internet bestellt und weiß nicht recht, wie er ihn bedienen soll. Auch André wird zum Roboter – allerdings wird er von Kindern gesteuert. Das ist gar nicht so einfach – aber ziemlich lustig! Was echte Roboter können, findet André an der Uni Bonn heraus – einschließlich eines spannenden Roboter-Fußball-Matchs. Ein weiterer Roboter versteckt sich in einer kuscheligen Katze. Was wohl passiert, wenn die Batterie leer ist?

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.
Neue Folge!


07:20 Die Biene Maja (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Max wird mutig / Lara lässt es regnen
129 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2010 / 2017

Regie: Daniel Duda
Produzent: Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit TF 1 und ZDF
Drehbuch: Nicolas Chretien, Philippe Clerc, Nicolas Chretien, Sylvie Rivière
Musik: Fabrice Aboulker, Karel Svoboda

Max wird mutig
Der zurückhaltende Regenwurm Max trifft die mutige, sonnenhungrige Raupendame Ulla. Zum Erstaunen von Maja wird Max mutig und will wie Ulla auf Bäume klettern. Jedoch holt sich Max in der Sonne einen Sonnenbrand, und hoch in einem Baum fühlt sich ein Regenwurm auch nicht wohl. Nun denkt Max von sich, er sei ein Langweiler. Als sie im Tunnel von Max spielen, ist es plötzlich umgekehrt. Im Dunkeln verlässt Ulla ihr ganzer Mut und denkt nun ihrerseits, sie sei langweilig. Maja bemerkt, dass es nicht leicht wird für Ulla und Max, etwas gemeinsam zu erleben. Dabei steht der Raupendame das größte Abenteuer noch bevor – nämlich ihre Verwandlung in einen Schmetterling. Aber davon ahnt der Regenwurm Max nichts …

Lara lässt es regnen
Auch wenn es Maja nicht glauben kann – aber das Marienkäfermädchen Lara lässt es regnen! Der Regenwurm Max und die Schnecke Rufus sind begeistert. Aber der Mistkäfer Ben und die Fliege Walter wünschen sich Sonne. Maja ist noch überraschter, als Lara gleich darauf die Sonne wieder hervorzaubert! Maja ist sich sicher: das muss einer von Laras Streichen sein. Und tatsächlich, Lara führt alle mit einem verblüffenden Trick an der Nase herum. Aber welcher Trick?

"In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, war eine Biene sehr bekannt, von der sprach alles, weit und breit. Und diese Biene die ich meine, die heißt Maja …" Im Bienenstock auf der Klatschmohnwiese wird eine ganz besondere Biene geboren: Maja lacht, tanzt aus der Reihe und bringt die Königin mit ihren Fragen aus der Fassung. Frau Kassandra, ihre Lehrerin, wundert sich schon sehr über sie – allerdings nicht weniger als über eine andere Biene namens Willi. Der versucht Arbeit zu vermeiden, wo es nur geht! Bei ihrem ersten Flugunterricht freunden sich Maja und Willi an und als honigdicke Freunde fliegen sie von nun an gemeinsam durch die Welt. Jeder Flug über die Blumenwiese lässt Majas Herz höher schlagen – die vielen bunten Blumen, die glitzernden Tautropfen, der blaue Himmel und ein großer Regenbogen. Und bei ihren Streifzügen durch die Wiese begegnet sie interessanten und lustigen Mitbewohnern wie dem kleinen Mistkäfer Ben, der griesgrämigen Schnecke Rufus oder Flip, dem Grashüpfer. Wo könnte es wohl schöner sein?

Info: Der moderne 3D-Look der Neuproduktion wurde vom Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit dem ZDF und dem französischen TV-Sender TF1 entwickelt. Die Computeranimation ermöglicht beeindruckende visuelle Effekte mit räumlicher Tiefe, die die Insektenwelt auf der Klatschmohnwiese nicht nur noch bunter, sondern auch plastischer aussehen lassen. Der unverzichtbarer Bestandteil der Serie, die charakteristische Poesie und Magie des Stoffes, ist in der neuen Umsetzung erhalten geblieben: Majas intensives Naturempfinden und ihre kindliche Freude. Die Stimmen von Zalina Sanchez und Gerd Meyer unterstreichen dabei gekonnt die unverwechselbaren Persönlichkeiten von Maja und Willi.

Das bekannte Titellied von Karel Svoboda in der Neuauflage singt Helene Fischer.
Musik: Moksha Productions


07:45 Sesamstraße (25 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Bert möchte lesen, aber Ernie hört laut Musik und stört ihn damit. Auf Berts Anraten nimmt Ernie Kopfhörer – und singt total laut mit. Im Song Birdwalk Empire watscheln die Enten aus der Gang von Lucky Ducky und die Hühner des Knacki Clans über die Promenade, zuerst gegeneinander, dann in einem Tanz vereint. Einmal Rennfahrer sein, das ist der Traumberuf des 9-jährigen Torben. In einem Kart versucht er, den großen Formel-1-Stars nachzueifern. Profi Frank gibt ihm Tipps, wie man am besten rumkommt, um die enggesteckten Pylonen.


08:10 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 08:10)
Versprochen! / Der letzte Apfel!
104 Folgen
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015

Rollen und Darsteller:
Kleiner brauner Hase – Pablo Ribet Buse
Sprecher
Großer brauner Hase – Michael Ott
Sprecher
Kleine Feldmaus – Milena Rybiczka
Sprecher
Kleines Grauhörnchen – Max Asmus
Sprecher
Kleine Weisseule – Jana Frosch
Sprecher
Kleine Rotfüchsin – Zelina Sanchez
Sprecher
Blauvogel – Antje von der Ahe
Sprecher
Otter – Ozan Ünal
Sprecher
Erzählt von Suzanne von Borsody
Sprecher

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard
Illustration: Anita Jeram

Versprochen!
Der kleine braune Hase macht sich früh morgens auf den Weg zur kleinen Rotfüchsin, denn er hat ihr versprochen heute mit ihr zu spielen. Deshalb hat er auch keine Zeit für die kleine Feldmaus, die gerne mit ihm Blätter sammeln gehen möchte. Er verspricht ihr, nach dem Mittagessen mit ihr Blätter zu sammeln und leistet sogar ein besonderes Feldmaus-Versprechen. Der Vormittag verfliegt mit "Versteck dich und Buh!", dem Lieblingsspiel der kleinen Rotfüchsin. Sie möchte gerne noch weiterspielen, doch der kleine braune Hase muss zum Mittagessen nach Hause. Ohne lange nachzudenken, verspricht er ihr daher, am Nachmittag wieder mit ihr zu spielen. Auf dem Heimweg begegnet er der kleinen Feldmaus. Da bemerkt er seinen Fehler. Er hat aus Versehen beiden Freundinnen versprochen, mit ihnen zu spielen.

Der letzte Apfel!
Beim Spielen unter einem Apfelbaum entdeckt der kleine braune Hase den letzten Apfel des Jahres am Baum. Er ist besonders groß und schön, nur leider hängt er so weit oben, dass der kleine Hase nicht an den Apfel herankommt. Er bittet den großen braunen Hasen, ihn zu pflücken. Der große braune Hase möchte ihm aber vorher erzählen, dass er einmal ein paar Bucheckern hoch oben an einem Ast gepflückt hat, als er selbst noch ein kleiner Hase war und so für das Abendessen gesorgt hat. Das möchte der kleine braune Hase auch können und entschließt sich, den Apfel doch lieber selbst zu pflücken. Die kleine Feldmaus kommt vorbei und hilft ihrem Freund. Aber auch mit vereinten Kräften erreichen sie den Apfel nicht.

Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


08:30 Kleine Prinzessin (19 Min.) (HDTV) (VPS: 08:30)
Ich will eine Trompete / Ich will nicht teilen
100 Folgen
Zeichentrickserie Großbritannien, 2006 / 2012

Regie: Edward Foster
Produzent: Illuminated Film Ltd. London in Zusammenarbeit mit ZDF tivi und ZDF Enterprises
Drehbuch: Cas Willing, Dave Ingham, Rachel Murrell, Dan Wicksman, Kelly Marshall

Ich will eine Trompete
Der König bekommt eine Spieldose mit einem Trompeter oben drauf geschenkt. Die kleine Prinzessin will auch eine Trompete, holt sich den Trichter aus der Küche und geht mit ihrem Getröte bald allen auf die Nerven. Sie ist traurig, weil keiner ihre Musik mag, lässt sich jedoch nicht entmutigen. Als sie alle Krähen aus dem Salatbeet verscheucht, bekommt sie sogar großes Lob.

Ich will nicht teilen
Die kleine Prinzessin sitzt an einem sehr heißen Sommertag in ihrem kleinen Schwimmbecken im Garten und ärgert sich, dass die Enten das Wasser mit ihr teilen wollen. Als auch die Erwachsenen zu ihr ins Becken steigen, ist es ihr zu viel und sie wirft alle raus. Während sie nun alleine im Wasser sitzt, vergnügen sich die Erwachsenen aufs beste. Da merkt die Prinzessin, dass gemeinsames Spielen mehr Spaß macht, und sie leiht dem Admiral ihre Schwimmbrille.

Die kleine Prinzessin ist vier Jahre alt und das einzige Kind in einem großen Schloss mit ei-nem großen Park. Hier kann sie sich überall frei bewegen, ungestört spielen und sich ungehindert entfalten. Sie sprüht vor Energie und Abenteuerlust, ist enorm selbstbewusst und wissbegierig. Sie kann auch gewaltig störrisch sein, wenn etwas nicht so läuft, wie sie sich das in den Kopf gesetzt hat. Aber niemand kann ihr lange böse sein, wenn sie ihr charmantes Lächeln aufsetzt und versucht, einen angerichteten Schaden wieder gut zu machen. Hund Schlamper und Kater Murr sind ihre liebsten Gefährten, doch sie geht nirgendwo hin ohne ihren heißgeliebten Teddy Gisbert. Auf den ersten Blick scheint es, als habe sie keine menschlichen Spielkameraden, aber das täuscht. Nur sind die Freunde nicht in ihrem Alter. Es sind der König und die Königin, das Kindermädchen, der Koch, der Premier, der General, der Admiral und der Gärtner. Sie alle reißen sich darum mit der Prinzessin zu spielen und zu toben, geben ihr manch guten Rat, und oftmals ist es gar nicht so klar, wer hier Kind und wer erwachsen ist.


08:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen und Anni haben Lust zu schnipseln. Aus einem braunen Schnipsel wird schnell eine Schildkröte. Und dank einer guten Idee wird sie eine superschnelle Rennfahrer-Schildkröte!


08:55 Poppy Katz (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:55)
Der Zauberstab / Der Geburtstagsschatz
104 Folgen
Animationsserie Großbritannien, 2010 / 2014

Regie: Leo Nielsen
Produzent: Coolabi Entertainment & King Rollo Films
Drehbuch: Kate Boutilier, Eryk Casemiro und div. andere
Musik: Oliver Davis

Der Zauberstab
Bei Uhus Zauberershow bricht ihm die Abrakadabra-Spitze des Zauberstabes ab. Die Freunde fliegen in den magischen Dschungel, um einen neuen Stein zu finden. Hier begegnen sie dem großen Trickatini (Egbert), der darauf besteht, dass sie seiner Zaubershow beiwohnen. Zunächst entsorgt der Zauberer sämtliche Zauberstäbe. Doch die Freunde kommen auf die Spur zu den Abrakadabra-Minen, wo sie einen neuen Stein für Uhus Zauberstab finden.

Der Geburtstagsschatz
Poppy bekommt an ihrem Geburtstag einen Kuchen und Geschenke, inklusive einer mysteriösen Schatzkarte. Mit dem Heißluftballon reisen die Freunde zum geheimnisvollen Dschungel. Carlito, die Stachelstechjuckmücke (Egbert), pieckst in den Ballon und zwingt die Freunde zur Landung. Die Schatzkarte führt Poppy zu einer mysteriösen Tür, hinter der sich sämtliche Freunde versammelt haben, um Poppy Katz hochleben zu lassen.

Die kleine Lara liest ihrer Katze Poppy Katz Geschichten von Poppy Katz vor. Damit beginnt eine Reise in das Innenleben des Buches. Hier erlebt die getigerte Katze mit ihren Freunden der weisen Eule Uhu, dem burschikosen Hund Zuzu, der fürsorglichen Häsin Alma und dem quirligen Mäuserich Mo kleine Abenteuergeschichten. In jeder Folge werden die Freunde beim Spielen mit einem neuen Problem konfrontiert. Dank Poppy Katz' magischem Halstuch reisen sie in fantastische Welten, wo die fünf Freunde das Problem aus der "realen" Welt lösen. Dabei lernen sie gelegentlich neue Freunde kennen, vor allem aber mischt der freche Dachs Egbert das Spiel von Poppy und ihren Freunden immer wieder gehörig auf.


09:15 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


09:25 Felix macht Ferien (9 Min.) (VPS: 09:25)
Kaninchenhelfer
Folge 4 von 8
Dokumentation Deutschland, 2017

Regie: Markus F. Adrian
Produzent: Eine Produktion der Kinderfilm GmbH im Auftrag des Kinderkanals von ARD, ZDF
Drehbuch: Paul Markurt
Musik: Nicolas Nohn
Kamera: Urs Zimmermann, Gunnar Sell

Kaninchenhelfer
Ein Missverständnis versetzt Felix und seine Freundin Samina in Aufruhr. Beide befürchten, dass Opas Kaninchen Bimmel und Bommel zum Schlachter gebracht werden sollen. Auf eigene Faust beschließen die Kinder die Kaninchen zu retten. Ein Versteckspiel in Haus und Hof beginnt. Opa Karl findet den Kaninchenstall leer vor, von Felix und Samina fehlt jede Spur. Durch einen kleinen Hinweis gelingt es Opa schließlich, die beiden Kinder nebst Hasenschar zu finden. Das Missverständnis ist schnell geklärt. Die beiden Langohren nehmen an einem Zuchtwettbewerb teil und gewinnen. Zur Feier des Tages gibt's Mörchentorte für alle.

Der sechsjährige Felix macht in den Winterferien "Jungs-Urlaub" auf dem Hof seiner Großeltern. Weil seine Oma mit Mama in den "Mädchen-Urlaub" fährt, ist er zum ersten Mal mit seinem Opa Karl ganz allein auf dem Hof. Da bleibt den beiden jede Menge Zeit für spannende Abenteuer, bei denen auch das Nachbarsmädchen Samina gern mit von der Partie ist. Und so erlebt Felix, angespornt von Opas Geschichten aus seiner Kindheit, aufregende Ferien zwischen ländlicher Idylle und wilder Natur.

Info: Inspiriert vom dänischen Format GREAT GRANDAD'S TALL TALES (Toolbox Film) wurde §Felix macht Ferien" von Kinderfilm (Produzentin Ingelore König) gemeinsam mit der Vorschulredaktion des Kinderkanals von ARD und ZDF (Silvia Keil, Annette Walther, Leitung: Matthias Franzmann) und Autor Paul Markurt entwickelt. Unter der Regie von Markus F. Adrian führen die Macher der Serie die Zuschauer so nah an die Figuren und erzählen die kleinen Geschichten so unprätentiös und unterhaltsam, dass die Freude an der Natur, die Rückkehr zu sich selbst und die generationenübergreifende Verbundenheit nie mit pädagogischem Zeigefinger daherkommen, sondern stets mit großer Lust am Spiel und an der Fantasie.

"Felix macht Ferien" ist eine Neuproduktion aus dem Kindermedienland Thüringen. Der zentrale Drehort – Hof Sickenberg – liegt im Norden Thüringens, die beiden Hauptdarsteller, der Drehbuchautor und auch die Produktionsfirma sind in Thüringen ansässig.

Drehzeitraum: 7. Februar bis 1. März 2017
Drehort: Sickenberg/Asbach


09:34 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 09:34)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Die Mischung macht's – die Welt ist bunt. Doch nicht alles, was ´ne Schnauze hat, ist auch gleich ein Hund". Kikaninchen, Anni und Christian kennen nämlich auch noch Tigrodile, Affingos und Löwofanten.


09:40 Dinotaps (29 Min.) (HDTV) (VPS: 09:40)
Das Ding, das wehte / Das Ding, das wackelte / Das Ding, das schlafen wollte
51 Folgen
3D-Animationscomedy Großbritannien / Kanada, 2012 / 2014

Rollen und Darsteller:
Bob – Tim Moeseritz
Sprecher
Gwen – Kerstin Draeger
Sprecher
Toni – Patrick Bach
Sprecher

Regie: Harold Harris
Produzent: Kindle Entertainment, Guru Studio
Drehbuch: Alan Gilbey (Chefautor), Abigail Jackson, Amanda Richardson, Catherine Williams, Emma Collins, James Mason, Jill Brett, Joel Jessup, Lin Coghlan, Mick Jackson, Myles McLoed, Nina Metivier
Musik: Itchy Teeth, Mezzo Music

Das Ding, das wehte
Es ist ein sehr stürmischer Tag und ein starker Wind fegt durch die Dinotaps-Welt. Doch selbst das kann unsere drei Freunde nicht davon abhalten, großen Spaß zu haben. Als Bob nämlich eine tanzende Feder entdeckt, die mit dem Wind fortweht, erfindet er kurzerhand ein neues Spiel: "Fang die Feder!". Aber dieses Spiel ist nicht so einfach, wie er sich das vorgestellt hat.

Das Ding, das wackelte
Dieses Mal ist bei unseren Dinotaps-Freunden besonders viel Spaß angesagt. Toni entdeckt etwas, an dem er hervorragend herunterrutschen kann. Bob ist davon spontan begeistert und macht sofort mit, nur Gwen ist anfangs ein bisschen ängstlich. Doch schon nach ihrem ersten Jubelrutsch-Versuch, verliert sie ihre Angst und will gar nicht mehr aufhören. Dumm ist nur, dass ihre Rutsche ein alter, müder Dinotap ist, der sich extrem in seiner Ruhe gestört fühlt. Er droht, die Freunde weit fortzujagen, falls sie es noch einmal wagen würden, ihn zu belästigen. Toni lässt sich davon natürlich nicht abhalten und der Riesendinotap macht seine Drohung wahr.

Das Ding, das schlafen wollte
Dieses Mal ist bei unseren Dinotaps-Freunden besonders viel Spaß angesagt. Toni entdeckt etwas, an dem er hervorragend herunterrutschen kann. Bob ist davon spontan begeistert und macht sofort mit, nur Gwen ist anfangs ein bisschen ängstlich. Doch schon nach ihrem ersten Jubelrutsch-Versuch, verliert sie ihre Angst und will gar nicht mehr aufhören. Dumm ist nur, dass ihre Rutsche ein alter, müder Dinotap ist, der sich extrem in seiner Ruhe gestört fühlt. Er droht, die Freunde weit fortzujagen, falls sie es noch einmal wagen würden, ihn zu belästigen. Toni lässt sich davon natürlich nicht abhalten und der Riesendinotap macht seine Drohung wahr.

Drei neugierige und liebenswerte Dinosaurier tapsen durch ihre wundersame Welt. Die etwas naseweise, bärenstarke Gwen, der nachdenkliche, gutmütige Brontosaurus Bob und der kleine, quirlige T-Rex Toni. In den kleinen Alltagsabenteuern begegnen ihnen große Fragen und die Antworten hierauf bringen meist zum Schmunzeln. Hinzu kommt noch eine Prise Sprachwitz und ein Klacks Slapstick – fertig ist die Welt der Dinotaps.

Buch: Alan Gilbey (Chefautor), Abigail Jackson, Amanda Richardson, Catherine Williams, Emma Collins, James Mason, Jill Brett, Joel Jessup, Lin Coghlan, Mick Jackson, Myles McLoed, Nina Metivier, Sheena Bucktowonsing, Simon Hickson, Sophie Hetherington, Trevor Neal


10:09 KiKANiNCHEN (6 Min.) (VPS: 10:09)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA, studio.tv.film GmbH, KI.KA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen schiebt das große Geschichtenkissen zu Christian. Zeit für Fantasie. Zeit für eine der tollen Geschichten von Christian. Heute erzählt er eine neue Geschichte von der Wolke und dem Schaf. Die beiden Freunde helfen einer Regenwolke. Und dann entsteht plötzlich ein wunderschöner Regenbogen. Damit verabschieden sich Christian und Kikaninchen für heute.


10:15 Franklin und Freunde (20 Min.) (HDTV) (VPS: 10:15)
Franklins Hilfsbereitschaft / Franklin auf Schnitzeljagd
104 Folgen
3D-Animationsserie Kanada / Singapur, 2010 / 2016

Rollen und Darsteller:
Franklin – Jonas Schmidt-Foß
Sprecher
Bär – Andreas Wittmann
Sprecher
Fuchs – Till Flechtner
Sprecher
Hase – Derya Flechtner
Sprecher
Biber – Lea Mariage
Sprecher
Gans – Leonie Langen
Sprecher
Schnecke – Luisa Fuchs
Sprecher

Regie: Lynn Reist, John Payne
Produzent: Nelvana Limited, Infinite Frameworks Pte Ltd.
Drehbuch: Tim O’Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, Lienne Sawatsky, Dan Williams, Jason Armstrong, Dennis Haley, Marcy Brown, Tom Nesbitt
Musik: John Welsman

Franklins Hilfsbereitschaft
Franklin hat ein neues Spiel-Flugzeug und will es am Baumhaus ausprobieren. Doch auf dem Weg dorthin trifft er nacheinander auf all seine Freunde, die ihn fragen, ob er ihnen bei ihren Problemen helfen kann. Hilfsbereit wie Franklin ist, packt er jedes Mal mit an. Doch die Zeit rast dahin und er soll zum Abendessen wieder zu Hause sein! Franklin befürchtet, dass es mit dem Flugzeugtesten nichts mehr wird.

Franklin auf Schnitzeljagd
Franklins Klasse macht eine Schnitzeljagd. Dafür teilt Herr Uhu sie in zwei Gruppen mit je einem Teamleiter ein. Das Team, das zuerst die Aufgabenliste abgehakt hat, gewinnt einen Sticker. Franklins Team wird von Gans geleitet. Doch Franklin und Biber, die selbst gerne Anführer sind, fällt es schwer, auf Gans zu hören. Immer wieder machen die beiden ihr eigenes Ding, statt Gans' Anweisungen zu folgen. Schon bald hat das andere Team einen Vorsprung.

Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.


10:35 Mouk, der Weltreisebär (25 Min.) (HDTV) (VPS: 10:35)
Flamingos im Boot / Ballonfahrer
104 Folgen
Animationsserie Frankreich, 2011 / 2015

Regie: François Narboux
Produzent: Millimages
Drehbuch: Stéphane Beau, Muriel Achery, Chris Arsonnaud
Musik: Mathias Duplessy

Flamingos im Boot
Mouk und Chavapa besuchen ihren Freund Kedi in der Türkei. Dort gibt es leckeren Joghurt, den Kedi wie viele seiner Landsleute mit Salz isst. Die drei machen einen Ausflug zu dem Salzsee, wo dieses Salz gewonnen wird. Wasser gibt es in diesem See nicht, wie Chavapa enttäuscht feststellt, aber dafür gibt es Flamingos, die Mouk unbedingt fotografieren will. Nur ist das gar nicht so einfach!

Ballonfahrer
Mouk und Chavapa zelten mit ihrem Freund Tucson und seiner Mutter in der Wüste von New Mexico. Der Himmel ist dort nachts besonders klar, und sie können wunderbar die Sterne beobachten. Wie gerne würden sie ein Raumschiff sehen und Aliens begegnen. Stattdessen machen sie die Bekanntschaft von Joseph und seiner Tochter Michelle, die mit ihrem Heißluftballon notlanden mussten. Um dennoch beim Ballon-Festival starten zu können, muss der Heißluftballon so schnell wie möglich repariert werden.

Um die ganze Welt reisen Bär Mouk und sein Freund Chavapa mit dem Fahrrad. Dabei machen sie in den verschiedensten Ländern halt, lernen andere Kulturen kennen, treffen neue Freunde und müssen Abenteuer bestehen. Ob Antarktis oder Afrika, Indien oder China: Mouk und Chavapa erkunden mit ihrem Fahrrad die ganze Welt. Auf ihrer Reise begegnet ihnen viel Unbekanntes, dem sich beide mit Neugier und Forschergeist stellen: In Algerien helfen sie bei archäologischen Ausgrabungen und werden selbst zu Entdeckern, auf Madagaskar lernen sie die Bräuche der Einheimischen kennen und in Tokio müssen sie sich als Gärtner-Gesellen in der riesigen Metropole zurechtfinden. Die liebevoll animierte Reiseabenteuer-Serie richtet sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter, erklärt ihnen spielerisch die facettenreichen Kulturen aus aller Welt und vermittelt Wissen über Traditionen und Bräuche aus allen Teilen der Erde. Dabei kommen natürlich Spannung, Spaß und Abenteuerlust für die Zuschauer nicht zu kurz. Nach den Buchvorlagen des französischen Illustrators Marc Boutavant wurde "Mouk, der Weltreisebär" als Animationsserie von Millimages produziert.


11:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


11:10 Sherazade – Geschichten aus 1001 Nacht (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:10)
Vogel Rock
Folge 14 von 26
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Kanada / Indien / Australien, 2017

Regie: Gerhard Hahn, Andrew Kunzel, Stephen Bristow
Produzent: Hahn Film AG, Chocolate Liberation Front, Toonz Entertainment, 1001 Nights Productions Pty Ltd

Vogel Rock
Als Sherazade und Ihre Freunde erneut aufbrechen, den Baum des Lebens zu finden, nehmen sie auch Sindbad, den Träger als Koch mit an Bord. Dunyazad hat ihn gezwungen, ein noch nicht fertig ausgebrütetes Ei des Vogels Rock an Bord zu schmuggeln. Der junge Vogel Rock schlüpft und wird von seiner wütenden Mutter gesucht. Dabei wird das Schiff abermals zerstört.

Sherazade, ein ziemlich taffer Teenager, und ihr Freund Karim, ein verzauberter Prinz, spielen in der Serie die Hauptrollen. Karim wurde von seinem eigenen Bruder Shazaman und dessen Frau Dunjazad durch einen Zauber belegt, um ihm den Thron zu entreißen. In ein großes blaues, haariges Ungeheuer verwandelt suchen er und Sherazade einen Weg, der ihm seine ursprüngliche Gestalt zurückgibt und sein Land von der Tyrannei des Bruders befreit. Beide gehen auf eine lange Reise, um ein Heilmittel für Karim zu finden. Auf dieser Reise kommen sie nicht nur durch mystische Länder, begegnen Zauberern und fliegenden Teppichen, sondern sie treffen auch Aladin, Sindbad den Seefahrer und Ali Baba. Ganz zu schweigen von Dschinns, die es nicht immer gut mit ihnen meinen.


11:35 Der kleine Ritter Trenk (25 Min.) (VPS: 11:35)
Ferkelchen in Gefahr
Folge 20 von 26
2D-Animationsserie Deutschland, 2009 / 2012

Regie: Eckart Fingberg
Produzent: blue eyes Fiction GmbH & Co KG, WunderWerk GmbH, ZDF
Drehbuch: Jens Maria Merz, Stefanie Schütz, Ishel U. Eicher, John Chambers, Eckart Fingberg
Musik: Sebastian Horn, Leonhard Schwarz

Ferkelchen in Gefahr
Ritter Wertolt will Hans den Feinschmeckerorden streitig machen und beauftragt die Häscher, in der Stadt eine Köstlichkeit zu erwerben. Ausgerechnet dort sind Trenk und Thekla mit dem Gewürzhändler in Streit geraten, der behauptet, dass ihr Ferkel seine erlesenen Kräuter gefressen hat. Als er Ferkelchen als Pfand einbehält, versuchen die Kinder mit einem Erbsenschießspiel das nötige Geld zu besorgen, um es wieder auszulösen - doch zu spät: Die Häscher haben Ferkelchen bereits gekauft und bringen es zur Burg Wertolts! Nun muss Trenk sich als Köchin verkleiden, um sein Ferkel mit einem Jahrmarktstrick vor der Pfanne zu bewahren …

Die Geschichte spielt im Mittelalter (etwa im Jahr 1250 am Übergang des Hoch- zum Spätmittelalter). Der Bauernjunge Trenk Tausendschlag will sich nicht damit abfinden, dass er, weil arm und leibeigen geboren, nach den geltenden Standesregeln auch Leibeigener auf Lebenszeit bleiben muss. Mit einem kleinen Ferkel als einzigem Besitz flieht er in die Stadt, um dort ein Jahr unerkannt zu (über)leben. Nach dem mittelalterlichen Brauch "Stadtluft macht frei" würde er dadurch seine Freiheit erlangen. Und Trenk ist fest entschlossen, dann seiner Familie aus der Armut zu helfen. Die Stadt bringt dem Jungen zwar die Bekanntschaft mit einem Gauklerjungen ein, aber nicht die erhoffte Anstellung als Geselle. So zieht er weiter und trifft den ängstlichen Ritterjungen Zink, dessen Ausbildung zum Pagen gerade beginnen soll, und seinen Vater Dietz. Die Drei kommen auf die Idee, dass Trenk und Zink die Rollen tauschen. So kommt Trenk auf die Burg des gemütlichen Ritters von Hans von Hohenlob, der ihn in den gängigen Rittertechniken ausbilden lässt. Er freundet sich mit Thekla an, der abenteuerlustigen Tochter von Hans, die sein Geheimnis allerdings als Einzige sofort durchschaut. Thekla verspricht, ihn nicht zu verraten, wenn er ihr alles über das Ritter-Werden beibringt, was man ihr als viel zu zartem Burgfräulein nicht zugestehen will. Gemeinsam gelingt es ihnen, die vielen skrupellosen Pläne des machtgierigen Raubritters Wertold der Wüterich gegen Ritter Hans und seine schöne Burg zu verhindern.

Info: Drehzeit vom 16. Mai 2009 bis 31. Dezember 2010 in Hamburg, München und Singapur


12:00 Tom – Ein echter Freund (30 Min.) (VPS: 12:00)
Tom in Venedig
Folge 15 von 39
Zeichentrickserie 1999 / 2007

Regie: Ernest Agulló
Produzent: Cromosoma, Norma Editorial
Drehbuch: J. Hibbert, Chr. Matzerath

Tom in Venedig
Karneval in Venedig! Mrs. Hamilton ist mit ihrem Zirkus zur rechten Zeit hier. Auch Tom gefällt es gut, auch wenn er eimerweise Grünzeug vertilgen muss, er hat mal wieder zuviel Schokolade gefuttert! Die drei "Bösen" treiben auch schon wieder ihr Unwesen und sind natürlich hinter Tom her. Da passiert was Unerwartetes: Professor Alaricco, Hobby-Erfinder, ist es gelungen, einen Flugapparat nach Leonardo da Vincis Aufzeichnungen zu bauen. Na, den will Carter sofort haben, und Weedon – in diversen Verkleidungen – soll das gestohlene wertvolle "Flugzeug" verstecken. Der Sohn des Professors, Ninno, findet Wanda entzückend. Die hilft ihm, seine Gondel für einen Wettbewerb zu schmücken. Und dann ist da noch "Commissario Malvavisco", der das Diebesgut finden will. Leider glaubt er, dass Tom und seine Freunde die Diebe sind – auch wenn er über die wirklichen Banditen fast stolpert. Zugegeben, in einer Stadt, in der nur abenteuerlich verkleidete Leute die Straßen bevölkern, ist die Gangsterjagd nicht leicht.

Tom, der freundliche Dinosaurier, landet nach einer abenteuerlichen Fahrt durch ein heftiges Unwetter in einer großen Stadt, es ist "New York"! Natürlich stiftet so ein Riesentier, wenn es im siebenten Stock durchs Fenster reinguckt, einige Verwirrung. Zum Glück lernt Tom Wanda und Tip kennen, zwei Zirkuskinder, die seine Freunde werden. Leider muss er aber auch die Bekanntschaft von Mr. Carter, einem geldgierigen Karussell-betreiber, und dessen Handlanger machen: Miss Hatch, das frühere Kindermädchen von Mr. Carter, und ihr übler Neffe Weedon. Die drei bringen es fertig, Tom einzufangen. Wie ihnen das gelingt? Ganz einfach: sie locken Tom mit Schokolade, der er nicht widerstehen kann, und sperren ihn in einen Käfig. Lange muss er da drin nicht sitzen, Wanda und Tip befreien ihn und nehmen ihn mit in den Zirkus, mit dem er nun rund um die Welt fahren wird.

Info: "Tom" ist eine europäische Koproduktion zwischen der European Broadcast Union (EBU), Cromosoma und Norma Editorial (Spanien) und den EBU-Mitgliedern BBC, ORF, RTBF, TSR, VRT, France 2, France 3, Rai, RTSI, TVE und dem ZDF, hergestellt in Spanien.


12:30 Garfield (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:30)
Ärger x Vier / Das Kätzchen-Gesetz
210 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Ärger x Vier
Drusilla und Minerva, Jons schreckliche Nichten, stehen bei Jon vor der Tür. Garfield versucht, sich zu verstecken, aber die furchtbaren Zwillinge entdecken ihn und fangen sofort ihre entwürdigenden Spiele mit der "Miezekatze" an. Garfield flieht panisch aus dem Haus. Er plant, sich bei den neuen Nachbarn im Garten zu verstecken. Aber das ist kein guter Plan, denn dort warten die gleichfalls grausamen Zwillinge Lester und Chester auf ihn. Auch diese missbrauchen Garfield für Spiele, die für unseren Helden entwürdigend sind. Garfield muss abwechselnd den Wahnsinn von Drusilla und Minerva und die bescheuerten Spiele von Lester und Chester ertragen. Doch als er schon denkt, dass es nicht mehr schlimmer kommen könnte, beginnt sein eigentlicher Albtraum …

Das Kätzchen-Gesetz
Der korrupte Bürgermeister Grafton steht im Kreuzfeuer der Kritik. Die Medien werfen ihm - völlig zu Recht – kriminelle Machenschaften vor. Zu seinem Glück bringt ihn Garfields Freund Vito, der Pizzabäcker, auf eine Idee. Der Bürgermeister erlässt ein Gesetz, das vorschreibt, dass die Leute nett zu Kätzchen sein müssen. Das finden alle gut und der Bürgermeister erfreut sich neuer Beliebtheit. Der verrückte Professor Bonkers entwickelt Roboter, die die Einhaltung des Gesetzes über-wachen und bei Verstößen Strafzettel verteilen. Für Garfield, der das neue Gesetz natürlich geschickt ausnutzt, scheinen paradiesische Zeiten anzubrechen. Doch schon bald zeigt sich, dass die Sache einen Haken hat …

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:55 Marcus Level (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:55)
Mega Marcus / Das Band der Freundschaft
52 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2014 / 2016

Regie: Ahmed Guerrouache
Produzent: Mondo TV France, PICTANOVO, TF1, ZDF ENTERPRISES
Drehbuch: Eddy Fluchon, Jérôme Erbin, Frédéric Lenoir, Ahmed Guerrouache, David Crozier

Mega Marcus
Auf einer Kampfplattform tritt jeder gegen jeden an. Marcus scheitert mit seiner Mega-Gorbar-Technik. Erst als er in seiner Spezialunterhose den Mega-Marcus gibt, hat er Erfolg. Bei Marcus zuhause erfüllt Gorbar – auf seine Weise – die Mission, für absolute Ruhe zu sorgen.

Das Band der Freundschaft
In einem Verlies müssen Marcus, Ephi und Ratrick zum Ausgang gelangen. Dass sie aneinander gekettet sind und ständig in unterschiedliche Richtungen wollen, macht die Sache nicht leichter. Bei Marcus zuhause erleben Gorbar und Kater Maurice, wie es ist, aneinandergefesselt zu sein und nicht mehr voneinander loszukommen.

Als Marcus die aktuelle Version seines Lieblingsvideospiels: "Gorbar and the Valley of the Seven Light Towers" bekommt, nimmt er sich vor, alle Welten des Spiels zu erkunden, sobald seine Eltern am Wochenende verreist sind. Als er endlich die Spielkonsole anschalten kann, schießt unerwartet ein greller, weißer Lichtstrahl aus dem Bildschirm. Marcus befindet sich plötzlich im Videospiel in der Rolle seines Lieblingshelden "Gorbar the Magnificent". Sowohl Marcus, als auch Gorbar, der sich nun nämlich in Marcus' Zuhause befindet, stehen beide vor großen Herausforderungen. Jede Episode von Marcus Level taucht in eine andere Welt des Videosspiels ein.


13:20 4 ½ Freunde (20 Min.) (HDTV) (VPS: 13:20)
Die verschwundene Zeitkapsel
Folge 21 von 26
3D-Animationsserie Spanien / Deutschland, 2015

Regie: Juan Carlos Concha, Javier Galán
Roman: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas
Musik: Toni M. Mir

Die verschwundene Zeitkapsel
Eine kleine Feier findet in der Schule statt: Herr Schlüter will die 100 Jahre alte und wertvolle Zeitkapsel im Foyer der Schule bergen. Doch der Schock ist groß, sie ist nicht mehr da! Herr Samuel, ein berühmter Detektiv, ist auch am Tatort. Als Kalle mit ihm die Ermittlungen zusammen durchführen will, fordert der Kalle zu einem "Wettkampf" auf: Wer den Fall als Erster innerhalb von 24 Stunden löst. Die Kinder und Samuel sind lange Zeit gleichauf.

Die viereinhalb Freunde – das sind Kalle, Fred, Steffi, Radieschen und der eigenwillige Hund Dandy. Eigentlich sind sie damit zu fünft, aber Kalle betrachtet Dandy als nicht ganz vollwertiges Mitglied der eingeschworenen Gemeinschaft. Zusammen bilden sie das Detektivbüro "Kalle & Co". Und weil Kalle die Detektei gegründet hat, ist er auch der Chef. Er ist ganz versessen darauf, immer wieder Fälle zu lösen. Liegt einmal gerade keiner an, sucht Kalle voller Elan nach einem neuen Fall. Ihr Treffpunkt ist ein Schrebergarten mitten im Ort. Hier steht auch Dandys Hundehütte. Fred fühlt sich für den kleinen, robusten Straßenhund verantwortlich. Die beiden haben sich in einer sehr gefährlichen Situation kennengelernt und angefreundet. Dann gibt es noch die Zwillinge Steffi und Radieschen. Steffi behält meist einen kühlen Kopf und ist der Computerfreak im Team. Radieschen heißt eigentlich Oskar und ist der Tüftler des Detektivbüros. Seinen Spitznamen hat er, weil er kleiner ist als Steffi. Radieschen hat immer einen Rucksack voll mit praktischen Dingen, wie Taschenlampe, Kompass oder Spielzeugmaus mit dabei. Jeder der Detektive hat seine ganz eigenen Schwächen und Macken: Kalle eckt häufig mit seinem Übereifer an. Fred schämt sich, weil er nicht so reich wie seine Freunde ist. Steffi bringt sich mit ihrem großen Interesse für Computer manchmal selbst in Gefahr. Radieschen mag es gar nicht, dass er so schüchtern ist. Und Dandy macht oft stur, was er will. Aber am Ende raufen sich die Freunde entgegen aller Widrigkeiten immer zusammen und lösen ihre Fälle gemeinsam.

Buch: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas, Die Serie entstand nach der gleichnamigen deutschen Buchreihe von Joachim Friedrich.

Produktion: B-Water Studios, Edebé Audiovisual Licensing, Radio Televisión Española (RTVE), TV3, ZDF Enterprises, ZDF


13:40 Die Pfefferkörner (30 Min.) (VPS: 13:40)
Maries Alleingang
Folge 72 von 169
Kinderkrimiserie Deutschland, 1999 / 2017

Rollen und Darsteller:
Laurenz Krogmann – Tim Tiedemann
Marie Krogmann – Nina Flynn
Lilly Theede – Laura Gabriel
Yeliz Surat – Mira Lieb
Karol Adamek – Moritz Glaser
Rika Krogmann – Katharina Spiering
Thomas Krogmann – Samuel Weiss
Roman Che Theede – Steffen Groth
Inga Theede – Barbara Nüsse
Tadeusz Adamek – Marek Gierszal
Janina Adamek – Katerina Poladjan
Hatice Surat – Sascha Öslem Soydan
Waschpo Nils – Sven Waasner
Max – Jannik Schümann
Ottsche – Matthias Brenner
Diego – Christian Beermann
André – Johannes Richard Voelkl

Regie: Klaus Wirbitzky, Andrea Katzenberger, Miko Zeuschner
Produzent: Studio Hamburg Produktion GmbH, NDR, ARD
Drehbuch: Jörg Reiter, Katharina Mestre, Andrea Katzenberger, Katja Kittendorf, Anja Jabs
Musik: Mario Schneider

Maries Alleingang
Halloween steht bevor und die Pfefferkörner freuen sich auf eine schaurige Vampir-Party im Hauptquartier. Nur Marie ist stinksauer, weil Laurenz sie nicht dabeihaben möchte. Maries schlechte Laune steigert sich sogar, als sie im Schuppen des elterlichen Teekontors einen alten Mann verletzt vorfindet, der urplötzlich wieder verschwunden ist, als sie ihn ihren Eltern zeigen will. Marie findet, dass der alte Mann aussah wie Black Eye Moody aus Harry Potter, aber niemand will ihr glauben. Kurz entschlossen geht Marie im Alleingang der Sache nach und gerät in eine abenteuerliche Geschichte hinein, in deren Mittelpunkt ein vor 30 Jahren gesunkenes Schiff im Hafen steht. Wie sich herausstellt, ist der alte Mann ein ehemaliger Taucher, der um ein gefährliches Geheimnis weiß. Dieses Geheimnis bringt nicht nur ihn und Marie in eine lebensgefährliche Situation, sondern auch Maries Eltern.

Drehzeit: in drei Blöcken von März bis Oktober 2008

Info: Drei Mädchen und zwei Jungs nehmen ihre Ermittlungen aus ihrem Hauptquartier in der Speicherstadt Hamburg wieder auf. Yeliz, Laurenz, Lilly, Karol und Laurenz' kleine Schwester Marie haben es in den neuen Folgen des Kinderkrimiklassikers mit schweren Jungs und großen Fällen zu tun und bringen dabei sich selbst und ihre Familien in die Schusslinie: Der Vater von Laurenz und Marie wird des illegalen Cannabis-Anbaus verdächtigt (Folge 66: Unschuldig). Yeliz mischt sich in einen Fall von Mobbing in ihrer Schule ein und steht plötzlich selbst als Schuldige dar (Folge 67: Gemobbt). Auch Laurenz' Alleingang endet zunächst ungut: Der Eigner und der Kapitän, die einen Stückgutfrachter gewinnbringend versenken wollen, nehmen den Jungen bei seinen Ermittlungen gefangen (Folge 68: Schiffe versenken). Auch Marie schwebt in Lebensgefahr, als sie dem Geheimnis eines vor 30 Jahren versunkenen Schiffes im Hafen nachgeht (Folge 72: Maries Alleingang). Und Karol und seine Eltern werden von Mitgliedern der chinesischen Mafia massiv unter Druck gesetzt, um unangenehme Aussagen vor Gericht zu verhindern (Folge 77: Schutzgeld).

Die neuen Folgen der "Pfefferkörner" erzählen auch von den Höhen und Tiefen, von den Konflikten und Freuden, die Heranwachsende erleben: So hat sich Laurenz in Lilly verliebt, traut sich aber nicht, es ihr zu sagen, zeigt sie doch ziemliches Interesse an einem anderen, an Max. Stress in der Schule, seltsame Ansichten der Eltern, Schwierigkeit, seinen eigenen Weg zu finden und diesem dann auch noch treu zu bleiben, sind die Themen nicht nur für die "Pfefferkörner", sondern für alle ihre jungen Zuschauer. Auch wenn sich die Serie genau wie das Lebensumfeld der jungen Zuschauer verändert hat, so bleibt das dramaturgische Grundkonzept einer der erfolgreichsten deutschen Kinderserien erhalten. Auch in der sechsten Staffel werden die fünf Kinder, die aus ganz verschiedenen sozialen und ethnischen Hintergründen stammen, gemeinsam die schwierige Zeit zwischen "Nichtmehrkindsein " und "Nochnichtrichtigerwachsensein" überstehen. Sie werden anfangen, sich von ihren Eltern zu lösen, gemeinsam herauszufinden, was falsch und richtig ist, und dabei vor allem viel, viel Spaß haben.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 919 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Martha – Luna Kuse
Sarah – Selma Kunze
Nele – Hanna-Sophie Stötzel
Petra – Elena Hesse
Rike – Madeleine Haas
Hermann – Thorin Holland
Jannis – Maximilian Scharr
Simon – Tom Linnemann
Olivia – Holly Geddert
Lennard – Maximilian Braun
Pawel – Noel Okwanga
Cäcilia – Carlotta Weide
Moritz – Marc Elflein
Dr.Berger – Robert Schupp
Herr Zech – Olaf Burmeister
Wiebke Schiller – Elisa Ueberschär
Frau Rottbach – Angelika Böttiger
Dodo – Thanh Huyen Nguyen
Henri – Jakob Menkens
Jona – Helen Möller
Julius – Paul Ewald
Orkan – Flavius Budean
Luisa – Tessa Dökel
Paul – Fynn Malou Meinert
Pit – Ferenc Amberg
Kasimir – Sinan El Sayed
Zoe – Laura Eßer
Frau Holopainen – Meri Koivisto
Direktor Chung – Ill-Young Kim
Checker Julian – Julian Janssen

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Beyer, Dana Bechtle-Bechtinger
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Martha will vor ihren Gefühlen fliehen. Direktor Chung ist den vier Verschwörern auf die Schliche gekommen. Martha, Kasimir, Nele und Sarah halten zusammen und müssen schnell eine Lösung finden. Als ob das nicht schon schwer genug wäre, kommt es auch noch zu einer emotionalen Konfrontation. Das Chaos ist programmiert. Olivia ist verzweifelt wegen Lennard. Olivia kann nicht fassen, was Lennard ihr geschrieben hat. Verzweifelt vergräbt sie sich in ihrem Leid. Ein Glück, dass es Einsteiner gibt, die sie trösten. Und selbst mit Luisa scheint es eine Annäherung zu geben. Oder irrt sich Olivia da …? Jona und Hermann sind zerstritten – oder doch nicht? Jona findet Hermanns Aktion beim Basketball-Match voll daneben und will nichts mehr mit ihm zu tun haben. Kurz darauf allerdings ist sie zuckersüß und schlägt sogar einen gemeinsamen Kinobesuch vor. Was ist da los?


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 920 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Martha – Luna Kuse
Sarah – Selma Kunze
Nele – Hanna-Sophie Stötzel
Petra – Elena Hesse
Rike – Madeleine Haas
Hermann – Thorin Holland
Jannis – Maximilian Scharr
Simon – Tom Linnemann
Olivia – Holly Geddert
Lennard – Maximilian Braun
Pawel – Noel Okwanga
Cäcilia – Carlotta Weide
Moritz – Marc Elflein
Dr.Berger – Robert Schupp
Herr Zech – Olaf Burmeister
Wiebke Schiller – Elisa Ueberschär
Frau Rottbach – Angelika Böttiger
Dodo – Thanh Huyen Nguyen
Henri – Jakob Menkens
Jona – Helen Möller
Julius – Paul Ewald
Orkan – Flavius Budean
Luisa – Tessa Dökel
Paul – Fynn Malou Meinert
Pit – Ferenc Amberg
Kasimir – Sinan El Sayed
Zoe – Laura Eßer
Frau Holopainen – Meri Koivisto
Direktor Chung – Ill-Young Kim
Checker Julian – Julian Janssen

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Beyer, Christin Burger
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Das Mädels-Trio steht vor seiner größten Zerreißprobe. Nele und Sarah fühlen sich von Martha betrogen. Sie wollen nichts mehr mit ihrer Freundin zu tun haben. Martha leidet unter dem Zerwürfnis, ist aber bereit, ein großes Opfer zu bringen. Sarah und Nele merken schließlich, was sie ihrer Freundin antun. Kommt ihre Einsicht zu spät? Orkan gibt alles, um sein Team zusammen zu halten. Die "Einstein-Tayfuns" sind fit für die Qualifikation; die Stimmung ist dennoch mäßig. Die Jungs wollen Pawel zurück in ihrem Team. Orkan gibt alles dafür, scheitert aber grandios und muss sich eine neue Strategie ausdenken. Hoffentlich hat er dabei nicht irgendwas übersehen. Hermann sitzt die blanke Angst im Nacken. Hermann und Jona machen eine erstaunliche Entdeckung am Abendhimmel. Jona fürchtet, dass Pits Drohung wahr geworden ist. Blanker Unsinn, findet Hermann. Als aber auch seine Mitschüler und sogar Zech ins gleiche Horn blasen, wird Hermann dann doch ziemlich mulmig …


15:00 Annedroids (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:00)
Eyes geht baden / Operation Baumhaus
52 Folgen
Live-Actionserie mit CGI-Animationselementen Kanada / Deutschland, 2014 / 2017

Rollen und Darsteller:
Anne – Addison Holley
Nick – Jadiel Dowlin
Shania – Adrianna Di Liello
Nick’s Mutter – Raven Dauda
Pal – Millie Davis

Regie: J.J. Johnson, John May, Vivieno Caldinelli
Produzent: Sinking Ship Entertainment
Drehbuch: J.J. Johnson, Christin Simms, Amanda Spagnolo
Musik: Michael-Paul Ella

Eyes geht baden
Eyes entdeckt zufällig Annes Trinkwasserreservoir und ist so fasziniert davon, dass er glatt reinfällt. Anne ruft Nick und Shania zu Hilfe und dabei stellt sich heraus, dass sie selbst nicht schwimmen kann. Ebenso wie ihr Dad ist sie extrem wasserscheu. Da Anne ihr geholfen hat, ihre Ängste zu überwinden, fühlt Shania sich nun berufen, sich zu revanchieren und Anne das Schwimmen beizubringen, während Eyes trocknet. Im Gegensatz zu Anne, sind die Androiden Feuer und Flamme und wollen unbedingt auch schwimmen lernen. Aber leider ist Wasser Gift für sie. Selbst Eyes hat bei seinem Schwimmversuch zahlreiche Kurzschlüsse erlitten und musste aufwändig repariert werden. Da hat Nick eine Idee: Vielleicht kann man die Androiden ja wasserdicht machen.

Operation Baumhaus
Bonnie und Darren, ein Geschwisterpaar aus der Nachbarschaft, nehmen Garth am helllichten Tag seine Lieblings-Action-Figur und Anne ihr Labor-Notebook ab. Als Anne daraufhin die Kette von Bonnies Fahrrad durchtrennt, holen die beiden auch noch ihren Vater, der Annes Dad Wilbert mächtig einschüchtert und darauf besteht, dass Anne das Fahrrad sofort repariert. Was die geklauten Sachen angeht, steht Aussage gegen Aussage. Anne, Nick und Shania beschließen daraufhin in das Baumhaus der beiden Jungdiebe einzubrechen, um sich ihr Eigentum zurückzuholen. Aber die Tür ist besser gesichert als angenommen und sie werden auf frischer Tat ertappt …

Anne hat ein ganz besonderes Hobby – auf dem Schrottplatz ihres Vaters macht sie heimlich Experimente mit ihren selbst-gebauten Erfindungen, Robotern und vor allem mit ihren drei Androiden. Eigentlich wollte sie dieses Geheimnis für sich behalten, aber eines Tages steht Nick, ein Junge der neu in der Stadt ist, in ihrer Werkstatt. Sofort ist er Feuer und Flamme für Annes Androiden und möchte unbedingt ihr Assistent werden. Anne ist zunächst skeptisch, aber bald erweist sich Nick als der perfekte Helfer. Begeistert hilft er ihr bei jedem Experiment und hat einen guten Draht zu den Androiden. Auch Shania, ein Mädchen aus der Nachbarschaft, schließt sich den beiden an. Leider laufen Annes Experimente nicht immer ganz nach Plan und die Androiden machen auch nicht immer, was sie sollen. Aber zusammen schaffen es die drei immer wieder, brenzlige Situationen zu entschärfen und die Experimente erfolgreich auszuführen.


15:45 Mirette ermittelt (10 Min.) (HDTV) (VPS: 15:45)
Venus in Unterhosen
Folge 45 von 52
2D-Animationsserie Frankreich / Spanien, 2016

Regie: Florent Heitz
Produzent: Cyber Group Studios – ARD, WDR – KD Productions TOONS&GAMES – TELEVISIÓ DE CATALUNYA, SA, Digitoonz,
Drehbuch: Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux, Claire Espagno, Vanessa Grunberg, Emmanuel Leduc, Hervé Benedetti, Marie Eynard, Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux
Roman: Fanny Joly, Laurent Audouin
Musik: Pierre Sissmann, Jonathan Menaro, Jean-Luc Daniel, Bastien Deshayers, Nicolas Clergue

Venus in Unterhosen
Mirette und Jean Cat schauen sich in Rom gerade antike Statuen in einem Museum an, als plötzlich eine Drohne den nackten Steinmenschen blitzschnell Unterwäsche verpasst. Mirette fackelt nicht lange und verfolgt das verrückte Flugobjekt. Doch die Drohne ist so schnell, dass Mirette nur noch ein Bein zu fassen bekommt. Wird die Detektivette mit Hilfe dieses Beweisstückes dem Piloten der Drohne auf die Spur kommen? Mit einem Trick wollen die Detektivette und ihr Katzistent den Täter zurück ins Museum locken. Doch dafür brauchen sie eine neue Statue …

Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Straßen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: "Wir haben einen Fall!". Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süßigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine "Detektivette" aus Paris und ihr "Katzistent" beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Große Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schoßhund Gigi regelmäßig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette … nach der französischen Kinderbuchreihe "Les enquêtes de Mirette" von Fanny Joly und Laurent Audouin


15:55 Peter Pan – Neue Abenteuer (45 Min.) (HDTV) (VPS: 15:55)
Krakenangriff / Die Zauberfeder
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Maud Loisillier, Diane Morel
Musik: Frédéric Talgorn

Krakenangriff
Wendy ist sauer, weil ihre Freundin Anna sie bei einem Tanzauftritt in der Schule versetzt hat. Nun will sie mit Freunden nichts mehr zu tun haben. Als Peter kommt, um die Geschwister abzuholen, will sie erst nicht mit, aber Peter schleppt sie einfach mit, weil er ihr unbedingt zeigen will, was Cynthia sich hat einfallen lassen, um die Piraten zu ärgern. In Nimmerland zickt Wendy weiter. TinkerBell stichelt dauernd gegen sie. Schließlich läuft Wendy in den Wald, um ihre Ruhe zu haben. Peter will nicht, dass alle nach ihr suchen und auf ihren Spaß am Piratenschiff verzichten, deshalb befiehlt er TinkerBell, sie zu suchen. TinkerBell findet Wendy, die von einer Saugnapfpflanze festgehalten wird, aber sie befreit sie erst, als Wendy verspricht, alles zu tun, was TinkerBell verlangt, was diese anschließend weidlich ausnützt. Inzwischen glaubt Hook, dass die Jolly Roger von einem Riesenkraken angegriffen wird, weil ständig kräftige Stöße das Schiff erschüttern. Er hat natürlich furchtbare Angst, aber ein Trank von Jaro macht ihm Mut und er zieht mit den Piraten los, um den Kraken zu jagen. Von der Schaluppe aus sehen sie, dass ein großer Rammbock, den Cynthia gebaut hat, dauernd an das Schiff schlägt. Das schreit natürlich nach Rache an Peter und den Verlorenen Kindern und als diese ankommen, um sich über die Piraten lustig zu machen, werden sie gefangen genommen. Als Wendy und TinkerBell das mitbekommen, legen sie ihren Streit bei und befreien ihre Freunde. Wieder zu Hause angekommen, renkt sich auch Wendys Freundschaft mit Anna wieder ein.

Die Zauberfeder
John, der am nächsten Tag ein Referat halten soll, hat es ebenso eilig, nach Nimmerland zu kommen, wie Michael. Deshalb kopiert er ein Referat aus dem Internet, was Wendy zwar nicht gut findet, aber letztlich akzeptiert. In Nimmerland sind die Piraten wieder mal auf der Suche nach einem Schatz. Dabei fallen sie in eine Höhle, in der ein Kästchen mit einer Feder versteckt ist. Wendy soll den Verlorenen Kindern eine Geschichte erzählen, was für John und Michael langweilig ist, also ziehen sie mit dem Großen Buch los, um Nimmerland zu erkunden. Als die Piraten das Kästchen öffnen, fliegt die Feder davon und landet bei Michael. Der malt damit einen Regenbogen ins Große Buch und schon erscheint einer am Himmel. Die Piraten machen sich sofort auf, um den Schatz am Ende des Regenbogens zu suchen. John, der inzwischen die Feder hat, lässt den Regenbogen wieder verschwinden und die Piraten müssen feststellen, dass sie sich verlaufen haben. John will die Feder nicht wieder hergeben. Durch die Verbindung zwischen der Feder und dem Großen Buch nimmt alles Gestalt an, was man in das Buch schreibt oder zeichnet und John fühlt sich als der Herr von Nimmerland. Er wird immer böser und wirft sogar mit Felsbrocken auf seine Geschwister und Peter. Als ihm Michael die Feder abnimmt, wacht er wieder auf und es tut ihm schrecklich leid, was er getan hat. Jetzt übt die Feder ihre Macht auf Michael aus, danach auf Peter. Schließlich nimmt Wendy die Feder an sich, in ein Taschentuch gewickelt, damit sie sie nicht direkt berührt. Der Indianerhäuptling erklärt ihnen, dass die Feder lange im Besitz seines Volkes war, aber dann verborgen wurde, weil ihre Zauberkräfte kein Glück brachten. Der einzige Weg, der Macht der Feder zu entgehen, ist, sie wieder in ihr Kästchen zu legen. Die Kinder gehen zum Piratenschiff, um das Kästchen zu suchen. Die Piraten kommen nach längeren Irrwegen auch zum Schiff zurück und es entbrennt ein heftiger Kampf um die Feder und das Große Buch. Schließlich gewinnen die Kinder und die Feder landet wieder in ihrem Kästchen. Um zu verhindern, dass noch mal irgendjemand die Feder findet, nimmt John sie ein letztes Mal aus dem Kästchen und schreibt ins Große Buch, dass Sie nach dem Zurücklegen zusammen mit dem Kästchen verschwindet, was auch passiert. Wieder zu Hause macht John, dem klar geworden ist, dass Dinge, die man einfach so bekommt, keinen Wert haben, sein Referat doch noch selbst.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


16:40 Der kleine Prinz (50 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:40)
Der Planet der Dornen – 1. Teil / Der Planet der Dornen – 2. Teil
78 Folgen
3-CGI-D-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2011 / 2015

Regie: Pierre-Alain Chartier
Produzent: Method Animation, Saint-Exupéry-d'Agay Estate, LPPTV, ARD, WDR, France Télévisions
Drehbuch: deutsches, Karen Thilo, Martin Frei-Borchers
Musik: Frédéric Talgorn, eingespielt vom WDR-Rundfunkorchester
Dialogbuch: Karen Thilo, Martin Frei-Borchers
Titellied: Annett Louisan "Von Planet zu Planet" (deutsche Fassung)

Der Planet der Dornen – 1. Teil
Der kleine Prinz und Fuchs landen auf dem Planeten der Dornen. Dem Steinvolk, das den Planeten bewohnt, machen die Dornenranken zu schaffen, die ihre Stadt zu überwuchern drohen. Das Steinvolk könnte in einer Flugmaschine fliehen, die Nickel gebaut hat – der Sohn der Anführerin Jade. Doch Jade will die Stadt nicht aufgeben, bevor Kobalt wieder zurück ist, ihr ältester Sohn. Er ist seit langer Zeit auf der Suche nach den legendären "Felsensamen", die angeblich Mauern wachsen lassen und somit die Stadt retten können. Doch das Volk will nicht auf Kobalt warten, und so manipuliert Jade die Flugmaschine. Kobalt verzweifelt währenddessen an seiner aussichtslosen Suche, traut sich aber ohne die Felsensamen nicht zurück. Der kleine Prinz findet Kobalt und bringt ihn nach Hause. In letzter Minute flieht das Steinvolk in Nickels Flugmaschine vor den wuchernden Dornenranken – an einen Zufluchtsort, den Kobalt bei seiner Suche entdeckt hat.

Der Planet der Dornen – 2. Teil
Der kleine Prinz und Fuchs landen auf dem Planeten der Dornen. Dem Steinvolk, das den Planeten bewohnt, machen die Dornenranken zu schaffen, die ihre Stadt zu überwuchern drohen. Das Steinvolk könnte in einer Flugmaschine fliehen, die Nickel gebaut hat – der Sohn der Anführerin Jade. Doch Jade will die Stadt nicht aufgeben, bevor Kobalt wieder zurück ist, ihr ältester Sohn. Er ist seit langer Zeit auf der Suche nach den legendären "Felsensamen", die angeblich Mauern wachsen lassen und somit die Stadt retten können. Doch das Volk will nicht auf Kobalt warten, und so manipuliert Jade die Flugmaschine. Kobalt verzweifelt währenddessen an seiner aussichtslosen Suche, traut sich aber ohne die Felsensamen nicht zurück. Der kleine Prinz findet Kobalt und bringt ihn nach Hause. In letzter Minute flieht das Steinvolk in Nickels Flugmaschine vor den wuchernden Dornenranken – an einen Zufluchtsort, den Kobalt bei seiner Suche entdeckt hat.

"Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry bricht auf zu neuen Reisen: Eine liebevoll gestaltete 3D-Animationsserie erzählt die weltweit bekannte Geschichte des jungen Planetenbummlers weiter. "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar", hat der kleine Prinz einst von seinem Freund, dem Fuchs, gelernt. Nun machen sich die beiden gemeinsam auf den Weg in ferne Galaxien. Dabei folgen sie der Spur der hinterlistigen Schlange, die auf ihrer Reise durch das All nichts als Unheil sät. Ein Planet nach dem anderen droht zu erlöschen. Doch der kleine Prinz hilft den Bewohnern der bedrohten Welten, die Gefahren abzuwenden und das natürliche Gleichgewicht im Universum wieder herzustellen. Von seiner abenteuerlichen Reise schreibt der kleine Prinz Briefe nach Hause an seine geliebte Rose: Sehnlich wünscht er sich, den Weg zu ihr zurück zu finden.

Info: "Der kleine Prinz" ist eine Produktion von Method Animation und der Erbengemeinschaft La Succession Saint-Exupéry-d'Agay in Koproduktion mit der ARD (unter der Federführung des WDR), France Télévisions, Sony Pictures Home Entertainment, Gallimard Jeunesse, Rai Fiction und TSR. Über vier Jahre arbeitete das Team von Produzent Aton Soumache und Regisseur Pierre-Alain Chartier an der Serie, die den kleinen Prinzen zu 24 unbekannten Planeten führt.

"Der kleine Prinz" ist weltweit bekannt. In 220 Sprachen und Dialekte wurde die Geschichte übersetzt. Über 140 Millionen Exemplare des Literaturklassikers sind weltweit verkauft worden. Inhaltlich knüpfen die Fernsehabenteuer des kleinen Prinzen unmittelbar an das Buch an. Stark verpflichtet fühlen sich die Autoren und Produzenten der hochwertig produzierten Animationsserie der literarischen Vorlage von Antoine de Saint-Exupéry. Als Produktionspartner war die Familie des 1944 verstorbenen Autors in alle entscheidenden Produktionsprozesse eingebunden.


17:30 4 ½ Freunde (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:30)
Anschlag auf Frau Stratmann
Folge 22 von 26
3D-Animationsserie Spanien / Deutschland, 2015

Regie: Juan Carlos Concha, Javier Galán
Roman: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas
Musik: Toni M. Mir

Anschlag auf Frau Stratmann
Der schöne Gerd beauftragt Kalle & Co damit, Frau Stratmann im Fitnessstudio zu beschatten. Er ist eifersüchtig auf den dortigen Trainer, Herrn Ritter. Fred will auch wissen, was da los ist. Fred beobachtet im Studio einen gefährlichen Sportunfall, bei dem Frau Stratmann mit dem Schrecken davonkommt. Er kann seine Detektivfreunde davon überzeugen, weitere Untersuchungen anzustellen, auch wenn Kalle nicht so gut auf Fred zu sprechen ist.

Die viereinhalb Freunde – das sind Kalle, Fred, Steffi, Radieschen und der eigenwillige Hund Dandy. Eigentlich sind sie damit zu fünft, aber Kalle betrachtet Dandy als nicht ganz vollwertiges Mitglied der eingeschworenen Gemeinschaft. Zusammen bilden sie das Detektivbüro "Kalle & Co". Und weil Kalle die Detektei gegründet hat, ist er auch der Chef. Er ist ganz versessen darauf, immer wieder Fälle zu lösen. Liegt einmal gerade keiner an, sucht Kalle voller Elan nach einem neuen Fall. Ihr Treffpunkt ist ein Schrebergarten mitten im Ort. Hier steht auch Dandys Hundehütte. Fred fühlt sich für den kleinen, robusten Straßenhund verantwortlich. Die beiden haben sich in einer sehr gefährlichen Situation kennengelernt und angefreundet. Dann gibt es noch die Zwillinge Steffi und Radieschen. Steffi behält meist einen kühlen Kopf und ist der Computerfreak im Team. Radieschen heißt eigentlich Oskar und ist der Tüftler des Detektivbüros. Seinen Spitznamen hat er, weil er kleiner ist als Steffi. Radieschen hat immer einen Rucksack voll mit praktischen Dingen, wie Taschenlampe, Kompass oder Spielzeugmaus mit dabei. Jeder der Detektive hat seine ganz eigenen Schwächen und Macken: Kalle eckt häufig mit seinem Übereifer an. Fred schämt sich, weil er nicht so reich wie seine Freunde ist. Steffi bringt sich mit ihrem großen Interesse für Computer manchmal selbst in Gefahr. Radieschen mag es gar nicht, dass er so schüchtern ist. Und Dandy macht oft stur, was er will. Aber am Ende raufen sich die Freunde entgegen aller Widrigkeiten immer zusammen und lösen ihre Fälle gemeinsam.

Buch: Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas, Die Serie entstand nach der gleichnamigen deutschen Buchreihe von Joachim Friedrich.

Produktion: B-Water Studios, Edebé Audiovisual Licensing, Radio Televisión Española (RTVE), TV3, ZDF Enterprises, ZDF


17:55 Der kleine Nick (10 Min.) (HDTV) (VPS: 17:55)
Unsere Väter sind Freunde
Folge 79 von 104
3D CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland / Luxemburg, 2008 / 2012

Regie: Arnaud Bouron
Produzent: Method Animation, Groupe M6, DQ Entertainment International, Luxanimation, ZDF
Drehbuch: Hervé Benedetti, Delphine Dubos, Hervé Pérouze, Olivier Perouze, Nicolas Robin

Unsere Väter sind Freunde
Am Sonntag kommt der Zirkus in die Stadt. Nick möchte sehr gern hingehen. Nicks Mama schlägt vor, den Vater zu fragen. Der ist damit einverstanden, wenn er zuvor seinen alten Rasenmäher an Franz' Papa verkaufen kann. Dummerweise kriegen sich Franz und Nick in der Schule aufgrund eines blöden Missverständnisses in die Haare. Franz erzählt seinem Papa, Nicks Vater wolle ihn über den Tisch ziehen. Daraufhin will Franz' Papa den Rasenmäher nicht mehr kaufen. Zum Glück kann dieses Missverständnis aufgeklärt werden, aber da taucht auch schon das nächste auf!

Während der Pause spielen Nick und seine Freunde Fußball. Als Georgs Schuss versehentlich Herrn Hühnerfeld am Kopf trifft, nimmt dieser den Jungs den Ball weg und Georg bekommt drei Tage Schulverbot. Die Jungs finden das ungerecht und wollen Herrn Hühnerfeld ärgern, indem sie die Schulglocke verstecken. Aber Franz wird dabei erwischt und bekommt ebenfalls drei Tage Schulverbot. Was können Nick und seine Freunde tun, um das Schulverbot für Georg und Franz aufzuheben?


18:05 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:05)
Der Zauberfisch
Folge 8 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Der Zauberfisch
Der Bär geht angeln. Mascha läuft ihm hinterher und stört seine Ruhe mit Ball spielen. Was bleibt dem Bären übrig? Er bastelt ihr eine Angel. Aber leider löchert sie ihn auch jetzt noch mit Fragen. Dabei muss man doch ganz leise sein, sonst vergrault man die Fische. Mascha fängt trotzdem einen ganz besonderen Fisch.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


18:15 Belle und Sebastian (20 Min.) (HDTV) (VPS: 18:15)
Wählt Belle! / Der Nebelberg
52 Folgen
2D-Animationsserie Frankreich / Kanada, 2017

Regie: Lionel Francois
Produzent: Gaumont Animation France, Groupe PVP Inc. Kanada in Zusammenarbeit mit ZDF, ZDF Enterprises GmbH, Ic
Drehbuch: Jean-Phillipe Robin
Musik: Béatrice Martin, Renaud Bastien, HITnRUN

Wählt Belle!
Belle hat sich durch ihre Wildheit im Dorf mal wieder unbeliebt gemacht. Doch dieses Mal geht Helena zu weit. Sie möchte eine Abstimmung durchführen, ob Belle noch das Dorf betreten darf. Sebastian ist empört über Helenas Idee und gemeinsam mit seinen Freunden startet er eine Wahlkampagne für Belle. Mit seinen Argumenten kann er viele Bewohner überzeugen, doch er hat nicht damit gerechnet, welche fiesen Mittel die Bürgermeisterin gegen Belle einsetzt.

Der Nebelberg
Wilderer Anton lockt Sebastian in eine Falle. Er behauptet, er könne ihm den Berg zeigen, der auf Sebastians Amulett abgebildet ist, den Berg seiner Mutter. Doch Anton rechnet nicht mit Belle. Der Wilderer hat sich von Sebastian absichtlich ertappen lassen, um ihm vom Nebelberg zu erzählen. Er gibt vor zu wissen, wo sich der lang gesuchte Gipfel befindet. Belle misstraut dem fiesen Anton, nicht ohne Grund, wie sich später herausstellt.

"Belle und Sebastian" ist eine 52-teilige französisch-kanadische Animationsserie im 2D-Stil, die auf der Idee und den Büchern von Cécile Aubray basiert. Sie schildert die Geschichte eines zehnjährigen Waisenjungen und seiner ihm zugelaufenen Hündin Belle. Bereits in den 1960er Jahren wurde der Stoff als Schwarzweiß-Serie in Frankreich verfilmt. Er wurde 15 Jahre später als japanische Zeichentrickserie adaptiert. Gaumont produzierte 2013 und 2015 zwei opulente Kinospielfilme mit Félix Bossuet als Sebastian in der Hauptrolle. Die Geschichten von "Belle und Sebastian" spielen vor dem beeindruckenden Panorama der französischen Alpen, wo Sebastian von einem alten Bergbauern und seiner Enkelin aufgenommen wurde. Eines Tages findet der Junge hoch oben in den Bergen einen riesigen streunenden Pyrenäenberghund und nimmt "die Bestie" gegen den Willen der Bergbewohner mit nach Hause. nach dem Buch "Belle et Sébastien" von Cécile Aubry Knowledge: kids / VRT / RTS


18:35 PETZI (12 Min.) (HDTV) (VPS: 18:35)
Nicht zu bremsen
Folge 14 von 26
3D-Animationsserie Deutschland / Dänemark / Großbritannien, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Petzi – Luisa Wietzorek
Sprecher
Pelle – Ricardo Richter
Sprecher
Pingo – Tim Sander
Sprecher
Seebär – Roland Hemmo
Sprecher
Oscar – Gerald Schaale
Sprecher
Limonadenverkäufer – Marcus Nichelmann
Sprecher

Regie: Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
Produzent: Petzi Filmproduktion in Ko-Produktion mit Egmont, Mondrian Entertainment, Studio Soi GmbH & Co. KG F
Musik: Jasmin Reuter

Nicht zu bremsen
Am Seifenkistenrennen darf nur teilnehmen, wer eine Prüfung besteht. Pelle und Pingo fällt das leicht, doch Petzi scheitert. Er war sich seiner Sache zu sicher. Was kann er jetzt noch tun? Seebär kümmert sich nach Kräften um seinen Freund. Petzi aber will nicht einsehen, dass seine Seifenkiste eine Bremse braucht. Und mit einer lahmen Schneckenkiste will er schon gar nicht fahren. Gut, dass Seebär plötzlich eine tolle Erfindung aus dem Ärmel zaubert.

Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die "Mary" in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf große Reise gehen zu müssen …

Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel "Rasmus Klump" entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder.

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018

Buch: Marcus Sauermann, Jan Galli, nach der Comic-Reihe von Carla und Vilhelm Hansen

Lieder: Johannes Weiland


18:47 Baumhaus (3 Min.) (HDTV) (VPS: 18:47)
Singas sonderbare Sachen: Klorollenhülle
Folge 271
Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler Deutschland, 2018

Mitwirkende:
Singa Gätgens

Regie: Jörg Heiß
Produzent: KiKA
Drehbuch: Helge May
Musik: Michael Krause
Kamera: Beate Sieg

Singas sonderbare Sachen: Klorollenhülle
Singa bringt regelmäßig einen Gegenstand mit, bei dem man nicht auf Anhieb sieht, was für einen Zweck er erfüllt. Die Zuschauer sollen erraten, was das wohl sein kann und welchen Zweck es erfüllt. Das heutige Dingsbums ist weich und rund, aus Wolle und sieht irgendwie lustig aus. Was ist das nur für eine sonderbare Sache?

Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Pondorondos Lieder: Hampelmann
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Regie: Ulf Klaudius, Sabine Berger
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin
Drehbuch: Ulf Klaudius

Pondorondos Lieder: Hampelmann
Pondorondo zieht seinem Hampelmann nach dem Schlafen die Sachen an.


19:00 Sherazade – Geschichten aus 1001 Nacht (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:00)
Der Fluch des Akatash
Folge 15 von 26
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Kanada / Indien / Australien, 2017

Regie: Gerhard Hahn, Andrew Kunzel, Stephen Bristow
Produzent: Hahn Film AG, Chocolate Liberation Front, Toonz Entertainment, 1001 Nights Productions Pty Ltd

Der Fluch des Akatash
Erneut gestrandet auf einer Insel, müssen die Freunde ein Floss bauen, um sich wieder auf den Weg zu machen. Aber sie merken zunehmend, dass sich unter ihnen eine große Aggressivität verbreitet. Bald entdecken sie die Quelle dieser Negativität: es ist der Dämon Akatash, der sich von ihrer Wut ernährt.

Sherazade, ein ziemlich taffer Teenager, und ihr Freund Karim, ein verzauberter Prinz, spielen in der Serie die Hauptrollen. Karim wurde von seinem eigenen Bruder Shazaman und dessen Frau Dunjazad durch einen Zauber belegt, um ihm den Thron zu entreißen. In ein großes blaues, haariges Ungeheuer verwandelt suchen er und Sherazade einen Weg, der ihm seine ursprüngliche Gestalt zurückgibt und sein Land von der Tyrannei des Bruders befreit. Beide gehen auf eine lange Reise, um ein Heilmittel für Karim zu finden. Auf dieser Reise kommen sie nicht nur durch mystische Länder, begegnen Zauberern und fliegenden Teppichen, sondern sie treffen auch Aladin, Sindbad den Seefahrer und Ali Baba. Ganz zu schweigen von Dschinns, die es nicht immer gut mit ihnen meinen.


19:25 logo! Die Welt und ich. (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


Lollywood – Der Freitagsspielfilm – Premiere!
19:30 100% Coco (85 Min.) (HDTV) (VPS: 19:30)
Jugendfilm Niederlande, 2017

Rollen und Darsteller:
Coco – Nola Kemper
Bruno – Valentijn Avé
Amanda – Merel de Zwart
Jada – Firy Beuk
Vince – Thom Vendrik
Roxanne – Anna-Sophie Kummer
Muitter von Coco – Eva Duijvestein
Direktor – Rienus Krul Hulleman
Alicia – Iris Hesseling
Dionne – OnneDi
Défano – Défano Holwijn
Ferry – Vincent Visser
Felice – Sydney Tros

Regie: Tessa Schram
Produzent: Tom de Mol Productions, Lion Film Productions, Nickelodeon, Beta Film GmbH
Drehbuch: Anne-Louise Verboon, Maarten van den Broek
Musik: Roel Gommans
Kamera: Luuk Zonnenberg

Cocos erster Tag an ihrer neuen Schule endet in einem Fiasko: Sie verknallt sich sofort in Bruno und gerät mit ihrem ausgefallenen Vintage-Outfit und ihrer Unsicherheit sogleich ins Visier von Amanda, der Freundin von Bruno. Die arrogante Oberzicke verpasst ihr vor allen Mitschülern den Spitznamen "Coco der Clown". Daran ändert sich auch nichts, als Coco sich von nun an wie eine graue Maus kleidet und auf Instagram alle Fotos von sich mit ihren Lieblingsoutfits löscht. Aber Coco liebt Mode, sie ist ein echter Fashion-Nerd und kennt sich auch aus in der Geschichte des Modedesigns. Versteckt hinter einer Tiger Maske startet sie den Mode-Vlog "Style Tiger", um an einem Wettbewerb im Netz teilnehmen zu können. Der Gewinner darf zur Pariser Modewoche reisen und ein Praktikum bei Chanel machen. In Windeseile erobert der "Style Tiger" einen Spitzenplatz. Die Likes und Kommentare machen Coco überglücklich, doch sie verheimlicht weiterhin die Identität des Style Tigers, auch vor ihren Freunden. Als die intrigante Amanda sich als Style Tiger ausgibt und sich triumphierend auf den Weg zum Finale nach Paris macht, muss Coco sich entscheiden. Endlich vertraut sie sich ihren Freunden an. Als Coco aufgeben will, bekennt auch Bruno sich zu ihr und sie entwickeln einen Plan: Sie müssen sofort nach Paris ….

Festivalteilnahmen und -auszeichnungen: Filmfest München 2018

Nach der literarischen Vorlage von Niki Smit


20:55 Bernd & Friends (5 Min.) (VPS: 20:55)
Bernd das Brot mit den besten Witzen aller Zeiten
Comedyserie Deutschland, 2008 / 2010

Mitwirkende:
Jörg Teichgraeber – Bernd das Brot

Regie: Eric Haffner
Produzent: bumm film GmbH München, KI.KA
Drehbuch: Norman Cöster, Tommy Krappweis, Norman Cöster

Bernd das Brot mit den besten Witzen aller Zeiten
"Hallo liebe Zuschauer, herzlich willkommen zu Bernd and Friends, wo unser sympathisches, immer gut gelauntes Kastenbrot auf seine besten Freunde aus dem Showbiz trifft! Freut euch auf Spaß, Spiel und ganz viel Comedyyyy!" heißt es in 24 neuen Sketchen mit Bernd das Brot. Ein äußerst resoluter Roboterarm befördert darin Bernd und seine prominenten Gäste in immer neue Situationen und stellt sie vor immer neue Herausforderungen. In den neuen Folgen Bernd and Friends macht Caroline Kebekus Bernd fit für das Überleben im Großstadtdschungel und Christoph Maria Herbst soll das einsilbige Kastenbrot im Smalltalk trainieren. Michael Kessler wartet mit aberwitzigen Ideen auf, wie er und Bernd im Showgeschäft groß herauskommen. Zusammen mit Guido Hammesfahr muss Bernd die Wunderwelt der Technik erklären, die in Bernds Universum allerdings nach ganz eigenen Regeln funktioniert. Mit Oliver Beerhenke gerät Bernd mitten hinein in eine schwarz-weiße Slapstickwelt und mit KI.KA LIVE-Moderator Ben soll das Kastenbrot eine Talkshow bestreiten.

"Hallo liebe Zuschauer, herzlich willkommen zu Bernd and Friends, wo unser sympathisches, immer gut gelauntes Kastenbrot auf seine besten Freunde aus dem Showbiz trifft! Freut euch auf Spaß, Spiel und ganz viel Comedyyyy!" heißt es in Sketchen mit Bernd das Brot. Ein äußerst resoluter Roboterarm befördert darin Bernd und seine prominenten Gäste in immer neue Situationen und stellt sie vor immer neue Herausforderungen.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
KI.KA – Programminformationen
39. Woche – 22.09. bis 28.09.2018
Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Marketing & Kommunikation
Gothaer Straße 36, 99094 Erfurt
Telefon: 0361/218-1881, Fax: 0361/218-1831
Internet: www.kika-presse.de, www.kika.de

KIKA-Empfang über:
analog: Astra 1E – 10714 MHz – H-Pol.
digital: Astra 1H – 119535 MHz – H-Pol.


veröffentlicht im Schattenblick zum 14. September 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang