Schattenblick → INFOPOOL → DIE BRILLE → VERANSTALTUNGEN


TREFF/1323: Berlin, Haus für Poesie online auf dem #kanalfuerpoesie jeden Montag bis Juni 2020


Haus für Poesie, Programmvorschau für Mai 2020

Das Haus für Poesie zieht um auf den #kanalfuerpoesie


Mit einem professionell produzierten Online-Programm führt das Haus für Poesie sein Hausprogramm online fort. Auf dem neuen #kanalfuerpoesie wird jeden Montag um 19.30 Uhr ein Video- oder Audioprogramm, das ursprünglich geplante Programmpunkte aus dem April-, Mai- und Juniprogramm aufnimmt, auf Sendung gehen. Es wird die Poesiegemeinde begleiten bis zum poesiefestival berlin (5.-11. Juni), das erstmals in seiner 20-jährigen Geschichte als reines Online-Festival stattfinden wird.

"Wir haben uns entschieden, kein Archivmaterial aufzubereiten, sondern weiter zu produzieren. Das Feedback der beteiligten Dichterinnen und Dichter war durchweg positiv", sagt der Leiter des Hauses, Dr. Thomas Wohlfahrt.

Das Online-Programm #kanalfuerpoesie wird jeweils als Streaming auf der Website des Hauses, auf YouTube und auf Facebook ausgestrahlt. Nach Sendestart sind die Inhalte in der Mediathek abrufbar. Das Haus für Poesie arbeitet ohne Paywall. Mit einer Spende an den Trägerverein Literaturbrücke Berlin e.V. kann das Online-Programm und die Arbeit des gemeinnützigen Hauses für Poesie unterstützt werden.

*

Quelle:
Haus für Poesie, Programmvorschau für Mai 2020
Knaackstr. 97 (Kulturbrauerei), D-10435 Berlin
Tel: +49. 30. 48 52 45 - 0
Fax: +49. 30. 48 52 45 - 30
E-Mail: presse@haus-fuer-poesie.org
Internet: www.haus-fuer-poesie.org


veröffentlicht im Schattenblick zum 1. Mai 2020

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang